Bestrafung bei Fehlverhalten

      Gab es irgendwann man den Fall, dass Sub plötzlich kahl rasiert war ohne das sie hätte eingreifen können?
      Irgendwi suche doch auch ich mir als Sub mein Gegenüber aus und jemand der "plötzlich" zum Rasierer greift, der dürfte auch im Vorfeld schon einige Grenzen überschritten haben.

      Mir persönlich ist kein Fall bekannt, in dem Sub plötzlich ohne Haupthaar war, ohne dass es vorher abgesprochen wurde. Ich kenne auch keine Beiträge in Foren dazu.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Callimorpha ()

      Als Mindgame wäre das vielleicht eventuell eine Spielart. Nicht für jeden, aber in einem DS-Setting, das auf Demütigung abzielt :pardon:

      Sub gefesselt und mit verbundenen Augen, das entsprechende Mindset aufbauen.... Sicherheitshalber den Rasierer so einstellen, dass er nicht rasieren kann (mit Schutzkappe drüber oder so)...

      Könnte schon seine Wirkung entfalten :yes:
      Sei Optimist - wenigsten solange man keine Tiere paarweise nach Cape Kennedy treibt.

      - Tennessee Williams -
      Naja...die Frage stellt sich welche Wirkung es entfaltet?
      Auch bei einem Mindgame, sollte der dominante Part seinen Gegenüber dur genug kennen.
      Unter Umständen geht sowas sonst nach hinten los, weil Sub entweder überfordert oder auch weil sie es sich vielleicht auch wünscht und dann in ihrer Neigung nicht ernst genommen fühlt und unter Umständen sogar die Diminanz anzweifelt.
      Wie auch immer, dass sind Dinge die bespricht man im Vorfeld.

      Reden, reden, reden...
      Es gibt nichts, was nicht möglich wäre, wenn auch sehr gewagt.

      Das muss dann wirklich im Vorfeld schon mal angesprochen worden sein. Allerdings hätte ich solch Idee gar nicht, noch würde es mir in den Sinn kommen.
      Sehr wahrscheinlich würde ich mich auch bestrafen, wenn ich meinem Gegenüber das entferne, was ich mag.

      Mich würde interessieren, was für ein Fehlverhalten solch eine Strafe rechtfertigen könnte?
      Wie wäre da die Begründung?

      Ansonsten ist es für mich einfach nur ein derber Eingriff in der Persönlichkeit meines Gegenüber, einen Cut als Strafe anzuwenden.
      Es kommt jedenfalls auf meine No-Go Liste.
      "I'm a spark in your dark.
      Summoned under your spell.
      With my radiant heart.
      In a vulnerable shell.
      Your mirror. Your mirror. Yours."
      @Shayleigh ganz schön sadistisch...

      (Ist das die richtige Bezeichnung für jemanden der so eine Aktion startet, grübel?)

      Der Ansatz gefällt mir jedenfalls....

      Aber im großen und ganzen sähe ich dem sehr skeptisch entgegen. Ich habe wegen einer Jugend Dummheit, ich wollte bei arschlangen Haaren unbedingt Dreads haben... Marke Eigenbau und drei Monate später war das Unglück da... Alles löste sich ab und ich musste die Haare auf 6mm Kahlschlag abrasieren...

      Kurz steht mir überhaupt nicht. Daher ein halbes Jahr nen Hut getragen... So kam es dann.

      Aber ich habe Glück, das mein Herr meine sic. hübschen, langen Haare sehr schätzt. Von daher keine Gefahr.

      Einschub:
      Mein Herr sagt gerade, wenn er das eines Tages Mal vorhätte und ich nicht laut Kaktus rufe ... Nicht lachen, das ist unser Safeword... Dann sind sie ab.

      :D
      - ~ * The only straight thing about me * ~ -
      - ~ * is my jacket * ~ -
      :thumbsup:
      Ich für mich brauch das auch sicherlich nicht :fie:

      Ich liebe meine Haare und ich bin so froh und glücklich, dass mein Mann sie genau so liebt wie ich (wenn nicht sogar noch mehr....)

      Von daher droht mir diesbezüglich glücklicherweise keine Gefahr.

      Das Recht dazu hätte er, ich vertraue aber darauf, dass er es nicht einfordert :yes:


      @Pand0ra ich bin nicht sadistisch. Ganz im Gegenteil. Ich hab mir nur überlegt, wie effektiv dieses setting bei mir selbst wäre und was in mir dabei vorgehen würde.....
      Sei Optimist - wenigsten solange man keine Tiere paarweise nach Cape Kennedy treibt.

      - Tennessee Williams -
      Ich denke mal, das kommt auf die Art der Beziehung an...
      Wir leben das eher locker, und würden da die Haare fallen, hätte Mann danach eine stocksaure Safine vor sich (jetzt, wo sie endlich, endlich übers Schulterblatt unten hinaus wachsen).
      Wäre das allerdings so ein total intensives 24/7 TPE Konstrukt mit viel Devotion und Unterordnung, ich glaube, da könnte sowas eher funktionieren.

      Allerdings würde mich da schon interessieren, was man da verbockt haben muss, um diesen Schritt zu gehen.

      Und @Alexnoise, mich würde interessieren, in welchem Zusammenhang du so eine Strafe verhängen würdest. Auch, welche Beweggründe dich zu so einer Bestrafung leiten würde.
      Viele Grüße
      safine

      Shayleigh schrieb:

      dass das Rasieren der Haare wohl auf den wenigsten Tabu-Listen zu finden sein wird, denn die wenigsten Subs werden eine solche Strafe auf dem Schirm haben
      Doooch, wenn man im Forum mitliest :D :D Aber die Chefin spielt viel zu gerne mit meinen Haaren, des würd sie aus eigenem Interesse nicht machen ^^
      Du, Du und Du - mitkommen, unanständige Sachen machen!! ::drool::
      Ich habe das auch nicht explizit auf meiner Tabuliste, weil ich bisher an eine solch drastische Strafe gar nie gedacht habe.

      Für mich käme das überhaupt nicht in Frage, dazu mag ich meine halblangen Haare viel zu gerne. Zum Glück ist das auch für meinen Herrn ein Tabu, es gibt genug andere , sehr wirkungsvolle Strafen.

      @Alexnoise...mich würde aber auch interessieren, wie du auf diese Idee kommst, wie schwer das Fehlverhalten sein muss, um eine solche, doch sehr drastische Strafe anzuwenden und ob diese Art der Bestrafung von deiner sub akzeptiert werden würde.
      Alles Reden ist sinnlos, wenn das Vertrauen fehlt. Franz Kafka
      Meine Haare sind weder ICH, noch Teil meiner Persönlichkeit. Sie sind einfach ein Körpermerkmal wie meine Augenfarbe. Insofern sehe ich das in der Hinsicht locker.

      Jetzt kommt das Aber: es käme für mich nicht infrage,
      • wegen der Außenwirkung. Ich hätte keine Lust, mich ständig zu erklären, weder Familie, Bekannten oder Arbeit.
      • weil ich persönlich eine Glatze erst mal mit Krankheit in Verbindung bringe und automatisch gucke, ob Augenbauen und Wimpern vorhanden sind
      • weil ich glaube, dass das nicht zu mir passt
      • weil er dann nicht mehr reinfassen könnte, und das würde mir (und ihm) doch sehr fehlen
      Unabhängig dieser Gründe kann ich mir aktuell kein Fehlverhalten vorstellen, das so eine Strafe verdient hätte. Es müßte schon etwas sehr Gravierendes sein - und dann scheint eher ein Beziehungsproblem vorzuliegen.
      it's something unpredictable but in the end it's right
      and so I have the time of my life
      Die einzige Person, die an meine Haare geht, bin ich. So eine Strafe wäre inakzeptabel und wer es versucht, der müsste hoffen und bangen, dass ich nicht ausprobiere, was man alles mit einer Schere und einem Rasierer anstellen kann *schnippschnapp*

      Wenn schon etwas in der Richtung, dann könnte man über Tönungen oder Frisuren reden, die für Sessions genutzt werden könnten. Ich hasse es, mir die Haare zu flechten. Wäre die Strafe, für die nächsten Male immer einen Bauernzopf oder Co. zu tragen, könnte ich damit leben. Aber permanente Änderungen, die im Schnitt Jahre brauchen, bis sie (eventuell) wieder behoben sind? Nein.
      Hola.. so etwas ohne jegliche Beweggründe zu nennen... wäre vielleicht hilfreich ;)

      Einfach mal so als Strafe definitiv ein No-Go! Würde ein Dom einfach mal spontan auf die Idee kommen mir mal schnell ohne dass ich ihm das Recht dazu eingeräumt habe (Bsp im Rahmen von TPE), die Haare zu scheren... Na ich glaube da sollte er ganz schnell ganz weit laufen können. :engel:

      Wem es gefällt.. why not...
      Ich hoffe meine Wahl so zu treffen, dass ich mir um so was keine Gedanken machen muss :yes:
      Optimismus heißt rückwärts sumsi mit po :yes: :saint:
      Meine Haare sind sehr lang, auffällig und spielen bei einigen meiner Fantasien eine wesentliche Rolle.
      U.a. wollte ich schon immer einmal an meinen Haaren aufgehängt werden....
      Um wieder die gewünschte Länge zu erreichen, würden viele Jahre vergehen.

      Mir geht es wie

      Liebelein schrieb:

      Ich habe das auch nicht explizit auf meiner Tabuliste, weil ich bisher an eine solch drastische Strafe gar nie gedacht habe.
      "Meine Meinung steht fest, irritiere mich jetzt bitte nicht mit Fakten!" :pardon:
      Hmmm...mein Problem an der ganzen Diskussion, wir haben jemanden der zwei Diskussion "einschmeisst" jeweils mit 2 Sätzen.
      Da wird es ohnehin schon recht schwierig.
      Wenn dann noch Nachfragen, abgebügelt werden, mit der eigenen Erfahrung, stellt sich zumindest für mich die Frage nach der Intention der Fragen.
      Ich gehe gerne auf viele Fragen, gerade von Anfägern ein....nur wenn ein "Alter Hase" Fragen stellt, Nachfragen aber nicht beantwortet, stelle zumindest ich mir die Frage, Was soll das werden?Worauf wollen wir hinaus?