Wie oft Treffen? Reicht euch 1× im Monat?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Wie oft Treffen? Reicht euch 1× im Monat?

      Hallo liebes Forum :thumbsup:

      Hoffentlich habe ich diesmal den richtigen Themenbereich gefunden...

      Also ich habe mich nun ein zweites Mal mit meiner Freundschaft + getroffen. Es ging noch viel heftiger zu als beim ersten mal. Diesmal auch mit fesseln. Und es war so gut! Es gab so intensive Momente wo ich vor Lust hätte sterben können. Unglaublich! :love:
      Die Schläge, das fesseln, diese unterwürfigkeit und ihm völlig ausgeliefert zu sein... ahh <3

      Nun waren beide Treffen innerhalb von wenigen Tagen. Und was soll ich sagen... ich würde definitiv mehr und öfter wollen.

      Aber er meint das muss jetzt nicht immer 2× im Monat sein. Er genieße auch seine Ruhe...


      Ich bin etwas entäuscht aber kann das natürlich nicht so sagen. Wie ist das bei euch? Wie oft seht ihr eure "Doms" "Subs" "Spielpartner" etc.?

      Bin ich zu gierig? Oder ist das von meiner Seite her normal oder nicht?

      Freue mich auf Antworten :rolleyes:

      Liebste Grüße <3
      Naja, das kommt wohl immer auf die individuellen Bedürfnisse, Zeitfenster etc. an.
      Also ja, von deiner Seite ist das sicher normal - und auch gerade am Anfang, wenn alles neu und aufregend und so ist, bekommt man davon wohl nicht so schnell genug. Für ihn mag das anders aussehen, was ja nicht falsch ist.

      Habt ihr euch denn mal darüber unterhalten, was ihr wie von der Beziehung erwartet? So an Zeit, Aufwand etc.?
      Wo du hingehst, da will ich auch hingehen; wo du bleibst, da bleibe ich auch. (Rut 1,16)
      Ihr habt Freundschaft+...
      Wenn seine Empfindungen bei den Treffen so sind wie die deinen, könnte ich mir vorstellen, das er vieleicht etwas bremst!
      Wenn du mehr und öfter willst,hat er vielleicht Angst, das mehr daraus wird.
      Ich habe seit reichlich 4 Jahren eine Ziemlich weite Fernbeziehung.Wir sehen uns alle drei oder vier Wochen.
      Weniger würde ich nicht wollen.
      Aber es ist auch keine Freundschaft +.... :P
      Das Leben ist kein Ponyhof. Aber geritten wird trotzdem !

      Nekooo schrieb:

      Aber er meint das muss jetzt nicht immer 2× im Monat sein. Er genieße auch seine Ruhe...


      Ich bin etwas entäuscht aber kann das natürlich nicht so sagen. Wie ist das bei euch? Wie oft seht ihr eure "Doms" "Subs" "Spielpartner" etc.?
      Also wenn das Zitat wirklich so war, wäre ICH ja etwas eingeschnappt gewesen. Und nur 1x im Monat ist, sofern nicht "echte" Probleme wie Entfernung, Beruf etc. dagegen sprechen, auch echt wenig.

      Und warum kannst du das nicht sagen, dass du das enttäuschend findest?!? Wenn schon zu Beginn über so simple Dinge nicht offen gesprochen werden kann, sehe ich gewisse Probleme für die Zukunft.

      Ich hatte zwei Spielbeziehungen. Erstere war alle 1-2 Wochen, allerdings wohnten wir beide in der gleichen Stadt. Letztere, wo sie schon ca. 1 Stunde Fahrt einfach hatte, war jeden Freitag. Das ist für mich eine normale bis häufige Frequenz.
      Trust me, I know what I'm doing!
      Mir wäre 1x im Monat als "normaler" Turnus auch etwas wenig, vor allem mit dem Zitat, "er genieße seine Ruhe". KANN immer mal passieren, wegen Umständen, die zu ändern außerhalb eigenen Vermögens liegt. Aber nach Möglichkeit sollte man sich IMHO öfter sehen wollen :pardon: .
      Gib Deinem Leben einen Gin. Oder zwei. :yes:
      Meine letzte Spielbeziehung hatte auch nur alle 4 bis 6 Wochen Zeit. Das habe ich thematisiert und passiert ist nichts. Letztlich war es mir zu frustrierend und ich hab es beendet.
      An deiner Stelle würde ich ihn darauf nochmal ansprechen und wenn er dich nicht öfter sehen will ist es deine Entscheidung ob du das akzeptieren möchtest oder nicht. Wenn nicht dann geh am besten so früh wie möglich, bevor deine Gefühle stärker werden. Wer keine Zeit hat, hat meines Erachtens einfach andere Prioritäten.
      @Nekooo ich würde auch dazu raten, dass ihr mal über die Art eurer Beziehung sprecht. Was ihr euch erhofft und welche
      Erwartungen ihr habt. Das Thema Prioritäten ist da ganz wichtig. Wenn das zu weit auseinander geht, kann schnell Frust
      entstehen.
      Neben Job, Hobby und Krankheit ist mir z.B. Ruhe auch sehr wichtig. Trotzdem wäre mir 1 Mal im Monat auch zu wenig.
      Das kann aufgrund der Rahmenbedingungen natürlich auch mal seltener sein. Leben halt.

      Aber wenn der andere für mich auf der Prioritätenliste ziemlich weit oben rangiert, möchte ich auf seiner Liste eben
      nicht im Mittelfeld, oder noch weiter hinten sein.
      Das ist für mich ähnlich wichtig, wie eine ausgeglichene Emotionslage (beide verliebt, oder keiner).
      Normal ist das, was man für sich persönlich als richtig empfindet, ohne jemand anderes bewusst Schaden zu zufügen wollen.

      Ich sehe meinen F+ auch nur alle 4 Wochen - kein Dom. Genauso wie meine beste Freundin und trotzdem sind wir beide sehr gut befreundet.

      Die Anzahl der Treffen macht für mich nicht die Qualität aus. Für mich persönlich hat sich das Modell „nicht so oft, dafür intensiv“ am besten heraus gestellt.

      Mein F+ weiß, dass ich meine Ruhe zwischendrin brauche nach so mancher Woche und ich weiß, dass er seine braucht. Abgesehen davon, haben wir beide ja noch unsere Jobs und ein Leben außerhalb der Freundschaft. Und wenn ich komplett durch bin von der Woche, weil ich mehr Zeit an Flughäfen als im eigenem Bett verbracht habe, dann hab ich samstags keine Lust auf Friede Freude Sex.

      Wobei F+ und ich sonst auch Kontakt haben. Vor dem Plus ist er halt einfach ein guter Freund. Mehr wird da aber auch nicht passieren.

      Sicher, dass ihr beide die F+ gleich versteht? Nach deinem Text glaube ich, dass Ihr vielleicht andere Definitionen davon habt. Was auch fein ist, aber das sollte man klären, bevor jemand verletzt ist.
      Freundschaft Plus, Affäre, Spielbeziehung... alles irgendwie unterschiedlich und doch gibt es Ähnlichkeiten. I.d.R. finden regelmäßige (sexuelle) Interaktionen statt. Ein großer Unterschied für mich, was eine Partnerschaft anbetrifft, liegt wohl vor allem an den (Liebes-)Gefühlen, die eine Partnerschaft mit sich bringt, sowie einer gewissen Verbindlichkeit. Bei einer Partnerschaft ist für mich klar, dass die Regelmäßigkeit der Treffen enger stattfinden (sofern möglich) und ansonsten immer eine Verbindung besteht.

      Ist nun einmal im Monat Treffen zu wenig? Nun ja, in einer Partnerschaft würde ich sagen, schon. Jedenfalls, wenn es keine Fernbeziehung ist ;)

      Bei einer Affäre oder Spielbeziehung finde ich einmal im Monat kann schon sehr häufig sein. Schließlich gibts ja auch Gründe neben der Gefühlslage, warum jemand sich "nur" auf so etwas einlassen möchte, wie z.B. auch Zeitmangel. Wenn ich bisher Spielbeziehungen oder Affären hatte, war das einfach unregelmäßig. Das kann ein- oder zweimal im Monat sein, das kann aber auch nur alle zwei bis drei Monate der Fall sein, dass man sich real sieht.

      Freundschaft Plus. Ein Begriff mit dem ich mich ohnehin schwer tue. Ich würde voraussetzen, dass man gut befreundet ist und halt "zufällig" auch noch zusammen in die Kiste hüpft. Da würde ich mich also fragen, wie oft sehe ich denn "normale" Freunde (ohne "Plus")? Früher, in jüngeren Jahren, ja, da hat man sich vielleicht auch öfters die Woche oder jeden Tag gesehen. Aber wie oft treffe ich heute meine engsten Freunde? Wenn ich nicht gerade ein gemeinsames Hobby habe (in meinem Fall Tennis jede Woche) dann sehe ich meine Freunde auch mal nur alle drei bis sechs Monate.

      Wie oft hast du ihn denn "vorher" immer gesehen @Nekooo? Daran würde ich mich ein wenig orientieren. Und na ja, wenn ihr wirklich Freunde seid, dann würde ich aufpassen, dass man sich auch nochmal freundschaftlich begegnet und nicht nur innerhalb des Spiels. :pardon:

      Für mich klingt das Ganze ehrilch gesagt ganz schön nach: In den Zaubertrank gefallen und nun nicht genug davon bekommen können ;)

      Bin gespannt, wie es weitergeht @Nekooo, halte uns gerne auf dem Laufenden!
      Eigentlich bin ich wie ein offenes Buch.
      Es hat nur noch nie jemand {richtig} gelesen.
      In meiner ersten und bisher einzigen Zweitbeziehung fuhr ich alle zwei Monate für 3-4 Tage zu ihm. Kommt ungefähr aufs Gleiche raus. Aber: wir vermissten uns dazwischen ganz furchtbar. Gereicht hat es uns beiden nicht, ließ sich jedoch nicht ändern.

      Ehrlich gesagt wäre ich auch von einer Freundschaft ganz ohne plus enttäuscht, wenn es heißen würde: "Ich möchte dich nicht häufiger sehen sondern meine Ruhe haben."
      Wie weit wohnt Ihr denn auseinander?
      Meine Partnerin und mich trennen mehrere Hundert Kilometer. Da ist mehr als ein Treffen im Monat sowohl zeitlich wie finanziell schwierig, obwohl wir uns lieben und nicht "nur" eine Freundschaft Plus haben.
      Davor hatte ich allerdings eine Freundschaft Plus aus meiner Stadt und wir haben uns in der Regel alle ein bis zwei Wochen gesehen - oft auch noch häufiger.
      Die Entfernung spielt da sicherlich eine Rolle. Aber auch der sonstige Alltag. Vielleicht will er seine Ruhe, um als Selbstständiger in Ruhe arbeiten zu können oder so?
      In jedem Fall finde ich aber Deinen Wunsch nach mehr als einem Treffen im Monat nicht vermessen. Ihr solltet darüber reden.
      Es gibt keine Grenze, die ich für eine Pointe nicht überschreiten würde.

      ...darf man sowas in einem BDSM-Forum überhaupt sagen? Oder ist das dann auch wieder eine Grenzüberschreitung?
      Hilfe, ich bin in einer Logikspirale gefangen!
      Als mein Herr noch meine 'Spielbeziehung" war, sahen wir uns 2-4x im Monat und uns war das zu wenig.
      Gefühle sind gewachsen und haben sich vertieft und jede Trennung wurde schlimmer.
      Nun sind wir endlich auch ein Paar und sehen uns so oft es geht und sei Corona Dank nun schon seit 3 Monaten durchgehend. :love:
      In 20 Jahren wirst Du dich mehr ärgern über die Dinge, die du nicht getan hast, als über die, die du getan hast. Also wirf die Leinen und segle fort aus deinem sicheren Hafen. Fange den Wind in deinen Segeln. Forsche. Träume. Entdecke. Mark Twain
      @Nekooo

      Ich würde so weit gehen zu Behaupten, dass es dafür keine Regel gibt.
      Jeder muss für sich selbst herrausfinden wie viel er verlangt und fordert. Aber auch da gibt es wieder Ausnahmen.
      Es wird sicher immer ein Moment finden, in dem das Bedürfniss und die Interessen intervenieren.
      Kommunikation ist dabei das wichtigste. Zumal Bedürfnisse nicht gefördert werden wenn man sie ignoriert.

      Meine letzte Partnerschaft durte ich im beruflichen Umfeld kennenlernen.
      Dort hat die Professionalität bewirkte, dass wir die Beziehung strikt in privat ausleben.
      Das hat dafür gesorgt, dass ich auch mal ohne festen Termin bei ihr Zuhause aufschlug.
      Bisher war das auch keine schlechte Entscheidung.

      Wenn du das Interesse nach mehr hast, kannst du ja Zufälle hervorrufen.
      Ich habe mir mal sagen lassen, dass Frauen da wesentlich kreativer sind!
      Der freie Wille ist wie ein Schmetterlingsflügel. Einmal berührt, taugt er nicht mehr zum Fliegen
      Mein Herr und ich wohnen über 100 km auseinander, da sind die Treffen von vornherein etwas reduziert. Wenn es gut läuft, sehen wir uns ein- bis zweimal im Monat. Leider haben wir aber aus verschiedenen Gründen immer wieder Phasen, in denen wir uns längere Zeit nicht sehen können. so war unser letztes Treffen - Coronas wegen - Anfang März. :(

      Es ist nicht leicht auszuhalten, wochen- oder monatelang auf ein Treffen warten zu müssen, schließlich bedeutet mir mein Herr alles und ich vermisse ihn sehr, würde ihn gerne viel öfter sehen. Aber ich wusste von Anfang an, dass es nicht einfach werden würde, habe mich trotzdem für ihn entschieden und würde es immer wieder tun.

      Dass wir in den Zeiten, in denen wir uns nicht sehen, tgl. telefonieren, macht es ein klein wenig erträglicher.

      Das bringt mich auch zu einer Frage:

      @Nekooo...habt ihr denn in den Zeiten, in denen ihr euch nicht seht, Kontakt oder ist dann komplett Pause?
      Alles Reden ist sinnlos, wenn das Vertrauen fehlt. Franz Kafka
      Wie meine Vorredner schon bemerkt haben - eine Entfernung spielt sicher eine Rolle. Ob das wirklich eine F+ ist oder eine Spielbeziehung, das hängt auch von Definition ab. Ein Mal im Monat ist wirklich sehr sehr wenig: gerade am Anfang und wenn keine große Entfernung da ist. Das würde ich aber auch ansprechen! In einer F+ trifft man sich auch einfach so: ohne irgendwelche sexuelle Interaktionen.
      Hat er denn vielleicht noch eine Freundin oder sowas? Ich würde erstmal alles abklären.

      Nekooo schrieb:

      Ich bin etwas entäuscht aber kann das natürlich nicht so sagen. Wie ist das bei euch? Wie oft seht ihr eure "Doms" "Subs" "Spielpartner" etc.?
      Hmm, warum kannst Du das ‚natürlich‘ nicht sagen? Gerade zur Kommunikation würde ich Dir in diesem Fall raten.
      Im angemessenen Ton - auch schriftsprachlich möglich - oder live, verbunden mit einem bedauernswerten Augenniederschlag ;) :saint: lässt sich doch einiges klären?

      Der geäußerte Wunsch nach Ruhe würde mich jedoch abschrecken und mir signalisieren, dass wir nicht gleich fühlen.

      Einmal im Monat würde mir aber auch niemals reichen, da brauche ich viel mehr von allem. Entgegen anderer Beschreibungen hier brauche ich Nähe, um intensiv zu fühlen und nicht Abstand.
      Aber ich bin auch überhaupt kein F+Typ oder so, sondern glücklicherweise mit meinem Herrn verheiratet.
      „Die Grenzen der Seele wirst du nicht finden, auch wenn du alle Wege durchwanderst.
      So tiefen Grund hat sie.“

      Heraklit
      Ich kann nur von mir berichten. Ich hab vor 1.5 Jahren ne Fernbeziehung angefangen in der ich meine Neigung erkannt habe woraufhin ich ihm das gebeichtet habe. Nun Tasten wir uns gemeinsam vor. Dennoch leben wir 300km voneinander entfernt. Jeder hat seine Pflichten und ist noch für mindestens ein Jahr an seinen Ort gebunden. Wir sehen uns wenn es gut geht alle 2 Monate ansonsten können auch 3-4 dazwischen sein. Klar man wird iwann ungeduldig und vermisst die Nähe und das spielen. Andererseits ist es nicht so dass wir in dieser Zeit nichts miteinander machen. Ich wüsste keinen Tag der letzten 1.5 Jahre in denen wir nicht geschrieben haben. Seiner Familie bin ich schon vorgestellt worden. Freunde hat der nerd keine bei denen er einfach so mit seiner Partnerin auftaucht.
      Was dich angeht würde ich differenzieren. Gibt es richtige Gründe die gegen häufigeres treffen sprechen? Dann würde ich es ihm nachsehen. Denn jeder Mensch braucht ja iwo seinen Freiraum. Auch würde ich wie schon Vorredner gesagt haben die Beziehung klar stellen. Wenn es lediglich eine F+, würde ich mir eine zweite dahingehend suchen wenn keinerlei Gefühle im Spiel sind