Metallkarabiner auf Ösenschraube zu laut *klag-klang*

      Metallkarabiner auf Ösenschraube zu laut *klag-klang*

      Hallo Bastlerinnen und Bastler,

      habt ihr einen Tipp, wie man Eisenwaren wie Karabiner, Metallringe bzw. -ringschrauben etc. "leiser" bekommt? Ich habe solche teils an einem Holzgestell, bzw. an meinem massiven Holzbettrahmen angebracht. Leider überträgt sich da jedes Kläng-Klong auf den Holzboden bzw. der Bettrahmen ist ein vorzüglicher Resonanzkörper. Ich denke, meine Nachbarn wundern sich eh schon, was bei mir teilweise abgeht :D . Außerdem baue ich mir gerade ein Bondagebrett, welches auf dem Boden liegt. Und wenn ich da dann die Karabiner der Fesseln, etc. mit den Ösenschrauben verbinde - Kläng-Kling - und die Karabiner könnten dann auch auf den Holzboden bockeln.

      Ich habe behelfsmäßig Isolierband mehrfach drumherum gewickelt. Ist aber ein rechtes Gefummel und sieht nicht so schön aus.

      Dank und Grüße
      Lohr
      reality.sys not found - reboot universe?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MatKon () aus folgendem Grund: Bitte keine Bildlinks verwenden

      Das mit dem Iso-Band ist schon mal nicht schlecht.
      Versuchs mal mit Hockeytape. Das lässt sich besser "anschmiegen", ist robuster und hat nicht diese unschönen Kleberänder.
      Das Problem ist einfach dass da Metall auf Metall reibt. Da gibt's keine Patentlösung. Jegliche Art der Beschichtung oder Polsterung wird sich mit der Zeit abrubbeln.
      Da wäre meiner Meinung nach Hockeytape die einfachste und günstigste Variante.
      Leg Dich niemals mit einem Taucher an. Wir kennen Orte, wo dich niemand findet...
      Was hältst du denn von der Option, die Karabiner/Manschettenkombi zur Fixierung durch eine Seilfesselung zu ersetzen.
      Die Ösen im Bettgestell kannst du beibehalten und den Rest ersetzt du durch ein paar schöne Bondageseile.

      Die Fixierung mittels Seilen ist recht simpel und mit etwas Übung auch schnell durchführbar. Dies Methode ist bezüglich der Geräuschentwicklung (zumindest was die Fesselung betrifft :D ) kaum zu schlagen.
      Schlägergriffband ist zu weich dafür. Das bröselt sofort weg. Da müsstest du nach jeder Benutzung das Griffband wechseln. Hockeytape ist da strapazierfähiger.
      Die Idee von @Mr. Cane ist auch super. Du kannst sogar eine Öse aus Seil machen, und quasi als Bindeglied benutzen, wenn du nicht auf den Karabiner verzichten möchtest.
      Leg Dich niemals mit einem Taucher an. Wir kennen Orte, wo dich niemand findet...
      Ich hab das gleiche Problem, nur mit nem Eisengestell als Resonanzkörper :facepalm: :icon_lol:
      Meine Überlegung war die Ösen gegen Hanf- oder Kunstfaserseile zu ersetzen, oder zwischen Öse und Karabiner ein Seilschlaufe zu führen, die das ganze geräuschlos machen sollte.
      Je nach Größe der Öse wär es vllt auch möglich die Schlägergriffbandidee aufzugreifen und stattdessen schön stramm ein dünnes Seil um den Metallpart der Öse zu wickeln, wär -wenn mal kaputt- auch leichter auszuwechseln und würd vllt auch mehr hermachen, als getapete Ösenschrauben :gruebel:

      Bin gespannt auf weitere Ideen und Vorschläge ^^
      ..hmm, lustige Dinge werden deine Nachbarn sicher denken.

      Zwei Lösungsvorschläge hätte ich im Gepäck, 1.) Anti-Rutsch-Matten (@'Majasdom' war schneller) unter die Bettpfosten und 2.) schau dir einmal Flüssiggummi an, damit kannst Du die Karabiner bestreichen bzw. eintauchen sofern nicht anschließend dauernd Seile durchgezogen werden.

      Wobei für die reine Fixierung am Bett auch GFK Kunststoff- bzw. Carbonkarabiner funktionieren, z.B. Petzl Caritool, Edelrid SM-clip :P

      VG
      Suunto79
      Ok, ganz offensichtlich bin ich nicht der Einzige, der dieses Problem hat.

      @Mr. Cane Wäre in der Tat eine reizvolle Alternative. Auch für "ganzheitliche" Fixierung. Aber das möchte dann geübt sein. Sobald der Wahnsinn da draußen vorbei ist, steht ein Shibarikurs o.Ä. an. Aber als einfach Ersatz für die Manschetten sollte man sich das auch ohne Kurs aneignen können. Und Subbi findet das bestimmt auch ganz spannend - vor Allem als Überraschung! :evil:
      @ Chris83 Ah ok, dann Hockeyband es ist. Mir im Sportgeschäft mal anschauen. Und ja, ein Zwischenstück aus Seil wäre ggf. auch eine einfach Möglichkeit. Kombiniert mit einer Unterlage für das Bondagebrett (damit die Karabiner nicht auf den Holzboden klopfen). Könnte ich das gleiche Material nehmen, dass ich unter die Bettfüße lege. (danke @Majasdom @Suunto79)

      @Suunto79 Die Idee hatte ich auch schon, dass man die Teile aus Kunststoff macht. Hatte ehrlich gesagt nicht weiter danach geschaut, da ich mir nicht vorstellen konnte, dass das stabil ist. Werde ich mir aber mal im Bau- bzw. Outdoormarkt anschauen.

      @newbarbie Hmm, das ist eine tolle Idee! Also zumindest für die offenen Karabiner.

      @Vom Eschenbach Werde ich mir direkt auch mal im Baumarkt anschauen.

      Für die Ösen hört sich die mehrfach erwähnte Idee mit dem Flüssiggummi praktisch an.

      Ok ok, ich bin überwältigt. Ich werde dann mal bald in den Baumarkt reiten und schauen, was sich da anbietet - muss da ja eh hin und Zutaten für das Bondagebrett besorgen ;).
      Lieben Dank an alle! Ich halte euch auf dem Laufenden.
      reality.sys not found - reboot universe?
      Moin.

      Es gibt auch Teflon-Schläuche, die man über die Karabiner und, wenn die Ösen nicht ganz geschlossen sind, auch über die Ösen ziehen kann. Sollte die Ösen ganz geschlossen sein kann man auch den Schlauch längs aufschneiden und innen in die Öse friemeln.
      Dass reduziert auch gleich die Reibung ;) .

      m2c

      imaginary
      Die Gedanken sind frei.
      Denken muss man sich erarbeiten.

      KarlderKlare schrieb:

      Nur mal mit einem Augenzwinkern angemerkt:
      Es sind gerade diese Geräusche, die mich sehr anmachen. Wenn Sub in höchster Erregung an ihren Fesseln zerrt, will ich das auch HÖREN.
      Nichts klingt so erotisch und machtgefällig wie klirrende Ketten...:-) ;)
      Da ist durchaus etwas dran. Naja, wenn ich davon ausgehe, dass ich meinen Ruf im Haus eh schon "ruiniert" habe (Da hat doch echt jemand den (noch nicht entfernten) Namen des Vormieters "verunglimpft"; und ich habe als passend dazu ein kleines Bildchen von Grobi von der Sesamstraße, der ein Herzchen hält, rangeklebt :D ), könnte ich mir den ganzen Aufwand fast schenken. Ob nun Schreie und Wimmer, Klatschen oder halte Ketten-Klangklang - so lange es nicht mitten in der Nacht ist - wayne!
      reality.sys not found - reboot universe?