Überwachung z.B. eines Raumes mit iBeacon oder ähnlichem

      Überwachung z.B. eines Raumes mit iBeacon oder ähnlichem

      Hallo zusammen,

      ich bin auf der Suche nach einer Möglichkeit der Raumüberwachung. Z.b. betritt Sub einen Raum, welcher für Sub tabu ist, wird Dom benachrichtigt oder gar Bilder gesendet.
      Genau so könnte auch ein "Stubenarrest" umgesetzt werden, ohne dass man physische Mittel einsetzten müsste. Sub benötigt dann am Körper einen Tag.
      Hat damit schon mal jemand experimenterit?
      Hi, danke für die Antwort und das willkommen heißen.
      Ich hätte mal eine Vorstellung machen sollen... (bin sonst nur der Konsumierer :( ) Auch um die Verifizierung wollte ich mich mal kümmern.
      Es sollte aber keine reine "Video" Überwachung sein. Das ist einfach. Es geht um das Betreten von Räumen, welche Sub nicht zugänglich sein sollen. Nur bei Sub soll / darf dies anschlagen. Video wäre nur ein ev. AddOn.
      Hallo @Siervo,

      grundsätzlich habe ich keine Ahnung davon, sicher aber eine Idee.

      Vielleicht schaust du dich im Haustier-Überwachungs-Equipment um. Evtl. findet sich da etwas, was deinem Zweck dienlich ist.

      K.

      Lieber Rosinen im Kopf als Haare im Stollen.

      ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von K. Baptista ()

      Mir fällt da auch keine perfekte Consumer-taugliche Lösung ein. Es gibt zwar "Gerofencing" (wie es mit GPS z.B. verwendert wird, um zu erkennen, wenn Mietwagen unberechtigt ins Ausland verbracht wird) auch für Innenräume (mit Funksendern statt des nicht empfangbaren GPS) . Oder sub krigt einen RFID-Chip implantiert oder in das Halsband integriert und die Zugänge krigen entsprechende RFID-Leseköpfe. Das ist aber halt alles kostenmässig eher Industrieware. Oder ein Metalldetektor wie zur Schatzsuche verwendet, der auf einen nicht abnehmbaren massiven Metall-Halsreifen oder andere nette Metall-Accessoires anspricht...
      Oder halt eine stabile Kette an der Sub mit einer Laufschiene, die das Betreten der Räume mechanisch erst garnicht ermöglicht oder aber doch, und ein ggf. verdeckt eingebauter Initiator an der Schiene erkennt lediglich, dass man mit der Kette in dem Raum war.
      Oder ein Schloss mit Fingerabdruckleser an den entsprechenden Türen (deutlich billiger als vorgenannten Lösungen und für Berechtigte relativ reibungslos zu öffnen)
      Oder man zeichnet Video mit einer Wildkamera auf mit geringer Auflösung und ggf. einer Streufolie vor der Optik. So das man gerade persönlich erkennen kann, ob es sub oder jemand anders war.
      Wir haben an der Katzenklappe eine Kamera, die mittel Infrarotsensor eingeschaltet wird, also über eine Erkennung der Körperwärme. Die Kamera macht dann einen kurzen Film, bei uns sieht man, welche Tierleichen unsere Freigänger mal wieder angeschleppt haben, funktioniert mit Subs ohne Mäuse im Gepäck sicherlich auch.
      Der Film wird auf einem Raspberry gespeichert und kann je nachdem wie man den Raspberry ans wlan oder ans Netz anschließt entweder Abends mit dem Laptop ausgelesen werden. Oder das Bild/ Film wird ans Handy geschickt, falls man das mit der entsprechenden Programmierung hinbekommt.
      Und wenn du lange in einen Abgrund blickst, blickt der Abgrund auch in dich hinein
      Friedrich Nietzsche