Steht Sie auf BDSM, auf mich oder albert Sie nur herum? - Verwirrt - Möchte die Freundschaft nicht zerstören!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Steht Sie auf BDSM, auf mich oder albert Sie nur herum? - Verwirrt - Möchte die Freundschaft nicht zerstören!

      Vorweg:

      Mir ist der gesamte Thread unangenehm, peinlich und ich habe Monate überlegt, ob ich den überhaupt eröffne. Weil vieles liegt einfach an ein fehlender echten Erfahrung im BDSM Bereich und anderes an Beziehungen. Ich hatte erst 2 richtigen Beziehungen im Leben. Von der eigentlich auch nur Eine zählt, weil die mit 20 Jahren immerhin mal 2 Jahre gehalten hat. Viel Erfahrung habe ich da also auch nicht.

      Über BDSM brauche ich nicht viel sagen. Ich hatte außer in Kinderzeit und Jugend keine wirklichen Erfahrungen mit dem Thema, wo ich das mal ausgelebt hätte oder gar so eine Beziehung gehabt hätte, die devot und dominant sein wirklich enthalten hätte, als ich Erwachsen wurde. Deshalb könnte es sein, dass ich irgendwo Sachen herein interpretiere von dominant/devot oder allgemein BDSM, die im Grunde genau das nicht sind.

      Mir ist es aber auch peinlich deshalb, weil ich manchmal wegen meinem Asperger Syndrom direkt, unhöflich äußere zu bestimmten Sachen oder zu Menschen wie hier im Internet zu vertraut bin. Was immer wieder zu Problemen und Gefahren führen kann.

      Die negative weitere Seite ist, dass ich vielleicht Menschen seelisch angreife und verletze. Leider merke ich das nicht immer. Die Frau um das es hier geht, weiß, dass ich das Asperger Syndrom habe. Sie kennt mein Problem. Sie ist auch die erste Frau, wo ich mal Berührungen zugelassen habe. Sie selber hat Epilepsie.


      Einführung:

      Ich habe eine ( beste ) Freundin und Sie ist gleichzeitig auch die Freundin von uns allen. Das heißt. Meinen besten 4 Kumpels.
      Die bis Einen alle das Asperger Syndrom haben.

      Sie kam vor 2 Jahren in unseren Freundeskreis und hat ein ziemliches Chaos in die Truppe gebracht. Hier alles erzählen möchte ich nicht, und es würde auch den Rahmen sprengen. Könnte darüber ein Buch schreiben. Kommen wir lieber zu meinem Problem mit dieser Frau.

      Einmal, ob es manchmal ihre, Entschuldigt, kindliche Naivität ist, dass Sie nicht weiß, was Sie gerade wieder gesagt oder ob Sie wirklich auf BDSM steht!? Es fielen schon Kommentare wie einen Typen fesseln, der uns alle genervt hatte, und wo wir alle geschockt über ihre Äußerung waren. Sie das mit "War Spaß" entschärfte. Was Sie übrigens immer macht, wenn Sie mal wieder was in die Richtung gesagt hat. Später wollte Sie mal einen Kumpel und mich an die Leine nehmen, damit wir beim Shoppen gehen mit ihr nicht ständig vorlaufen. Auf der Kirmes letztes Jahr hat Sie uns, den Kumpel und mich Aufmerksam gemacht, dass es da schöne Leinen und Halsbänder zu kaufen gäbe. Natürlich für Hunde. Das wäre doch klar. Obwohl man die auch mal anders nutzen könnte bei Männern wie mir und ihm. Sie lachte, und meinte, wäre doch alles nur Spaß.

      Einmal haben wir ein Videospiel namens Alice Madness Returns gezockt. Sie fand die weibliche Hauptfigur des Spieles cool und wollte sich so ein Cosplay Outfit irgendwann machen. Ich wollte Sie jetzt endlich konfrontieren mit dem BDSM Thema aber vielleicht etwas vorsichtiger. Ich fand nämlich bei Google ein Bild von Saradax, der anscheinend auch Alice in Wunderland ziemlich toll fand. Auf dem Bild sah man einen Karten Mann, der von Alice anscheinend ausgepeitscht wurde und blutete. Ja gut, das war jetzt nicht vorsichtig. Vor allem da Alice auf dem Bild noch die Peitsche in der Hand hält.

      Ich zeigte ihr das Bild und hatte Schiss vor ihrer Reaktion. Sie schien sich förmlich in das Bild zu verlieren. Fragte mich, wo man das kaufen könnte, weil ihr das Bild sehr gefiele. So als Poster fände Sie es toll. War total begeistert von dem Bild und als ich sagte, aber der Karten Mann da musste wegen Alice leiden. Da sagte Sie. Na und? Ist ein Mann. Männer dürfen ruhig mal leiden.

      Meine Freunde schiegen. Ich schwieg. Sie schaute uns an, als hätte Sie gerade was völlig falsches gesagt. Revidierte es dann damit, dass Sie natürlich die Welt von Alice meinte. Womit bei meinem Freundeskreis schnell wieder Entspannung einkehrte. Ob das jetzt die Wahrheit war, habe ich Sie nie mehr gefragt.

      Auch fährt Sie ziemlich auf Anime ab, wo ziemlich gefoltert wird. Bei Horrorfilmen wie der SAW Reihe mag Sie das nicht aber bei Anime kann es ihr nicht genug Folterszenen geben. Meistens, wenn Männer gefoltert werden oder später sogar gefressen werden. Auch verstört Sie einiges der dort gezeigten Sex Szenen überhaupt nicht. Sie mag es, wenn es brutal und versaut wird.

      Will Sie jetzt was von mir oder nicht?

      Sie tut manchmal Dinge, wo ich nicht weiß, ob das normal ist, wenn man mit einer Frau als Mann sehr, sehr, sehr gut befreundet ist? Oder ob das schon Anzeichen von mehr als Freundschaft sind!? Ich hatte erst 2 Beziehungen. Sie erst Eine. Sie ist jetzt 20. Eine beste Freundin hatte ich noch nie! Sie macht diese Dinge auch vor meinen Freunden.

      Von denen Einer schon immer auf Sie stand. Sie hat ihm aber klar gesagt, dass Sie nichts von ihm möchte. Es hilft nichts. Er klammert ohne Ende und manchmal nervt Sie das extrem. Ein Engel ist Sie, was das angeht aber auch nicht. Sie hat ihn schon mehrmals ausgenutzt, wenn ihr gerade danach war. Er steht immer noch auf Sie. Immerhin muss man auch fair sagen, er hat Sie als erstes kennen gelernt. Alleine. Als es ihm Scheiße ging, war Sie immer für ihn da. Uns andere hat er erst später kennen gelernt. Er ist auch der Ruhigste und meiner Meinung netteste von uns. Leider sehen viele Frauen das nie, weil er halt nicht viel redet.

      Was hat das jetzt mit mir zu tun, mag man sich da fragen? Nun. Sie hat mehrmals, wenn wir nebeneinander saßen, schon Körperkontakt zu mir gesucht. Mir übers Knie gestreichelt oder auch mal über den Rücken. Ich habe nichts dazu gesagt. Meine Kumpels auch nicht. Sie ebenso nicht. Habe es einfach geschehen lassen. Einmal hat Sie mich auch gekitzelt, und als ich ich ihr sagte, dass ich das jetzt nicht schön finde, hat Sie geantwortet, dass ihr es aber Spaß machen würde, mich zu ärgern. Es gefiele ihr sehr.

      Meine Freunde schwiegen. Ich fing an Sie auch zu kitzeln, und Sie sagte mir ziemlich wütend, dass das eine empfindliche Stelle bei ihr sei, und ich das nie wieder tun sollte. Sie war erst Minuten nur wütend, sprach kein Wort mehr mit uns. Mindestens 30 Minuten. Obwohl Sie eigentlich eine Frohnatur ist, war Sie nur ruhig und hat geschwiegen. Ich wollte mich entschuldigen, wusste aber nicht wieso, weil Sie mich auch vorher nicht gefragt hatte. Irgendwann sagte Sie, dass das mit ihrer Vergangenheit zu tun hätte und Kitzeln ein Tabu sei. Sie sagte es uns ruhig und freundlich. Es war danach, als wäre nie was geschehen. Sie war wieder wie vorher.
      2 Teil:

      Ist Sie dominant oder devot? Ist Sie sadistisch und devot? Ist Sie nur devot? Ist Sie nur sadistisch? Ist Sie nur dominant? Oder ist Sie einfach eine Vanilla und ich verstehe einfach alles falsch!? Und bin ich dominant? Oder ist das einfach nur Arschloch und wenn ja, warum mag Sie genau das?

      Es gibt öfters Situationen, wo Sie unbedingt ihren Willen durchsetzen will. Wo es laufen soll, wie Sie das gerne hätte. Seien es Videospiele, Filme oder sonst was. Die meisten meiner Freunde lassen sich das Gefallen. Einem ist es eh egal, weil der eine Freundin hat. Der Rest wehrt sich nicht und sagt gerne Ja zu dem, was Sie möchte.

      Leider bin ich so gar nicht wie meine Freunde, die alles akzeptieren. Weshalb Sie und ich auch schon aneinander geraten sind. Mehrmals. Meistens dann, wenn ich was geplant habe, organisiert habe und ihr das nicht in den Kram passt. Dann fangen harte Gespräche zwischen ihr und mir an. Ein Kumpel sagte mal, wir wollen beide ständig das Sagen haben und deshalb knallt es ständig.

      Sie hört auf vieles, was wir sagen gar nicht und das finde ich gut. Was ich dann aber nicht verstehe ist, wenn ich mit ihr aneinander gerate, und solche Art Sachen sage, die ich gar nicht sagen wollte und die wahrscheinlich gegen alles stehen, was mit devot sein als Mann zu tun hat.

      Ich sage die Sachen nicht laut, sondern ruhig und Sie hat mir mal gesagt, Sie mag meine tiefe, beruhigende Stimme. Selbst wenn Sie mich anschreit, bleibe ich ruhig und gelassen und sage Sachen, die ich wie gesagt, gar nicht zu ihr sagen wollte oder überhaupt zu einer Frau. Zum Beispiel so wie "Es reicht jetzt Fräulein" "Schluss Madame" oder "Lass es" .

      Dann lässt Sie es auch sofort. Als wäre das eine Art Zauberspruch. Letztens hat Sie sogar zu einem Kumpel gesagt, der gerne gehabt hätte, dass Sie geht, weil Sie ihn nervte, dass das nur ich zu entscheiden hätte und Sie auf niemanden sonst hören würde. Hat mich mit ganz großen Augen angeschaut, als wäre Sie total stolz, dass Sie das gerade gesagt hatte. Das war mega unangenehm.

      Sie hat mich auch schon gehauen und gekniffen. Knuffe in die Seite, kneifen in meinen Arm und einmal habe ich ihr angeblich einen zu frechen Kommentar gesagt, und sollte meine Brille absetzen, damit Sie mir mal eine saftige Ohrfeige geben kann für diese Frechheit. Mal wieder vor meinen Freunden. Ich habe nicht eingewilligt und Sie schien enttäuscht, aber nicht sauer deshalb gewesen zu sein.

      Was jetzt? Weiß nicht weiter.

      Wie ihr merkt, bin ich als Mann momentan verdammt verwirrt wegen dieser Frau und es ist einfach zu viel für meinen Kopf momentan. Kann einfach nichts zuordnen und bräuchte da echt mal Hilfe von Leuten mit mehr Erfahrung bei solchen Freundschaften, Beziehungen und so einem Durcheinander oder gar schon Kindergarten!?

      Vielleicht mache ich es mir aber auch einfach selber zu schwer und die Antwort ist völlig einfach.

      Frag Sie doch einfach mal ganz alleine nach allem, was dich bedrückt von Angesicht zu Angesicht. Nur reden hilft.

      Ich habe Angst, dass an allem nichts dran ist. Weder an unseren Gefühlen, noch an BDSM. Dann diese Freundschaft für immer zerstört ist. Ich hatte noch nie eine beste Freundin, und möchte diese Frau nicht als beste Freundin verlieren. Das ist meine größte Angst!

      Wobei. Sollte Sie auf BDSM stehen, dass Forum hier kennen, diesen Thread finden, ist es sowieso vorbei. Ich schicke es jetzt trotzdem ab. Ich brauche einfach mal Hilfe.
      Herzlich willkommen hier!
      Die geschilderte Situation ist für mich ziemlich verwirrend.
      Ohne darauf einzugehen, fällt mir eines auf: es sind zu viele Leute am Start!
      Wenn du wirklich wissen willst, wie sie tickt, dann wirst du das sicher nicht rausbekommen, wenn ihr alle zusammenhängt.
      Also versuchen, die Frau erstmalin eine andere Situationen zu bringen.
      Also vielleicht mal Zuhause allein zum essen einzuladen.
      Wenn du nicht reden magst, bringe sie doch in eine der beschriebenen Situationen! Sei frech, nimm nach nach ihrer Aufforderung die Brille ab und gucke, wie sich das entwickelt.
      Ich glaube, es ist leichter als du glaubst!
      Das Leben ist kein Ponyhof. Aber geritten wird trotzdem !
      @Poetin, es steht ziemlich weit unten im ersten Beitrag ;)

      Subbi86 schrieb:


      Sie tut manchmal Dinge, wo ich nicht weiß, ob das normal ist, wenn man mit einer Frau als Mann sehr, sehr, sehr gut befreundet ist? Oder ob das schon Anzeichen von mehr als Freundschaft sind!? Ich hatte erst 2 Beziehungen. Sie erst Eine. Sie ist jetzt 20. Eine beste Freundin hatte ich noch nie! Sie macht diese Dinge auch vor meinen Freunden.
      Freiheit bedeutet, dass man nicht unbedingt alles so machen muss wie andere Menschen. Astrid Lindgren
      Hallo :)

      Von so Verhalten in einer Gruppe ist es nicht möglich darauf zu schliessen, ob jemand BDSm mag oder nicht. Ich kenne eine junge Frau die oft Sachen raushaut, puh da schlackern mir die Ohren und nicht nur das, auch wie sie sich manchen Männern gegenüber verhält... Da dachte ich mir schon öfter: Würdest du eine Findomme werden wärst du bald reich.
      Und da wir ein gutes Vertrauensverhältnis haben udn auch offen über Sex sprechen, habe ich sie mal nach BDSM Wünschen gefragt und sie hat null. Sie ist einfach gerne frech ;)

      Dein Dilemma scheint mir zu sein, das du einerseits ne richtig tolle Freundschaft mit ihr hast du du nicht in Gefahr bingen willst und andererseits wünschst du dir eine BDSM-Beziehung mit ihr?
      Da würde ich so vorgehen: Als erstes findest du heraus was genau du willst. Allgemein was BDSM angeht und speziell auf sie bezogen.

      Und dann wenn du sie mal unter vier Augen sprichst, fragst du ganz allgemein, ob sie eine Offenheit für das Thema BDSM hat. Es gibt ja Menschen die bloß bei der Erwähnung des Begriffes schon zumachen.
      Wenn sie grundsätzlich offen dafür ist, aber nicht gleich sagt, dass sie auf BDSM steht, wartest du eine zeitlang, ein paar Tage oder Wochen. Und dann wen ihr wieder mal unter vier Augen seid, sagst du ihr, dass du nochmal auf das Thema BDSM zurückkommen magst und dass du, weil ihr so enge Freunde seid und dich das ständig beschäftigt, ihr sagen möchtest, dass du selber auf BDSM stehst. Und dann musst du halt feinfühlig darauf reagieren wie sie reagiert. Also wenn sie nicht sagt, dass sie es auch mag und auch nicht neugierig nachfragt, kannst du es auch erstmal gut sein lassen. So kannst du dich langsam an das Thema herantasten und eine gute Freundschaft dürfte es auch nicht gefährden, selbst wenn sie BDSM nicht mag.

      Liebe Grüße
      Simon


      PS Ihr scheint als Gruppe ne echt gute Zeit zu haben. Falls du es nicht schon machst, kleiner Tipp von mir: Fang an Tagebuch zu schreiben. Dein Ich in 20 Jahren, wenn die Erinrungen verblassen (du glaubst nicht was man alles vergisst mit der Zeit) freut sich riesig, wenn es darüber noch lesen kann ;)
      Alle guten Dinge haben etwas Lässiges und liegen wie Kühe auf der Wiese.
      Friedrich Wilhelm Nietzsche
      Anzeichen von „mehr als Freundschaft“ würde ich nicht daraus machen.

      Es klingt, als ob das Thema sie interessiert und fasziniert. Mit euch kann sie auf die oben beschriebene Weise damit „herumalbern“ und sich vorsichtig ein wenig ausprobieren, ohne, dass ihr es übel nehmt, sie verurteilt oder dumme Sprüche macht, zumindest klingt es für mich so. Was draus wird, wird die Zeit zeigen. Vielleicht provoziert sie auch einfach gern und testet, wie weit sie gehen kann.

      Ein echtes sexuelles Interesse an dir bzw. an einer BDSM-Beziehung mit dir würde ich da vorerst nicht reininterpretieren.

      "Ein großer Teil der Sorgen besteht aus unbegründeter Furcht".
      ~ Jean-Paul Sartre ~
      Hi @'Subbie86' !

      Auf die Gefahr hin mich jetzt furchtbar unbeliebt zu machen...ich frag mich die ganze Zeit beim Lesen, WAS du genau mit bester Freundin meinst. Besonders vertrauenerweckend find ich ihre Art nicht.

      Ihr seid eine Gruppe junger Männer mit relativ wenig Erfahrung, euren ganz natürlichen Interessen und Wünschen nach Freundschaft, Liebe, Sex und in deinem Fall der besonderen Spielart mit Gefälle. Und sie ist die einzige Frau in der Truppe. Sie muss keine Konkurrenz fürchten, kann im Zweifelsfall oder wenn sie es sich doch anders überlegt jederzeit sagen: "Ich hab doch nichts gemacht, das hast du nur falsch interpretiert!"

      Sie ist 20, für dieses Alter nachdem was du beschreibst ,im Sozialverhalten ziemlich unreif und "probiert" aus, wie weit sie bei dir/euch gehen kann, wenn sie mal wieder der Hafer sticht. In Anbetracht der Tatsache, dass sie um eure autistischen Züge weiß, finde ich ihr Verhalten unmöglich.

      Wenn du wissen willst, wie sie sexuell tickt, frag sie mal unter vier Augen...geradeheraus!
      Sag ihr, dass dir ihre Andeutungen aufgefallen sind und du verwirrt bist. Lass sie nicht "rumfabulieren", wenn sie wirklich deine Freundin ist, muss sie Farbe bekennen. Oder klar sagen, geht dich nichts an. Dann sollte sie aber auch aufhören mit diesen Spielchen.

      Ob sie nun Interesse an dir hat, finde ich noch den viel wichtigeren Punkt. So lustig und heiß ihre Annäherungen auch sein mögen, DU kannst sie nicht einordnen, sie weiß das und spielt damit. Für sie kann das ewig unverbindlich bleiben solang du nicht Klartext redest. Wenn sie die Situation klärt, gut, dann arbeite mit dem, was du hast. Wenn sie ausweicht ,frag dich, ob du weiterhin freiwillig ihr Versuchskaninchen sein möchtest. Vor allem für die Freundschaft zu den Jungs wärs besser, sie müsste sich klar positionieren.

      Viel Erfolg....ich fands mutig, dich hier zu melden!