Gravierende Sicherheitsmängel bei Peniskäfig-Sextoys von Cellmate

      Wobei Sicherheitsmängel (= mein Beruf = eine Berufskrankheit immer daran zu denken) bei Sextoys aus eigener Erfahrung nicht der Einzelfall sind, sondern oft aus Profitgier und daraus resultierender Minderqualität oder schlicht "LMAA-Mentalität" eher die Regel.
      mal 2 Beispiele aus eigener Erfahrung:
      * aus zwei Hälften zusammengeschweisstes Keuschheitsteil platzt auf = leichte Quetschung am darin verpackten Körperteil ouch... - Ersatz geliefert = platzt auch auf. Also hab ich entweder ein abnorm leistungsfähiges Teil, das als Hydraulikspreizer bei der Feuerwehr taugt oder das Teil war einfach Schrott, was eher wahrscheinlich ist. danach reagiert der Verkäufer nicht mehr.
      * ein Teil aus massivem Edelstahl wo man sein bestes Teil durch ein relativ enges Loch durchsteckt und die Hoden dann aus einem 3. Loch rausschauen. Dh. wenn die Erektion mal wg. des Blutstaues nicht weggeht kann man sich überlegen ob man die Dorffeuerwehr ruft (peinlich, da Bekannte ....), selbst die Flex nimmt oder Gesundheitsschäden riskiert :cursing: Einfach konstruktiv ein "fail", man hätte es einfach nur lägs zusammenschrauben müssen.
      Es werden oft auch keine Bedienungsanleitungen oder so mitgeliefert = ein gefundenes Fressen für jeden Anwalt bzgl. Produkthaftung
      Also schaut genau, was ihr kauft und verwendet, an die oft chinesischen Hersteller werdet ihr nicht rankommen bzgl. Schadenersatz.