Hygiene"problem"

      Hygiene"problem"

      Hallo ihr,

      ich habe ein Problem, das mir auch etwas peinlich ist, ich aber nicht weiß, wie ich es lösen soll.

      Meine Partnerin und ich sind im Grunde schon hygienische Leute, duschen mind. einmal täglich, an heißen Tagen auch mal mehr.
      ABER meine Partnerin vergisst oder hält es nicht für nötig sich unmittelbar VOR jeder Session die Hände zu waschen, so hatte ich schon des öfteren "Muschischnupfen" (wenn ihr versteht, was ich meine ;) ) und es dauert auch des öfteren länger als ne Woche an.

      Letztes Mal auch wieder, zwischendrin gab es auch noch Chips für sie. Um das Problem zu beheben dachte ich, jetzt sei der Richtige Moment es anzusprechen.
      Ich fragte sie also, ob sie nicht ihre Hände waschen wolle, bevor wir weiter machen würden. Sie hat es als Angriff aufgenommen und erwiderte nur, dass sie sich an dem Tag schon mehrfach die Hände gewaschen habe.

      Leider ist sie wenig Kritikfähig, um nicht zu sagen gar nicht.
      Ich weiß nun nicht, wie ich dieses Thema wieder aufgreifen soll, ohne dass sie sich wieder angegriffen fühlt.
      Habt ihr eine Idee?
      Ich liebe Sie ja und möchte mein Leben mit ihr verbringen, allerdings habe ich auch keine Lust irgendwann mal eine ernstere Entzündung zu erleiden.

      Über Ideen würde ich mich sehr freuen.
      Hallo @Sweetsexydevil,

      ich würde es nochmal in einem ruhigeren Moment ansprechen - nicht während einer Session. Mach deiner Freundin die Folgen deutlich und welche Risiken bestehen - und sag ihr klar, dass du das nicht mehr in Kauf nehmen möchtest. Sie wird von deinem 'Schnupfen' ja sicher auch etwas mitbekommen haben - und das kann sie eigentlich ja auch nicht wollen...

      Wie gesagt, würde ich das Gespräch auf jeden Fall außerhalb eurer Sessions suchen. In ruhigem Ton, nicht vorwurfsvoll, sodass sie deine Sorge ernst nimmt.

      Viel Erfolg dafür!

      Sweetsexydevil schrieb:

      Leider ist sie wenig Kritikfähig, um nicht zu sagen gar nicht.
      ;( Ach Du Scheibenkleister

      Das ist echt mal ein Riesenproblem, wenn jemand den Tatsachen einfach nicht ins Auge sieht.

      :gruebel: Gibts vielleicht irgendwie die Möglichkeit, es ins Spiel einfliessen zu lassen, zum Beispiel vorher gemeinsam duschen zu gehen?
      Seitdem ich perfekt bin, hält sich meine Arroganz in Grenzen!
      versuche es doch doch mal mit Ich Botschaften
      rede üer dich, dass du eben eher empfindlich bist im Intimbereich

      über deine Ängste vor einer ernsthhaften Infektion usw auch wie es sich anfühlt für dich, wenn da unten nicht alles im Gleichgewicht ist

      dass du dir wünschst , dass sie da mehr Führsorge walten lässt, auf dich schaut auf deine sicherheit

      es gibt eben einfach Menschen, Frauen die da eher anfällig sind, zu denen scheinst du zu gehören,das du dir mehr verantwotung wünscht , dass sie da auch auf dich schaut
      damit wertest du nicht ihre sauberkeit, kritisierst sie nicht , sagst ihr nicht du bistt nicht hygienisch genug , sondern eher ich brauche mehr Hygiene als vileicht andere

      du bist okay, aber bitte schaue auch auf mich, schau auch darauf das es für mich okay ist
      Das Gespräch suchen ist hier absolut wichtig.

      Wenn Kritikfähigkeit ausbleibt, trotz aller Argumente (und gerade tatsächliche gesundheitliche Folgen aus dem Handeln sind nun mal schwerwiegende Argumente), bleibt nur das ziehen von Konsequenzen.

      Und wenn es tatsächlich auf eine Tabuliste wandern muss, denn Selbstschutz steht in meinen Augen immer über einem Machtgefälle.
      Bekennender Schwarzteefetischist. Wehe dem, der meinen Tee kalt werden lässt...
      hej @Sweetsexydevil!

      Zunächst einmal finde ich, dass dir das gar nicht peinlich zu sein braucht. Denn es gibt ja sehr viele Frauen, bei denen es durch die gemeinsamen "Intimitäten" zu diesen Problemen kommt.

      Ich frage mich aber: bekommt deine Partnerin von den Konsequenzen, sprich von deinen Beschwerden denn gar nichts mit??? Ich mein, weiß sie nichts davon? Denn genau so würde ich versuchen, das Problem zu lösen.
      Wenn sie bisher nichts davon weiß, würde ich es mal deutlicher machen und erwähnen! Ist ja schließlich auch nicht angenehm sowas, oder? Und wenn sie ein wenig empathisch ist, wird sie sich ja wohl dafür interessieren, wie es dir geht und dass es dir besser geht, oder? (Wenn nicht würde ich mir übrigens nochmal sehr stark diese Beziehung durch den Kopf gehen lassen!)

      Falls es sie interessiert und sie sich um dein Wohlergehen sorgt oder kümmert, so kannst du ihr ja ganz normal und ruhig mitteilen, warum es zu diesem Beschwerden kommt... und in dem Zusammenhang das ganze erklären. Du musst ja nicht sagen, weil DU dir nicht die Häne wäschst usw... sondern ich würde das vielmehr von mir aus formulieren. So nach dem Motto, ja ich bin da halt sehr empfindlich und anfällig und dann kann da schnell was passieren, z.B. wenn man einfach nur ein paar Chips nebenbei ist, OBWOHL man ja saubere Hände hat.

      Ich hoffe, es ist einigermaßen verständlich, was ich sagen wollte. Und solltest du deine Beschwerden für dich behalten und sie im Unwissen lassen, dann, na ja... wäre hier wie gesagt der erste Schritt, sie daran Teil haben zu lassen. Denn in einer Beziehung sollte man ja nicht nur die schönen Dinge besprechen dürfen, oder? ;)

      Alles Gute dir! Schreib doch ruhig mal, wie du vorgegangen bist, wenn du dich für einen Weg entschieden hast.
      Eigentlich bin ich wie ein offenes Buch.
      Es hat nur noch nie jemand {richtig} gelesen.

      BottomBonnie schrieb:

      Falls es sie interessiert und sie sich um dein Wohlergehen sorgt oder kümmert, so kannst du ihr ja ganz normal und ruhig mitteilen, warum es zu diesem Beschwerden kommt... und in dem Zusammenhang das ganze erklären. Du musst ja nicht sagen, weil DU dir nicht die Häne wäschst usw... sondern ich würde das vielmehr von mir aus formulieren. So nach dem Motto, ja ich bin da halt sehr empfindlich und anfällig und dann kann da schnell was passieren, z.B. wenn man einfach nur ein paar Chips nebenbei ist, OBWOHL man ja saubere Hände hat.
      das meine ich mit Ich Botschaft
      man ist nicht schmutizg wenn man chips isst
      aber chipsreste vertrragen sich nicht mit deinen schleimhäuten
      ich würde da mal in einem Gespräch den deutlichen Unterschied zwischen....."dreckig",.....also verschmutzt ..optisch sichtbar

      und

      Hygiene....also keine Keime/Bakterien.....(Reste von Chips)....die ja nicht schmutzig sind.......deutlich machen.

      Und da Du offensichtlich sonst gesundheitliche Probleme bekommst würdest Du Dir natürlich wünschen,,,das......
      An den Kreuzungen des Lebens stehen leider keine Wegweiser.
      Danke euch allen für eure Ideen.

      @Zofe ja, so in etwa stelle ich mir das auch vor, nur müsste ich erstmal den Mut dazu aufbringen und mir Formulierungen suchen, die sie nicht in Frage stellen.

      @Annimax mit einer gemeinsamen Dusche beginnt unser Spiel sogar häufig, würde im o.g. Beispiel aber auch nicht helfen.
      Immer ein Desinfektionsmittel bereit stehen zu haben finde ich gut, nur muss ich sie ja trotzdem erstmal so weit haben dieses auch zu benutzen.

      @bastet ich denke, das wäre eine gute Möglichkeit.

      @Patrator wir haben gar keine Tabuliste :whistling: war bisher auch noch nicht nötig.

      @BottomBonnie sie weiß tatsächlich noch nichts von meinen Beschwerden X/ vielleicht sollte ein Gespräch so anfangen, dass ich ihr erstmal davon berichte.
      Ich berichte euch gerne von dem Gespräch. Aber geduldet euch etwas, wir haben zur Zeit viel um die Ohren, zu planen, besprechen. Manchmal bin ich froh, wenn wir einfach nur mal still zusammen sind.

      @newbarbie danke für den Rat, mal sehen ob und wie ich es in ein Gespräch einbauen kann.
      Ich muss ehrlich sagen ich versteh den Tanz um den heißen Brei gerade nicht.

      Sag ihr das du schon mehrfach Infektionen hattest, das Chips Gewürze sicherlich nicht ans Genital gehören und das es wenig schön ist jedes mal ne Woche Hudelei zu haben, nur weil sie sich nicht die Patscher wäscht.

      Da darf man auch mal ärgerlich sein, denn schließlich bist du ein Mensch, der seinen Körprr hingibt. Dann kann sich Madame doch bitte sehr die Flossen waschen und dich gesund erhalten.
      Wenn sie Partout keine Hände waschen will soll sie halt Handschuhe anziehen.
      Das hat auch nix mit Überempfindlich zu tun.
      Also würde ich es auch nicht auf dich nehmen wollen, sondern die Tatsachen benennen und fertig ist.

      Lass Krachen Liebes ;)

      ( und ja, ich bin manchmal auch zu sorglos was die Sauberkeit angeht, aber die blutige Blasenentzündung meines Jungen war mir auch eine Lehre )
      Nie gezählte Tage liegen hinter dir,
      in denen der Moment, so oft,
      so wichtig für dich war.
      Es ist doch dein Traum,
      mit dem du diesen Weg gegangen bist,
      deine Gefühle, die dich haben glauben lassen
      und deine Sehnsucht, die dich noch immer
      nicht zu Ruhe kommen lässt.
      Es ist noch immer dein Weg,
      der zu dir gehört.
      Fang dir deine Träume - Staubkind.
      sorry @Sweetsexydevil, ich muss jetzt nochmal nachfragen, weil ich wirklich baff bin, dass deine Partnerin gar nichts von deinen Beschwerden weiß...

      Seid ihr denn schon lange zusammen?

      Sagt ihr euch auch nicht, wenn jemand von euch Kopf- oder Bauchschmerzen hat?

      Oder ist das nur einseitig, also, von deiner Seite aus, dass du diese Dinge für dich behälst? Glaubst du, es wäre schlimm, wenn du ihr von deinen Beschwerden erzählst? Warum hast du das bisher denn immer für die behalten mit dem "Muschischnupfen"?

      Du musst (mir) diese Fragen hier nicht beantworten, sondern beantworte sie dir vielleicht selbst einfach mal...

      Du sagst, du liebst sie so sehr.. aber ist es nicht genauso wichtig, dieser Person auch etwas "anzu"vertrauen?

      Ich denke halt, man sollte nicht nur fähig sein, andere Menschen zu lieben, sondern v.a. auch sich selbst. Irgendwie hört sich das für mich aber nicht so an. Tut mir wirklich leid, denn ich will dir nicht zu nahe treten. Aber egal ob Sub oder Dom oder einfach nur DU... du solltest dir schon so viel wert sein, (vor allem!!!) in einer Liebesbeziehung über (körperliche) Beschwerden reden zu können/DÜRFEN!
      Eigentlich bin ich wie ein offenes Buch.
      Es hat nur noch nie jemand {richtig} gelesen.
      @M.J. Craw-Corteaz wie soll ich sagen, ich möchte meine Wortwahl doch überdenken, da sie sich wie gesagt schnell in Frage gestellt fühlt und ich mich nicht unnötig streiten mag. Sie reagiert dann auch schnell mit Ablehnung und Rückzug.
      Vielleicht hilft die Erklärung, dass sie Borderliner impulsiver Typ ist und ich hochfunktional, also Emotionen eher vor anderen "verstecke".

      @BottomBonnie wie gesagt ist mir der Schnupfen peinlich und ich habe Angst, dass sie mir dann Geschlechtsverkehr mit einem Mann unterstellt oder so. :S
      @Sweetsexydevil, das hört sich für mich nicht nach einer wirklich vertrauensvollen Beziehung an.
      Ich finde schon auch, dass du unbedingt mit ihr sprechen musst. Ständig wiederkehrende Entzündungen im intimbereich sind nicht zu unterschätzen. Bei aller Angst: es geht um deine Gesundheit, und die sollte dir schon wichtiger sein als die Sorge, dass deine Partnerin etwas in den falschen Hals bekommt.
      Ich wünsche dir, dass du das Problem sehr schnell in den Griff bekommst, weil ich mir auch nicht vorstellen kann. dass du unter diesen Umständen völlig unbelastet in eine Session gehen kannst.
      Alles Reden ist sinnlos, wenn das Vertrauen fehlt. Franz Kafka
      Genau deswegen sind die puren Tatsachen ja auch recht hilfreich.
      " Liebling, ich habe immer wieder Infektionen im Intimbereich durch eingeschleppt Bakterien und sonstige Fremdstoffe. Bitte lass uns zukünftig etwas mehr darauf achten was so alles da hin gelangt. Danke" .

      Zur Bekräftigung gehe mit gutem Beispiel voran, stell dir ne Intimlotion ( kann übrigens auch gut nach dem Akt helfen vorzubeugen ) und nen sensitiv Hygiene Spüler auf die Waschmaschine.

      Und so leid es mir tut und so schwer es für dich ist- Infektionen sind keine Freude, im schlimmsten Fall führen sie zu Unfruchtbarkeit und massiven Schmerzen. Davon hat ja am Ende keiner was von euch.
      Auch Borderliner können sich den Fakten nicht verschließen und wenn alleine diese Bitte so einen mega Wirbel macht dann wirst du es wohl aushalten müssen das sie sich eine Weile schmollend zurück zieht. Liest sich natürlich jetzt herzlos und so weiter, aber glaube mir so ist es nicht gemeint.
      Aber manche Dinge müssen einfach möglich sein in einer Beziehung ohne das Die Welt untergeht.
      Oder du leidest weiter und stellst nie wieder eine Anforderung. ( wenn das schon eine Drama ist, was wird es dann wenn das Anliegen größer ist ?) Aber das kann ja nun nicht die Lösung sein.
      Nie gezählte Tage liegen hinter dir,
      in denen der Moment, so oft,
      so wichtig für dich war.
      Es ist doch dein Traum,
      mit dem du diesen Weg gegangen bist,
      deine Gefühle, die dich haben glauben lassen
      und deine Sehnsucht, die dich noch immer
      nicht zu Ruhe kommen lässt.
      Es ist noch immer dein Weg,
      der zu dir gehört.
      Fang dir deine Träume - Staubkind.