Atemreduktion

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Atemreduktion

      Hallo bdsmler,

      Mich beschäftigt eine Frage schon sehr lange und ich kann sie mir nicht beantworten. Auch auf die Gefahr hin als total blöd dazustehen
      Wenn wir die atemkontrolle in unser Spiel einbringen, wenn ich das Bedürfnis habe auf diese Weise die Kontrolle abzugeben.
      Ich sage mal die liebevolle Art der atemreduktion und er mich an schaut. Ich fliesse dahin, dieser Blick. Ich frage ihn was fühlst du in diesem Moment was sagt der Blick.
      Wie empfindet ihr bei solch einem hingeben, den Blick? Ist es die Dominanz, die Macht über mich?
      Ich fühle mich ihm besonders nahe in diesem Moment.
      Es gibt nichts was es nicht gibt...
      Wir geben den Thread wieder frei, aber bitte denkt bei Euren Antworten daran, dass Atemkontrolle nur sehr vorsichtig im öffentlichen Bereich behandelt werden kann. Die TE ist nicht verifiziert, so dass sie nicht von den Antworten und Erfahrungen profitieren kann, sollten wir den Thread in den Veri-Bereich verschieben müssen (und das werden wir sofort, wenn es FSK-kritisch wird) :coffee:
      Atemreduktion, egal in welcher Art ist eine nicht ganz unkritische Praktik.
      Es empfiehlt sich in jedem Fall einen Workshop zu dem Thema zu besuchen. Am besten zu zweit.
      Da lernt man zum einen etwas über sich und seinen Körper, was man darf und nicht darf.
      Und was zu tun ist wenn etwas nicht so laufen sollte wie geplant.
      Nein ich bin nicht die Signatur, ich putz hier nur :staubsaugen:
      Wenn man Mund und Nase zuhält, bis 10 zählt und wieder freigibt, besteht eigentlich kein körperliches Risiko (sofern keine Atemwegserkrankungen vorliegen und Bottom nicht in Panik gerät).

      Zur Frage:
      Ich liebe daran nicht nur die Macht über Sub, sondern auch Subs Vertrauen, dass ich rechtzeitig die Atmung wieder freigeben werde. Dieses Vertrauen suche ich in ihrem Blick und weide mich daran.
      Es gibt keine Grenze, die ich für eine Pointe nicht überschreiten würde.

      ...darf man sowas in einem BDSM-Forum überhaupt sagen? Oder ist das dann auch wieder eine Grenzüberschreitung?
      Hilfe, ich bin in einer Logikspirale gefangen!
      Zu dieser Technik gehört nicht nur absolutes Vertrauen von Sub-Seite, sondern auch sehr viel Aufmerksamkeit/Verantwortung auf beiden Seiten und das (für sich selber und gegenseitige) aufeinander achten! Es ist eine Gratwanderung, die man nicht mal "eben so" nebenbei macht. Da geht es um absolutes Lesen können und das Zusammenspiel, nicht um aushalten, denn das kann böse enden. Soviel zum Thema Sicherheit als absolute Voraussetzung! Ist das gegeben, kann es ein wundervolles Erlebnis sein. Sehr tief und innig!