Herr und Sklavin, Dominanz und Submission – wie weit darf das gehen? Ab wann schreckt euch das ab und warum?

      Lilian schrieb:

      Nein, meine hast du nicht beantwortet

      Lilian schrieb:

      Und genau das mein ich: sie (!!!) haben sich selbst (!!!) dazu entschieden, WEIL es den Rahmen einer vernünftigen, partnerschaftlichen, geborgenen, zufriedenstellenden, glücklichen, loyalen, respektvollen Beziehung unter Erwachsenen MIT FINANZIELLER UND SOZIALER ABSICHERUNG
      Dann versuche ich es noch mal.
      Ich führe keine partnerschaftliche Beziehung, vom ersten Tag an nicht. Das ist eine Beziehungsform die bei mir nicht vorkommt.

      Ich besitze 2 Sklavinen die bei mir wohnen.
      Wenn man es sprachlich korrekt ausdrücken möchte.
      Ich halte sie mir!
      Vielleicht kommst du mit dieser hatten Formulierung besser klar.

      Da sie mir gehören kümmere ich mich und übernehme Verantwortung.
      Wie man es mit seinem Eigentum macht, wenn man es erhalten möchte.
      Als Hausbesitzer muss man auch kalkulieren und ein kaputtes Dach reparieren lassen, wenn man den Wert des Hauses erhalten will.
      Möchte man den Wert steigern, dann modernisiert man.

      Ich hoffe jetzt wird es verständlicher warum ich die Investitionen anders sehe.

      Um Kritik vorzugreifen, mir ist natürlich bewusst, dass es sich bei meinen Sklavinen um Menschen und nicht um Gegenstände handelt, ebenso dass es auch die emotionalen Bedürfnisse gibt.
      Um es nicht unter jeden Beitrag schreiben zu müssen. Zwischen mir und den Meinen herrscht Einvernehmen und ich werde niemanden gegen seinen Willen, misshandeln, der Freiheit berauben oder sonst irgendwie Schaden zufügen.
      *BÄMM!*

      Jetzt ist sie geplatzt, die Bombe. Alduradas hält sich zwei Sklavinnen. Die das genau so leben wollen und gut finden.

      Seid ihr nicht neugierig darauf, wie sowas funktionieren kann? Was man da so alles erlebt, wenn man in so einer Konstellation lebt? Was der Reiz daran ist?

      Wollt ihr nicht schreiben, warum so eine Konstellation nichts für euch wäre? Oder was ihr befürchtet würdet, wenn eine Freundin von euch plötzlich beschließen würde, als Sklavin leben zu wollen?
      Lernen durch Schmerz ist nicht angenehm. Aber unglaublich effektiv.
      Ich verstehe die Aufregung darüber nicht,

      Aber ich habe mich lange und viel mit Menschen ausgetauscht welche sehr intensive Beziehungskonstellationen des Bdsm leben, sie waren glücklich, so what?
      Ich habe es auch genießen dürfen und es war und ist eine wichtige Zeit in meinem Leben, in welcher ich auch stark gereift bin.

      Übrigens ist meine Erfahrung und Beobachtung das bei vielen welche stark emotional auf Tpe Bindungen gleich welcher Form reagieren, sich fragen könnten was diese starke gefühlige Reaktion auslöst.
      Was ist in mir und reibt sich so daran?
      Warum ist das so? Wofür schütze ich mich indem ich so heftig ablehnend auf das reagiere was ich lese bzw mir vorstelle? Diese Fragen sind nur einige Beispiele für Selbstreflektion, ich hoffe es bringt einige Leser*innen dieses Thema weiter,


      Sonnige Grüße

      Burlesque
      Spätzle, „plötzlich“ ist nicht ganz das passende Wort, glaube ich, denn die Enscheidung für eine solche Lebensform in aller Konsequenz kann meiner Meinung nach nicht plötzlich entstehen, sondern nur langsam und mit Bedacht wachsen.
      Um auf die Ausgangsfrage zurück zu kommen: mich schreckt da gar nichts ab, mir geht nur der Spruch durch den Kopf: „Des Menschen Wille ist sein Himmelreich.“, bitte ohne jede wertende Konnotation zu lesen und zu verstehen.
      Wir brauchen dringend einige Verrückte. Guckt Euch an, wo uns die Normalen hingebracht haben! (G.B. Shaw)

      Spätzle schrieb:

      Herr und Sklavin, Dominanz und Submission – wie weit darf das gehen? Ab wann schreckt euch das ab und warum?

      Spätzle schrieb:

      Welche Ängste und Befürchtungen oder eigene schlechte Erfahrungen veranlassen euch dazu, jemanden wie Alduradas und seine Sklavinnen so anzugehen?

      Ich finde diesen Thread sehr interessant und informativ, frage mich aber gerade an wen die Fragestellung adressiert ist.

      Die Eingangsfrage ist allgemein gehalten.
      In deinem ersten Posting sprichst du aber direkt die Personen an, die @Alduradas angegangen sind.

      Deshalb meine Frage: Sind auch allgemeinere Beiträge gewünscht oder sollen sie sich explizit auf die von @Alduradas geschilderte Situation beziehen?
      "This world is just illusion..."
      Ich finde es total spannend solche Berichte zu lesen, auch gerade weil ich es mir nicht wirklich vorstellen kann :)

      in der ersten Zeit hier im Forum konnte ich mir sehr vieles nicht vorstellen, daran hat sich einiges geändert unter anderem wegen solcher Berichte, man (ich) denkt drüber nach ...und das ein oder andere kann man sich mit der Zeit dann doch vorstellen oder wünscht es sich sogar :saint:

      ich wünsche mir mehr solcher Einblicke ind andere Lebens/BDSM-Formen und finde es schade dass es teilweise so zerissen wird

      Danke an alle die hier so offen über Ihr BDSM schreiben :)

      topaz schrieb:

      Ich hätte gerne mal ein Statement von den beiden Sklavinnen, um es besser zu verstehen.

      Aber damit bin ich ja nicht die Erste.
      Der Wunsch ist für ein Forum schon recht ungewöhnlich....oder?

      Abgesehen davon, am Wochenende hatte ich mit Eve auch ein Gespräch darüber. Sie wollte gerne etwas schreiben. Um es mal galant auszudrücken, mir war die Stimmung zu aufgeheizt.
      Mein anderes Mädchen ist hier im Forum gar nicht angemeldet.
      Um es nicht unter jeden Beitrag schreiben zu müssen. Zwischen mir und den Meinen herrscht Einvernehmen und ich werde niemanden gegen seinen Willen, misshandeln, der Freiheit berauben oder sonst irgendwie Schaden zufügen.
      Ich habe mehr als ein Jahrzehnt in so einer Konstellation gelebt.

      Für mich ist es (Stand heute) nichts mehr, aus diversen Gründen.

      Aber wenn alle Beteiligten damit umgehen können, Hierarchien klar definiert sind und ein offener Kommunikationsaustausch stattfindet, spricht diesbezüglich ja nichts dagegen.

      Derzeit würde ich mich in so einer Konstellation nicht mehr wohl fühlen.
      Ob ich das irgendwann wieder anders sehe, who knows. Der Kopf ist rund, damit man seine Meinung ändern kann.

      Es gibt hier im Forum einige Konstellationen, wo ich für mich sage: das ist nicht mein Weg.
      Muss es ja auch nicht.
      Mein Weg ist ja auch nicht deren Weg. Trotzdem können beide Wege zu einem glücklichen und erfüllten (BDSM) Leben führen.

      Ich für mich lehne momentan alles, was in Richtung 24/7, TPE, etc geht ab. Ob es sich mit der Zeit wieder dahin entwicken würde, vielleicht. Vielleicht auch nicht. Wer weiß das schon. Trotzdem kann ich ja andere genau damit leben lassen.
      Meine persönliche Vorstellung ist es halt nicht, und das meine ich vollkommen wertfrei.
      ;) ich würde ja auch nicht zwingend nur mit Kuschelsex glücklich sein, aber wer weiß, ob es da nicht doch irgendwo BÄM macht und dann ist das toll und richtig und überhaupt. Genauso kanns auch sein, dass mir wer begegnet, wo ich mir auch wieder was in Richtung 24/7, non-monogam vorstellen kann.
      Momentan halt nicht. Deshalb muss derens aber nicht blöd sein oder oh gott oh gott, sondern ist halt für sie richtig.

      Passt doch...
      Viele Grüße
      safine

      topaz schrieb:

      Alduradas schrieb:

      Der Wunsch ist für ein Forum schon recht ungewöhnlich....oder?
      Fragezeichen, Fragezeichen, Fragezeichen...
      Für unser Forum hier? Warum?

      Ich bin interessiert und frage nach. Und bekomme dann so eine Antwort, mit der ich nichts anfangen kann.
      Na, aber eine Antwort ist doch besser als keine ;)
      "I disapprove of what you say, but I will defend to the death your right to say it."

      (Voltaire Biografin Evelyn Beatrice Hall, 1906)

      Ich glaube, Gefahren lauern auf diejenigen, die nicht auf das Leben reagieren"
      Michail Gorbatschow
      @topaz worauf willst du denn hinaus.

      Seit wann sollen denn hier alle Beteiligten sich zu Wort melden, nur weil es außergewöhnlich ist?

      Sollen jetzt alle Newbies mit "mein Dom meldet sich nicht mehr / mein Dom hat etwas verlangt, was ich nicht zu geben bereit bin / mein Dom ist total flauschig, aber" jetzt ihre Doms zu einer Aussage hier zwingen, damit man sich beide Meinungen anlesen kann?

      Ich finde, das schießt MEILENWEIT übers Ziel hinaus.

      Wo ist für dich das Problem? Ich mein, es zieht sich jetzt durch mehrere Threads, dass er sich erklären soll... irgendwie finde ich das EXTREM strange.
      Viele Grüße
      safine

      topaz schrieb:

      Alduradas schrieb:

      Der Wunsch ist für ein Forum schon recht ungewöhnlich....oder?
      Fragezeichen, Fragezeichen, Fragezeichen...
      Für unser Forum hier? Warum?

      Ich bin interessiert und frage nach. Und bekomme dann so eine Antwort, mit der ich nichts anfangen kann.
      Erstmal vielen Dank für dein dislike. Ich betrachte es als eine Ehre. :)

      Ich persönlich würde allerdings an Alduradas Stelle genauso handeln. Du hast auf Nachfrage einer Antwort entzogen, als man bei dir nachgefragt hat und bestehst jetzt selbst auf Antworten. In dieser Situation kann ich jeden Herrn verstehen, der seine sklavinnen schützen möchte und sie daher erstmal aus der Schußlinie nimmt, bevor sie auch noch Feuer abbekommen würden.
      "I disapprove of what you say, but I will defend to the death your right to say it."

      (Voltaire Biografin Evelyn Beatrice Hall, 1906)

      Ich glaube, Gefahren lauern auf diejenigen, die nicht auf das Leben reagieren"
      Michail Gorbatschow
      @safine, das er sich erklären muss, hat wohl eher damit zu tun, dass er sich in allen relevanten Threads zu Wort meldet.

      Was ist daran so schlimm, das ich um ein Statement der Frauen bitte? Ich habe doch nirgendwo geschrieben, dass das für mich Standard ist.
      Aber gerade in der Konstellation würde es mich schon interessieren.
      Sorry für meine Neugierde.
      Liebe dich selbst, nimm dich selbst am wichtigsten.

      topaz schrieb:

      Wabisukisha schrieb:

      Na, aber eine Antwort ist doch besser als keine
      Was soll das und wem bringt das hier etwas? Dann lieber keine Antwort, denn so ein Verhalten empfinde ich eher als kontraproduktiv.
      Deine Aussage ist ja jetzt echt nicht ernst gemeint oder?
      Es gab eine Frage an dich, deren Antwort viele gerne gelesen hätten, aber anstelle das zu tun haust du ab wie ein bockiges Kind und jetzt stellst du dich hin und forderst Antworten. Sorry, aber das hat ein ganz übles Geschmäckle
      "I disapprove of what you say, but I will defend to the death your right to say it."

      (Voltaire Biografin Evelyn Beatrice Hall, 1906)

      Ich glaube, Gefahren lauern auf diejenigen, die nicht auf das Leben reagieren"
      Michail Gorbatschow
      Auch von mir vielen Dank für dein Dislike @topaz

      Ich kanns auch deutlicher Formulieren:

      Hast du den Schuss nicht mehr gehört?

      Da steht ein Mensch, der mit mehreren Menschen in einer BDSM Konstellation zusammen lebt.
      Ein Mensch, der die Fürsorge und scheinbar die Cochones besitzt, sich um die Seinen zu kümmern, der das auch tut und auch weiter als bis zur Bettkante denkt.

      Wenn es nicht dem "normalen" monogamen Verständnis entspricht, ist das eine Sache.
      Jemanden diesbezüglich so anzugehen eine ganz andere.

      Chill mal deine Base .
      Viele Grüße
      safine
      @topaz:

      Sorry, aber wenn Alduradas mit seinen Mädchen glücklich ist und sie mit ihm - dann hast Du das (wohl leider für Dich) zu akzeptieren und gut ist.
      Warum sollte eines der Mädchen hier schreiben?
      Damit DEINE Neugier befriedigt wird? :gruebel:
      ICH fände das auch nicht uninteressant - aber momentan müssen wir ohne Wortmeldung von einem oder allen Mädchen auskommen :pardon: .
      Sehe ICH auch nicht als großes Problem ;) .
      Hier leben Erwachsene eine Beziehungsform, die wohl für mich nix wäre - aber mich geht das ja auch nix an :D .
      Ich denke, hier schießt Du weit über normale Umgangsformen hinaus :pardon: .
      Gib Deinem Leben einen Gin. Oder zwei. :yes:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Azrael ()