Mir fehlt die unbeschwerte Leichtigkeit

      Mars schrieb:

      Was mir immer geholfen hat war das ich was ich als unpassend empfand einfach ignoriert habe.
      Es kommt ja drauf an, was es ist. Ist man mit einer allgemeinen Äußerung einfach nicht einverstanden und ärgerst sich darüber, kann und sollte man in den meisten Fällen eigentlich darüber weggehen. Jeder ist anders :yes: :pardon:

      Fühlt man sich persönlich angegriffen, einfach vielleicht mal per DM den entsprechenden User anschreiben. Oftmals merkt man ja garnicht, wenn man jemanden angeht, weil man sich missverständlich ausgedrückt hat oder Geschriebenes sowie immer mehr auf den Punkt wirkt als gesagtes mit bestimmter Betonung und entsprechender Mimik dazu :yes:

      :pardon: Ich bin hier auch schon mal jemanden auf den Fuß getreten. Das eine mal wars "ne witzige Äußerung" im Chat, die sich dann als garnicht so witzig rausgestellt hatte, dass andere Mal hatte mich einfach jemand bei einem Beitrag falsch verstanden. Beim ersten Mal hab ichs gemerkt und mich aktiv entschuldigt, bei zweiten Mal wurde ich angeschrieben und ich habs erklärt und dann war alles wieder gut :yes:
      Du, Du und Du - mitkommen, unanständige Sachen machen!! ::drool::

      JoyOfSunfire schrieb:

      ist jedoch leider nicht immer möglich wenn Wunden sehr sehr tief sitzen.
      Ich glaube, hier haben wir eines der Probleme, warum Threads manchmal so eskalieren ..

      wo meine eigenen Wunden sind, weiß ich nur selbst (wenn ich es denn überhaupt weiß), das kann ein Gegenüber (und schon gar nicht in einem Forum, auf solche Distanz) nicht wissen. Wie soll jemand Fremdes wissen, dass er bei mir gerade in einer tiefen Wunde stochert und bohrt? Der Schreiber kann meine Reaktion in keiner Form sehen oder miterleben.

      Daher können wir an Geschriebenes hier im Forum eigentlich nur Standardmaßstäbe halten und schauen, ob wir mit dem, was wir schreiben, im Grundsatz niemandem auf die Füsse steigen. Es ist ein Unterschied, ob ich schreibe: "ich kenne einen Lampenfetischisten (innerlich zu sich selbst: der ist total bescheuert) und damit sind alle Lampenfetischisten total bescheuert und ich muss alle vor denen warnen!" oder ob ich schreibe: "ich kennen einen Lampenfetischisten und ich komme mit seiner Art gar nicht klar." Wenn jetzt jemand mit diesem mir bekannten Lampenfetischist anbandelt und ich mache mir deshalb Gedanken um denjenigen, kann ich ihm das ja durchaus mitteilen, dann geht es aber auch nur um den einen Lampenfetischisten und nicht um alle Lampenfetischsten an sich.

      (meine aufrichtige Entschuldigung an alle bekennenden und heimlichen Lampenfetischisten, dass sie hier als Beispiel dienen müssen)
      "Until I next see you, Safe Home will you go." (an der Wand eines irischen Pubs gelesen)

      "Ich hasse, was du sagst, aber ich würde mein Leben dafür geben, dass du es sagen darfst." Evelyn Beatrice Hall

      Louise schrieb:

      Ich glaube, hier haben wir eines der Probleme, warum Threads manchmal so eskalieren ..

      In diesem speziellen Fall bezog ich mich auf Beleidigungen.
      Die für den einen in dem Augenblick vielleicht ganz lustig sind, für den anderen aber absolut inakzeptabel und extrem verletzend.
      Da brauch ich nicht weiter drüber nachdenken. Jemand fremdes werfe ich einige Dinge noch weniger an den Kopf als jemanden den ich gut kenne.
      Ich hab auch nur vier Hufe...

      Hand aufs Herz kannst mir vertrauen, werd mir sonst einen Muffin ins Auge hauen.

      An apple a day keeps the pony to stay!