Wie oder worin bewahrt Ihr eure Bondage Seile auf?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Wie oder worin bewahrt Ihr eure Bondage Seile auf?

      Liebe Forumsmitglieder,
      heute habe ich mal eine Frage. Da ich noch absoluter Neuling im Bereich des Bondages mit Seilen bin, habe ich mich gefragt wie ich die Seile am besten aufbewahren könnte. Im Internet finde ich nur die Aussage das man sie in einem Baumwollbeutel aufbewahren soll. (zwecks Staub) Für zu Hause auch machbar, aber ich möchte sie ja auch mal von A nach B transportieren und da finde ich so einen Beutel nicht so schön. Habt Ihr spezielle Taschen, Rucksäcke oder ähnliches welche Ihr dafür verwendet? Wenn ja wo kann man sowas kaufen? Ich habe schon überlegt mir eine Tasche selbst zu schneidern. Bräuchte dafür aber noch Tipps zwecks Aufhängung der Seile in der Tasche.
      Ich würde mich freuen wenn Ihr mir hierbei weiter helfen könntet.
      »Erotik und Intelligenz müssen nicht unbedingt Feinde sein.«

      Hildegard Knef
      Ich bewahre meine Seile für den Transport in einem schwarzen Stoffbeutel mit Zugkordel auf. Nicht besonders schön, aber zweckmäßig.

      Zu Hause werden meine Seile aus verschiedenen Gründen auf einer Stange aufgehangen.

      Ganz stilecht ist es dann wohl mit einem Beutel wie die Japaner ihn benutzen.

      Habe gerade mal meinen Lehrer gefragt, diese heißen offiziell Furoshiki.
      Grüße Mr. Mendor

      Vertrauen, Verantwortung und Respekt sind es worauf es ankommt. Ohne Vertrauen kannst du dich nicht geben, ohne Verantwortung darf ich nicht nehmen und ohne Respekt können wir beides nicht und das ist all unsere Magie. (unbekannt)
      Ich bin da sehr pragmatisch und keine große Hilfe, fürchte ich: Zuhause habe ich meine Sets in je einem Baumwollbeutel, und wenn ich sie irgendwohin mitnehmen will, packe ich den Beutel einfach in meinen normalen Rucksack. Einen speziellen Rucksack nur für die Seile fände ich für mich auch nicht sinnvoll, da die Rahmenbedingungen ja unterschiedlich sind - mal nehme ich vielleicht ganz minimalistisch nicht mal ein komplettes Set mit, damit es in eine relativ kleine Tasche passt, mal zusätzlich eine Wolldecke, den Ring, sonstiges Spielzeug, oder auch Klamotten zum Übernachten. Das heißt, ich nutze eh je nach Anlass eine andere Tasche/Rucksack, abhängig davon, wie viel Platz ich insgesamt brauche.

      Hübschere Beutel könnte ich mir aber tatsächlich mal nähen, gute Idee ... ;)
      “To live is the rarest thing in the world. Most people exist, that is all.”
      ― Oscar Wilde
      Vielen Dank schon mal für eure Antworten. Ich hatte mir Überlegt für zu Hause eine Baumwolltasche mit einzelnen Ösen für die Seile zu nähen mit evt. Einstecktasche für Ring ect. (diese kann man dann im Schrank oder Schublade lagern) Eine offene Aufhängung kommt für uns nicht in Frage. Und wenn die Seile mit auf Reisen gehen, wollte ich eine neutrale Tasche nähen in die die Baumwolltasche einfach eingehängt /mit Klett oder sonstiges befestigt wird.
      Ich wollte nur wissen ob ich mir diese Arbeit ersparen kann, wenn es so eine Tasche schon auf den Markt gibt.
      »Erotik und Intelligenz müssen nicht unbedingt Feinde sein.«

      Hildegard Knef
      Es gibt jede Menge Rigger die Ihre Seile bei Nichtgebrauch aufhängen, damit Sie sich "entspannen", also die Seile, nicht die Rigger.

      Wie bei allen, kann man drüber diskutieren, ob das notwendig ist. Aus meiner Sicht kommt das auch ein wenig auf das Seil an, auch da gibt es sehr große Unterschiede was Drehung der Seile usw angeht.
      Grüße Mr. Mendor

      Vertrauen, Verantwortung und Respekt sind es worauf es ankommt. Ohne Vertrauen kannst du dich nicht geben, ohne Verantwortung darf ich nicht nehmen und ohne Respekt können wir beides nicht und das ist all unsere Magie. (unbekannt)

      Feuerpferd schrieb:

      Normalerweise werden die Seile nach Gebrauch einzeln so zusammengerollt, daß man jedes mit einem Griff öffnen und benutzen kann.
      Ich verstehe daher nicht, warum Du die Seile in der Tasche aufhängen möchtest, :gruebel: .
      Ja auch bei mir werden die Seile nach Gebrauch einzeln zusammen gerollt und mit der entstandenen Schlaufe aufgehängt.
      Andere Frage, spricht irgendwas gegen das Aufhängen? :gruebel:
      »Erotik und Intelligenz müssen nicht unbedingt Feinde sein.«

      Hildegard Knef
      Liebe Stiene,

      Meine Bondageseile bewahre ich zuhause in einem Schrank auf und dort in einem Baumwollbeutel, dessen Öffnung mit einem eingenähten Band verschlossen werden kann.
      Gekauft habe ich den Beutel in einem Laden in Hamburg (Reeperbahn), der - ich weiß schon gar nicht mehr - was das war - verkauft hat. Jedenfalls keine BDSM-Spielsachen. Also ein Allerweltsbeutel mit Verschlussmöglichkeit.
      Für die Mitnahme bietet sich ein Rucksack an.

      Liebe Grüße

      verbero

      Feuerpferd schrieb:

      Das ist wirklich eine reine Verständnisfrage, :/ .
      Ja glaube ich auch. Mal sehen ob ich es etwas klarer ausdrücken kann. Ich will die Tasche aufhängen können . Kann das hier schlecht beschreiben. Ich nähe gerade eine "Spielzeugtasche" zum aufhängen . Ähnlich manchen Waschtaschen. Dieses Prinzip wollte ich wieder anwenden. Habe aber gerade einen tollen Tipp bekommen wie ich es auch anders lösen kann.
      »Erotik und Intelligenz müssen nicht unbedingt Feinde sein.«

      Hildegard Knef
      ha, ha, ich denke gerade, dass wir wahrscheinlich echt aneinander vorbei reden.

      Also ich bewahre meine Seile zu Hause nicht im zusammengelegten oder zusammengerollten Zustand auf.

      Hier mal ein Bild davon, wie ich es im Moment mache:
      IMG_20200129_182206.jpg

      Noch nicht so ganz, wie ich es mir letzt endlich vorstelle, aber eine Zwischenlösung.

      Warum mache ich das so?

      Zum einen wirken beim fesseln Kräfte auf das Seil ein, und ich meine hier jetzt keine Suspensions oder so was. einfach durch das ganz normale Fesseln kommt es vor, dass sich das Seil etwas verdreht. Wenn man die Seile dann ständig zusammengelegt oder gerollt aufbewahrt "merkt" sich das Seil dies ein Stück weit. Je nach Seil mehr oder weniger. Ich für mich habe dabei festgestellt, dass sich damit das Handling beim Fesselt verändert.

      Mal eine kleine Anmerkung am Rande:

      Ich möchte hier auf keinen Fall ein Glaubenskrieg auslösen, das ist eine Frage über die man sich die Köppe einhauen kann. Ich beschreibe hier meine Erfahrung, die sich nicht mit Erfahrungen oder Eindrücken anderer decken muss. :) 8)
      Grüße Mr. Mendor

      Vertrauen, Verantwortung und Respekt sind es worauf es ankommt. Ohne Vertrauen kannst du dich nicht geben, ohne Verantwortung darf ich nicht nehmen und ohne Respekt können wir beides nicht und das ist all unsere Magie. (unbekannt)

      Talon schrieb:

      Rucksack, mit Decke und anderen Utensilien wie Messer, Karabiner & co. Mehrere Taschen erleichtern das Sortieren und verstauen.
      Unauffällig und bequem im Transport.

      MfG Talon
      Klingt Interessant, also quasi hast Du mehrere kleine Taschen die du in den Rucksack verstaust? Habe ich das jetzt richtig verstanden?
      »Erotik und Intelligenz müssen nicht unbedingt Feinde sein.«

      Hildegard Knef
      Ein Rucksack, schwarz, er hat (von hinten nach vorne) eine Laptoptasche, dort kommen die Metallischen Teile wie Karabiner und Ring & Co. rein.
      Sie sind in eine Einkaufs-Tasche eingeschlagen, so das sie nicht aneinander klimpern.
      Eine Große Tasche mit einer innenliegenden weiteren Tasche reiht sich nach vorne weiter. Dort sind die Seile verstaut, zu Drillingen gebündelt in die Decke gewickelt. Ein paar weitere Dinge die mit Bondage nichts zutun haben. Eine kleine Aufgesetzte Tasche beinhaltet das Notfallmesser und den Traubenzucker, auch für Notfälle. Diese ist immer offen, die anderen mit einem Mini Schloss gesichert.

      @Stiene du hast also recht gut geraten :yes: wenn die Decke nicht wäre hätte ich dafür auch 2-3 Einkaufs-Taschen aus Baumwolle genommen um die Seile darin als Drillinge einzurollen und zu verstauen.

      MfG Talon
      :dance:
      Bei uns lagern die Seile in einem Baumwollhandtuch (nimmt die Feuchtigkeit gut auf, ist luftig und schützt vor Staub und Schmutz)

      Wenn sie mitgenommen werden müssen, haben wir eine Tasche, wo das Bündel reinkommt. Zusätzlich sind da meine Fußgelenkbandagen und unsere Seilcutter und Verbandscheren drin. Außerdem sind Karabiner in der Tasche und unser Ring und mein Korsett passen auch noch.

      Dann ist alles fürs Bondage beisammen.
      Sei Optimist - wenigsten solange man keine Tiere paarweise nach Cape Kennedy treibt.

      - Tennessee Williams -
      Ich bewahre meine Seile in schwarzen Netzbeutel mit Zugschnüren auf.
      Der Vorteil des Netzbeutels ist, dass ich diesen nicht erst öffnen muss um zu sehen was drin ist.
      In einem Beutel sind etwa 40 m rotes Baumwollseil, im zweiten das gleiche in Schwarz, im dritte 8 Juteseile.
      Alle Beutel zusammen befinden sich mit vieleeeeen anderen Beuteln in einem schwarzen Seemannssack.
      Ist bequem zum Transport und erspart lange Sucherei.
      Die schwarzen Netzbeutel gibt es preiswert im Fünferpack zum Spottpreis bei ebay.
      Weiß nicht ob man den link hier veröffentlichen darf.
      Wenn ha, dann kann ich das bei Bedarf gerne tun.
      Gruß Robby