Suche liebe Unterstützung bei meiner Bachelorarbeit über die Szene :)

      Zofe schrieb:

      Hallo @juliapsydus,

      es gab hier vor einiger Zeit mal einen Thread zum Thema Thrill / Sensation Seeking, der vielleicht auch noch interessant für deine Recherchen ist: Thrill Seeking und BDSM
      Vielen Dank für die Empfehlung, schaue ich mir auf jeden Fall an!

      Kalimaa schrieb:

      Fertig und ebenfalls gespannt auf die Ergebnisse :yes:
      Danke für Deine Unterstützung und Dein Interesse :)
      fertig. Auch wenn ich bei der Tauchfrage grinsen musste.... Unser nächster Tauchurlaub ist Ende Mai :D

      Und ne Skipiste vollgas runter zu fahren ist tatsächlich der beste Weg auf Krücken zu enden... Aber es macht einfach nur höllischen Spaß :D

      Und wenn du das Segelboot durch ne Jeep-Ralley durch die Wüste ersetzen würdest, wäre ich sofort dabei. Aber segeln? Auf nem Boot? <X Der einzige Grund für mich, ein Boot zu betreten, ist der, dass es mich zu den tollen Tauchplätzen bringt. Und das auch nur mit ner Tablette gegen <X
      Sei Optimist - wenigsten solange man keine Tiere paarweise nach Cape Kennedy treibt.

      - Tennessee Williams -
      Ich hab auch teilgenommen, mir macht sowas immer Spaß :)
      Einzige Anmerkung, die ich habe ist zu der Frage zu dem Zeitraum, seit dem man praktiziert. Da es bei mir eine mehrjährige Pause gab, war ich mir unschlüssig wie ich antworten soll. Aber dann hab ich den Zeitpunkt genommen, an dem ich das erste Mal explizit damit in Berührung gekommen bin.
      Ich halte die These, dass bdsmler gleichzeitig auch sensation seeker sind für sehr schlüssig. Zumindest denke ich, dass das auf mich gut zutrifft :)
      Lg und viel Erfolg bei der Arbeit

      Shayleigh schrieb:

      fertig. Auch wenn ich bei der Tauchfrage grinsen musste.... Unser nächster Tauchurlaub ist Ende Mai :D

      Und ne Skipiste vollgas runter zu fahren ist tatsächlich der beste Weg auf Krücken zu enden... Aber es macht einfach nur höllischen Spaß :D

      Und wenn du das Segelboot durch ne Jeep-Ralley durch die Wüste ersetzen würdest, wäre ich sofort dabei. Aber segeln? Auf nem Boot? <X Der einzige Grund für mich, ein Boot zu betreten, ist der, dass es mich zu den tollen Tauchplätzen bringt. Und das auch nur mit ner Tablette gegen <X

      JayL schrieb:

      War ein interessanter Fragebogen, bei dem ich einige Male echt überlegen musste, was eher zutrifft. Und dabei hab ich festgestellt, ich bin scheinbar echt ein Schisser. :D´

      Chloe schrieb:

      Interessanter Fragebogen - interessant das es eine Arbeit darüber gibt .
      Viel Spaß bei der Auswertung - freue mich auf die Ergebnisse .
      Danke Euch allen für die Teilnahme und Euer Interesse :) Da es hier inzwischen oft erwähnt wurde und auch in dem anderen Thread über Sensation Seeking und BDSM mehr als deutlich wurde: Es scheint keine signifikante Korrelation zwischen dem ganzen Konstrukt SS und sadomasochistischen Neigungen zu geben. SS teilt sich ja in vier Subskalen auf (Thrill and adventure seeking, Experience seeking, Disinhibition, Boredom susceptibility), wobei es die einzige relevante Korrelation mit Experience Seeking zu geben scheint (und da auch eher im Vergleich zwischen Vanillas und Masochisten u. Switchern als zwischen Vanillas und Sadisten). Das heißt es scheint im Einklang mit der restlichen Forschung zu stehen, dass viele BDSMler wenig bzw. nichts an risikoreichen Sportarten finden (Thrill and adventure seeking) ;)

      Fanti schrieb:

      Ich nehme an der Studie nicht teil, da ich den Verlauf unglücklich finde.
      Danke für das Feedback, das ist Dein gutes Recht. Wenn du mir Details zukommen lassen möchtest, kannst Du das gerne tun, ich habe mir viele Punkte anderer User bereits für meine Diskussion notiert.

      LynnMae schrieb:

      Ich hab auch teilgenommen, mir macht sowas immer Spaß :)
      Einzige Anmerkung, die ich habe ist zu der Frage zu dem Zeitraum, seit dem man praktiziert. Da es bei mir eine mehrjährige Pause gab, war ich mir unschlüssig wie ich antworten soll. Aber dann hab ich den Zeitpunkt genommen, an dem ich das erste Mal explizit damit in Berührung gekommen bin.
      Ich halte die These, dass bdsmler gleichzeitig auch sensation seeker sind für sehr schlüssig. Zumindest denke ich, dass das auf mich gut zutrifft :)
      Lg und viel Erfolg bei der Arbeit
      Vielen Dank! :)

      Jadzia78 schrieb:

      Habe auch teilgenommen. Ich fülle gerne Fragbögen aus :yes:
      Bei den Alltagsfragen (Segeln etc.) passten oft beide Antwortmöglichkeiten so gar nicht und
      ich hab dann das weniger Unpassende ausgewählt.
      Sensation Seeker bin ich definitiv nicht. Außerhalb BDSM eher ein ziemlicher Schisser :sofa:
      Dankeschön und ja, s.o. :D
      Ich bin definitiv experience seeker (die Definition passt wie die Faust aufs Auge, und ich habe alle beschriebenen Erfahrungen in meiner „wilden Jugendzeit“ gemacht), aber thrill seeker so gar nicht. Dafür bin ich dann inzwischen doch zu vernünftig, sicherheitsbedüftig und bodenständig. Meine Toleranz gegen Langeweile hat mit den Jahren zugenommen... wobei ich immer schauen muss, mich in solchen Situationen nicht mit exzessiver Internet- und Handynutzung zuzudröhnen...

      Und intensive Erfahrungen liebe und brauche ich immer noch, auch als Kontrast zu meinem sonst sehr verkopften, vernünftigen, spiessigen Leben.
      „Jetzt ist einfach nicht die Zeit für Partys“
      D. Kalayci, Gesundheitssenatorin Berlin

      "Ein großer Teil der Sorgen besteht aus unbegründeter Furcht".
      ~ Jean-Paul Sartre -
      Job's done, bin Mal gespannt was dabei herauskommt, wünsche dir eine Top Bachelor-Arbeit und das eventuell ein paar Vorurteile zerstreut werden können, bzw. die "Angst" oder besser "Berührungsängste" vor uns gelindert werden kann.

      Ich werde nächstes Jahr den Fachpfleger in Gerontopsychiatrie in Angriff nehmen, da mich der psychologische Hintergrund schon immer fasziniert.
      :thumbsup:
      - ~ * The only straight thing about me * ~ -
      - ~ * is my jacket * ~ -
      :thumbsup:
      Ich danke Euch allen nochmals für Euer Interesse und Eure Unterstützung :)
      Leider ist inzwischen auch die Bearbeitung meiner Bachelorarbeit Opfer der Einschränkungen durch COVID-19 geworden. Alle Unis und Bibliotheken sind geschlossen, und obwohl wir durch einen Proxy an ein wenig Material kommen, sind wir Studenten doch sehr eingeschränkt was die Literaturrecherche angeht. Unser Abgabedatum wurde nun einen Monat (auf den 20. Mai) nach hinten geschoben. Ob das realistisch ist – das wird sich noch zeigen :| Selbstverständlich werde ich trotzdem hier die Ergebnisse mit Euch teilen, es wird nur leider länger dauern als erhofft.

      Liebe Grüße, alles Gute und Gesundheit für Euch!

      Julia
      Hallo liebe Leute :)

      Lang ist es her – dank Corona viel länger als erwartet – aber ich habe endlich meine Bachelorarbeit abgeben! Nochmals vielen Dank für all Eure Hilfsbereitschaft, denn ohne Euch wäre die Studie gar nicht zustande gekommen. Wie versprochen präsentierte ich Euch jetzt die Ergebnisse. Ich habe mich dazu entschieden, sie für Euch kurz und bündig aufzuschreiben, aber falls jemand Details haben möchte, dann möge die Person mir gerne schreiben :)

      Vorweg: Da es sich (lediglich) um eine Bachelorarbeit handelte und meine Ressourcen begrenzt waren, ist bezüglich der Methode anzumerken, dass meine Teilnehmenden keinesfalls ausgeglichen waren – die BDSM-Gruppe war deutlich überrepräsentiert. Außerdem bestand die Non-BDSM-Gruppe fast ausschließlich aus anderen Stunden, d.h. die Ergebnisse waren vermutlich dahingehend ein wenig verzerrt, dass jüngere Menschen allgemein eher Sensation Seeker sind (usw. auch für andere Merkmale). Die BDSM Gruppe war bezüglich des Alters deutlich diverser :) Trotzdem gingen die Werte (bis auf Sensation Seeking und Extraversion) in die erwartete Richtung, auch wenn wenige der Ergebnisse signifikant ausfielen.

      Ergebnisse zwischen BDSM- & Non-BDSM-Gruppe allgemein:

      -Teilnehmende der Non-BDSM-Gruppe waren – wider Erwarten – allgemein eher Sensation Seeker als Teilnehmende der BDSM-Gruppe
      -Teilnehmende der BDSM-Gruppe waren wie erwartet eher Experience Seeker als Teilnehmende der Non-BDSM-Gruppe
      -Teilnehmende der Non-BDSM-Gruppe waren wie erwartet neurotischer als Teilnehmende der BDSM-Gruppe
      -Teilnehmende der Non-BDSM-Gruppe waren – wider Erwarten – extravertierter als Teilnehmende der BDSM-Gruppe
      -Teilnehmende der BDSM-Gruppe waren wie erwartet signifikant offener für neue Erfahrungen als Teilnehmende der Non-BDSM-Gruppe
      -Teilnehmende der BDSM-Gruppe waren wie erwartet gewissenhafter als Teilnehmende der Non-BDSM-Gruppe
      -Teilnehmende der Non-BDSM-Gruppe waren wie erwartet verträglicher als Teilnehmende der BDSM-Gruppe (diese Hypothese beruhte übrigens auf erhobenen Werten anderer Studien, nicht, weil ich Euch alle für streitlustig und disharmonisch halte ;) )
      -Teilnehmende der BDSM-Gruppe waren wie erwartet sexuell zufriedener als Teilnehmende der Non-BDSM-Gruppe

      Ergebnisse zwischen den Geschlechtern innerhalb der BDSM-Gruppe (zur Vereinfachung nur männlich & weiblich, da diverse Geschlechter kaum ausgewählt wurden):

      -Männliche Teilnehmende der BDSM-Gruppe waren eher Sensation Seeker als weibliche Teilnehmende
      -Männliche Teilnehmende der BDSM-Gruppe waren eher Experience Seeker als weibliche Teilnehmende
      -Weibliche Teilnehmende der BDSM-Gruppe waren neurotischer als männliche Teilnehmende
      -Weibliche Teilnehmende der BDSM-Gruppe waren extravertierter als männliche Teilnehmende
      -Weibliche Teilnehmende der BDSM-Gruppe waren offener für neue Erfahrungen als männliche Teilnehmende
      -Weibliche Teilnehmende der BDSM-Gruppe waren verträglicher als männliche Teilnehmende
      -Weibliche Teilnehmende der BDSM-Gruppe waren signifikant gewissenhafter als männliche Teilnehmende
      -Männliche Teilnehmende der BDSM-Gruppe waren sexuell zufriedener als weibliche Teilnehmende

      Ergebnisse zwischen den Geschlechtern innerhalb der Non-BDSM-Gruppe:

      -Männliche Teilnehmende der Non-BDSM-Gruppe waren eher Sensation Seeker als weibliche Teilnehmende
      -Männliche Teilnehmende der Non-BDSM-Gruppe waren eher Experience Seeker als weibliche Teilnehmende
      -Weibliche Teilnehmende der Non-BDSM-Gruppe waren neurotischer als männliche Teilnehmende
      -Männliche Teilnehmende der Non-BDSM-Gruppe waren extravertierter als weibliche Teilnehmende
      -Weibliche Teilnehmende der Non-BDSM-Gruppe waren signifikant offener für neue Erfahrungen als männliche Teilnehmende
      -Männliche Teilnehmende der Non-BDSM-Gruppe waren verträglicher als weibliche Teilnehmende
      -Weibliche Teilnehmende der Non-BDSM-Gruppe waren gewissenhafter als männliche Teilnehmende
      -Männliche Teilnehmende der Non-BDSM-Gruppe waren sexuell zufriedener als weibliche Teilnehmende

      Ergebnisse desselben Geschlechts zwischen den Gruppen:

      -Männliche Teilnehmende der Non-BDSM-Gruppe waren eher Sensation Seeker als männliche Teilnehmende der BDSM-Gruppe
      -Männliche Teilnehmende der Non-BDSM-Gruppe waren eher Experience Seeker als männliche Teilnehmende der BDSM-Gruppe
      -Männliche Teilnehmende der Non-BDSM-Gruppe waren neurotischer als männliche Teilnehmende der BDSM-Gruppe
      -Männliche Teilnehmende der Non-BDSM-Gruppe waren signifikant extravertierter als männliche Teilnehmende der BDSM-Gruppe
      -Männliche Teilnehmende der BDSM-Gruppe waren signifikant offener als männliche Teilnehmende der Non-BDSM-Gruppe
      -Männliche Teilnehmende der Non-BDSM-Gruppe waren signifikant verträglicher als männliche Teilnehmende der BDSM-Gruppe
      -Männliche Teilnehmende der BDSM-Gruppe waren gewissenhafter als männliche Teilnehmende der Non-BDSM-Gruppe
      -Männliche Teilnehmende der BDSM-Gruppe waren sexuell zufriedener als männliche Teilnehmende der Non-BDSM-Gruppe

      -Weibliche Teilnehmende der Non-BDSM-Gruppe waren eher Sensation Seeker als weibliche Teilnehmende der BDSM-Gruppe
      -Weibliche Teilnehmende der Non-BDSM-Gruppe waren eher Experience Seeker als weibliche Teilnehmende der BDSM-Gruppe
      -Weibliche Teilnehmende der Non-BDSM-Gruppe waren neurotischer als weibliche Teilnehmende der BDSM-Gruppe
      -Weibliche Teilnehmende der Non-BDSM-Gruppe waren extravertierter als weibliche Teilnehmende der BDSM-Gruppe
      -Weibliche Teilnehmende der BDSM-Gruppe waren offener für neue Erfahrungen als weibliche Teilnehmende der Non-BDSM-Gruppe
      -Weibliche Teilnehmende der Non-BDSM-Gruppe waren verträglicher als weibliche Teilnehmende der BDSM-Gruppe
      -Weibliche Teilnehmende der BDSM-Gruppe waren gewissenhafter als weibliche Teilnehmende der Non-BDSM-Gruppe
      -Weibliche Teilnehmende der BDSM-Gruppe waren sexuell zufriedener als weibliche Teilnehmende der Non-BDSM-Gruppe

      Abschließend bin ich ganz zufrieden mit den Ergebnissen, denn mein Kernpunkt wurde durch die Studie unterstützt: Sadomasochistische Neigungen gehen allgemein nicht auf psychopathologische Ursachen zurück, im Gegenteil, in einigen Merkmalen weisen Menschen, welche BDSM praktizieren sogar günstigere Werte als die „Allgemeinbevölkerung“ auf. Die Ergebnisse bezüglich Sensation Seeking waren auch interessant, denn offensichtlich hat sich das bestätigt, was viele von Euch auch hier im Thread schon geschrieben haben: Eine Vorliebe für BDSM geht ganz klar nicht unbedingt mit Vorlieben für Extremsport etc. einher :D

      Mir hat die Arbeit mit diesem Thema total viel Spaß gemacht und ich habe einiges gelernt. Ich hoffe, dass ich in Zukunft noch weiterforschen kann, dann hoffentlich statistisch noch präziser und in größerem Umfang. Falls ich nochmal Eure Hilfe brauche, dann melde ich mich in eurem Forum bestimmt, denn ihr wart alle außerordentlich freundlich und lieb!

      Viele liebe Grüße,

      Julia
      "Die Ergebnisse bezüglich Sensation Seeking waren auch interessant, denn offensichtlich hat sich das bestätigt, was viele von Euch auch hier im Thread schon geschrieben haben: Eine Vorliebe für BDSM geht ganz klar nicht unbedingt mit Vorlieben für Extremsport etc. einher "

      Liebe Julia, einige Leute würden sagen, das BDSM per se schon eine Art Extremsport ist.

      Ich habe auch gelacht wenn ich gelesen habe, dass Teilnehmer der Non-BDSM Gruppe neurotischer sind.
      Alles was Spaß macht, hält jung (Curd Jürgens)