Erlebnisbericht Tunnelspiel

      Isegrim_w_devot schrieb:

      Umgekehrt geht sowas übrigens auch.
      Heimlich ein Eukalyptus- oder Eisbonbon in den Mund schieben, bevor man seinen Herrn verwöhnt :evil:
      Ja, das geht auch wunderbar.

      Mit Tic Tac im Mund hat es auch den tollen Kühleffekt für den Dom.

      Allerdings muss ich auch hier daraufhin weisen, dass ich als Asthmatiker keine Eukalyptus-Eisbonbons im Mund haben kann.
      ..˜“ª¤¸.•’´¯)..Trouvez les choses dont vous avez besoin..
      ¸.•’´¯).. et laissez aller tous les autres..
      ..Séparée de tout, je me sens liée..avec toi…


      Für andere ist es eine dunkle Seite, für mich mein Garten Eden.

      Wenn etwas von innen kommt,es ein Teil von dir ist,dann hast du keine andere Wahl,
      als es zu leben, es auszudrücken...

      newbarbie schrieb:

      Isegrim_w_devot schrieb:

      Heimlich ein Eukalyptus- oder Eisbonbon in den Mund schieben, bevor man seinen Herrn verwöhnt
      ich nenn das immer die Fisherman`s Nummer :engel:
      wer es sich traut...Teebaumöl hat auch eine gute Wirkung :sofa:


      Vielen Dank für den tollen Bericht :blumen:

      Teebaumöl ist eine geile Sache, aber selbst das kann ich leider nicht anwenden, da es doch sehr stark in die Schleimhäute einzieht und ich am nächsten Tag tatsächlich Probleme mit der Atmung habe. :(

      Außerdem reagiere auf vieles allergisch was auf der Haut aufgebracht wird.
      Man muss halt als Allergiker auf einige Komponenten achten, welche sich in dem Behältnis befinden.
      ..˜“ª¤¸.•’´¯)..Trouvez les choses dont vous avez besoin..
      ¸.•’´¯).. et laissez aller tous les autres..
      ..Séparée de tout, je me sens liée..avec toi…


      Für andere ist es eine dunkle Seite, für mich mein Garten Eden.

      Wenn etwas von innen kommt,es ein Teil von dir ist,dann hast du keine andere Wahl,
      als es zu leben, es auszudrücken...

      Julla schrieb:

      Auf die Gefahr hin mich unbeliebt zu machen:
      In den Treaclemoon Produkten sind Tenside drin, die können die gesamte Scheidenflora zerstören und gehören nicht auf Schleimhäute. Und Teebaumöl kann allergische Reaktionen hervorrufen und unverdünnt zu schweren Schäden der Haut führen. Da wäre ich mehr als vorsichtig denn damit ist nicht zu spaßen.

      Damit es nicht zu OT wird: Schöner Erfahrungsbericht. ^^
      Du hast dich in keinster Weise unbeliebt gemacht, das sind alles wichtige Faktoren die auch zu berücksichtigen sind, egal mit welchen Mittel gespielt wird.Teebaumöl ist auch extrem stark.
      ..˜“ª¤¸.•’´¯)..Trouvez les choses dont vous avez besoin..
      ¸.•’´¯).. et laissez aller tous les autres..
      ..Séparée de tout, je me sens liée..avec toi…


      Für andere ist es eine dunkle Seite, für mich mein Garten Eden.

      Wenn etwas von innen kommt,es ein Teil von dir ist,dann hast du keine andere Wahl,
      als es zu leben, es auszudrücken...

      greta85 schrieb:

      @Tocken1978

      Was mir auch noch durch den Kopf geschossen ist, wenn jemand so hoch allergisch ist und es, wenn man sich bspw. bei der Berechnung vertut, lebensgefährlich wird. Warum muss Sie es dann allein durchführen. Hab ich das vielleicht falsch verstanden? Oder ging es dabei um einen besonderen kick?
      Ich möchte dir gerne darauf antworten:

      bei Tic Tac war ich mir ganz sicher das ich das ohne jegliche Probleme anwenden konnte, da vergleichsweise sehr harmlos gegenüber Menthol o Ä. und ich die Dragees ohne weiteres auch lutschen kann.

      Anders ist es bei Menthol - Eukalyptusbonbons und alle anderen die eine hohe Konzentration davon haben, diese kann ich nicht lutschen, da ich dadurch Atemprobleme bekomme.
      In flüssiger Substanz würde ich das für ein Tunnelspiel mit Einreibung in den unteren Genitalien niemals alleine durchführen.
      ..˜“ª¤¸.•’´¯)..Trouvez les choses dont vous avez besoin..
      ¸.•’´¯).. et laissez aller tous les autres..
      ..Séparée de tout, je me sens liée..avec toi…


      Für andere ist es eine dunkle Seite, für mich mein Garten Eden.

      Wenn etwas von innen kommt,es ein Teil von dir ist,dann hast du keine andere Wahl,
      als es zu leben, es auszudrücken...

      Talon schrieb:

      erstmal mein Kompliment zu der Aufwändigen Vorbereitung dieses Tunnelspiels.

      Jetzt habe ich einiges gelernt, kann mir jemand erklären was passiert wenn diese Mischung in eine Wunde kommt?

      MfG Talon
      Es brennt anständig und ist kein Vergleich zum Wunddesinfektionsspray.
      Als Maso kann ich das ab :D
      ..˜“ª¤¸.•’´¯)..Trouvez les choses dont vous avez besoin..
      ¸.•’´¯).. et laissez aller tous les autres..
      ..Séparée de tout, je me sens liée..avec toi…


      Für andere ist es eine dunkle Seite, für mich mein Garten Eden.

      Wenn etwas von innen kommt,es ein Teil von dir ist,dann hast du keine andere Wahl,
      als es zu leben, es auszudrücken...

      greta85 schrieb:

      @Tocken1978

      Ich hätte gar nicht gedacht, dass es da eine Formel geben könnte. So unterschiedlich wie Menschen auf Allergene reagieren... Das würde mich wirklich interessieren, also wie man das macht, nicht zwingend die genaue Formel aber die Bestandteile.

      Was mir auch noch durch den Kopf geschossen ist, wenn jemand so hoch allergisch ist und es, wenn man sich bspw. bei der Berechnung vertut, lebensgefährlich wird. Warum muss Sie es dann allein durchführen. Hab ich das vielleicht falsch verstanden? Oder ging es dabei um einen besonderen kick?
      @greta85

      Es gibt scheinbar Berechnungsformeln die je nach Anwendungsart eines Wirkstoffes es zulassen zu errechnen wieviel von dem Wirkstoff
      letztlich in der Blutbahn befinden wird. Und zwar indem auch vorher die Anwendungspraktik bekannt ist.
      Ich selbst habe dies aber nicht errechnet sondern errechnen lassen ;) .
      Die Bestandteile eines Tic Tac stehen zum Beispiel auf der Zutatenliste. Was da nicht steht ist wieviel Gramm letztlich davon enthalten sind
      im Produkt in der Relation zum Gesamtgewicht. Lediglich die Tatsache das dies fast als letzte Aufführung dort dran steht, das Pfefferminzöl,
      lässt sich für jemand wie mich daraus folgern das die Menge gering sein muss.
      Was ich Dir aber sagen kann ist das die zwei Freundinnen aus einer Klinik die ich kenne sich mitunter darum gekümmert haben zu ermitteln
      wieviel davon enthalten ist, das Berechnungen aufgrund der Art der Anwendung erfolgten und weitere Daten wie Größe, Gewicht,
      u.s.w. bei mir abgefragt wurden was die betreffende Person anbelangt bei der dies angewandt wird.
      Das mir Mitgeteilt wurde in welchen Zeitfenster die Lokale Wirkung zu erwarten ist, und ein Zeitfenster genannt wurde in dem
      die Stoffe im Blutkreislauf noch nicht abgebaut sind.
      letzteres stellt die Überwachungszeit dar. Hier könnte wider erwarten immernoch etwas passieren.
      Diese wurde meinerseits da ich nicht anwesend sein konnte, was mir aber lieber gewesen wäre, daher per Zustandsabfrage an Sub
      gewährleistet. Wäre keine Meldung erfolgt wäre ein Anruf beim Notarzt die folge gewesen.
      Dies stellte eine zusätzliche Absicherung dar. Laut der Aussagen mir gegenüber wären laut den Berechnungen die Mengen
      die letztlich im Blutkreislauf landen zu gering als das hiervon eine Lebensbedrohliche Lage ausgehen könnte.
      Dies zeigte sich dann ja auch glücklicherweise so, da Sub weder während der Durchführung noch danach mit Atemproblemen zu tun hatte.
      Genauso stimmte das Zeitfenster der Lokalen Wirkung da Sub mir Mitteilte wann die Wirkung anfing nachzulassen.
      Daraus schlussfolgere ich das die Damen da wohl korrekt gerechnet haben.

      Kurz für Dich zusammengefasst:
      Diese Berechnung haben zwei medizinische Fachkräfte durchgeführt, nicht ich.
      Bei einer Fachkraft gehe ich davon aus das diese Ihren Job beherrscht. So wie ich meinen Job beherrschen
      muss und mir selbst auch keine Rechenfehler leisten kann.
      Zu deiner dritten Frage:
      Nein dies stellt keinen Kick unsererseits oder meinerseits dar. Ich persönlich bin eher ein Freund von realem Spiel das
      auch das physische da sein einschließt. Das heißt aber dennoch nicht das es auch Gründe geben kann
      die dies nicht ermöglichen auf die man keinen Einfluss hat und so ggf. einen Kompromiss eingehen muss sofern man es durchführen möchte.
      Und bevor die Frage da aufkommt, Ja Sub wusste das ich dabei nicht Anwesend sein kann.
      Denn Sicherheitsrelevante Faktoren werden bei uns immer besprochen.
      Ich hörte Sie sagen, die Macht ist mit dir !
      @Tocken1978

      Danke für deine ausführliche Antwort. Gefragt habe ich vor allem deshalb, weil ich selbst Asthmatikerin bin und mir im Gespräch mit meinem Arzt immer wieder erklärt wurde, dass es da keine Möglichkeit gibt vorherzusagen wie genau jemand auf welche Menge reagiert. Es sollte deshalb keine negative Kritik sein, nur Interesse.
      Leben heißt nicht zu warten bis der Sturm vorüber ist, sondern lernen im Regen zu tanzen.

      greta85 schrieb:

      @Tocken1978

      Danke für deine ausführliche Antwort. Gefragt habe ich vor allem deshalb, weil ich selbst Asthmatikerin bin und mir im Gespräch mit meinem Arzt immer wieder erklärt wurde, dass es da keine Möglichkeit gibt vorherzusagen wie genau jemand auf welche Menge reagiert. Es sollte deshalb keine negative Kritik sein, nur Interesse.

      Da hat dein Arzt auch recht.
      Selbst wenn es Berechnungen gibt, ist diese für Asthmatiker mit Vorsicht zu genießen.

      Wie dein Arzt schon sagte, kann man es nicht vorhersagen und jedes Asthma ist je Person verschieden und wird daher in mehreren Arten/Formen unterschieden. Zusätzlich hängt es davon ab ob man medikamentös relativ gut eingestellt ist.
      Aber auch da weiß man nie im Voraus wie es sich entwickelt.

      Aus Erfahrung weiß ich worauf ich achten muss und wie ich auf bestimmte Sachen reagiere, trotzdem kalkuliere ich immer das Risiko mit ein.

      Bei dem aufgelösten Tic Tac war ich mir sicher, das es nur minimale Auswirkungen auf die Atemwege hat, sonst hätte ich es nicht ausprobiert. Es war eine schöne Erfahrung ohne großer Nebenwirkung und hat mir gezeigt, das ich nicht auf alles verzichten muss.
      Meine Asthmawerte sind durch das Cortison gut eingestellt, allerdings macht mir die Zusatzkomponente allergisches Asthma die letzten Jahre sehr zu schaffen. Dadurch kann ich mit einigen Sachen nicht experimentieren bzw. für mein Bdsm einsetzen, da die Essenzen zu stark sind. Das allergische Asthma hat mittlerweile auch meine Lebensqualität stark eingeschränkt.
      ..˜“ª¤¸.•’´¯)..Trouvez les choses dont vous avez besoin..
      ¸.•’´¯).. et laissez aller tous les autres..
      ..Séparée de tout, je me sens liée..avec toi…


      Für andere ist es eine dunkle Seite, für mich mein Garten Eden.

      Wenn etwas von innen kommt,es ein Teil von dir ist,dann hast du keine andere Wahl,
      als es zu leben, es auszudrücken...

      greta85 schrieb:

      Danke für deine ausführliche Antwort. Gefragt habe ich vor allem deshalb, weil ich selbst Asthmatikerin bin und mir im Gespräch mit meinem Arzt immer wieder erklärt wurde, dass es da keine Möglichkeit gibt vorherzusagen wie genau jemand auf welche Menge reagiert. Es sollte deshalb keine negative Kritik sein, nur Interesse.
      Das kann Tatsächlich unterschiedlich ausfallen. Daher ist es immer Ratsam da vorher einen Facharzt zu Kontaktieren.
      Wie eine Person da reagiert hängt von vielen Kriterien ab wie Dir Evey selbst auch schon schrieb.
      In diesem Falle ist es allerdings so das die Hauptwirkung weit weg von den kritischen Körperteilen erfolgte.
      Somit nur die Sachlage dessen eine Rolle spielte, die es Tatsächlich zu den Kritischen stellen schaffen wird, über das Blut.
      Das setzt natürlich auch voraus das man sich auch daran hällt etwas genau so zu machen wie es vorher
      festgelegt wurde :P .

      Sofern Dir das auch vorschwebt kann ich Dir nur Raten dich mit deinem Arzt diesbezüglich auseinander zusetzen.
      Ich kann Dir natürlich ein paar Tipps geben das dieser die Sachlage nicht missversteht.
      Wirkstoffmenge = Die Menge des eingesetzten Wirkstoffes.
      Blutbahn = Wirkstoffmenge die sich nach der Anwendung in der Blutbahn befindet und damit über den Körper verteilt. <-- Setzt aber vorraus das vorher das Anwendungsgebiet auch definiert ist.
      Anwendungsgebiet kann jede x beliebe Stelle des Körpers sein, jedoch je nach dem wo eingesetzt und mit was gelangen unterschiedlich Mengen in die Blutbahn.
      Die Ärztlichen Daten sollte dein Arzt ja letztlich haben die er dazu noch benötigt.
      Dann sollte sofern er die Muse hat Dir auch sagen können ob sich das für Dich realisieren lässt oder nicht, bzw. wenn unter welchen Voraussetzungen.
      Ich hörte Sie sagen, die Macht ist mit dir !
      @Master Bruce...mir ging es darum ,dass gerade das ^Tunnelspiele^ nicht zu unterschätzen sind ..denn ein erlösender Feuerlöscher steht nicht zur Verfügung!!!

      Da muss ..FRAU dann eben durch...und die Konsequenzen sind im Vorfeld zu bedenken,das ist ja aus dem Eingangsthread gut zu erlesen,denn die Arbeit für den ,der auffängt kann schnell unberechenbare Formen annehmen,wenn man nicht ein gewisses Risiko bedacht oder minimiert hat.

      LG
      Die Eule

      Belasco schrieb:

      Ich frag jetzt mal neugierig - wir reden hier schon von der ganzen Packung Tic Tacs, oder?
      Hatte ich im Bericht angegeben:

      Tunnelspiel mit Pfefferminze


      Man braucht dazu eine Packung Tic Tac fresh mint (Pfefferminz Dragees 49 g)
      ;)
      ..˜“ª¤¸.•’´¯)..Trouvez les choses dont vous avez besoin..
      ¸.•’´¯).. et laissez aller tous les autres..
      ..Séparée de tout, je me sens liée..avec toi…


      Für andere ist es eine dunkle Seite, für mich mein Garten Eden.

      Wenn etwas von innen kommt,es ein Teil von dir ist,dann hast du keine andere Wahl,
      als es zu leben, es auszudrücken...
      Liebe @Evey vielen Dank für den tollen Bericht .
      Da du Tick Tack nehmen müsstest wegen deines Asthmas , frage ich mich gerade ob das ganze auch mit Minzöl funktioniert für den geeigneten Anwender . Und ob man da dann auch mehrfach nachstreichen sollte wie bei der Bonbonlösung ?
      Hat irgendjemand damit Erfahrung ?
      Wir leben alle unter dem selben Himmel , aber nicht mit dem gleichen Horizont
      @myownspirit...da hast Du sicher recht...aber ich setz da mal ein ABER hin,denn nicht jede Frau handelt sich gleich einen Pilz ein ,wenn....

      Alles sehr individuell....by the way:

      Mit Nesseln bräuchtest DU dann grundsätzlich erst gar nicht im Lustbezirk anfangen zu reizen,
      da können die Reaktion auch von...^Püstelchen und leichtes Brennen,Anschwellen^ bis hin zu ^Verbrennungen ^reichen...

      Also ...sicher sollte man(n) alles mit Mass,Vernunft und Sachverstand^ handeln^..

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Noctua ()

      myownspirit schrieb:

      Ich möchte hier gerne noch folgendes einwerfen: vergesst bitte nicht, dass Bonbons etc. mitunter Zucker enthalten.

      Ihr solltet aber vermeiden, dass Zucker in die Scheide gelangt. Der verändert nämlich den ph Wert der Vagina und fördert unter anderem Pilzwachstum, was dann einen Scheidenpilz begünstigen kann.
      Guter Einwand, aber da es hier vorallem um den Wirkstoff Menthol geht, welcher in den Bonbons/Tic Tacs steckt, und dieser fungitoxisch wirkt (=Pilze abtötend), dürfte hier kaum Gefahr bestehen. Das heißt, es spielt keine Rolle ob der Zucker Pilze begünstig solange Menthol in ausreichender Dosis beigemengt ist. Die Frage ist nur, wie hoch die Dosis sein soll. Aber wenn wir uns in Erinnerung rufen, dass, wie im Erlebnisbericht geschildert, starke körperliche Reaktionen hervorgerufen werden konnten, dürfte die Dosis stark genug sein.

      Chloe schrieb:

      Da du Tick Tack nehmen müsstest wegen deines Asthmas , frage ich mich gerade ob das ganze auch mit Minzöl funktioniert für den geeigneten Anwender . Und ob man da dann auch mehrfach nachstreichen sollte wie bei der Bonbonlösung ?
      Hat irgendjemand damit Erfahrung ?
      Geht auch mit Minzöl. Dir Wirkung ist nur deutlich kräftiger. ;) Auch reines Minzpulver von der Apotheke geht. Bedenke dabei nur das der Wirkstoff deutlich konzentrieter bei Öl ist.
      Ich persönlich mag Minze aufgrund der zuerst aufkommenden Kühlwirkung. :love:


      myownspirit schrieb:

      Ich möchte hier gerne noch folgendes einwerfen: vergesst bitte nicht, dass Bonbons etc. mitunter Zucker enthalten.

      Ihr solltet aber vermeiden, dass Zucker in die Scheide gelangt. Der verändert nämlich den ph Wert der Vagina und fördert unter anderem Pilzwachstum, was dann einen Scheidenpilz begünstigen kann.
      Richtig der PH-Wert steigt an. Da Zucker in Milchsäure umgewandelt wird. Bei 49 Gramm ist allerdings der Tagesbedarf des Menschen gedeckt. Mehr sorgen würde ich mir machen wenn der Zuckeranteil zu hoch wäre. Zuckerschock zum Beispiel. Oder das Kristaliner Zucker scharfe Kanten aufweist die die dünne Scheidenwand von gerademal 3 Millimetern verletzen kann. Weiß ich auch erst seitdem ich das vorbereitet habe das die 3mm Dick ist. Sagte ja aber eingangs das war sehr Lehrreich. Minze ist antiseptisch und daher sofern das Verhältnis stimmt haben da Pilzbakterien keine Chance.
      Ich hörte Sie sagen, die Macht ist mit dir !