Der "schon ewig kennen" Effekt

      Der "schon ewig kennen" Effekt

      Hallo ihr Lieben,

      sicherlich ist euch das auch schonmal so ergangen: ihr lernt jemand völlig fremdes kennen und stellt relativ schnell fest, es fühlt sich an, als würden wir uns schon ewig kennen.
      Naja, kein Wunder, man teilt die selben Interessen, kann Erfahrungen austauschen und fühlt sich oft wohl beim Gegenüber welcher einen versteht und akzeptiert wie man ist.

      Soweit so gut, aber ging das auch schonmal weiter?
      Ich glaube nicht an "Schicksal" "Esoterik" oder was es da alles gibt.
      Aber ich habe im April im Netz einen 4 Jahre jüngeren Mann kennengelernt.
      Von Tag 1 an war es wirklich so, als ob wir uns schon ewig kennen. Es war unglaublich wie gut wir uns verstanden - und das auch außerhalb. Das erste Treffen bestätigte diesen Eindruck bei beiden. Wir haben oft darüber gesprochen und uns oft gesehen mittlerweile. "Richtiges" bdsm ist es (noch) nicht. Eher eine Art D/s Konstellation, sexuell gesehen, mit Rough Sex, Slaps, leichtes Würgen etc...
      Wir sind kein Paar und wir sind nicht verliebt. Wir können gut ohne einander.
      Ich habe auch kein "verliebtsein Kribbeln" oder so etwas aber ich fühle mich unglaublich verbunden mit ihm.

      Ich träume plötzlich von uns / von ihm - so etwas ist mir vorher noch nie passiert und gestern versetzte es mir plötzlich so einen komischen Stich in die Magengrube mit einem mulmigen Gefühl... Ich hab ihm geschrieben, dass ich mich treffen mag und als ich abends bei ihm war,
      habe ich erfahren, dass bei ihm etwas schlimmes in der Familie passiert ist.
      Also Leute ich bin nicht verrückt aber irgendwas passiert da mit mir, zwischen ihm und mir. Hilfe

      Breakout88 schrieb:

      Ich glaube nicht an "Schicksal" "Esoterik" oder was es da alles gibt.
      ...Vielleicht belehrt "es" (...wie auch immer es der bzw. die Einzelne für sich benennen mag...) gerade eines Besseren?... ;)
      Es gibt definitiv mehr zwischen Himmel und Erde, als der menschliche Verstand erfassen kann. Genieß' es! :)
      Solche Verbindungen sind großartig und haben immer einen Sinn.
      Bei uns war es genau so. Keine Schmetterlinge, aber nach drei Wochen hätten wir auch heiraten können.
      Haben wir nicht, sondern erst drei Jahre später, aber bis heute hat sich an diesem beruhigend unaufgeregten Gefühl nichts geändert.

      Für mich ist das Liebe - und der Unterschied zum verliebt sein.
      Mit einer verliebten Frau kann man alles tun, was sie will.
      (Gustav Klimt)
      Ja, hier ebenso.
      Mein Mann ist der erste und einzige Mensch, mit dem ich so etwas erlebt habe. Ich kann mich noch gut daran erinnern, dass ich das Gefühl hatte, ihn von Anfang an ohne Worte zu verstehen. Er fängt einen Satz an, ich beende ihn und umgekehrt. Ich denke an ihn und er ruft mich kurz danach an. Das Spüren, wenn etwas nicht stimmt - auch über räumliche Distanz. Da gibt es noch viele andere Beispiele. Ich hatte von Anfang an gefühlt keine andere Wahl als ihn an mich ranzulassen - weil er eben einfach schon da war.

      Und das ist so geblieben...noch heute habe ich das Gefühl, nie ohne ihn gewesen zu sein. Und auch er sagt immer: „Mein Leben begann erst, als ich Dich traf.“
      Jaja, wir können auch sehr romantisch sein :saint: :love: :D .
      „Die Grenzen der Seele wirst du nicht finden, auch wenn du alle Wege durchwanderst.
      So tiefen Grund hat sie.“

      Heraklit
      Ich kann dir nur zustimmen..aus eigener Erfahrung ich bin ein Mensch der selten vertraut oder tiefere Gefühle für eine Person entwickelt einfach weil mir das vertrauen fehlt..Aber dann traf ich diesen einen Menschen im Internet unverhofft und ohne gesucht zu haben..Diese ,, Verbundenheit" kam nach den ersten 3 Sätzen und ich wusste nicht was es war es war anders als bei allen Menschen die ich vorher kennengelernt habe..
      Auch ich tat mir schwer mit dem Gedanken das ich verliebt sein könnte in diesen Menschen, das ich da mehr hineininterpretiere als ich sollte..
      Doch wir haben seit einem Jahr eigentlich so gut wie permanent Kontakt.. egal ob über whats app , Teamspeak oder dem klassichen telefonieren morgens und in den pausen von der Arbeit..
      So langsam muss ich mir eingestehen das dieser Mensch alle meine Mauern die ich mir über die Jahre aufgebaut habe einfach so umgangen ist...
      Ich glaube ebenfalls nicht an Esoterik oder sonstiges aber in dieser Situation glaube ich hat das Schicksal es sehr sehr gut mit mir gemeint und mir diesen Menschen in mein Leben geschickt.
      Auch wenn uns rund 400km trennen spüre ich wenn es ihm mal nicht gut gehen sollte oder wenn etwas nicht stimmt solche ,, Verbindungen " gibt es tatsächlich :)
      Vielleicht ist es dir nicht bewusst das du in diesem Menschen deinen Seelenverwandten gefunden hast.
      Ich persönlich habe lange gebraucht dies für mich herauszufinden und auch zuzulassen dieses Gefühl und Gedanken. :)
      Und Hilfe ist da das passende Wort wenn du solche Gefühle nicht zuordnen kannst :)
      Als Tipp lass die neuen Gefühle zu und vertraue auf dein Bauchgefühl das wird dir zeigen wo du deinen Standpunkt zuordnen kannst :D