Was sind eure liebsten SM Spiele?

      Am liebsten sind mir SM-Spiele, die einen gewissen Spannungsbogen beinhalten,
      sprich von zart zu hart.
      Zum Aufwärmen beim Spanking am liebsten mit der Hand.
      Bisse, Wachs, Kälte (Eiswürfel z. B.) und Tunnelspiele sind auch nicht zu verachten,
      gefolgt von Strom, Federspiele :D

      Tja, es gibt so viele schöne SM-Spiele.
      Fällt doch kaum auf, das ich mich schwer tue, mich zu entscheiden?! ^^ :whistling:
      Turn the pain into power. Im Fallen lernst du fliegen.

      MissFiona schrieb:

      Ich spiele am Liebsten mit Nadeln dazu etwas Feuer und Gewichte.

      Sehr schön wenn ich Bilder nadeln kann.

      Oi, du magst auch Nadeln? Hmmm, ich muss ja leider noch etwas üben... Außerdem habe ich wahrscheinlich eine Onlineapotheke gefunden bei der ich (mit Versand) 300 Injektionsnadeln für nur 10€ bekommen kann. Die 3 fache Menge
      Ich hab mir schon viele Bilder angesehen und manche Leute sind in meinen Augem sogar wahre künstler. Ich möchte das so gerne auch so können.
      (Zum Thema Sicherheit hab ich schon alles gelesen was es giebt. Und ich hab eine Freundin die sich sehr gut damit auskennt. Sie ist übrigens Wissenschaftlerin)
      Eine schöne Fragestellung!

      Hier gibt es kaum sm ohne ds, einfach weil das unsere Art von Verbindung ist.

      Ich liebe die „scharfen“ Schlagwerkzeuge, Dressurgerte und Rohrstock, aber auch ein paar gezielt eingesetzt Backpfeifen haben eine wundervolle Wirkung.

      Am (bisher) oberen Ende stehen für mich Stromspiele - hach ^^ - und dilatoren, bzw. mein Zepter, der Sounding Stick.

      Ich liebe es neues zu entdecken, aber auch festzustellen, dass man nicht auf jeder Party tanzen muss, sprich, was mir nicht gefällt.

      Das höchste der Gefühle ist, wenn er unter meiner Behandlung einfach abhebt, fliegt, ob schreiend oder stöhnend... dann BÄM! Alles richtig gemacht. :love:
      Demut ist ein Geschenk, Dominanz die Gabe es anzunehmen.
      Wir verbinden SM auch mit DS, deshalb ist für mich auch das Verbale und die Gestik und Mimik als Ausdruck der Macht meiner Herrin wichtig um mich in der Session fallen zu lassen.

      Im SM Bereich liebe ich Schläge mit der Hand und mit Schlagwerkzeugen, Klammern und wenn meine Herrin mich kneift. Also gerne ziehender Schmerz der noch etwas nachbrennt, besonders im Intimbereich, auf dem Hintern, auf dem Busen und auf den Oberschenkeln.
      Besser wird es noch, wenn sie es mit zärtlichem Streicheln oder Eiswürfeln abwechselt. Das erhöht die Spannung.
      Ich hätte mir ja nie träumen lassen, dass ich bei einem Thema antworten könnte, das die Wörter "SM" und "lieben" beinhaltet :rolleyes: Aber doch, liebe Leute, bei näherer Betrachtung fällt mir sogar eine ganze Menge dazu ein....

      Für immer werde ich meinen Mann lieben, weil er kalbslederne Handschuhe angeschafft hat, die Gentlemen eigentlich zum Cabriofahren tragen. Diese Handschuhe sind so wunderbar, weil der Schmerz auf nackter Haut etwas gedämpft wird, und er als "Bonus" viel weiter ausholen kann, als ich gewöhnlich ertrage. Win Win für uns beide, damit hat sich sogar ein Maintenance etablieren können.

      Dann hab ich festgestellt, dass ich Backpfeifen sehr mag, die kurz vor'm oder direkt beim Höhepunkt gesetzt werden. Auch das hätte ich mir wirklich nie vorstellen können, aber mein Mann ist ja ein erfinderischer Mann. Wir sind irgendwie ständig auf der Suche, wie er seinen Sadismus bedient bekommt, aber mich dabei überleben lässt :evil:

      Kleine, gemeine Schmerzen üben auch einen magischen Reiz auf mich aus. Das lederne Schnürchen eines Holzgriffes, mit einem Knötchen, macht hübsche Punkte. Die tun überraschend weh, obwohl man sie kaum sieht. Die guten Handschellen aus Stahl werden nach einiger Zeit immer schwerer und schwerer, auch diese Art von Schmerz mag ich mittlerweile. Alle Arten von Flogger find ich eh nett, einfach weil sie mir weniger schmerzintensiv vorkommen.
      Ingwer war lange Zeit mein absoluter Hassgegner <X Aber doch, wir haben ihn immer mal wieder verwendet, und obwohl er für mich sehr weh tut, schätze ich den "aufbrandenden" Schmerz, der stetig zunimmt.

      Die Springgerte oder die lange Peitsche werden aber leider nie meine Freunde ;( Die betrachte ich ehrfürchtig, wenn mein Mann mich damit straft. Für einen vergnüglichen Einsatz kann ich mir das aber nicht vorstellen.
      .... und dienet einander, ein jeder mit der Gabe, die er empfangen hat!

      aus dem 1. Petrusbrief - unser Trauspruch, und so wahr.... <3