Dom hat diabolische Ader

    Der Server wird vorraussichtlich am 21.09.2021 irgendwann gewartet und damit für ein paar Stunden nicht erreichbar sein. Keine Panik!

      Kittykatze schrieb:

      Wenn du mit bdsm Erfahrung sammeln möchtest ist es sinnvoll sich einen erfahrenen Dom zu suchen. Idealerweise mit einer langjährige Sub mit der du sprechen kannst.
      Da kann man aber vortrefflich über Sinn und Unsinn dieses Ratschlags diskutieren.

      Liebe Threaderstellerin, sei offen und aufmerksam (was Dich selbst betrifft) und solange es sich gut für Dich anfühlt, schau was sich draus ergibt. Ihr seid ja gerade erst in der Kennenlernphase da ist im Grunde noch alles offen.
      Schweigsamkeit ist der Text, der meistens falsch gelesen wird.

      Willy Meurer

      Kittykatze schrieb:

      Ein guter Dom hat keine Erwartungen und Vorgaben beim ersten Treffen! Er sollte keine schmutzigen Bilder oder Videos von dir verlangen! Er sollte gemeinsam mit dir, dein BDSM herausfinden und nicht seines an und mit dir ausleben!
      Wenn ein guter Dom keine Erwartungen hat und sein eigenes BDSM nicht ausleben will, dann wird es wohl nicht viele gute Doms geben. Ich bin nach diesen Kriterien sicher keiner.
      Doms sind doch keine Therapeuten, die nur dafür da sind, Sub zu helfen, sich selbst zu entwickeln. Doms machen 50% einer "Standard-BDSM-Beziehung" aus - und so eine Beziehung ist ein Geben und Nehmen in beide Richtungen.
      Was richtig ist, ist dass Dom nicht beim ersten Date komplett rücksichtslos seine eigenen Vorstellungen durchboxen und Sub damit komplett überfahren sollte. Umgekehrt aber genauso wenig. Weil halt auch Dom ein Mensch ist.
      Übrigens ist auch ist es auch von einem Dom, der Sub beim ersten Treffen zu viel abverlangt, noch ein sehr weiter Weg bis zur Zwangsprostitution.
      Es gibt keine Grenze, die ich für eine Pointe nicht überschreiten würde.

      ...darf man sowas in einem BDSM-Forum überhaupt sagen? Oder ist das dann auch wieder eine Grenzüberschreitung?
      Hilfe, ich bin in einer Logikspirale gefangen!

      Dominantseptakkord schrieb:

      Kittykatze schrieb:

      Ein guter Dom hat keine Erwartungen und Vorgaben beim ersten Treffen! Er sollte keine schmutzigen Bilder oder Videos von dir verlangen! Er sollte gemeinsam mit dir, dein BDSM herausfinden und nicht seines an und mit dir ausleben!
      Wenn ein guter Dom keine Erwartungen hat und sein eigenes BDSM nicht ausleben will, dann wird es wohl nicht viele gute Doms geben. Ich bin nach diesen Kriterien sicher keiner.Doms sind doch keine Therapeuten, die nur dafür da sind, Sub zu helfen, sich selbst zu entwickeln. Doms machen 50% einer "Standard-BDSM-Beziehung" aus - und so eine Beziehung ist ein Geben und Nehmen in beide Richtungen.
      Was richtig ist, ist dass Dom nicht beim ersten Date komplett rücksichtslos seine eigenen Vorstellungen durchboxen und Sub damit komplett überfahren sollte. Umgekehrt aber genauso wenig. Weil halt auch Dom ein Mensch ist.
      Übrigens ist auch ist es auch von einem Dom, der Sub beim ersten Treffen zu viel abverlangt, noch ein sehr weiter Weg bis zur Zwangsprostitution.
      Na Moment mal. Ist es nicht genau das, was immer so empfohlen wird ?
      Langsam ran gehen, nicht beim ersten Date schon Anweisungen geben lassen, sondern neutral kennen lernen? Nicht einem unbekannten! Nacktbilder und am besten noch Kontonummer geben ?

      Des weiteren wird oft genug betont , das es wichtig ist gemeinsam zu erleben und besonders, das Dom auf unerfahrene Sub Rücksicht nehmen soll und ihr nicht sein Game aufdrücken?

      Nichts anderes hat @Kittykatze geschrieben!
      -Das ein 1. Treffen neutral sein sollte
      - Das man gemeinsam sich entwickelt
      - das man nicht blind gehorcht nur weil sich einer Dom nennt.

      Sie schrieb weder, das ein Dom keine Erwartungen generell haben soll, noch das er seinen Teil des Games abgeben soll . Es ging um das erste ! reale Treffen und das man es gemeinsam angeht .

      Also ich finde es nicht verkehrt und kann dem zustimmen.

      Zugegeben, die Warnung vor extremer Gefahr war ein bisschen... extrem . Aber gut, auch das muss eventuell mal gesagt werden. Wie las ich doch heute den Satz " so macht jeder andere Erfahrungen, aus denen er sprechen kann. " also wer weiß.
      Aber auch wenn ich mich dem nicht anschließe, so heißt es nicht das der Rest nicht doch seine Berechtigung hat.
      Nie gezählte Tage liegen hinter dir,
      in denen der Moment, so oft,
      so wichtig für dich war.
      Es ist doch dein Traum,
      mit dem du diesen Weg gegangen bist,
      deine Gefühle, die dich haben glauben lassen
      und deine Sehnsucht, die dich noch immer
      nicht zu Ruhe kommen lässt.
      Es ist noch immer dein Weg,
      der zu dir gehört.
      Fang dir deine Träume - Staubkind.
      Auch Moment mal, aber vielleicht lesen wir nur verschieden :blumen:

      M.J. Craw-Corteaz schrieb:



      - Das man gemeinsam sich entwickelt
      " Er sollte gemeinsam mit dir, dein BDSM herausfinden und nicht seines an und mit dir ausleben!"


      Von gemeinsam kann ich da ehrlich gesagt nichts raus lesen.

      "Wenn du mit bdsm Erfahrung sammeln möchtest ist es sinnvoll sich einen erfahrenen Dom zu suchen. Idealerweise mit einer langjährige Sub mit der du sprechen kannst."

      Und den Vorschlag einer Dreierkonstellation für eine(n) Neuling in dem Bereich finde ich auch eher zweifelhaft denn ideal.
      Schweigsamkeit ist der Text, der meistens falsch gelesen wird.

      Willy Meurer

      Hera schrieb:

      Auch Moment mal, aber vielleicht lesen wir nur verschieden :blumen:

      M.J. Craw-Corteaz schrieb:

      - Das man gemeinsam sich entwickelt
      " Er sollte gemeinsam mit dir, dein BDSM herausfinden und nicht seines an und mit dir ausleben!"

      Von gemeinsam kann ich da ehrlich gesagt nichts raus lesen.

      "Wenn du mit bdsm Erfahrung sammeln möchtest ist es sinnvoll sich einen erfahrenen Dom zu suchen. Idealerweise mit einer langjährige Sub mit der du sprechen kannst."

      Und den Vorschlag einer Dreierkonstellation für eine(n) Neuling in dem Bereich finde ich auch eher zweifelhaft denn ideal.
      Noch ein Moment :P

      Ja, du hast Recht, der Vorschlag der dreier Kiste ist zwar ein freier Gedanke, aber als Vorschlag finde ich es auch eher ... naja...kann man mal drüber Nachdenken ob es einem eventuell liegt zum Gedanken Austausch, als erste Erfahrung oder Beziehung..schwierig.
      Wobei manche sich auch besser fühlen ihre ersten Erfahrungen bei einer Professionellen zu machen, ist zwar auch ein erstmal komischer Gedanke, aber naja , man kann sich ja das mitnehmen was gefällt und der rest lässt man halt liegen. Wie im Supermarkt. :D

      Ich verstehe den Satz so, das als erster Schritt das herausfinden des Sub BDSM erfolgen muss - und das gemeinsam.( steht ja sogar im Satz " gemeinsam mit dir ..") Ich denke das liegt in der Natur der Sache, das man erstmal schauen muss was dem bisher unbeleckten Partner eigentlich so gefällt- anstatt ! Das der Dom einfach sein eigenes, bisheriges BDSM nimmt und Sub " überstülpt " , obgleich diese noch gar nicht alles gesehen und probiert hat . ( man fragt ja auch erstmal wie der schöne unbekannte den Kaffee trinkt, statt ihm einfach die Tasse mit Milchkaffee und 5 Würfel Zucker hinzustellen < -- nicht das beste Beispiel, aber daran dachte ich gerade )

      Ich denke auch der Satz ist schlicht etwas ungünstig formuliert, dennoch denke ich den Sinn dahinter erfasst zu haben.

      Oder ?
      Nie gezählte Tage liegen hinter dir,
      in denen der Moment, so oft,
      so wichtig für dich war.
      Es ist doch dein Traum,
      mit dem du diesen Weg gegangen bist,
      deine Gefühle, die dich haben glauben lassen
      und deine Sehnsucht, die dich noch immer
      nicht zu Ruhe kommen lässt.
      Es ist noch immer dein Weg,
      der zu dir gehört.
      Fang dir deine Träume - Staubkind.
      @M.J. Craw-Corteaz, Du hast natürlich Recht: beim allerersten realen Treffen zwischen Dom und Sub sollten keinerlei Anweisungen kommen, außer vielleicht "reich mir doch Mal bitte den Zucker, meine vier Würfel reichen noch nicht". Das hab ich so ähnlich auch schon Mal geschrieben. Diesem Teil von @Kittykatzes Aussage stimme ich auch zu.
      Keine Erwartungen zu haben, hatte ich an der Stelle anders verstanden als sie es offenbar meinte - oder jedenfalls anders als Du es verstehst. Nämlich, dass Dom tatsächlich keine Hoffnungen oder Wünsche hat (so kann das Wort "Erwartung" ja auch gelesen werden). Und das wäre Blödsinn.
      Wenn es aber nur heißen soll, dass Dom nicht ein bestimmtes Verhalten von Sub erwarten sollte beim ersten Treffen, stimme ich wieder zu.

      Mich haben die extreme Warnung am Anfang des Posts und die Empfehlung am Ende (Quintessenz: wer nicht unglaublich erfahren ist, ist nicht gut als Dom für unerfahrene(n) Sub) im Mittelteil auf die falsche Fährte geschickt.
      Es gibt keine Grenze, die ich für eine Pointe nicht überschreiten würde.

      ...darf man sowas in einem BDSM-Forum überhaupt sagen? Oder ist das dann auch wieder eine Grenzüberschreitung?
      Hilfe, ich bin in einer Logikspirale gefangen!

      Prudence schrieb:

      Nun brauche ich eine Antwort von Euch! hat mir gestern geschrieben, dass er eine "diabolische Ader" hat, wohl vorrangig im Bett ????? Er verweigert sich mir eine Antwort! Er sagt, das werde ich dir schon noch zeigen. Ja, ich verstehe ihn, dass er mich da langsam ran führen möchte. Aber auch bei google kann ich leider nichts darüber finden. Ich hoffe ihr könnt mir helfen!


      Und vielleicht noch eine Frage die gleich mit beantwortet werden könnte! wann merke ich dass er es ernst mit mir meint! Wir wohnen ca 2,5 Stunden voneinander weg. Was ist, wenn er sich jetzt nebenbei doch nach einer anderen umschaut? Und mich dann fallen lässt. Er sagt, er hat zurzeit keine Sub und sucht sich daher eine. Die will gut ausgewählt sein!
      Ich frage mich, wie man bei dieser Fragestellung auf das 1. Treffen kommt und dann solch überzogene Warnhinweise kommunizieren muss?

      Ging es nicht darum, was er mit "diabolischer Ader" gemeint haben könnte und ob es sich lohnt den Kontakt zu vertiefen, da er noch weiter sucht, sie 2,5 Std. auseinander wohnen und woran sie merkt, dass er es ernst meint?

      M.J. Craw-Corteaz schrieb:

      Ich denke auch der Satz ist schlicht etwas ungünstig formuliert, dennoch denke ich den Sinn dahinter erfasst zu haben.

      Oder ?

      Ich schließe mich da mal D7 an, durch die von mir empfundenen extremen Warnhinweise und Empfehlungen des "Dreiers" ging vielleicht das eigentlich gemeinte verloren oder wurde missverständlich. Auch beim nochmaligen lesen (ohne jetzt Deine Gedanken dazu) würde ich den Satz immer noch anders lesen, auch wenn er durchaus anders gemeint sein könnte.

      Was die Anweisungen betrifft, ich finde ohne jetzt den Kontext zu kennen in dem sie gekommen sind ....? Möglich wäre ja auch ein "Ich würde einen Rock erwarten" - kann man jetzt als schlimme Anweisung sehen oder mit einem Lächeln quittieren und im Rock erscheinen, wenn man denn auch Spaß dran hat. Wäre die Anweisung "Du sprichst nur wenn ich es erlaube" würde es ein müdes Lächeln und kein Treffen geben.
      Schweigsamkeit ist der Text, der meistens falsch gelesen wird.

      Willy Meurer
      diabolisch = teuflisch ?
      Also vielleicht meint er damit das er solche Gewaltphantasien hat und sein BDSM in richtung rapeplay und was weiß ich geht. Also ins extreme.

      Etwas harmloses müsste man wohl kaum in Schlüsselworte fassen.

      Und "das werd ich dir noch zeigen". Also so als Überraschung bei eurem ersten Treffen oderwas :facepalm: .

      Für mich liest sich das eher nach nen Unerfahrenen Dom, der noch nich weiß wie man seine Fantasien in Worte packt und wie man Vertrauen aufbaut.
      Also er sollte wenn er doch soviel Erfahrung hat und alle Subs mit ihm zufrieden waren, keine Probleme haben zuerst die Hosen runterzulassen.
      Für mich liest sich das wie jemand, der weiß, welche Macht Worte haben,
      der weiß, welches Kopfkino sie auslösen können,
      der weiß, wie er mit deiner "Wonneangst" spielen kann.

      Genieße es!
      Auch wenn es widersprüchlich klingt:
      Ihr Ego muss stark genug sein, um seine begrenzte, defensive Haltung und Kontrolle aufgeben zu können.
      Sie brauchen ein starkes Ego, um das Ego transzendieren zu können.

      - John Bradshaw, Das Kind in uns -

      MoMo schrieb:

      diabolisch = teuflisch ?
      Also vielleicht meint er damit das er solche Gewaltphantasien hat und sein BDSM in richtung rapeplay und was weiß ich geht. Also ins extreme.

      Etwas harmloses müsste man wohl kaum in Schlüsselworte fassen.

      Und "das werd ich dir noch zeigen". Also so als Überraschung bei eurem ersten Treffen oderwas :facepalm: .

      Für mich liest sich das eher nach nen Unerfahrenen Dom, der noch nich weiß wie man seine Fantasien in Worte packt und wie man Vertrauen aufbaut.
      Also er sollte wenn er doch soviel Erfahrung hat und alle Subs mit ihm zufrieden waren, keine Probleme haben zuerst die Hosen runterzulassen.
      Wow. Zuerst Missbrauch, Vergewaltigung und Zwangsprostitution und jetzt rapeplay. Was kommt dann als nächstes? Dolcett? :facepalm:
      *ironie on* Kannibalismus und Foltermord sollten wir nicht vergessen. Auch ganz wichtig und eine nicht zu unterschätzende Gefahr beim ersten Treffen. Ist dort ziemlich häufig und auch sehr teuflisch *ironie off*

      Und auch harmloses kann man in Schlüsselworte fassen. Ist manchmal sogar sehr schön, nicht gleich alles ausführlich zu erläutern.

      Gut, es kann natürlich sein, dass du vorab komplett die Hosen runterlässt und sofort alles erzählst.
      Ist ein Vorteil, sofort alles von seinem Gegenüber zu wissen.
      Kann aber auch das Gegenüber überfordern. Insbesondere, wenn die Person bisher kaum Erfahrung hat.

      Und was den Spannungsbogen angeht... da kann man natürlich auch sagen, den braucht man nicht und der wäre sinnlos. Dann würde man, so wie von dir angesprochen und sicherlich auch praktiziert, gleich überall die Hosen runterlassen.

      Für andere kann aber weniger manchmal mehr sein. Und ein Spannungsbogen auch sehr erotisch wirken... Kopfkino und so. ;)
      BDSM ist nicht das geschenkte MacBook oder der Luftballon in Hubschrauberform.
      (Rainha)

      „Es ist nicht gut, wenn wir nur unseren Träumen nachhängen und vergessen, zu leben.“
      Harry Potter und der Stein der Weisen
      Oh Gott, der Dom könnte auf "extreme" Spielarten stehen! Das ist ja furchtbar! Lauter kranke Perverse, die sich im BDSm tummeln! Schnell nochmal Öl ins Feuer gegossen, damit das Leuchtfeuer der aus der Luft gegriffenen , unqualifizierten Befürchtungen auch ja hell lodert!

      Boar Digger, echt jetzt?

      "Ich hab ne diabolische Ader und du wirst schon noch rausfinden, was ich damit meine."Sowas ist doch nix anderes als Kopfkino anregen und neugierig machen - und das ist völlig okay und gehört zum Flirt auf die eine oder andere Weise dazu.
      Ein Flirt ist das Spiel mit der Möglichkeit.

      Sollte man sich auf eine Beziehung einlassen, die zweieinhalb Stunden weg wohnt? Das ist keine BDSM spezifische Frage, die muss man sich bei jeder Konstellation stellen. Bin ich bereit dafür so lange unterwegs zu sein.

      Sollte man sich auf jemanden einlassen, der noch weiter sucht? Mal im Ernst, solange da nix ernsthaft läuft ist es wohl legitim, das beide Parteien ihre Aquisebemühungen weiter betreiben. Ab einem gewissen Punkt sollte das sicher unterbleiben (Polys mal ausgenommen), aber da muss man dann drüber sprechen, denn das bedeutet ja, dass man ab dem Punkt "zusammen" ist (so nannte man das doch früher?).
      We like to think we're the Roadrunner, but we're the Coyote.
      Ich komme einfach mal zu den von Dir gestellten Fragen im EP zurück, @Prudence ;)

      Eine „diabolische Ader im Bett“ könnte für mich zum Beispiel sein, dass er dich gerne zappeln lässt. Es ihm Vergnügen bereitet, Dir zuzusehen, wie du um Erlösung bettelst. Stichwort tease and denial.


      Ob es sich lohnt, eine Fernbeziehung einzugehen, kann nur die Zeit zeigen. Von vornherein auszuschließen wäre mMn nach dumm, denn so findet man nie raus ob es klappen würde ;) Allerdings ist das eine allgemeine Sache und nicht BDSM-spezifisch. Meine letzte Beziehung hat gute 400 km entfernt gewohnt und es hat wunderbar funktioniert. Der Trennungsgrund war jedenfalls nicht die Distanz.
      Freiheit bedeutet, dass man nicht unbedingt alles so machen muss wie andere Menschen. Astrid Lindgren

      Prudence schrieb:

      Nun brauche ich eine Antwort von Euch! hat mir gestern geschrieben, dass er eine "diabolische Ader" hat, wohl vorrangig im Bett ????? Er verweigert sich mir eine Antwort! Er sagt, das werde ich dir schon noch zeigen. Ja, ich verstehe ihn, dass er mich da langsam ran führen möchte.
      Ich denke auch , eine diabolische Ader im Bett könnte Richtung reizen , verweigern gehen
      Zappeln lassen oder auch bisschen Qual mit vielen Orgasmen, Orgasmusfolter, ein kleines :evil: :love: Teufelchen eben

      Aber wissen was wirklich er damit meint kann nur er, ich jedenfalls habe mir bei diesem Wort nichts schimmes vorgestellt

      Dennoch du möchtest gerne wissen was er damit meint und genau das würde ich an deiner Stelle auch noch mal kommunizieren.

      Er will dich langsam ranführen , spielt aber schon ganz schön heftig mit dir:

      dieses Stichwort in den Raum werfen und dich dann zappeln lassen, dass ist ja dann auch schon diabolisch :evil: ein bisschen

      er geniesst es dich zappeln zu sehen

      Prudence schrieb:

      Und vielleicht noch eine Frage die gleich mit beantwortet werden könnte! wann merke ich dass er es ernst mit mir meint! Wir wohnen ca 2,5 Stunden voneinander weg. Was ist, wenn er sich jetzt nebenbei doch nach einer anderen umschaut? Und mich dann fallen lässt. Er sagt, er hat zurzeit keine Sub und sucht sich daher eine. Die will gut ausgewählt sein!
      das kannst du wirklich nur rausfinden wenn du bereit bist dich einzulassen.

      Noch weisst du doch auch selber nicht ob du ihn denn überhaupt riechen kannst wenn ihr euch wirklich gegenübersteht.

      wenn es passt von beiden Seiten alles gut, wenn es von einer Seite nicht pass ,schaut diese Seite dann weiter , so ist das.

      Nur sollte man das dem anderen dann auch sagen und sich keine Option offenhalten, dass gilt aber beidseitig

      also er kann genauso wenig wissen ob du dich villeicht danach weiter umschaust und geht das gleiche kleine Risiko ein

      MoMo schrieb:

      Etwas harmloses müsste man wohl kaum in Schlüsselworte fassen.
      Da grinse ich jetzt mal diabolisch und sage: Genau dadurch entsteht doch der Reiz.

      @Prudence, wenn Dich das zu sehr auch im negativen Gefühl beschäftigt, sag ihm das. Erklär einfach, dass Du Dich damit noch zu unsicher fühlst. Dafür sollte er Verständnis haben und Dir gibt es wieder mehr Sicherheit im Umgang miteinander.

      Was die Entfernung betrifft, 200 km sind nicht unüberwindbar und wenn es passt, dann passt es, da spielt Entfernung eine sekundäre Rolle.
      Schweigsamkeit ist der Text, der meistens falsch gelesen wird.

      Willy Meurer
      Diabolische Ader......
      Heißt vielleicht auch einfach nur,
      Ich f**k teuflisch gut :saint:

      Ich mag eine solche Art der Kommunikation, regt sie doch das Kopfkino an, lässt Filme laufen.

      Wie man auch hier sehr gut erkennen kann :D

      Also Mindfuck kann der entsprechende Herr scheinbar gut, selbst auf der Distanz, den Teil eines Forums, in dem er nicht mal selber drin ist :lol:

      @Prudence beim nächsten Kontakte solltest du ihm das berichten.
      Zum einen weiß er dann, dass du dir Gedanken über seine Aussagen gemacht hast, zum anderen bestätigt es ihn, wie wirkungsvoll sein Vorgehen ist.

      Vielleicht hat er dann ja Spaß sich auch hier anzumelden ;)

      Isegrim_w_devot schrieb:

      Für mich liest sich das wie jemand, der weiß, welche Macht Worte haben,
      der weiß, welches Kopfkino sie auslösen können,
      der weiß, wie er mit deiner "Wonneangst" spielen kann.

      Genieße es!

      MoMo schrieb:

      diabolisch = teuflisch ?
      Also vielleicht meint er damit das er solche Gewaltphantasien hat und sein BDSM in richtung rapeplay und was weiß ich geht. Also ins extreme.

      Etwas harmloses müsste man wohl kaum in Schlüsselworte fassen.

      Und "das werd ich dir noch zeigen". Also so als Überraschung bei eurem ersten Treffen oderwas .

      Für mich liest sich das eher nach nen Unerfahrenen Dom, der noch nich weiß wie man seine Fantasien in Worte packt und wie man Vertrauen aufbaut.
      Also er sollte wenn er doch soviel Erfahrung hat und alle Subs mit ihm zufrieden waren, keine Probleme haben zuerst die Hosen runterzulassen.
      Das sind alles Möglichkeiten, wieso er eine solche Ausdrucksweise wählt.

      @Prudence
      Unabhängig vom Hintergrund solltest du natürlich vorsichtig sein und präventive Maßnahmen wie Covern etc. treffen.
      Mir gibt so eine Ausdrucksweise vorm Spiel nichts, ich möchte alle Karten auf dem Tisch haben bevor ich mich auf jemanden einlasse. Damit beraubt man sich natürlich in gewissem Ausmaß "dem Zauber" des Unbekannten. Daher ist es auch ganz okay, so ein Spiel einfach mitzuspielen.
      Dein Enthusiasmus hat etwas ganz Wundervolles, sei nur trotzdem (oder gerade deswegen) vorsichtig. Lieber erstmal langsam angehen und kommuniziere, wenn du bedenken hast/sich etwas falsch anfühlt/du etwas nicht mitmachen möchtest.
      Für mich ist jemand der meine Gefühle/Bedenken/Verweigerung nicht 100% ernst nimmt, kein geeigneter Spielpartner und ich würde gerade Anfängern einen ähnlichen hohen Anspruch empfehlen ^^
      Am Ende natürlich deine Sache, wie du was handhaben möchtest.
      Hallo :icon_lol: ich bin begeistert welch Energie meine Frage aufgebracht hat!! auch wenn zwischenzeitlich der Fokus fehlte ;)

      Meine Ausgangsfrage: was diabolische Ader heißt, hat @LsS sehr gut beschrieben mit dem Spannungsbogen und dem, dass man nicht immer alles am Anfang wissen muss. Er sagte mir aber schon, dass es eher was mit "hinhalten" zu tun hätte :P nix mit Blut und ... anderen Vermutungen !!

      ich möchte noch ein paar Stellungnahmen los werden:

      zaya schrieb:

      Er fängt an mit dir zu "spielen" gibt Anweisungen. Das hat wenig mit ausbremsen zu tun. Ich würde es eher so empfinden das er das Kopfkino weiter anfüttert.
      Ich gebe dir absolut recht!! Er hat sehr schnell rausgefunden, dass mein Kopf sehr empfänglich für Kino ist und triggert es auch andauernd. Was ich aber ganz und gar nicht schlimm finde. Ganz im Gegenteil :D Wir telefonieren wirklich sehr viel und oft und sind uns auch sehr sympathisch. Er hat seinen Spass daran wenn er mich durchs kleine "Nebensätze" auf die sogenannte "Palme" bringt, positiv gemeint. Ich glaube einfach, dass das unsere Basis ist und wir es auch beide so wollen.
      Die Anweisungen gehen auch manchmal etwas weiter, was mich dann sogar positiv beschwingt durch den Alltag bringt.

      zaya schrieb:

      Nach einer Woche kannst du dir vorstellen seine Sub zu sein? Ihr habt euch doch noch gar nicht kennen gelernt.
      Stimmt! wir haben uns immer noch nicht gesehen. müssen auch leider noch 2 Wochen warten (da gibts son Virus) ABER ich empfinde für mich und meine Gefühle, dass ich mich gern auf das Spiel und ein Sub-leben einlassen möchte. Mit IHM oder Ohne ihn, dann ein Anderer.


      Hera schrieb:

      " Er sollte gemeinsam mit dir, dein BDSM herausfinden und nicht seines an und mit dir ausleben!"
      DAS finde ich sehr interessant!!! Dass er mein BDSM mit mir gemeinsam herausfinden sollte und er mir NICHT seins überstülpt. ich das so??? Ich dachte eigentlich, dass ein Dom seine Art und Weise zu "Spielen" entwickelt hat und weiß was er will und das dann auch dem gegenüber ganz genau sagt und verlangt! :pardon: Hier bitte gerne weitere Infos!!

      LsS schrieb:

      Für andere kann aber weniger manchmal mehr sein. Und ein Spannungsbogen auch sehr erotisch wirken... Kopfkino und so.
      Ja, mittlerweile hinterfrage ich auch nicht mehr alles. Er sagt "Frag mich, ich werde dir antworten wenn du es wirklich wissen willst". Oft will ich es gar nicht wissen. ist ein bisschen wie ein Überraschungsei :dance: Die Spannung ist manchmal unerträglich und wenn er dann sagt ..... Finger weg .... hat schon was.

      Abigail schrieb:

      Meine letzte Beziehung hat gute 400 km entfernt gewohnt und es hat wunderbar funktioniert.
      DANKE :love:

      Callimorpha schrieb:

      beim nächsten Kontakte solltest du ihm das berichten.
      Zum einen weiß er dann, dass du dir Gedanken über seine Aussagen gemacht hast, zum anderen bestätigt es ihn, wie wirkungsvoll sein Vorgehen ist.
      Ich habe ihm davon berichtet, dass ich mich sehr viel informiere und auch hier im Forum schreibe. Er war ganz erstaunt und beeindruckt. Er hat mich dafür gelobt und ich fand das schön :rolleyes: Vielleicht sollte ich ihm mal diesen Chat hier zeigen!!!

      Ich habe auch irgendwo gelesen, dass ich mit seiner ehemaligen Sub reden sollte. NEIN, ich denke das kommt für mich nicht in Frage. Ich glaube meine Unerfahrenheit wäre mir zu peinlich!!

      Ich möchte den "Zauber" weiter (er-)leben und ausbauen! ich genieße es grade sehr ;)

      Danke nochmal für die vielen Antworten!!!