Als Sub vorschläge/kritik anbringen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Als Sub vorschläge/kritik anbringen

      Hallo zuammen, bin neu dabei ^^

      Ich stelle mir gerade die Frage wie bringe ich als Sub vorschläge/kritik an meinen Dom, ohne meine devote Rolle dabei zu verlieren oder vordernd zu wirken...?? :huh:

      An die Subs wie handhabt ihr dies??
      An die Doms wie weit soll/darf/kann die Sub vorschläge und kritik anbringen?

      Ich weiss dies ist immer eine Individuelle sache.. aber ich bin grad so ratlos in meiner Situation und versuche so ideen zu finden.

      Kurz zu meiner Beziehung.
      Ich bin seit 5Monate mit meinem Dom in einer D/s Beziehung. Es gab dazwischen mal eine mehrwöchige pause. Kennengelernt haben wir uns im Internet.

      Obwohl wir nur 30min Autofahrt auseinanderwohnen ist es (leider) eher eine online Beziehung.
      Wir haben uns mal auf einen Spaziergang getroffen, ansonsten fand bis jetzt kein treffen statt. Auch keine reale Session.

      Wir haben in vielen die gleichen vorstellungen.
      Er mag die Kontrolles ehr, auch in alltäglichen dingen. Und ich geniesse und brauche es Kotrolliert zu werden.

      Wir haben ein paar Regelnd und Aufgaben welche ich regelmässig zu erfüllen hab.

      Bis anhien gefiel es mir sehr gut. Aber ich beginne mich immer mehr zu langweilen. Ich habe ihm auch schon mitgeteilt, das ich ein bedürfnis nach mehr habe. Das ich gerne ein treffen hätte, da ich auch die realen erlebnisse brauche und möchte...

      Was mich auch sehr störrt ist die Kommunikation.

      Er ist Beruflich sehr eingespannen. Und hat daher nicht immer gleich viel Zeit. Wofür ich auch durchaus verständniss habe, jedoch schreibt er Z.B nie guten Morgen oder gute Nacht was ich sehr schade finde... da weiss ich aber nicht wie ich dies ansprechen soll...

      Ich habe täglich Sportaufgaben zu machen. Mitlerweilen habe ich aber so gar keine Motiviation diese zu machen, da er sie ja manchmal einfach nicht anschaut...
      Mich störrt da sehr das Verhältniss, ich als Sub bin gedanklich (durch die Aufgaben und regeln) immer dabei und (sollte) mich geführt und in Besitz fühlen.
      Habe aber sehr das Gefühl nur eine kleine nebenrolle in seinem Alltag und Leben zu führen....

      Ich würde diese Dinge und meine Gefühle gerne ansprechen.. aber ich weiss nicht, wie ich dies anstellen soll. ;( Am liebsten hätte ich ein persönliches Gespräch...

      Vielleicht war jemand schon in einer ähnlichen Situation und kann mir einen guten Rat geben. :) :) :) :yes:

      girasole schrieb:

      Habe aber sehr das Gefühl nur eine kleine nebenrolle in seinem Alltag und Leben zu führen....
      vielleicht habt Ihr da unterschiedliche Vorstellungen über Eure Beziehung?!...ist klar um was für eine Art Beziehung es sich handelt?


      girasole schrieb:

      jedoch schreibt er Z.B nie guten Morgen oder gute Nacht was ich sehr schade finde... da weiss ich aber nicht wie ich dies ansprechen soll...
      sowas könntest Du auch als Bitte an ihn äußern.....


      Ich würde einfach eine Mail schreiben mir all meinen Gedanken und um ein persönliches Treffen bitten um diese Dinge dann zu klären.
      An den Kreuzungen des Lebens stehen leider keine Wegweiser.
      Hey girasole,

      erstmal Willkommen hier. :)
      Finde die Situation die du beschreibst allgemein schon nicht ganz so einfach, weil man ja schon herauslesen kann, dass du mit der ganzen D/s Beziehung irgendwo nicht zufrieden bist und er so scheint es mir, auch nicht wirklich drauf eingeht? Kann natürlich auch falsch rüber gekommen sein.
      Also ich kenn es bei meinem Meister und mir in dem Punkt Kritik äußern oder Vorschläge machen nur so, dass wir halt trotzdem hier und da auch ganz normal miteinander schreiben bzw. reden, und hier halt auch von seiner Seite bzw. von meiner geäußert werden darf, wenn etwas nicht so passt oder etwas los sein sollte, was bei uns aber denke auch einfach daran liegt, dass wir uns ziemlich gut kennen und meistens gegenseitig merken, wenn etwas nicht stimmt.
      Wir sprechen auf jeden Fall immer an, wenn etwas los sein sollte bzw. etwas los ist.
      Finde das gehört trotz der "Unterwerfung" irgendwo dazu, damit man halt auch schauen kann, was dem einen oder anderen gefällt und was nicht.
      Und das geht an sich nun mal nur über Kommunikation, sei es jetzt übers Internet oder auch in real. Schreibe nebenbei aber auch immer noch ein Tagebuch, wo er drin lesen darf, wo halt positives wie evtl. auch mal negatives drinsteht, was ich so nicht schaffe zu sagen. Aber da ihr euch ja noch nicht richtig getroffen habt ist selbst dass dann natürlich schwer. Vill. würde es dir auch helfen es einfach mal aufzuschreiben und ihm zu schicken? Sei es als Bild oder Email oder sonst was. Sowas fällt manchmal auch einfach leichter.
      Weil es ist ja auch irgendwo nicht Sinn der Sache, dass der Dom immer nur irgendwas verlangt, was einem selbst evtl. überhaupt nicht gefällt oder einen auch zum Teil überfordert bzw. bei dir langweilt und dann auch noch nicht wirklich drauf reagiert.
      Das mit den täglichen Aufgaben kenne ich von mir auch, aber da bekomme ich dann auch zum größten Teil immer eine Rückmeldung oder Zuwendung für, sonst würde ich mich wahrscheinlich auch komisch fühlen, wenn fast keine Reaktion kommen würde.
      Also ich an deiner Stelle, da ich auch lese dass du nicht wirklich glücklich bist, würde das Thema einfach ansprechen, weil es nur runterzuschlucken, damit du nicht aus "deiner Rolle" entfliehst, ist auf Dauer denke ich auch nicht der richtige Weg und macht dich nur unglücklicher.
      Ich würde es auch einfach mal am Telefon oder per Nachricht ansprechen.
      Auch wenn ihr eine D/s Beziehung habt, kannst du ruhig ansprechen was dich stört oder was du dir wünscht. So handhaben wir das zumindest.
      Ob er dann auf deine Kritik eingeht und etwas ändert bleibt ja dabei immernoch ihm überlassen.
      Vielleicht ahnt er auch einfach gar nicht dass du gerne mehr hättest?

      Nebenbei finde ich es übrigens eher devot um eine bestimmte Sache zu fragen/bitten, die du gerne hättest, wie z.B das Gute Nacht wünschen.
      Ihr habt scheinbar eine andere Vorstellung bezüglich der Kommunikation untereinander.
      Ich würde Deine Bedürfnisse auch ansprechen. Du musst es nicht telefonisch machen. Da hätte ich zB Probleme, da mich so ein direktes Gespräch immer aus dem Konzept bringt, da ich dann zu sehr im Submodus bin und dann meine Gedankengänge zu wirr werden.
      Vielleicht geht es besser schriftlich?
      Einen höflichen Brief schreiben (geht auch per Email) und dort entsprechend formulieren.
      zB
      "Werter Herr, Eure Sub ist traurig, weil...."
      (wenn Du ihn siezt).
      oder
      "Ich bitte darum, Dir etwas mitteilen zu dürfen. Bitte verstehe es nicht falsch, aber..."
      oder
      "Mir liegt etwas auf der Seele: Ich wünsche mir..."
      usw.

      Man kann alles höflich/unterwürfig/ devot formulieren. Nur Mut!
      Ansprechen musst Du es, sonst brodelt in Dir die Unzufriedenheit. Ein Herr ist kein Hellseher.

      Möglich ist natürlich, daß er es völlig anders sieht und Eure Wünsche einfach zu verschieden sind, :pardon: .
      "Wir streben mehr danach, Schmerz zu vermeiden als Freude zu gewinnen" Sigmund Freud
      @Freakiix96

      Dankee ^^

      Ja das stimmt, bin nicht so zufrieden im Moment.
      Das siehst du richtig, wir kennen uns trozt den 5monate einfach noch zu wehnig. Aber ist auch schwierig ohne treffen. :dash:
      Würde ich Ihn besser kennen, würde es mir bestimmmt leichter fallen etwas anzusprechen...


      Ich finde kommunikation auch wichtig, aber nur über miteilungen kann vieles auch falsch rüber kommen oder falsch verstanden werden....das möchte ich vermeiden...

      Die Idee mit dem Tagebuch finde ich sehr schön :)
      Werde ich mal so meine Gedanken und was mich bewegt aufschreiben, ich denke das wird mir schon etwas helfen... es giebt auch durchaus auch schönes.. ^^
      Ich erzähle meinem Partner, der auch mein Dom ist, einfach über Whatsapp oder wenn wir uns sehen, worauf ich Lust habe oder was ich mir vorstellen könnte zu tun.
      In der Regel macht ihn das sogar heiß und er hat dann auch Lust darauf oder hat sich das sogar auch schon vorgestellt.
      Was er von meinen Wünschen und Ideen umsetzt, ist seine Sache.
      Er macht worauf er Lust hat.

      Ihr solltet unbedingt an eurer Kommunikation arbeiten, ansonsten wirst du immer unzufriedener.

      Wünsche dir/euch viel Glück.
      :blumen:
      In 20 Jahren wirst Du dich mehr ärgern über die Dinge, die du nicht getan hast, als über die, die du getan hast. Also wirf die Leinen und segle fort aus deinem sicheren Hafen. Fange den Wind in deinen Segeln. Forsche. Träume. Entdecke. Mark Twain
      Bei uns ist es normal (und mir erlaubt), Wünsche, Vorstellungen oder auch Kritik zu äußern. Ich meine, ein Dom kann ja nicht hellsehen und muss ja auch wissen, wenn seiner Sub etwas missfällt, nicht gut tut oder auch wenn sie sich etwas besonders wünscht. Kritische Dinge werden dann besprochen, meine Wünsche und Vorstellungen erfüllt er, wenn er das will ud vor allem, wann er will, da habe ich keinen Einfluß drauf. Aber es kam bisher noch nie vor, dass er mir einen Wunsch komplett versagt hat, er will ja bei aller Dominanz auch, dass es seiner Sub gut geht. ^^
      Alles Reden ist sinnlos, wenn das Vertrauen fehlt. Franz Kafka
      @Feuerpferd

      Ja telefonisch finde ich auch schwierig, da fällt mir dann auch nur noch einen bruchteil ein, von all dem was ich sagen wollte...

      Alles mal aufschreiben und zu formulieren ist ne gute idee, ich hoffe jedoch auf ein baldiges treffen... persönlich ansprechen wäre mir am liebsten :pardon:

      Mir gefällt vieles sehr gut bis anhien. Und ich hatte/habe glaub einfach auch etwas bangel davor was falsch zu machen, es dadurch kaputt zu machen..

      Jedoch hast du recht, ansprechen wäre schon gut sonst wird meine unzufriedenheit nur grösser...


      Deine vormulierungen klingen schön und demütig so wie ich es ausdrücken möchte...danke :blumen: dananch habe ich gesucht...

      Das dies mir selbst nicht in den sinn kamm.... :D :pardon:
      Bin zwar schon seit 5jahren im bereich D/s unterwegs.... aber hatte lange keine Beziehung.

      Und ist alles doch wieder neuland... :bahnhof: