Hintergrund zu Antworten per PN

      :pardon: ähnlich wie das Flüstern im Chat finde ich Diskussionen per PN natürlich auch recht kontraproduktiv, allerdings machts ja doch manchmal Sinn. Ich denke da z.B. an den Boundcon-Thread, wo ja dann auch Telefonnummern für Whatsapp ausgetauscht wurden oder an die Verschenk-Aktionen, wo wir ja sogar Realname und Adresse für den Versand genannt haben :yes:
      Du, Du und Du - mitkommen, unanständige Sachen machen!! ::drool::
      für mich kommt es auch darauf an wo der Thread ist...also Im Veribereich zum Beispiel oder nicht.
      Und es gibt persönliche Erfahrungen, die ich zwar schon mit einer Person austauschen würde, die aber nicht öffentlich teilen möchte......wenn dann da steht ...gerne auch per Pn mitzuteilen- würde ich das tun.


      Und manchmal hat man ja auch eine "Randfrage"....-Bemerkung. Und um dann nicht OT zu werden würde ich auch PN wählen.
      An den Kreuzungen des Lebens stehen leider keine Wegweiser.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von newbarbie ()

      Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Antworten via PM verglichen zum Thread zielgerichtet, offen und ehrlich auf eine Fragestellung eingingen und wahnsinnig interessante Einblicke lieferten. Offensichtlich (und interessanterweise war das auch stets in der Einleitung enthalten) geht das wohl manchmal im Forum nicht, ganz besonders wenn jemand "die Hosen runterlässt" und möglicherweise ganz schön einstecken müsste für seine ehrliche 1st-hand-Meinung.
      Darüber hinaus habe ich selbst schon via PM geantwortet, als mir aufgefallen ist dass ich "öffentlich" nicht so ehrlich sein kann wie ich es gern wäre, um die betreffende Person zu unterstützen. Schon einfach aus dem Grund weil ich mir ersparen wollte, dass sich jemand berufen fühlt, meine eigene Reflektion auf meine eigenen Fehler und Makel zu diskutieren.

      Das beantwortet sicher nicht die Frage, da ich (noch) nicht PMs angefragt habe, aber das sehe ich durchaus im Rahmen des Möglichen und würde das nicht als Bedrohung der Forenkommunikation einstufen. Ganz ehrlich; wenn es hilft, und halt nicht auf "öffentlichem" Wege geht - warum nicht? Immernoch besser als überhaupt keine Kommunikation (bzw. handfeste Hilfe in manchen Fällen)
      Ich denke das der Einwurf „ mehr mit PN „ häufig genutzt wird um den bestehenden Thread nicht zu sprengen , weil eine ausführliche Antwort oder persönliche Darstellung evtl neue Themen aufwerfen würden , oder die Diskussion in eine andere Richtung führen würden und man das vermeiden möchte .
      Evtl sind sich manche ( auch ich ) nicht immer sicher ob Empfehlungen von Links, Spielzeug etc nicht auch die Forumsregeln touchieren und stellen den Interessenten dann frei sich auch gern mit einer PN weiter zu informieren ohne die Regeln auszuhebeln .
      In all diesen Fällen kann ich diese Formulierung gut nachvollziehen und sehe sie nicht als „ Geheimniskrämerei „ an .
      mich stören diese Einlassungen auch nicht , ich selbst benötige sie aber auch nicht .
      Wir leben alle unter dem selben Himmel , aber nicht mit dem gleichen Horizont
      Ich kann die PN Funktion verstehen und bekam schon öfters pn. Oft war das in Diskussionen wo ich viele Dislikes bekam oder stark angegriffen wurde. Dann kamen pn‘s mit Bekundungen das man das ähnlich sieht aber sich nicht öffentlich äußern möchte, mir das aber sagen will, weil ich diese Reaktionen bekam und das ich mir das nicht zu Herzen nehmen soll, das meine Sicht ok ist. Ich konnte auch schon lesen, das sie sich nicht mehr äußern öffentlich, weil sie diese Art von Reaktionen nicht wollen. Und das kann ich verstehen, Menschen kann das fertig machen und sie können zweifeln an sich und ihren Gedanken und Gefühlen, wenn sie nicht die Stärke haben das auszuhalten.
      mir ist es egal wie jemand reagiert, ich toleriere die Reaktion und sehe sie als das was sie ist. Sie spiegelt die Gedanken und Gefühle eines anderen Menschen wieder nicht mehr und nicht weniger. Sie haben genauso ihre Berechtigung wie meine.
      auch wenn manche Menschen der Ansicht sind zu wissen was richtig und falsch ist. So ist das doch nur ein Konstrukt für sie selber. Der Fehler beginnt da wo derjenige davon ausgeht die eigenen Konstrukte auf andere zu übertragen...
      Ich finde pn’s gut, jeder der will kann mich anschreiben, es ist ein Zeichen von Vertrauen sich mir gegenüber zu outen besonders wenn man es nicht öffentlich will. Schade finde ich es wenn ich sehe wie manche Dislikes und Kritik verteilen das sieht aus wie Drops verteilen, manchesmal denke ich mir, sind sich diese Menschen überhaupt bewusst das am anderen des Bildschirms ein Mensch sitzt mit Gefühlen und keine Tastatur ist.??
      Die Dinge , die gegen Nutzungsbedingungen verstoßen könnten , sind manchmal ganz lapidar :
      Verlinkungen
      Empfehlungen die als Werbung interpretiert werden können
      Auch evtl eigene Ansichten oder Einblicke die interpretiert werden könnten als psychisches Thema
      Wir leben alle unter dem selben Himmel , aber nicht mit dem gleichen Horizont
      Ich persönlich bin ein großer Freund vernetzten Denkens. Da ich schon manches mal hier erlebt habe, dass Beiträge als Off Topic gelöscht wurden, weil sie nicht stringent beim Thema blieben, für meine Begriffe aber auch nicht wirklich Off topic waren, würde so eine Formulierung u.a. verwenden, um zu signalisieren, dass ich an breiten Rückmeldungen interessiert bin.
      Je größer der Dachschaden, umso besser sieht man die Sterne

      Félin schrieb:

      [...]Der Hinweis mit "Antworten gerne per PN" zeigt aber, dass es da vielleicht [...] sonstige Gründe gibt, warum man das nicht öffentlich besprechen kann.[...]
      Als ich noch mit meiner letzten Partnerin zusammen BDSM ausgelebt habe, wäre es nicht immer möglich gewesen, öffentlich über Praktiken und deren Rahmenbedingungen zu reden. Eine Antwort per PN wäre mir in den meisten Fällen jedoch möglich gewesen.
      Die Gründe warum es nicht möglich war, würde ich auch in diesem Fall nur per PN nennen, um meine letzte Partnerin zu schützen. In diesem speziellen Fall würde ich sie noch nicht mal jedem nennen, der fragt. Es gibt einfach Details oder Tatsachen, die die Öffentlichkeit nichts angehen.
      Ich sehe das Angebot, Antworten auch per PN zu senden, eher als Bereicherung denn als Geheimniskrämerei, denn so erreichen den TE mehr Antworten als ohne diese Aufforderung.
      Alles was wir erleben und fühlen ist nur ein Teil dessen, mit dem uns das Universum auf das große Ganze vorbereitet. Aus Schmerz wird Liebe, aus Enttäuschung wird Freude und aus Kummer wird Frohsinn. Ziel erreicht.
      vielleicht @Félin und @phoibe,
      weil manche Pns sich möglicherweise doch als Flirtversuch entpuppen ;)

      Selten schreibe ich an, und wenn, dann füge ich hinzu "keine Anmache"

      Vor einiger Zeit haben mir Pns auch sehr geholfen, eine schwierige Phase erfolgreich zu überstehen.

      Das Gleiche wäre auch mein Grund; einfach zu trösten und wie auch @Chloe meinte, den Rahmen des Threads nicht zu sprengen :pardon:
      Teufelchen im Blut, Engelchen im Herzen
      und ein bisschen Wahnsinn im Kopf 8)

      Dominantseptakkord schrieb:

      ./.
      Auf einer Party rufe ich ja auch nicht in die Menge: "ich möchte mich gerne unter vier Augen über Thema XY unterhalten, wer hat Lust?"
      Deshalb kann ich verstehen, dass die Mods da Mal nachfragen, wieso das passiert.
      Die Situation ist nicht dieselbe @Dominantseptakkord
      Ich vergleiche es eher mit einer Gesprächsrunde auf einer Party wo kontrovers diskutiert wird und eine(r) der Beteiligten vielleicht meine Meinung teilt..ggf etwas genaueres dazu sagen möchte, aber der Kreis oder der Moment sich nicht richtig anfühlt und man Gefahr läuft schräg angeschaut zu werden.

      Hier würde ich anbieten bei der nächsten Gelegenheit das Gesprächsthema persönlich weiterzuführen..

      So sehe ich es auch bei PN.

      Qualität geht vor Quantität für mich.
      @Hamlet_Sir, nach meinem Verständnis geht es darum, dass bereits im Eröffnungspost um Antworten "auch per PN" gebeten wird. Da finde ich mein Beispiel schon ganz passend.
      Es gibt keine Grenze, die ich für eine Pointe nicht überschreiten würde.

      ...darf man sowas in einem BDSM-Forum überhaupt sagen? Oder ist das dann auch wieder eine Grenzüberschreitung?
      Hilfe, ich bin in einer Logikspirale gefangen!

      Félin schrieb:

      Danke bisher für die Antworten, die helfen, das etwas einzusortieren.
      Wobei mich, wie @phoibe interessieren würde, was denn diese Dinge sind, die gegen die Nutzungsbedingungen verstoßen würden.
      @Félin ein Grund könnte zum Beispiel auch der Jugendschutz sein. Ich bin nicht zum Beispiel nicht verifiziert und komme somit nicht in den Veribereich.
      Unterwerfung ist ein Geschenk, geboren aus Stärke, genährt durch Vertrauen und erhalten durch Respekt und Achtung.

      Félin schrieb:



      immer wieder stolpern wir Moderatorinnen in Themen über die Aussage "Antworten gerne auch per PN" und fragen uns, was der Hintergrund des Ganzen ist. ...........
      Bitte klärt uns auf, was der Hintergrund des Ganzen ist, damit wir es verstehen.
      Schreibe ich dir per PN ;)

      Ich habe das imho noch nie geschrieben, aber schon praktiziert.
      Manchmal,Oft....sehr Oft habe ich keine Lust auf Diskussionen und persönlichen Befindlichkeiten und tausche mich direkt mit jemanden aus den die Antwort interessiert.

      Klar, ist das nicht im Sinne eines Forums voller netter Kommunikation....aber das bin ich auch nicht ;)

      Dreamings_ schrieb:

      @Félin ein Grund könnte zum Beispiel auch der Jugendschutz sein. Ich bin nicht zum Beispiel nicht verifiziert und komme somit nicht in den Veribereich.
      Puh das ist aber gerade ein sehr suboptimales Beispiel fürs Forum!

      Wenn die PNs in diesem Forum dazu genutzt werden nichtverifizierten Personen Links und Infos zukommen zu lassen, die nicht jugendfrei sind, wäre das hier der erste und einzige Punkt der für mich als Betreiber, aus rechtlichen Überlegungen heraus, zu einem Verbot solcher PNs führen könnte.

      Persönlich stören mich PNs null, lediglich wenn im Eingangsposting dazu aufgefordert wird oder jene Aufforderung der einzige wirkliche Inhalt ist denke ich mir, was hat dann das Forum davon, wenn es sich nicht gerade um ein hochsensibles Thema handelt... Aber das habe ich hier eher selten gesehen, wobei wenn ich es gesehen habe, dann juckte auch mir der Finger den Post oder Thread direkt zu löschen, aber das ist eben nicht meine Aufgabe.

      Ich werde den Hinweis mit der möglichen Umgehung des Jugendschutzes im Hinterkopf behalten, die Weitergabe von FSK18 Inhalten an nichtverifizierte Mitglieder wäre ein Verstoß gegen das deutsche Recht und auch die Nutzungsbedingungen, sollten wir das durch Meldungen oder Tests mitbekommen, dann muss es leider Sanktionen geben, bei massiven Verstößen könnte sogar ein Zwang daraus erwachsen technische Maßnahmen zu ergreifen.

      Daher als Hinweis und auch als Bitte:

      Sendet hier im Forum niemandem, der nichtverifiziert ist, Inhalte/Verlinkungen/usw. die jugendgefährdend sind.

      Sollten Inhalte aus geschützten Bereichen (Veri, Sub, Dom, usw.) herausgetragen werden, so ist dies ebenfalls ein Verstoß gegen die Nutzungsbedingungen und vor allem wird damit das Vertrauen der Leute, dass dortiges intern bleibt mit den Füßen getreten. Man darf sich sicher über Themen/Inhalte aus diesen Bereichen unterhalten aber eben nur so, dass keine Rückschlüsse auf persönliche Dinge der Beteiligten möglich sind. Bedeutet der Inhalt muss anonymisiert werden. Wer persönliche Sachen aus geschützten Bereichen weitergibt, der kann aus den geschützten Bereichen (oder bei Böswilligkeit auch aus dem Forum) ausgechlossen werden.
      "Es ist gleich willkürlich, ob man den Leuten sagt: ihr sollt nicht frei, oder: ihr sollt und müsst gerade auf diese und keine andere Weise frei sein." Joseph von Eichendorff