Sessions, oder Sex sells?

      Wabisukisha schrieb:

      Ich habe Sessions. Ihr auch?
      Ja durchaus.


      Wabisukisha schrieb:

      Und wenn ja, habt ihr dabei Sex oder sexuelle Handlungen?
      Nicht zwangsläufig aber es kann dazu durchaus kommen, sofern die Lust dabei steigt. Was wiederum von den Handlungen etc. bis zur Darbietung abhängig sein kann.
      Ich hörte Sie sagen, die Macht ist mit dir !
      Bei uns war es bisher ganz unterschiedlich. Die meistens Sessions haben sexuelle Handlungen mit eingeschlossen, aber es gab z. B. auch schon reine Schlag-Sessions, die mit Lust und Erotik wenig bis gar nichts zu tun hatten. Und ja, wir hatten auch viele Sessions mit Sex (damit meine ich in diesem Fall Geschlechts- oder Oralverkehr). Das war allerdings immer erst am Ende der Session, als Ausklang könnte man sagen. Mittendrin hätte ich es unpassend, vielleicht sogar störend gefunden, glaube ich. Allerdings hätte ich manchmal genauso auch auf den Sex am Ende einer Session verzichten können, weil er mir dabei einfach nicht so wichtig ist. Eine Session ist für mich in erster Linie seelische Befriedigung mit emotionalen Höhepunkten. Für meinen Liebsten spielt die sexuelle Komponente eine deutlich größere Rolle als für mich.
      Ich hab` ja noch keine realen Erfahrungen mit Ageplay (mit Spanking im BDSM Kontext mit einer Domina schon, und da waren sexuelle Handlungen dabei, und das fand ich auch gut....), aber wenn ich nun davon schreibe, wie ich es gerne hätte, muss ich sagen, sexuelle Handlungen gehören für mich nicht zwingend dazu, aber ich fände es MIT Sex schöner. Wobei Sex im Spiel (ich nenne es Spiel, weil es für mich keine Session ist....) vielerlei Funktionen haben kann: belohnend, strafend, Geborgenheit gebend, und und und....
      "Nenne dich nicht arm, wenn deine Träume nicht in Erfüllung gegangen sind.
      Wirklich arm ist nur, der nie geträumt hat."
      (Marie von Ebner - Eschenbach)
      Also wir leben unser DS am ehesten 24/7, das Machtgefälle ist immer da.
      Allerdings gibt es natürlich Unterschiede.
      Zu den richtigen Sessions gehören für uns sexuelle Handlungen dazu.
      Aber auch wenn ich Aufgaben bekomme oder mein Herr diesen speziellen Blick und Ton bekommt, mir in den Nacken greift oder mir das Halsband anzieht, werde ich immer direkt wuschig :whistling: ::drool::
      In 20 Jahren wirst Du dich mehr ärgern über die Dinge, die du nicht getan hast, als über die, die du getan hast. Also wirf die Leinen und segle fort aus deinem sicheren Hafen. Fange den Wind in deinen Segeln. Forsche. Träume. Entdecke. Mark Twain
      Hups, er scheint es ja nicht mehr lesen zu können, aber ich finde die Fragestellung dennoch interessant.
      Unser BDSM ist auch sehr sexuell orientiert - Sessions ohne Sex sind die Ausnahme.

      Das Wort ‚Reiz‘ sprang mir im ET ins Auge. Ich finde verschiedene Reize (auch in Kombination) sehr interessant. Wir mögen beide (nach Möglichkeit) sehr starke Reize - nicht nur ‚im Bett‘, sondern generell. Und Sexualität ist für uns beide eben ein sehr starker Reiz :rolleyes: .

      Außerdem glaube ich, dass mein Mann im
      sexuellen Bereich sehr egoistisch ist und ja, das finde ich unglaublich erotisch :rot: . Sobald er in meiner Nähe ist, möchte er Sex und vor allem, wenn er sich länger mit mir ‚beschäftigt‘ hat. Sessions ohne sexuelle Erregungskurven und seine anschließende Befriedigung kenne ich nicht - außer in seltenen Fällen im Bondage-Bereich.

      Ich habe mich erst vor einigen Tagen wieder bei ihm für seine Potenz bedankt :D - nicht nur, weil es nach den ganzen gemeinsamen Jahren eben nicht selbstverständlich ist, dass man immer noch so sehr aufeinander steht (bekomme ich immer wieder im Umfeld mit). Vor allem ist für mich seine Fokussierung auf mich als Frau eine enorme Bestätigung und das weiß ich sehr zu schätzen.
      „Die Grenzen der Seele wirst du nicht finden, auch wenn du alle Wege durchwanderst.
      So tiefen Grund hat sie.“

      Heraklit
      Sex ist bei uns - in allen Konstellationen - das treibende Element . Eine Session ohne Sex findet manchmal als Strafe statt aber meist ist es ein begleitendes Moment bis zur letzten Erlösung .
      Also für uns ein Ventil und ein Begleiter für Erniedrigung und Schmerz in unterschiedlicher Intensität - grins .
      Wir leben alle unter dem selben Himmel , aber nicht mit dem gleichen Horizont