Was bedeutet CIS ?

      Sperling schrieb:

      Romantiker, die es weder für Fiktion noch für ein Verbrechen halten, sehen vermutlich noch eine dritte Möglichkeit: Sub ändert seine Meinung niemals (Wunschideal) bzw. wenn, dann spricht er es niemals aus, um das Versprechen unwiderruflicher Beziehung nicht zu brechen, schluckt den Wunsch, zu gehen, lebenslang runter und spielt Dom weiterhin Zuneigung und Ergebenheit vor. So ist das Glück zwar dahin, aber es würde tatsächlich dazu führen, dass es nie zu Zwang oder Trennung kommt.

      Da fallen mir zwei Gedanken dazu ein, und zwar

      1. der an dieser Stelle wirklich treffende Kommentar von @Shayleigh aus diesem Thread:


      Shayleigh schrieb:

      Klingt in der Theorie toll. Ist in der Praxis aber leider nicht so.
      Googel mal nach Zwangsheirat in Deutschland....

      2. das ist keine Romantik sondern das Leben in einer Lüge um einer Theorie Willen.

      Aber immerhin, es wäre erlaubt.

      Und weil es falsch interpretiert wird:

      Tocken1978 schrieb:

      Dennoch gibt es diverse Ausnahmen die es mitunter durchaus ermöglichen können.

      Hier hat Shaylight einen tollen Ansatzpunkt gebracht. Nämlich unter dem Deckmantel freier Religionsausübung zum Beispiel
      Hier hülfe für die BRD schon @Shayleighs Tipp, Der führt nämlich auch zu einem Blick ins Gesetz, Strafgesetzbuch, § 237 StGB.

      HvR

      Shayleigh schrieb:

      Herr von Rhea schrieb:

      .Gut, das diese Zeiten ihr (hoffentlich endgültiges) Ende gefunden haben und jede Unterwerfung, außer jene unter geltendes Recht, nur freiwillig sein kann.
      Klingt in der Theorie toll. Ist in der Praxis aber leider nicht so.
      Googel mal nach Zwangsheirat in Deutschland....
      also ich lese @Shayleigh kommentar da anders:

      denn das thema zwangsheirat ist bis heute leider noch ein thema ;)
      nicht alles, was strafbar ist, wird nicht praktiziert. das sollten wir doch als allerbestes wissen


      Sperling schrieb:

      Romantiker, die es weder für Fiktion noch für ein Verbrechen halten, sehen vermutlich noch eine dritte Möglichkeit: Sub ändert seine Meinung niemals (Wunschideal) bzw. wenn, dann spricht er es niemals aus, um das Versprechen unwiderruflicher Beziehung nicht zu brechen, schluckt den Wunsch, zu gehen, lebenslang runter und spielt Dom weiterhin Zuneigung und Ergebenheit vor. So ist das Glück zwar dahin, aber es würde tatsächlich dazu führen, dass es nie zu Zwang oder Trennung kommt.



      im uebrigen lese ich auch sperlings kommentar wohl auch
      anders als andere. denn ich lese bei dem wort romantiker deutliche
      gaensefuessen und ist fuer mich mit meinem grossen prise ironie zu
      verstenen ;)

      Beitrag von Jane.Freigeist ()

      Dieser Beitrag wurde von Félin aus folgendem Grund gelöscht: OT ().

      Beitrag von Tocken1978 ()

      Dieser Beitrag wurde von MatKon aus folgendem Grund gelöscht: OT ().

      Beitrag von Dominantseptakkord ()

      Dieser Beitrag wurde von MatKon aus folgendem Grund gelöscht: Bezug auf gelöschten Beitrag ().
      CIS bedeutet schlicht ein Bruch mit der Gesetzeslage :old:

      Wenn Sub sich also trennen will, Dom es aber wegen CIS nicht akzeptiert sollte sie schlicht und ergreifend Dom anzeigen und das die Justiz klären lassen, echte Sklaverei gibt es einfach nicht mehr...
      "Es ist gleich willkürlich, ob man den Leuten sagt: ihr sollt nicht frei, oder: ihr sollt und müsst gerade auf diese und keine andere Weise frei sein." Joseph von Eichendorff

      Beitrag von LadySarah ()

      Dieser Beitrag wurde von MatKon gelöscht ().
      In dem Blog der mich zu der Frage geführt hat, habe ich den Eindruck dass dieses Paar das zwar so bezeichnet aber es im Grunde genommen um TPE geht.
      Ich frage mich immer ob diese Begriffe benutzt werden also CIS, in dem Beispiel um für die Psyche und das Gefühl der Beteiligten zu erzeugen, dass es keinen Rückweg gibt.
      Den es natürlich bei gesunden Menschenverstand und nach Rechtslage gibt.
      Man verspricht ja auch bei einer Trauung " Bis das der Tod uns scheidet" , auch wenn das heute eher die Scheidung ist.
      Ich denke um die absolute Ernsthaft der Absicht zu untermauern, ist das hilfreich.