Komplett neu beim BDSM

      Komplett neu beim BDSM

      Erst einmal Hallo an alle die diese meine ersten Schritte hier lesen.

      Ich bin ein Komplet neu in dem Ganzen Thema. Also entschuldige ich mich jetzt schon einmal im voraus wenn etwas nicht passen sollte oder ich einiges nicht so ganz verstehe.
      Es geht bei mir um Folgendes:

      Ich habe vor ein Paar Tagen eine sehr nette junge Frau kennen gelernt. Sie selber hat gesagt sie sei nicht an Männern interessiert und alles war für mich gut.
      Aber auf einmal hat sie angefangen zu "Spielen" sie meinte zu mir ich könnte Sie ruhig erziehen und das Sie dies auch Brauche und alles.
      VLT sollte ich noch hinzufügen das sie eine gestandene Frau ist, welche in ihrem Leben schon so Mansches erreicht hat.
      Ich bin jetzt gelinde gesagt sehr verwirt. Weil Sie mir zu verstehen gegeben hat das ich über Ihr ganzes Leben bestimmen darf. Heist was sie über den Tag machen soll und was nicht. Sie hat sich mir also Freiwillig zum Geschenk gemacht.
      Ich weiß jetzt nicht wie weit ich da gehen kann und auch sollte. Was geht oder was geht nicht. Will sie das jetzt wirklich oder macht sie das nur weil ich es ihr sage. Wie gesagt das sind gerade so alles Fragen die bei mir im Kopf rumschwirren.
      Dann hatte Sie ja auch mehrmals betont sie sei nur an Frauen Interessiert würde sich aber von mir anfassen lassen. Sie sagte ich darf alles machen was ich will. Heute hat sie mir auch wieder einen Teil Ihres Lebens geschenkt. Indem sie mir sagte ich soll ihr sagen
      ob sie auf Arbeit darf oder nicht.Ich hoffe es ist für den einen oder anderen Verständlich was ich hier um diese Uhrzeit zusammen geschrieben habe.
      Guten Morgen :)

      Ich möchte es mal kurz fassen - dat is nüscht richtiges.

      Ich finde es höchst suspekt das sich eine vermeintliche Lesbe, die du erst seit paar Tagen kennst, dir, der du keinerlei Ambitionen der Dominanz bisher hattest, so dermaßen vor die Füße wirft.

      Ich denke das, auch aufgrund ähnlicher Erfahrungen, die Gute entweder etwas komisch in ihrer Wahrnehmung ist oder den schnellen Kick such, aber letzten Endes keine ernste Absicht dahinter steht.

      Wie ist denn bisher der Kontakt ? Seht ihr euch regelmäßig?
      Willst du überhaupt der Dom und bestimmer ihres Schicksals sein oder bist du komplett überfahren damit ?
      Nie gezählte Tage liegen hinter dir,
      in denen der Moment, so oft,
      so wichtig für dich war.
      Es ist doch dein Traum,
      mit dem du diesen Weg gegangen bist,
      deine Gefühle, die dich haben glauben lassen
      und deine Sehnsucht, die dich noch immer
      nicht zu Ruhe kommen lässt.
      Es ist noch immer dein Weg,
      der zu dir gehört.
      Fang dir deine Träume - Staubkind.
      Also erstmal willkommen hier.

      Ich stimme @M.J. Craw-Corteaz absolut zu.
      Ich kenne natürlich eure Situation nicht, die Umstände eures kennenlernen etc.

      Aber... Selbst wenn man als sub eine TPE 24/7 Beziehung sucht (danach klingt es ein bisschen) , dann doch bitte nicht ohne jede Erklärung, und nicht so, dass man den Gegenpart damit komplett überfährt, wenn dieser noch so gar keine Erfahrung hat.
      Hat sie es in den bdsm Kontext gesetzt?
      Redet ihr sonst mehr miteinander? Seid ihr Freunde? Frisch kennengelernt?

      Das musst du nicht alles beantworten, eher für dich. Werde dir klar darüber, dass - wenn du es auch willst - in so einer Art Beziehung Kommunikation das absolute a und o ist.

      Und selbst wenn es dich reizt, weil Macht eben reizvoll ist, sei dir bewusst, dass du dann auch eine immense Verantwortung hättest. Was ok ist, wenn man das möchte.

      Wobei ich sagen muss, dass die Aussage von ihr, dass sie lesbisch ist, du aber mit ihr machen kannst was du willst (auch sexuell?) schon etwas paradox klingt. (du bist doch ein Mann, oder?) Das würde ich mir von ihr auch erklären lassen, was sie daran reizt. Mein bauchgefühl.. Ungut.

      Aber ich kenne ja auch nur einen happen der Geschichte und vielleicht passt es am Ende doch für euch und es wird etwas schönes und intensives, was beide möchten.

      Edit: ein Gedanke kam mir noch. Vllt ist es für sie reizvoll von einem Mann benutzt zu werden, weil es etwas ist, was sie sonst eigentlich nicht möchte. Das ultimative sub Erlebnis, bei dem man wirklich aus Hingabe dient. So wie es manche Frauen erregend finden, sich von einem Mann benutzen zu lassen, dem sie körperlich überhaupt nicht attraktiv finden, ja vielleicht sogar eklig. Die Frage wäre da irgendwie, an wen geht dann die devotion? An einen dritten Part? Also in der (fiktiven) Konstellation, ich diene meinem Herrn, er verleiht mich an jemanden, von dem er weiß, dass ich diese Person absolut eklig finde. Mich kickt aber die Demütigung, dass es wieder Spaß macht. Ist klar, was ich meine? Ist aber am Ende auch nur Spekulation :pardon:
      Guten Morgen Der_Wolfi,


      die Verhaltensweise deiner Bekanntschaft, die Du beschrieben hast, ist mir schon öfter begegnet. Eine solche 180 Grad Wende ist nicht so ungewöhnlich.


      Aber letztlich ist eine Ferndiagnose schwierig und du musst selbst entscheiden ob du eine Vormundschaft übernimmst und deine Bekanntschaft adoptierst.
      "Die Schwerkraft ist völlig überbewertet, man braucht sie garnicht, wie man ja wohl im Weltraum sieht"

      Peter Licht
      Herzlich Willkommen hier im Forum, @Der_Wofli!

      Der_Wofli schrieb:

      Ich bin ein Komplet neu in dem Ganzen Thema.
      Dann wäre es vielleicht ganz gut, wenn du dich erst einmal ein bisschen einliest und informierst, um zu schauen, was dir gefällt und was du möchtest.

      Der_Wofli schrieb:

      VLT sollte ich noch hinzufügen das sie eine gestandene Frau ist, welche in ihrem Leben schon so Mansches erreicht hat
      Das sind viele von uns. Hat aber auf der BDSM-Ebene erst einmal nichts zu sagen.

      Der_Wofli schrieb:

      Heute hat sie mir auch wieder einen Teil Ihres Lebens geschenkt. Indem sie mir sagte ich soll ihr sagen
      ob sie auf Arbeit darf oder nicht.
      Das finde ich ganz ehrlich etwas...suspekt...Und hat nichts mit BDSM zu tun.

      Eine Beziehung kann und sollte sich entwickeln. das geht doch nicht nach ein paar Tagen. Wenn du eine Frau außerhalb von BDSM kennen lernen würdest, fändest du es doch auch suspekt, wenn sie dir nach ein paar Tagen sagen würde, dass sie zu dir ziehen will, möchte, dass du sie sofort heiratest und Kinder mit ihr zeugst, oder!? Ist zwar jetzt etwas überspitzt dargestellt, aber für mich vergleichbar.

      Wenn ich einen Mann kennen lernen würde, der bereits nach ein paar Tagen so einnehmend ist, würde ich ganz schnell das Weite suchen.
      Liebe dich selbst, nimm dich selbst am wichtigsten.
      guten Morgen und herzlich willkommen auch von mir!

      Klingt spannend - und es klingt nach einer Möglichkeit viele Erfahrungen zu machen! Pass auf Dich auf, höre auf Dich und tue, was Dir gut tut, und achte darauf, dass Ihr nichts tut, was wirklich Schaden anrichtet.
      Ihr scheint das doch einen Kick zu geben, das ist ja nicht verwerflich.
      pass auf Euch auf!
      LG
      NetLord

      PS - selber (leider) NULL Erfahrung mit so einer Situation und (leider) sehr wenig Erfahrung mit BDSM.
      Also deine Aussagen stimmen nicht überein. Eine junge Frau die in ihrem Leben schon einiges erreicht hat und als gestandene Frau dir plötzlich ihr Leben schenkt, dir Bestimmung und Kontrolle sogar über ihre Arbeit abgibt.

      Etwas Paradox?

      Du hast um Mitternacht diese Zeilen geschrieben, nichts für Ungut, aber wie wach warst du dabei?
      You may shoot me with your words,
      You may cut me with your eyes,
      You may kill me with your hatefulness,
      But still, like dust, I’ll rise.
      Hallo und guten morgen an alle.
      Danke für den Input. Erst mal ich war zu dem Zeitpunkt doch noch sehr wach gewesen.
      Ich habe mir eure Kommentare durchgelesen und was ich im großen und ganzen raus gelesen habe, raten mir die meisten von euch von Ihr ab.
      Auch mir war es sehr Suspekt das eine Lesbe sich von einem Mann was sagen lassen will. Sie hat mich nicht ganz mit der Situation überfahren. Es hat sich im laufe eines etwas längeren Gespräches einfach so herausgestellt das sie es mag wenn jemand die zügel in die Hand nimmt und ihr sagt wo es lang geht. Wie gesagt ich entschuldige mich noch mals für das schlecht geschriebene von der Nacht.

      Der_Wofli schrieb:

      raten mir die meisten von euch von Ihr ab.
      ich nicht ;)

      Im Ernst, es hört sich so an, als ob Du eine tolle Erfahrung machen kannst... achte halt darauf, dass sie auch selber weiß, was gut für sie ist!

      Der_Wofli schrieb:


      ich entschuldige mich noch mals für das schlecht geschriebene von der Nacht.
      kein Grund!
      Es gibt viele hier im Forum, die wahnsinnig schön und genau formulieren können, das würde ich auch gerne, kann es aber so nicht.
      Man versteht uns trotzdem ;)
      take care!

      topaz schrieb:


      Wenn das dein Resümee aus allen Beiträgen ist, solltest du sie vielleicht noch einmal lesen.
      das finde ich jetzt unfair - er hat doch viel viel mehr geschrieben. Also ist das kein Resümee.

      ich verstehe sehr gut, wenn jemand da echt durcheinander ist - und er begegnet hier auch einer geballten Kompetenz, auch die ist nicht soo einfach zu verdauen :)

      Der_Wofli schrieb:

      Indem sie mir sagte ich soll ihr sagen
      ob sie auf Arbeit darf oder nicht.

      NetLord schrieb:

      Im Ernst, es hört sich so an, als ob Du eine tolle Erfahrung machen kannst... achte halt darauf, dass sie auch selber weiß, was gut für sie ist!
      Im Ernst jetzt? Lies dir doch bitte noch einmal die o.g. Zitate durch.

      NetLord schrieb:

      das finde ich jetzt unfair - er hat doch viel viel mehr geschrieben. Also ist das kein Resümee.
      Es geht doch nicht um unfair oder fair, sondern darum, dass ich das Gefühl habe, dass der TE etwas überlesen hat. Nämlich die Kernaussagen der Beiträge.

      NetLord schrieb:

      ich verstehe sehr gut, wenn jemand da echt durcheinander ist - und er begegnet hier auch einer geballten Kompetenz, auch die ist nicht soo einfach zu verdauen
      Warum erstellt man einen Thread?
      Weil man Fragen hat, unsicher ist, etwas nicht versteht, sich Gedanken macht usw...und weil man Antworten sucht.
      Das hat nichts mit geballter Kompetenz zu tun. Ich denke, jeder von uns, der sich hier äußert, gibt einfach nur seine Meinung wieder.
      Liebe dich selbst, nimm dich selbst am wichtigsten.

      Der_Wofli schrieb:

      ./..Ich bin jetzt gelinde gesagt sehr verwirt. Weil Sie mir zu verstehen gegeben hat das ich über Ihr ganzes Leben bestimmen darf. Heist was sie über den Tag machen soll und was nicht. Sie hat sich mir also Freiwillig zum Geschenk gemacht.
      Ich weiß jetzt nicht wie weit ich da gehen kann und auch sollte. Was geht oder was geht nicht. Will sie das jetzt wirklich oder macht sie das nur weil ich es ihr sage?
      es fehlt mir hier ein wenig das Verständnis. Laut deinem ersten Paragraph ist alles Neuland für dich. Sie macht klare Aussagen und weisst dir die Richtung. Nur passt hier deine Frage 'macht sie es nur weil ich es sage' nicht zum Bild?
      In deiner ganzen Beschreibung sagst du nichts was 'Du's ihr sagst oder welche Anweisungen du ihr gibst?

      Ich finde es auch ungewöhnlich, dass sie den Entschluss ob sie zur Arbeit geht oder nicht, dir überlässt als 'Zügel in die Hand nehmen' betrachtet.
      Sicherlich hat sie ihre Erfahrungen bisher ohne dich gemacht und war beruflich erfolgreich?
      You may shoot me with your words,
      You may cut me with your eyes,
      You may kill me with your hatefulness,
      But still, like dust, I’ll rise.
      Hallo Der_Wölfi,

      Der_Wofli schrieb:

      Es hat sich im laufe eines etwas längeren Gespräches einfach so herausgestellt das sie es mag wenn jemand die zügel in die Hand nimmt und ihr sagt wo es lang geht.

      Mir kommt diese Geschichte immer noch nicht ungewöhnlich vor. Nur die Beweggründe kann man nur erraten. Es kann alles mögliche sein.


      Aber es gibt Menschen, die bemerken das ihnen eigentlich schon lange alles zuviel ist. Und das sie jemand brauchen, der sie an die Hand nimmt.


      Oder:


      Du schreibst sie sei lesbisch und jung. Kann es sein das sie keine Kinder hat aber sich welche wünscht? In solchen Fällen machen Frauen die erstaunlichsten Sachen.


      Es kann auch etwas profanes sein.


      Du hast dich ja nur einmal mit ihr unterhalten und kannst die Gründe für Ihr Verhalten noch nicht wissen. Ob du sie herausfinden willst musst du entscheiden denn du hast ihr gegenüber gesessen.


      Wichtig ist in jedem Fall erstmal Ruhe zu bewahren und die Gedanken zu ordnen.
      "Die Schwerkraft ist völlig überbewertet, man braucht sie garnicht, wie man ja wohl im Weltraum sieht"

      Peter Licht
      Du kennst sie seit ein paar Tagen und sollst schon entscheiden, ob sie arbeiten gehen darf. Wenn Du es verbietest, wird sie ihren Job nicht lange behalten, nehme ich an (wenn sie selbstständig ist, verliert sie auf die Weise Aufträge und Kunden). Das heißt, sie legt ihre Zukunft in die Hände eines Unbekannten. Das würde mich an Deiner Stelle misstrauisch machen.
      Was man als Anfänger auf der Dom-Seite leicht übersieht (ging jedenfalls mir so): auch Sub hat eine große Verantwortung. Selbst der/die/X verantwortungsbewussteste Dom kann nämlich nicht in Subs Hirn schauen. Mit der Zeit lernt man sich kennen, dann fällt es leichter, einzuschätzen, was gerade in Sub vorgeht, aber ganz sicher sein kann man nie (so ist das halt mit Menschen). Zu Anfang der Beziehung kann man es aber erst recht nicht wissen, da ist man einfach auf Subs Kommunikation angewiesen. Und man ist darauf angewiesen, dass Sub noch sehr stark selbst auf das eigene Wohl achtet. Ich will, dass es meiner Sub gut geht. Dafür bin ich auf ihre Unterstützung angewiesen. Wenn ich sie erst seit ein paar Tagen kenne, sie sich aber schon seit vielen Jahren, dann liegt es doch auf der Hand, dass Sub erstmal selbst am besten weiß, was gut für sie ist.

      Deine Bekannte scheint all diese Verantwortung an Dich abgeben zu wollen. Nicht nach und nach, sondern sofort. Du bist ihr bestimmt sehr verantwortungsbewusst vorgekommen (und das bist Du auch tatsächlich, sonst hättest Du einfach wilde Phantasien an ihr ausgelebt und Dich nicht ratsuchend in diesem Forum angemeldet). Aber wie gut kann sie Dich nach so kurzer Zeit einschätzen? Kaum besser als Du sie. Wenn sie Dir trotzdem so viel Verantwortung einräumt, meint sie es entweder nicht ernst oder ist sich selbst nicht besonders viel wert. Immerhin gestattet sie Dir nach ein paar Tagen, ihre gesamte Zukunft erheblich zu beeinflussen.
      Beides sind keine guten Ausgangssituationen für eine D/s-Beziehung, zumal für eine so intensive.

      Musst Du die Sache jetzt beenden? Nicht unbedingt. Aber zwing sie, zu Anfang noch eigene Entscheidungen zu treffen. Vor allem da, wo es für ihr Leben wichtig ist. Überall liest man, dass Sub das Tempo vorgibt. Das stimmt aber nur halb: Sub gibt das Höchsttempo vor. Solange Du das nicht überschreitest (bei dieser Dame kaum möglich), bestimmst Du aber das Tempo. Mach nicht so schnell, dass es Dir selbst unangenehm wird. Man muss nicht jedes Geschenk annehmen, erst recht nicht sofort.
      Es gibt keine Grenze, die ich für eine Pointe nicht überschreiten würde.

      ...darf man sowas in einem BDSM-Forum überhaupt sagen? Oder ist das dann auch wieder eine Grenzüberschreitung?
      Hilfe, ich bin in einer Logikspirale gefangen!
      Hallo an alle.

      Ich danke erst mal für das ganze Feedback. Ich habe heute die ganze Geschichte für mich beendet. Es liegt jetzt nicht daran das ich mitbekommen habe das ich kein Dom sein will oder anderes. So etwas hat mir schon Spaß gemacht. Aber ich habe mitbekommen das sie keine Sub sein möchte. Also nicht so wie ich es gerne gehabt hätte. Sie ist eine Lesbe weil Männer sie immer nur entseucht haben. Und ja ich stelle mich jetzt auch in diese Reihe mit rein. Ich habe glaube ich den größten Fehler gemacht. Ich habe mich in sie verliebt. Aber sie hat mich nicht geliebt und hat es nur genossen von mir ein wenig beherrscht zu werden. Dies liegt wohl auch daran das sie im Kopf noch ein kleines Kind hat. Und dieses wollte mich als Papa aber das konnte ich nicht. Ich weiß nicht ob das zu weit ging aber ich wollte halt wirklich mehr. Ich wollte sie in allen belangen Kontrollieren. Stück für stück immer mehr von Ihr haben. Am Anfang dachte ich auch sie will es mir geben aber heute habe ich herausgefunden das sie lieber ein kleines Kind ist. Und sry aber ich kann solche Sachen wie ich möchte nicht von einem Kind verlangen. Deswegen habe ich heute den Kontakt zu ihr abgebrochen. Ich werde aber weiter im Forum bleiben. Der kleine Ausflug hat mir gezeigt das ich sehr viel Spaß an so etwas habe und dadurch auch mehr Selbstkontrolle über mich lerne. Ich gebe es zwar ungern zu aber ich habe ein Alkohol Problem gehabt. In der zeit wo ich für sie da war habe ich mich in der Richtung mäßigen können weil ich nicht total besoffen sein wollte wenn wir geschrieben haben.
      @ Der_Wolfi,


      du hast die richtige Einstellung, immer das positive sehen. Auf alle Fälle hast du eine interessante Erfahrung gemacht.


      Aber was bedeutet denn das?

      Der_Wofli schrieb:

      Sie ist eine Lesbe weil Männer sie immer nur entseucht haben.
      Ist das aktuelle Jugendsprache oder tippst du, wie ich, auf dem Smartphone?
      "Die Schwerkraft ist völlig überbewertet, man braucht sie garnicht, wie man ja wohl im Weltraum sieht"

      Peter Licht
      Enttäuscht ;)
      Nie gezählte Tage liegen hinter dir,
      in denen der Moment, so oft,
      so wichtig für dich war.
      Es ist doch dein Traum,
      mit dem du diesen Weg gegangen bist,
      deine Gefühle, die dich haben glauben lassen
      und deine Sehnsucht, die dich noch immer
      nicht zu Ruhe kommen lässt.
      Es ist noch immer dein Weg,
      der zu dir gehört.
      Fang dir deine Träume - Staubkind.