Ständige Angst, fallen gelassen zu werden

      @Prudence

      Was ich damit " Sich zuerst als Dom und Sub kennen lernen und dann um die Komponente des Menschlichen erweitern geht eben schlecht." meine, ist das es meiner Ansicht nach nicht geht sofort Dom und Sub zu sein , mit Machtgefälle und allem was dazu gehört, wenn man den Mensch dahinter nicht kennt. Es geht nicht darum ob es ein gemeinsames Interesse ist.

      Natürlich lernt man sich erstmal kennen weil man das gemeinsame Interesse hat, aber dennoch möchte man doch etwas von dem Menschen wissen, oder ? Wie er tickt, wie er lebt, was er denkt und fühlt... menschlich eben. Das muss passen , das ist die Basis.
      Ich denke das eine angehende BDSM Beziehung sich anfangs nicht von einer angehenden Vanille Beziehung entscheidet. Das kennen lernen , das beschnuppern, das kribbeln...
      Irgendwann wird es schon anders , das ist klar, aber vorher muss man schon wissen was man will und ob man will .
      Nie gezählte Tage liegen hinter dir,
      in denen der Moment, so oft,
      so wichtig für dich war.
      Es ist doch dein Traum,
      mit dem du diesen Weg gegangen bist,
      deine Gefühle, die dich haben glauben lassen
      und deine Sehnsucht, die dich noch immer
      nicht zu Ruhe kommen lässt.
      Es ist noch immer dein Weg,
      der zu dir gehört.
      Fang dir deine Träume - Staubkind.
      Sorry falls ich jetzt echt harsch rüber komme und mir ists echt egal ob ich nen schittstorm bekomme, dislikes oder was auch immer....
      ABER:
      denkst du auch mal nach @Prudence???
      Liest du, was die erfahrenen hier schreiben bzw kommt es an?
      Du hast im ersten Thread von dir schon einige hilfreiche Tipps erhalten ( wobei auch ich bei manchen Sachen dachte:echt jetzt??) und gerade bei diesem sind extrem viel dabei, wenn man sie nicht nur liest sondern mal darüber nachdenkt, wirken läßt...
      Ihr führt täglich Gespräche und du weißt nach 3 Wochen noch nicht, wie er sich das vorstellt oder auch du und wollt ne DOM/SUB be. egal wie geartet?
      Du prangert ihn hier an er würde es sich rausnehmen? Du erlaubst es ihm ja dies rauszunehmen wie du dir selbst beantwortet hast. Und sorry, wenn du meinst, du kannst nach diesen Hilfeleistungen immer noch naiv als Grund angeben, dann ein klares NEIN von mir.
      Dann kann ich nur sagen: Manche Menschen muss man ihre Erfahrungen machen lassen....
      @Prudence

      A kleines Naiverle biste schon, hmm?

      Du widersprichst dir so sehr, das ist ja nicht mehr schön zu lesen.

      Mein persönlicher Tipp: lass ihn fahren dahin, wenn er nicht in die Pötte kommt, dann ist jede weitere Minute und jede weitere Nachricht verschwendet.

      Ihr solltet dringend klar Schiff machen, was sich ein jeder von der Beziehung zueinander vorstellt.

      Meine Vermutung: du willst mehr / alles jetzt gleich / sofort, er plänkelt a weng rum und spielt mit dir.

      Musst dir halt überlegen, ob du needy aufgrund eines virtuellen Kontaktes gehalten werden möchtest, oder ob du deine Zeit lieber dahin investierst, eiskalt zu duschen dir Gedanken zu machen, was du willst und wo dein Weg hingehen soll.

      Das kann man auch als Beginner*in, dafür muss man keine alte Häsin in dem Metier sein.
      Viele Grüße
      safine
      @Prudence

      Ich habe eigentlich nur eine Frage an dich, naja vielleicvht sind es ja auch zwei

      fühlt es sich für dich richtig an?

      z.B einen Mann der dich noch niemals berührt hat um Erlaubnis zu fragen ob du dich berühren darfst, bzw kommen, es evntl auch verboten zu bekommen, oder nur nach seinen Vorstellungen:

      Einen Mann der gar nicht weiss wie dein Köroper reagiert!

      fühlt es sich für dich richtg an nicht zu wissen ob er eine Beziehung möchte oder nur das Spiel mit deiner Lust?

      fühlt es sich für dich richtig an unter Druck gesetzt zu werden mit schluss machen?

      Ich möchte gar nicht darauf eingehen ob online spiele gehen oder nicht gehen, ich möchte nur wissen fühlst du das es richtig ist was da gerade zwischen euch passiert

      wenn ja , dann lass dich ein, wenn auch nur ein bisschen Zweifel da sind , villeicht sogar auch ganz viele , dann sag es ihm, evntl genau mit der gleichen Härte wie er es tut, dass du evntl gar nicht weisst ob du das möchtest so wie es geade läuft und dich auch fragst ob es überghaupt sinn macht

      okay hört sich nicht sehr subig an

      aber in erster Linie bist du Mensch, dann Frau, die ein Recht darauf hat dass es ihr gut geht

      das von mir

      LG Bastet

      Edit: wie ja viele schon geschrieben haben reden ist wichtig, du musst auch ganz klar sagen was du möchtest, was dir gut tut, was du dir wünscht ect:

      Wenn du das selber noch gar nicht so genau weisst weil du ja vieles noch nicht kennst, sag eben genau dieses, sag wie es dir geht, sende Ich Botschaften

      dabei merkst du auch sehr genau ob er auf dich eingeht , dich Enst nimmt oder eben nur sein Ding durchziehen will, horch in dich rein, wenn es dich anmacht , dass er nur sein Ding durchziehen will gut, wenn nicht sag es ihm

      Und dein Titel Angst fallen gelassen zu werden, hat er dich denn jemals gehalten ? denn nur wenn ich gehalten werde kann man mich auch fallen lassen

      Prudence schrieb:

      ABER wir haben NIE darüber gesprochen ... was wir eigentlich von einander erwarten!! Nie hat einer von uns das Wort "Beziehung" "Verlieben" "Gemeinsam" etc. gesagt! Ehrlich gesagt, weiß ich gar nicht ob das für ihn nur ein Spiel ist oder ob er eine Beziehung mit mir haben möchte. Ich finde BDSM funktioniert nur wenn man eine verbindliche und vertraute Beziehung hat, oder???
      Findest du ?!
      das ist der Idealzustand, den auch ich mir wünsche , aber glaube mir meine Libe, BDSM funktioniert auch anders
      Manche wollen nur ihre Tiebabfuhr nur das Körperliche , mal ne session aber kenerlei Verantwortung

      und auch das ist okay, wenn es denn beide wollen und es von Anfang an klar ist

      Ich war auch mal an dem Punkt wo ich dachte ich muss mich zwingend verliben, und will auch geliebt werden darüber bin ich weg, auch wenn ich das immer noch als Ideal sehe.

      aber wenn ich mich jetzt auf was Lockeres im BDSM einlasse dann eben sehr bewusst , keine rosa Brille mehr auf, meine Entscheidung für die ich dann aber auch alle Konsequenzen tragen werde und will
      Hallo Prudence.

      Es wurde hier wohl schon alles relevante geschrieben, und auch ich bin der Ansicht, dass ihr wohl eher kleinere Verständigungsprobleme habt.
      Da hilft es vielleicht, sich in Ruhe hin zu setzen und mit einender zu reden. Dabei lösen sich eure Missverständnisse sicher bald auf, denn es scheint mir, dass ihr euch mögt und gut mit einander kommunizieren könnt.


      Liebe Grüße,
      M
      "Behalte sie. Sie ist wertvoll. 2 Monate. Schau aus dem Fenster."
      Mein Traum von dir.
      Vielleicht fühlst Du Dich auch nicht genug angenommen......?!

      Für mich wäre es schon wichtig, daß Dom auch nachfragt, warum ich die Regel nicht einhalten konnte......dafür gleich mit einer "Trennung" zu drohen wäre für mich das aus der Beziehung.

      Vielleicht ist es auch einfach das Verständigungsproblem...das könnt nur Ihr nur zusammen lösen durch Kommunikation.
      An den Kreuzungen des Lebens stehen leider keine Wegweiser.
      Und da waren sie wieder, die Frauen, die nicht wissen, was sie wollen.
      Wenn ich das jetzt halbwegs richtig verstanden habe, willst Du eine Beziehung, aber eigentlich willst Du sie nicht, weil Du Deine Freiheit liebst, aber irgendwie dann doch jemandem verfallen bist, den Du nicht richtig kennst, obwohl Du ihn kennenlernen willst, wobei Du danach drängst, ihn kennenzulernen, aber Du Dir dabei auch Zeit lassen willst, weil es ja nicht so wichtig ist, weil Du ihn ja schon seit fünf Wochen virtuell kennst, was dazu ausreicht, ihm zu vertrauen, wobei es aber irgendwie doch störend ist, wenn er doch mal irgendetwas verbindliches von Dir will.

      Wenn er nur halb so verwirrt ist, wie ich es gerade bin, wundert mich weder sein Verhalten, noch, dass Ihr ziemlich offensichtlich ein Problem habt.

      Und nein: Man muss kein alter BDSM-Hase sein, um zumindest mal grundlegend zu wissen, in welche Richtung man eigentlich möchte (mal angefangen mit Basics wie Beziehung ja oder nein)

      Zumindest bestätigt sich mir mein Nachbild des verwirrten Dom. Und ich kann mir durchaus vorstellen, dass er einfach mal vorfühlen möchte, was Du eigentlich von ihm erwartest bzw. wohin der Weg eigentlich gehen soll. Allerdings kann ich auch - sorry to say - nachvollziehen, dass er die irgendwiejadochnichtodervielleichteinwenig bestehende (nicht)Beziehung schon in Frage stellt, bevor etwas daraus geworden ist, weil er völlig widersprüchliche Aussagen bekommt.

      Ich für meinen Teil hätte - aus leidvollen Erfahrungen - schon längst schreiend die Flucht ergriffen.

      Mein Rat: Überlege Dir erstmal, was Du eigentlich willst und kommuniziere es Deinem Wannabevielleichtvielleichtauchnichtpartner klar und deutlich.

      Ansonsten kannst Du eigentlich nur hoffen, dass das - meiner Ansicht nach ziemlich unvermeidbare - Desaster und der daraus resultierende Schaden sich in Grenzen halten.

      Viel Glück Euch beiden - Ihr könnt es brauchen....
      From day to day I understand the phrase "I'm getting too old for this shit" on an even deeper level.

      dumusst schrieb:

      Jedenfalls wünsche ich Euch beiden nur das Allerbeste und würde mich freuen, wenn Du uns weiter an der Entwicklung teilhaben lassen würdest!
      Hallo,
      ich möchte euch kurz auf den neusten Stand der Dinge bringen: er kam ... sah ... und siegte .... und wenn sie nicht gestorben sind ... blabla

      Nein, er hat es heute beendet mit den Worten: er hat keinerlei Verwendung mehr für mich .... nett, oder?

      Ja, es war eine tragische Geschichte. Ich habe mich von Anfang an immer wieder einwickeln lassen, Anweisungen entgegen genommen und immer brav ja und amen gesagt. Mit dem Orgasmusverbot hat er es aber leider auf die Spitze getrieben. Ich wurde sehr krätzig und motzig, vor allem zu meinen Kindern. Ich habe es ihm geschrieben, was wir immer so gemacht haben, weil er angeblich keine Zeit hat mit mir zu telefonieren. Ich erzählte ihm von meinen Gefühlen etc. und er meinte nur, ich soll aufhören zu quengeln.
      Wir wollten uns endlich treffen, natürlich nur wenn es ihm passt und das wäre Ende Februar gewesen. Das wären dann 6 Wochen nachdem wir zum erste mal Kontakt hatten.

      Er hat seine Spielchen mit mir getrieben und ja, ich habe es auch mitgemacht. Ich fand es sehr gut und erregend .... aber jedes mal wenn ich etwas dagegen sagte oder einen Wunsch geäußert hatte, drohte er mit Konsequenzen z. B. noch später zu mir zu kommen oder mich fallen zu lassen.

      Ich glaube er hat nur mit mir gespielt und meine Gefühle nicht richtig ernst genommen. Am Anfang, die ersten Tage, war ich total Kopfgesteuert und hin und weg und er hat immer gesagt, ich werde dich auffangen und auf dich aufpassen.

      Er hat sich in den letzten fast 2 Wochen nicht mehr wirklich um mich gekümmert. nur noch blöde Anweisungen ohne jeglichen Druck oder ähnlich. Wir haben auch vor 2 Wochen das letzte mal miteinander telefoniert.....

      Ihr hattet recht, online / digital funktioniert das nicht. leider! Ich hätte es mir so sehr gewünscht. Dafür bin ich zu visuell und muss den Menschen sehen um mich voll und ganz hinzugeben. Er hätte alles, alles von mir haben können...

      Nun gut, Krone richten und weiter gehts :D Ich habe jetzt die Büchse der Pandora geöffnet und will schauen was drin ist. Ich weiß auch, dass das der richtige Weg für mich ist. Nun suche ich mal die Nadel im Heuhaufen.

      Danke, ihr habt mir mit euren Kommentaren immer gut weiter geholfen.

      Prudence schrieb:

      Er hätte alles, alles von mir haben können...
      Ich bin ehrlich gesagt sehr froh, dass er es nicht bekommen hat. So, wie deine letzten Beiträge klangen, gehe ich nämlich davon aus, dass du dich bei der Sache völlig verloren hättest.

      Für deine Suche nach der Nadel im Heuhaufen wünsche ich dir viel Glück und einen klaren Blick, damit du beim nächsten Mal genauer hinsiehst und erkennst, was du gibst (und wirklich zu geben bereit bist) und was du dafür bekommst - und ob das wirklich das ist, was du dir wünschst und zum Glücklichsein brauchst. Setze klare Grenzen, wenn etwas von dir erwartet wird, was du nicht geben möchtest oder kannst. Und denk bitte immer daran, dass du auch als Sub eine ungefähre Vorstellung davon haben solltest, in welche Richtung es gehen sollte und was dir im Kontakt / in einer Beziehung wichtig ist, und dass du Dinge wie bspw. klare Kommunikation einfordern darfst.
      Hallo Prudence,

      also ich bin für euch beide froh, dass es nicht funktioniert hat den ichdenke diese Beziehung hätte nirgends hingeführt wo es schön ist.
      Ich würde ja gerne mal seine Seite der Geschichte hören den du stellst ihnja hier vor allem in deinem letzten Post ziemlich schlecht da.
      Ich bin mir sicher das da auch gerade mehr das gebrochene Herz schreibt alsder Verstand.

      Aber zum Schluss ein kleiner Denkanstoß: Du schreibst er hätte alles von dirhaben können alles und ein paar Zeilen drüber beschwerst du dich massiv überihn das er es mit dem "Orgasmusverbot" auf die Spitze getriebenhat... Wobei man ja auch hier sagen muss das war ja nur an einem Tag also nichteine Woche oder gar einen Monat wo er es dir verweigert hat.
      Alles gute

      Michi
      Oft Denken die Menschen nur Schwarz und Weiß aber wir leben und wir träumen und wir malen in Farbe.
      @sir_michi wir Menschen sind doch verschieden... was dem einen ein müdes Lächeln entlockt, kann für den anderen das Weltenende sein... :yes:

      Sei es drum und trotzdem muss man gemeinsam so einen leidenschaftlichen Weg gehen...da gehört für mich Empathie und Abstimmung dazu... und nicht "da muss SIE jetzt durch, oder...dann ist sie es nicht wert!"

      Aber nun bin ich OT bei diesem Thread... pass auf Dich auf @Prudence...

      Lg Die Eule

      Noctua schrieb:

      Sei es drum und trotzdem muss man gemeinsam so einen leidenschaftlichen Weg gehen...da gehört für mich Empathie und Abstimmung dazu... und nicht "da muss SIE jetzt durch, oder...dann ist sie es nicht wert!"
      Da hast du natürlich recht aber das ganze "Drama" möchte ich auch garnicht bewerten ohne nicht auch die andere Seite der Geschichte zu kennen.
      Mir ging es nur drum das Aussagen "Wie ich würde alles tun, leider haufig zu schnell ausgesprochen werden dabei ist man mit nichten dazu bereit. Das soll nicht negativ klingen sondern einfach noch mal bewusst machen das man mit solchen Aussagen vorsichtig sein sollte.
      Oft Denken die Menschen nur Schwarz und Weiß aber wir leben und wir träumen und wir malen in Farbe.

      sir_michi schrieb:

      Wobei man ja auch hier sagen muss das war ja nur an einem Tag also nichteine Woche oder gar einen Monat wo er es dir verweigert hat.
      lieber @sir_michi es war bereits 1 Woche und nicht nur 1 Tag. Da hätte ich ja nichts gesagt!!


      Noctua schrieb:

      Sei es drum und trotzdem muss man gemeinsam so einen leidenschaftlichen Weg gehen...da gehört für mich Empathie und Abstimmung dazu... und nicht "da muss SIE jetzt durch, oder...dann ist sie es nicht wert!"
      Genau dieses Gefühl hat er mir gegeben. Da muss DU jetzt durch, oder ich bin weg!!

      und das ist er dann nicht wert. Er hat sich nicht fair verhalten und das nehme ich ihm übel!! Dazu kommt noch, dass dieser (entschuldigt bitte) Feigling mich nach seiner letzten Botschaft gleich gesperrt hat und ich konnte noch nicht mal was dazu sagen!

      Ich habe ihm sofort hinterher geschrieben, dass ich mich bei ihn bedanke für die schönen Gefühle und für die Öffnung meines Horizontes bezüglich D/s .... :rolleyes:
      liebe @Prudence
      ich möchte dir gerne einfach gerne einen Rat geben
      nehme das gute Gefühl mit was du erlebt hast, es gab Momente wo du dich wohl gefühlt hast
      Auch meine erste Beziehung in richtung bdsm war nur virtuell, dennoch hatte ich ein gefühl von Liebeskummer als es vorbei ging

      Heute weiss ich, dass es keine Liebe war aber deswegen war es nicht weniger schmerzhaft

      auch ich wurde auf den Boden der Tatsachen zurück geholt

      und dann begann mein Weg in dieses wundervolle welt, weil ich anfing mich mit mir zu beschäftigen angefangen habe mich zu reflektieren, ja auch ein wenig egoistischer zu werden als ich es vorher war

      Ich glaube du hast gerade ne art liebskummer , aber es war keine leibe sondern einfach dieses wahnsinns gefühl der unterwerfung, der Hingabe, auch des neuen

      es fühlt sich ähnlich an wie Liebe

      ich sehe gerrade ganz viel in dir , was ich auch damals erlebt habe

      erst diese wow gefühl, jaaaaaaa

      und dann alles doch falsch?

      vertraue auf dich , vertaue auf deine gefühle

      lass dir auch von keinem sagen du hast was falsch gemacht

      egal ob ne woche oder ein jahr, für dich war die zeit intensiv

      ich will auch nicht sagen , dass dein online dom nen arsch war genauso wenig will ich sagen du musst doch wissen was du willst

      für mich war es damals ne art zweite pupertät die ich erlebt habe, vewirrend , aber auch toll

      schau einfach ob du es wirkkich weiter leben willst,und wenn ja in welcher intensität

      weisst und es ist so wurscht wie es sich nennt ob bdsm oder ringelpietz mit anfassen

      es ist auch egal ob du dich sub nennst, höre auf deinen bauch, auf dein herz , und bleibe bitte bitte so egoisttich dass es gut ist für dich

      dann kannst du alles haben, ne affäre aber auch ne tiefe beziehung je nachdem wie es gerade passt

      Prudence schrieb:

      lieber @sir_michi es war bereits 1 Woche und nicht nur 1 Tag. Da hätte ich ja nichts gesagt!!
      Hmm also irgendwie gehen da deine Aussagen jetzt auseinander...

      Prudence schrieb:


      Und ja, manchmal gibt es auch kleine Anweisungen. Z.b., möchte er, dass ich ihn vorher Frage ob ich es mir selber machen darf. Er stimmt dann meistens zu. Er hat es mir aber auch schon mal einen Tag lang untersagt. Dafür wurde ich dann am nächsten Tag auf seine Art belohnen.
      Es ist also zeitweise ein sehr erotisches Spielchen :rolleyes:

      Aber ich bin damit auch raus aus dem Thema
      Oft Denken die Menschen nur Schwarz und Weiß aber wir leben und wir träumen und wir malen in Farbe.
      Liebe @Prudence ich habe hier geschaut gelesen, ein bissel die Daumen gedrückt, das es evtl doch gut gehen mag und doch bin ich froh, dass es nun ein Ende hat.
      Ja es tut sicher weh, und ja es hat Dich auch verletzt, dennoch, ich für mich bin froh das es nun für Dich zu ende gegangen ist. Schluss endlich gehen solche Drohungen nicht und verunsichern extrem und gerade in der Anfangszeit braucht man jemanden an seiner Seite, der Deine Hand fest hält und sie Dir nicht ständig entreißt um das zu bekommen, was er möchte. Sicher bist Du wie ein Kind in der Bonbonabteilung mit strahlenden Augen gewesen, alles so neu, so toll, so unfassbar faszinierend und ja es wird noch mehr davon kommen, freue Dich darauf und mit dem richtigen an Deiner Seite, wird es eine unglaublich intensive, vertraute Reise. Ohne Angst davor, fallen gelassen zu werden. Das einzige was wichtig ist, bleib DIR treu, höre auf den Bauch, denn der wird ich genug eher wissen, wenn etwas nicht gut laufen wird. Freue Dich einfach auf eine schöne Zeit und Hake das einfach als einen Erfahrungsbonus ab. Einen Bonus, der Dir gezeigt hat, das Dir diese Welt gefällt. Es wird schon alles gut kommen. :empathy:
      Ich schulde meinen Träumen noch ein Leben! Du auch?