Wartenbergrad: Wo ist es bei Euch am intensivsten?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Wartenbergrad: Wo ist es bei Euch am intensivsten?

      Mein Herr mag ab und an das Wartenbergrad sehr gern einsetzen, :love: .
      Und ich habe gemerkt, daß manche Stellen bei mir damit fast keine Reaktion auslösen, an anderen Stellen ist es dagegen fast garnicht aushaltbar.

      Bei mir sind es zB die Beine (ist das normal? ?( ) , insbesondere die Innenseiten der Oberschenkel, die Füsse (da insbesondere die Oberseite der Zehen) und rund ums Knie. Die Fußsohlen sind auch besonders fies.
      Genau da liebe ich es aber auch. :D :rot:
      Woanders ist es eher wie eine Massage, :gruebel: .


      Wie ist das bei Euch?
      Wo spürt Ihr es am Intensivsten? Wo könnt ihr es fast nicht ertragen?
      "Wir streben mehr danach, Schmerz zu vermeiden als Freude zu gewinnen" Sigmund Freud
      Ich merke es eigentlich nirgendwo so richtig.
      Beziehungsweise merke es, aber es löst gar nichts aus.

      Nur wenn mein Dom mich vorher mit anderen Werkzeugen, wie der Gerte bearbeitet.
      Dann fühlt es sich überall schmerzhaft schön an und ist teilweise auch kaum aushaltbar.
      Da auch, wie bei dir, ganz besonders die Beine und der Po.


      Als er das erste Mal nach einem Spanking zum Wartenbergrad gegriffen hat während ich eine Augenbinden trug, dachte ich im ersten Moment ganz erschrocken, dass er jetzt eine Nadel in meine Haut gestochen hat. Ich konnte den Schmerz erst überhaupt nicht zuordnen.
      Aber es war ein sehr schöner Schmerz :love:
      Iich finde es überall, wo es feucht ist, schlimm. Von der Innenseite der Schamlippen über den Damm bis hinten zum Anus.
      Auch wenn es widersprüchlich klingt:
      Ihr Ego muss stark genug sein, um seine begrenzte, defensive Haltung und Kontrolle aufgeben zu können.
      Sie brauchen ein starkes Ego, um das Ego transzendieren zu können.

      - John Bradshaw, Das Kind in uns -
      Gerade am Wochenende wieder gespürt: bei mir sind es die Füße (vor allem die Zehenspitzen), die Innenseiten der Oberschenkel und rund um die Hüftknochen. Am Nacken und am Hals muss ich mir manchmal fast das Lachen verkneifen, weil es so kitzelt. Im Schambereich ist es seltsamerweise gar nicht schlimm, ebenso an den Brüsten. Insgesamt mag ich es aber überall sehr gerne. Es macht immer so schön empfindsam, für alles was folgt. :love:
      Bei mir hat sich die Wahrnehmung dieses kleinen fiesen Dinges drastisch gewandelt. Ganz am Anfang, als wir es benutzt haben, fand ich es überhaupt nicht schlimm, im Gegenteil eher angenehm und ich habe meinem Mann teilweise auch signalisiert, den Druck zu erhöhen. Irgendwann wandelte sich das in einer Session. Nach einem ausgiebigen Spanking kam es zum Einsatz und es war... grausig... schön. Ich war super empfindlich und bin bei jeder leichten Berührung damit zusammengezuckt. Mein Mann meinte nach der Session, dass es putzig gewesen sei, da er teilweise nur noch mit dem Griff des Rädchens an meine Haut kommen brauchte und ich reagiert habe.
      Da ich nun weiß, wie fies das Teil sein kann, ist meine Erwartungshaltung eine andere und demzufolge auch meine Reaktion. Trotzdem möchte ich es nicht missen. Empfindliche Stellen sind bei mir ebenfalls die Beine, besonders Bereich der Achillessehne und der Waden. Ansonsten geht es. Und es kommt auch immer wieder darauf an, wann das Teil zum Einsatz kommt.
      "Erfahrung ist das, was man hat, kurz nachdem man es gebraucht hätte."
      Ich schätze das 3-Fach Rad sehr, ich spüre es generell gerne mit Ausnahme direkt auf der Eichel und Hoden. Aber am besten fühlt es sich für mich auf den rot und heiß gepeitschten Pobacken und auf den Brustwarzen an. Besonders wenn letztere durch strenges Brustbondage vom hervorgedrückten Brustmuskel noch empfindlicher gemacht wurden.
      Es ist nie zu spät, so zu werden wie ich schon immer sein wollte! :thumbsup: