Spielzeugkoffer Vorstellung und Upgrade: Grid-Organizer

      Spielzeugkoffer Vorstellung und Upgrade: Grid-Organizer

      Heute wird es etwas schmutziger, denn es geht in den Bastelkeller, aber dazu später mehr.

      Für unsere Spielzeuge benutze ich einen Koffer, dies hat mehrere Gründe. Zum einen haben wir kein festes Spielzimmer und es ist ohnehin nicht so viel Material, dass verstaut werden muss. Außerdem könnte man ja auch mal einen Ausflug machen wollen und da mag ich es, wenn man alles beisammen hat. Außerdem kann man ihn absperren und ist vor Zugriff vor Neugierigen Besuchern geschützt.



      Damit es nicht zu Chaotisch in dem kleinen Köfferchen nicht so chaotisch hergeht, habe ich heute endlich mal damit begonnen einen Gridorganizer zu bauen. Das Konzept ist nicht neu und gibt es in ettlichen verschiedenen varianten. Eigenbau ist aber für mich einfach eine nummer persönlicher und kann so gebaut werden wie man es möchte. Wobei ein Gridorganizer extrem flexibel ist, egal welchen man nimmt.

      Material
      - Lochblech 1,5 - 2 mm Dick
      - Kantenschutzgummi
      - Shockcord oder auch Gummikordel ca. 2-3 mm dick
      - Kordelstopper

      Werkzeug
      - Winkel
      - Stift
      - Winkelschleifer, oder stichsäge mit Metallblatt
      - Schere oder Cutter
      - Feuerzeug

      Messt euren Koffer aus und bestimmt die größe die euer Grid später haben soll. Macht ihn ruhig ca. 2-3 cm kleiner ihr werden den Platz sicher noch brachen.
      Anzeichnen und abschneiden. Mit dem Winkelschleifer gehts am schnellsten, aber obacht. Aluminium wie ich es verwendet habe ist eine ziemlich dreckige Angelegenheit beim schneiden. Schutzbrille, Gehörschutz und am besten eine Staubschutzmaske dabei tragen. Mit der Stichsäge gehts besser.



      Die Ecken macht mihr mit dem Winkelschleifer schön rund, damit nachher der Kantenschutz gut drum geht. Setzt den Kantenschutz am besten irgendwo mittig in den Geraden bereichen an, wenn das Anfang/Endstück in der Kurve liegt geht der später immer wieder ab. Dass ist nun euer Grid auf dem später die Spielzeuge befestigt werden sollen.



      Kommen wir zu den Halterungen. Ich verwende hier 3 mm Shockcord bzw. Gummikordel. Die 50 Meter Rolle kost ca. 10€ ihr könnt also auch rumprobieren wie und was ihr machen wollt.
      Die Kordelstopper nehme ich zum experimentieren, dann muss ich nicht immer die Kordel aufschneiden wenn ich mich vertan habe oder die einfädelung blöd ist.

      Da ich selbst noch nicht so recht weiß wie ich später die Anordnung haben will, habe ich mal eine Teststellung gemacht.



      Auch hier ist die Farbliche komponente wieder recht flexibel. Ihr bekommt die Kordeln in verschiedenen Dicken und Farben. Ich könnte mir auch Paracordhalter vorstellen.
      Eine weitere Variation wäre, dass man aus zwei Löchern ein Langloch macht und dann Flachband einzieht. Da ich sowieso noch einen zweiten Grid machen will, werde ich hier vielleicht noch eine Langlochversion anfertigen.

      Es folgt ein Bestückungsbeispiel...
      Ich habe einfach mal einige Dinge in den Grid zum testen gesteckt. Mir gefällt der Gedanke, dass ich den kompletten Grid einfach schnappen kann und einzeln dort benutzen kann wo ich ihn brauche.
      Ebenso kann man z.B. die Seile in dieser Halterung einfach rausziehen und sind sofort bereit. Ebenso die ketten und der Knebel werden einfach herausgezogen.

      Ich habe allerdings noch keine Halterung im Kofferdeckel, damit der Organizer dort bleibt. Das kommt bei der nächsten bastelstunde.
      Der zweite Grid kommt dann in das untere Fach. Somit habe ich insgesamt 4 Flächen die ich bestücken kann wie ich sie brauche, Themenbezogen vielleicht? :huh:

      Mal sehen, was mir oder vielleicht euch noch einfällt. ^^

      Kommen wir zur Fortsetzung.
      Ich habe einen zweiten Grid gemacht und einen Halter für den ersten.



      Hierfür habe ich im oberen Bereich rechts und links je eine Schrauböse verbaut und unten ein Alu-L-Profil. Der grid wird einfach unten ins Profil gesteckt und oben von einer leicht vorgespannten Gummikordel gehalten.
      Das ganze sitzt bombenfest und rutscht auch nicht rum.

      Nun kann man das Werkzeug auch direkt aus dem Grid ziehen ohne ihn dabei festhalten zu müssen.



      der zweite Grid wird noch eine Auflageschiene rechts und links bekommen, so dass diser auch etwas Führung bekommt und man ihn einfach hochklappen oder herausnehmen kann um an das unterste Fach zu kommen.
      Für die ketten, werde ich mir wohl einen Stoffbeutel mit Kordelzug nähen, einfach um auch die Geräuschkulisse beim transport etwas zu minimieren. ^^



      Dann habe ich auf dem zweiten grid noch eine andere Bestückung der Gummikordel ausprobiert, gefällt mir aber noch nicht ganz. Es folgen einige Beispiele