Wie und wann damit rausrücken? (Dating, Beziehung)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Wie und wann damit rausrücken? (Dating, Beziehung)

      Hallo zusammen,

      befinde mich grad aktiv auf Partnersuche, online Dating auf verschiedenstens Plattformen.

      Ich hab so das Problem dass ich mit normalem Sex einfach nicht kann und jede Beziehung die sich anbahnt verschwendete Zeit ist, wenn es einfach nicht im Ansatz passt. Ich bin ohnehin nicht jemand der ständig leicht neue Partnerinnen kennenlernt.

      Es wäre einfach schade um die Zeit und die Energie wenn an Ende wieder das Sexleben nicht passt.

      Bin recht devot als Mann und weiß dass das nicht gerade gängig ist. Vor allem nicht auf dem "normalen freien Markt".

      Wollt mein Glück dennoch versuchen. Bin aber oft etwas unbeholfen, weil ich recht ehrlich bin und mich normalerweise schnell öffnen möchte. Am liebsten gleich am Anfang vor einem Treffen klären ob sexuell überhaupt eine Basis zu finden wäre. Ich weiß das ist wie mit der Tür ins Haus brechen, aber ich habe einfach keine Lust mehr auf die Erfahrungen als Mann die ich die letzten 20 Jahre gemacht habe.

      Hat jemand einen Tip wie man das möglichst geschmeidig vermitteln kann ohne jemanden zu überrumpeln? Ich könnte mich u.U. als Switcher verkaufen - aber das ist alles andere als sicher... evtl etwas um mich dorthin zu entwickeln. Und man will ja nichts versprechen was man nicht halten kann...

      Gruß

      Lowy
      Hey Lowy,

      also grundsätzlich der Tipp: Verkauf Dich nie als etwas, dessen du dir nicht sicher bist, dass du es bist. Das kann nur nach hinten los gehen. Das ist nicht nur im BDSM-Kontext so, sondern grundsätzlich :-).

      Ich finde, du solltest "so früh es geht" damit raus rücken. Dann kann die Person immer noch Entscheiden, ob das was für Sie ist oder nicht. Und wenn nicht, ist das sowieso nicht die passende Partnerin und das möchte man ja am besten früher als später heraus finden. Meistens kommt man nach wenigen Treffen doch im allgemeinen auf das Thema Sex. Und ob man spezielle Vorlieben hat, finde ich da eine legitime Frage. Oder du suchst direkt aif entsprechenden Portalen (kenne mich da nicht aus aber da können dir sicher andere User geeignete Portale nennen :-)), da ist die mögliche "Erfolgsquote" direkt höher... Hmh.

      Yuni schrieb:


      Oder du suchst direkt aif entsprechenden Portalen (kenne mich da nicht aus aber da können dir sicher andere User geeignete Portale nennen :-)), da ist die mögliche "Erfolgsquote" direkt höher... Hmh.

      Hey Yuni,

      ich hab auf entsprechende Portale keine Lust mehr... gefühlt hunderte devote Männer auf eine dominante Frau. Die hälfte der wenigen Dominanten Frauen will geld... Da hab ich auf normalen Portalen wohl noch mehr Chancen.
      Sei einfach du selbst...
      Wie du gesagt hast, du verschwendest nicht gerne Zeit, also verschwende auch keine Zeit, dich als jemanden darzustellen, der du vielleicht nicht sein kannst, nicht bist!

      Wenn es jetzt nicht geklappt hat, is das bestimmt, nicht einfach schon gar nicht lustig. Aber dann war eben das Richtige noch nicht dabei:)

      Das Einzige was ich mich fragen würde ist; ob es überhaupt Sinn macht auf solch 0815-Datingportalen zu suchen, wenn man auf BDSM nicht verzichten will oder ob es nicht besser wäre, tatsächlich nur auf einschlägigen Plattformen zu suchen?!

      Da ich aber nie auf einer 0815-Datingplattform war, muss dir diese Frage jemand anders beantworten oder du selbst :)

      Weiterhin viel Erfolg bei der Suche
      Hallo Low,

      also ganz so extrem ist es nicht, ich kenne durchaus dominante Frauen die auf der Suche sind und nicht das passende Gegenstück finden. Sicher ist die Quote devote Männer auf dominante Frauen unausgeglichen, aber wenn man als Frau ein bisschen sortiert und reflektiert bleiben nicht mehr all zu viele übrig - die es auch ernst meinen und nicht nur den (virtuellen) Kick suchen. Das braucht Zeit - die sollten sich beiden Seiten nehmen.

      Ich bin auch bei Yuni: so früh es geht. Überleg dir ein paar passende Worte, die es für dich umschreiben, wenn du zb das wort "devot" nicht offensiv in deinem Profil stehen haben möchtest. Es gibt Umschreibungen die das durchaus aufgreifen und die dominante Frau wird es erkennen. Sollte das Gespräch vorher nicht darauf kommen, lässt sich sowas doch unter vier Augen beim ersten Treffen beschreiben. Es ist dir ein enorm wichtiges Thema, ohne Machtgefälle geht nichts, wie du schreibst. Das solltest du auch entsprechend früh einbringen. Und ich finde es durchaus legitim das im persönlichen Gespräch anzusprechen.

      Verkauf dich nicht als etwas das du nicht bist. Du möchtest auch nicht auf Basis eines Rollenspiels eine Beziehung eingehen in der sich später alles als ganz anders erweist. Steh dazu, sei selbstbewusst, sag den Ladys was Sache ist - es ist ein Teil von dir.

      Herzlichst,
      queenofpassion
      Demut ist ein Geschenk, Dominanz die Gabe es anzunehmen.

      queenofpassion schrieb:


      Verkauf dich nicht als etwas das du nicht bist. Du möchtest auch nicht auf Basis eines Rollenspiels eine Beziehung eingehen in der sich später alles als ganz anders erweist. Steh dazu, sei selbstbewusst, sag den Ladys was Sache ist - es ist ein Teil von dir.

      Herzlichst,
      queenofpassion

      Hey Queenofpassion,

      das verflixte ist ja dass ich die Welt eh erst tiefer entdecken muss und mich im Grunde nur mit Tendenzen "verkaufen" kann... ich merke es ist auf einer Seite eine Entwicklung, ob sowas statisch bleibt kann ich nicht abschätzen. Ich vermisse die Erfahrungen die ich machte - derer es wenige waren und nicht sonderlich tief/ausgiebig...

      Am liebsten wäre mir schon wenn ein Gegenüber in mehreren Bereichen offen ist, aber das kann ich eben auch nur begrenzt bieten. Und wer kann schon alles bieten...

      GreenBlueEyes schrieb:

      Das Einzige was ich mich fragen würde ist; ob es überhaupt Sinn macht auf solch 0815-Datingportalen zu suchen, wenn man auf BDSM nicht verzichten will oder ob es nicht besser wäre, tatsächlich nur auf einschlägigen Plattformen zu suchen?!

      War schon auf SZ, SMChat und Konsorten... teils auch bezahlt. In meinem Umkreis leider nichts zu finden was passt.

      Bekam auch langsam das Gefühl dass sich dominante Frauen ihre Kerle lieber in echt suchen als sich online anzumelden.

      @DerekReign wasn los? Lauter Daumen runter? Wie kommts?
      Meinen letzten Freund habe ich "normal" kennengelernt - nicht in einem BSDM-Kontext. Bei unserem ersten richtigen Date, wir waren zusammen essen und haben uns richtig gut verstanden, meine er irgendwann: "Du, ich mag dich echt gern und würde dich gern öfter sehen ... Aber da gibt es etwas, was du über mich wissen solltest und ich möchte das lieber direkt sagen ..." Und dann erzählte er mir, dass er auf BDSM steht und dominant ist. Ich saß dann total sprachlos vor ihm. Zum einen, weil ich total glücklich darüber war, dass er wie ich darauf steht. Und zum anderen war ich total beeindruckt, dass er so offen war.

      So sehr, dass ich das jetzt auch immer so mache bzw. machen würde. Man verhindert so einfach, dass sich eine Beziehung entwickelt, in der dieser für einen selbst wichtige Punkt der Sexualität nicht vorkommt. Und je länger man damit wartet, desto schwieriger ist es dann, davon zu erzählen. Die Enttäuschung des Partners ist dann wohlmöglich umso größer.

      Also, lieber möglichst früh über die eigenen Vorlieben reden.
      you never know it all

      Lowrider schrieb:

      queenofpassion schrieb:

      Verkauf dich nicht als etwas das du nicht bist. Du möchtest auch nicht auf Basis eines Rollenspiels eine Beziehung eingehen in der sich später alles als ganz anders erweist. Steh dazu, sei selbstbewusst, sag den Ladys was Sache ist - es ist ein Teil von dir.

      Herzlichst,
      queenofpassion
      Hey Queenofpassion,

      das verflixte ist ja dass ich die Welt eh erst tiefer entdecken muss und mich im Grunde nur mit Tendenzen "verkaufen" kann... ich merke es ist auf einer Seite eine Entwicklung, ob sowas statisch bleibt kann ich nicht abschätzen. Ich vermisse die Erfahrungen die ich machte - derer es wenige waren und nicht sonderlich tief/ausgiebig...

      Am liebsten wäre mir schon wenn ein Gegenüber in mehreren Bereichen offen ist, aber das kann ich eben auch nur begrenzt bieten. Und wer kann schon alles bieten...
      Dann schreib das doch genau so. Offen und ehrlich kommt weiter als versteckt und durch die Blume!
      Erste Erfahrungen.. vertiefen... mich entdecken... gemeinsamer Weg... etc. Du findest bestimmt eine Möglichkeit das in schöne Worte zu verpacken.

      Hast du schon mal hier in der Com geschaut, oder im Joy? Es gibt so viele Anlaufstellen. Und die Erfahrung zeigt... man findet immer dann, wenn man den Fokus nicht aufs Suchen legt.
      Demut ist ein Geschenk, Dominanz die Gabe es anzunehmen.
      Hm... Auf einschlägigen Portalen ist es ja zumeist gegeben, dass einer dom und einer dev ist... Da spricht doch nichts dagegen, dies auf dem Profil zu vermerken... :gruebel:
      Wobei ich zum Glück oder leider ;) keine Erfahrung mit anderen einschlägigen Portalen gemacht habe.

      Wenn ich auf "normalen" Datingseiten unterwegs bin, hänge ich es auch nicht an die große Glocke sondern hinterlasse dezente Hinweise :D
      Entweder kommt es dann irgendwann dazu, dass man Tacheles redet oder es hat vorher schon aus anderen Gründen ohnehin nicht gepasst :pardon:

      Ich persönlich halte es da für besser, dass unter "vier Augen" zu eröffnen/darüber zu sprechen und das nicht pauschal jedem auf die Nase zu binden....
      Optimismus heißt rückwärts sumsi mit po :yes: :saint:
      Ganz ehrlich? Was macht es für einen Sinn mit der Neigung erst rauszurücken wenn das Gegenüber vielleicht schon falsche Vorstellungen hat? Ich denke auf den einschlägigen Portalen gehört es sowieso direkt dazu und in anderen Portalen kann man ja genau das was Du selbst über Dich gerade geschrieben hast ins Profil mit einbinden. Alles andere führt wahrscheinlich auf beiden Seiten eher zu Enttäuschungen.

      "The fool doth think he is wise, but the wise man knows himself to be a fool.“

      William Shakespeare

      Hera schrieb:

      Ganz ehrlich? Was macht es für einen Sinn mit der Neigung erst rauszurücken wenn das Gegenüber vielleicht schon falsche Vorstellungen hat? Ich denke auf den einschlägigen Portalen gehört es sowieso direkt dazu und in anderen Portalen kann man ja genau das was Du selbst über Dich gerade geschrieben hast ins Profil mit einbinden. Alles andere führt wahrscheinlich auf beiden Seiten eher zu Enttäuschungen.
      Ich kann deine Antwort @Hera in punkto Offenheit nachvollziehen. Aber ich habe z.B. schon die Erfahrung gemacht "bekannten Gesichtern" (Bekannte/Kollegen...) auf "normalen" Datingseiten zu begegnen und sorry, die geht das salopp gesagt absolut überhaupt nichts an, ob ich darauf stehe den A**** versohlt zu bekommen oder zu Hause nach der Nase meines Herrn zu tanzen ;) :pardon:
      Von daher kann ich sehr gut nachvollziehen, dass man einen geschickten Weg sucht, so etwas kund zu tun. Und das kann man durchaus in der persönlichen Kommunikation im kennenlernen.
      Optimismus heißt rückwärts sumsi mit po :yes: :saint:

      sumsi mit po schrieb:


      Von daher kann ich sehr gut nachvollziehen, dass man einen geschickten Weg sucht, so etwas kund zu tun. Und das kann man durchaus in der persönlichen Kommunikation im kennenlernen.
      Ist man dort mit seinem Realnamen unterwegs? Ich habe wirklich keine Ahnung - mangels Erfahrung mit solchen Seiten.
      Im Profil kann man es ja umschreiben, ich denke die dominante Dame wird auch die Umschreibung erkennen. Und auch dort schreibt man ja sicher die Menschen privat an bevor man sich trifft.

      Klar kann man das im persönlichen Kennenlernen tun aber wenn, und so habe ich das Eingangspost verstanden, es essentiell für die Beziehung ist seine Neigung zu leben, führt es doch anders herum tendenziell wohl eher zu Enttäuschung auf beiden Seiten.

      "The fool doth think he is wise, but the wise man knows himself to be a fool.“

      William Shakespeare
      Also ich persönlich weiß schon gern vor dem ersten Treffen, wie die Neigung meines Gegenüber ist - denn dann weiß ich, dass ich mir den Weg zum Treffen sparen kann (außer man sucht so ganz lapidar gesagt platonische Freunde, dann kann man natürlich zu dem Treffen gehen).

      Wer einen Partner mit spezieller Neigung sucht, der macht das ja nicht zum Spaß, sondern weil er das tiefe Bedürfnis hat, seine Neigung mit einem Partner zu teilen und auszuleben. Und deshalb will ich das vor dem ersten Treffen wissen und auch noch, bevor man Wochen damit zugebracht hat, Nachrichten und Co. zu tauschen.

      Auf welchem Weg und wo jeder sucht, bleibt jedem selbst überlassen, ich halte mich dabei allerdings gern an durchaus BDSM-spezifische Seiten, dort muss ich nichts verstecken, nichts verheimlichen und nichts durch die Blume umschreiben.

      Wie gesagt, ich rede jetzt ausdrücklich von der Partnersuche und nicht von platonischen Freunden.

      Deine letzten Beiträgen waren Ende letzten Jahres/Anfang diesen Jahres (glaube ich), Partnersuche dauert seine Zeit - gerade, wenn man etwas spezieller sucht. :yes: