Dom Ehe kaputt

      Dom Ehe kaputt

      Ich bin mich innerlich am zerfleischen vielleicht können mir einige ihre Meinung sagen.
      Ich habe letztes Jahr im Januar einen Mann(Dom) kennengelernt. Er stand kurz vor einem Umzug. Ich hab geholfen, auch beim einrichten und streichen des Spielzimmers. Wir haben eine kellerbar und haben bis Samstag noch regelmäßig kleine Partys veranstaltet. Wir zogen zusammen heirateten im Mai. Kurz vorher wurde mein jetziger Mann krank und wurde kurz danach am Rücken operiert. Ich wurde im August operiert. Bis dahin hatten wir vielleicht 5 mal gespielt. Dann war ich bis Ende Oktober platt . Er bekam hohen Blutdruck.und schlief nur noch bis vor 1 Monat ca. Wir haben ein tolles Spielzimmer aber noch immer nicht vernünftig was gemacht. Mir wurden beleidige de Worte wie beim blasen siehst du aus wie ein hängebauchschwein. Allerdings könnte er genauso ein fass verschluckt haben und dummes Kind, hohle Nuss.
      Auch gab es die ganze Zeit keinen Sex, da Impotenz durch Tabletten. Zudem hat er immer extrem getrunken (Wodka) wenn wir Party hatten und auch so. Er hat mit total vollem Kopf bei einer Frau die Bull angewendet.
      Ich hab immer wieder gefragt warum spielst du nicht.
      Er braucht das Halsband. Das ist für ihn existentiell
      Ich habe es nie angezogen um ihn aufgrund seiner Beschwerden nicht unter Druck zu setzen.

      Er suchte nach wie vor die2 sub. Versprach mir es passiert nichts was du nicht willst. Vertrau mir .
      Vor 3 Wochen schrieb ihn dann eine 2 an . Diese ist maso und nicht nur devot.
      Er war daraufhin total elektrisch. Besorgte sich andere Tabletten gegen Impotenz.
      Die eine Woche war sie da zum vorstellen., letzten Samstag dann auf einem Abend mit Gästen. Irgendwann Zug mein Ehemann mich dann mit raus und wollte, dass ich ihr das Halsband anlege. Ich hab ihn gebeten erst mit ihr zu spielen für das Halsband find ich das zu früh
      , ich fühle mich nicht wohl damit. Ging dann hoch und kam wieder runter da trug sie das Halsband. Ich wieder hoch mich umgezogen . Eine Freundin kam und ich sagte schicke den bitte mal hoch ich kurz gewartet runter.. Ich ihn gefragt warum er nicht hochladen, da meinte er, deine Befindlichkeiten interessieren mich nicht mehr. Da hab ich ihm die Zigarette kaputt gemacht und das Buffet ein bisschen abgeräumt.
      Ich wieder hoch er hinter mir her und mir eine Ohrfeige gegeben. End vom Lied er lässt sich scheiden und hat die neue.
      Guten Morgen,

      auf die Partys, die ihr immer noch veranstaltet - trotz anderslautender Maßnahmen - gehe ich mal nicht näher ein, dafür gibt es hier einen eigenen Bereich.

      Ich bin mir gerade nicht sicher, welchen Rat du möchtest, oder was du überhaupt von uns wissen möchtest?

      1.) Ich spiele mit niemandem, der Alkohol getrunken hat.
      2.) Ich habs nicht so mit Demütigungen, wer mich so betitelt, wie du betitelt wurdest, darf getrost mich sich allein spielen.
      3.) Zu einer funktionierenden Ehe gehört halt auch ein Allgemeinpaket - Alltag, Sex, Verständnis, und all die vielen anderen Dinge, die von einigen als langweiliges Zeugs bezeichnet werden.
      4.) Er lässt sich scheiden und tauscht dich aus? Vielleicht überlegst du dir auch einmal in einer ruhigen Minute, warum du mit ihm verheiratet bist, was du dir erhofft hast und was im Endeffekt daraus wurde. Beziehungen bedeuten immer auch Arbeit - wurde hier investiert? Hat man versucht, all die Probleme in den Griff zu bekommen, oder hat man eher versucht, den Schein nach außen mit Partys, etc. zu wahren?

      Mein persönliches Fazit: Hier scheint es "im Hintergrund" (psychisch und physisch) ganz andere Probleme als BDSM zu geben. Wenn der Mann nun meint, dass er seine neue Frau fürs Leben kennen gelernt hat - schön für ihn. Da wünsche ich ihm viel Glück, befreie mich von der "Last", die auf meinen Schultern liegt, und all dem Frust, der sich angestaut hat und beginne wieder zu leben. :yes:

      Eine kleine Frage noch: Wie sieht dein Mann die Situation denn? So von Anfang eurer Ehe bis jetzt? Was sagt er dazu? Habt ihr darüber einmal geredet?
      Er sagt ich hätte mich Freitags in den Flur knien müssen und mein Halsband un Empfang nehmen müssen. Nur mit einem kranken Menschen, der auf dem Sofa liegt und nur schläft weil Blutdruck , weil Rücken ....u.s.w Spiele ich ja nicht. Ich hatte eine Erwartungshaltung an unsere Ehe. Ein klare Führung. Geprägt von Empathie Liebe und Respekt . Leider ist das nicht passiert. Ja die Partys fand ich auch nicht so gut. Aber für ihn wichtig.
      Ähh...ich habe ein paar Nachfragen.
      Du lernst ohn im Januar kennen, ihr heiratet im Mai.In dieser Zeit also zwischen Jan und Mai findet sein Umzug statt.

      Dann wird er krank, danach du.
      irgendwas mit Dauerschlaf bis vor einem Monat und Pozenzprobleme, wenn ich es richtig verstehe



      Sinlu schrieb:

      Wir haben eine kellerbar und haben bis Samstag noch regelmäßig kleine Partys veranstaltet.
      Mal abgesehen von den derzeitigen Verordnungen.
      Die Partys gab es dann bei der Renovierung, innerhalb der Zeit wo ihr beide krank war, in der Phase von seinem Dauerschlaf oder erst danach, also den letzten Monat?


      Sinlu schrieb:

      . Ich ihn gefragt warum er nicht hochladen, da meinte er, deine Befindlichkeiten interessieren mich nicht mehr. Da hab ich ihm die Zigarette kaputt gemacht und das Buffet ein bisschen abgeräumt.
      Ich wieder hoch er hinter mir her und mir eine Ohrfeige gegeben. End vom Lied er lässt sich scheiden und hat die neue.

      Irgendwie weiss ich auch nicht so wirklich was man sagen soll.
      Das alles hat für mich mut Bdsm überhaupt nix zu tun.
      Es gibt viele Hilfsangebote für Frauen, vielleicht solltest du bei entsprechenden Stellen Hilfe suchen, die dich mental stärkt, dir hilft aus dieser Beziehung zu kommen und in Zukunft nicht in solche Konszelkationen zu geraten.
      ja letzten Endes hat es nichts mit Bdsm zu tun was ich erlebt habe. Ich bin in diese Beziehung rein, als Anfänger. Mit dem Wunsch mich fallen lassen zu können . Er redet sehr gut . 30 Jahre schon Erfahrung sagt er . Oldschool Dom . Zeitlicher Ablauf. Januar kennengelernt, Umzug Umbau der Kellerbar.
      Sein Rücken komplett kaputt. Im Mai geheiratet (war naiv und dämlich von mir)
      Er konnte sich vor Schmerzen kaum auf den Beinen halten. Dann kam seine OP im Juli. Ende August musste ich dann operiert werden , was dann bis Oktober mich aus der Bahn geschmissen hat.
      Dann hatten wir 4 oder 5 Partys (wobei wir da nicht gespielt haben sondern ich wollte anderen die Möglichkeit geben zu spielen und zudem hätte ich mir gewünscht einfach weil ich ich bin, bespielt zu werden unabhängig von Partys. Meine Stimmung ging immer mehr in den Keller. Dann stellte sich raus , das er hohen blutdruck hat. Wasser in den Beinen und so kaputt, das er nur geschlafen hat (Anfang Dezember bis Februar) wir haben uns seitdem nicht richtig kennengelernt was das Spielen anbelangt. Dann soll unbedingt die 2 Sub her. Weil ich nicht maso bin.
      Meine Frage mit dem Hintergrund: könntet ihr einer Sub die Reaktion mit dem Buffet verzeihen oder wäre ihr so gekränkt.?
      Hättet ihr auch über den Kopf des Partners entschieden?
      Liebe @Sinlu


      Sinlu schrieb:

      Meine Frage mit dem Hintergrund: könntet ihr einer Sub die Reaktion mit dem Buffet verzeihen oder wäre ihr so gekränkt.?
      Ich glaube das Buffet ist das kleinste Problem in dieser ganzen Beziehung, eigentlich zeigt es lediglich, wie es um die Beziehung gestellt ist.

      Sinlu schrieb:

      30 Jahre schon Erfahrung sagt er . Oldschool Dom
      Schade das immer diese Argumente dann wirklich gute Doms mit in diesen Sog ziehen.
      Er hätte genauso gut angeben können das er Batman ist.
      Das alles hat nichts mit Bdsm zu tun, wie viel Erfahrung entsprechender Herr hat, kann man aus Erzählung auch lediglich spekulieren, mit Oldschool hat die beschriebene Sache so viel zu tun wie mit Batman- Bdsm.



      Das alles hat nichts mit Bdsm zu tun, welche Ersahrungen der gute Herr hat, kann man schlecht beurteilen, mit Oldschool hat es genauso viel zu tun wie mit Badman-Bdsm.

      Sinlu schrieb:

      Ich hatte eine Erwartungshaltung an unsere Ehe. Ein klare Führung. Geprägt von Empathie Liebe und Respekt . Leider ist das nicht passiert. Ja die Partys fand ich auch nicht so gut. Aber für ihn wichtig.
      Mir sind ein paar Sachen aufgefallen und das obige gleich massiv.
      Du hattest eine Erwartungshaltung an die Ehe. Nur dass ein Trauschein an einer Beziehung nichts ändert. Er ist Ausdruck von etwas, das schon da sein muss. Man muss sich vor der Ehe schon lieben, Empathie und Respekt empfinden. Eine Hochzeit macht diese Haltung nur zu einem öffentlichen Versprechen, dass es alle Beteiligten weiterhin so halten wollen. Wenn es nicht vor der Ehe passiert, dass diese Grundhaltungen und Gefühle da sind, ändert eine Trauung rein gar nichts.


      Sinlu schrieb:

      Er sagt ich hätte mich Freitags in den Flur knien müssen und mein Halsband un Empfang nehmen müssen. Nur mit einem kranken Menschen, der auf dem Sofa liegt und nur schläft weil Blutdruck , weil Rücken ....u.s.w Spiele ich ja nicht.
      Man kann aus so kurzen Abschnitten, die das Leben von Menschen beschreiben, nur immer einen Abriß erahnen. Ich erahne da bei euch ein sehr großes Kommunikationsproblem. Das fängt schon damit an, dass er wohl eher eine Masochistin sucht, du aber eher devot bist. Das heißt nicht, dass ihr gar nicht zusammen passt, aber es heißt, dass ihr sehr viel mehr Kommunikation braucht, als wenn ihr wie Topf auf Deckel passen würdet.
      Und dass ihr zu wenig sprecht, zeigt mir das obige Zitat. Er fühlt sich soweit fit, dass er ein Spiel anfangen würde, aber du willst nicht. Muss ja auch nicht, aber dann muss man darüber reden und noch mehr reden.
      Er demütigt dich verbal und du fühlst dich schlecht dabei....reden.
      Ich habe, seit ich hier in diesem Forum bin, die Grundregel des BDSM gelernt:
      Sub gibt den Rahmen vor, in dem Dom sich bewegt.
      Wenn verbale Demütigungen dich verletzen, dann fällt das nicht in den Rahmen und ist damit raus.
      Auch mit einer zweiten Sub zu spielen fällt für mich in den Rahmen und muss kommuniziert werden.
      In meinen Augen habt ihr einfach zu wenig miteinander geredet.

      Zum Thema Buffet abräumen, weil du dich da offenbar schuldig fühlst. Eine Sub ist ein Mensch und wenn Menschen über Grenzen getrieben werden, etwas psychisch nicht mehr ertragen können, dann reagieren Menschen (und Subs).
      Ich frage mich eher, warum du willst, dass er dir das verzeiht.
      Mein Eindruck ist, die Ehe ist durch. Ihr hattet in meinen Augen nicht die stabilste Grundbasis und seid eher auseinander gedriftet als zusammen zu wachsen. Ich würde dazu raten, es abzuhaken.
      Und wenn du schreibst, dass er dich so leicht ersetzt, betrunken mit gefährlichen Gegenständen spielt, trotz Virus Partys feiert usw. dann würde ich sogar soweit gehen zu sagen: Glück gehabt.
      Und wenn du lange in einen Abgrund blickst, blickt der Abgrund auch in dich hinein
      Friedrich Nietzsche

      Sinlu schrieb:

      Meine Frage mit dem Hintergrund: könntet ihr einer Sub die Reaktion mit dem Buffet verzeihen oder wäre ihr so gekränkt.?
      Hättet ihr auch über den Kopf des Partners entschieden?
      Bevor ich diese Frage beantworte mal kurz zusammengefasst, ihr kennt Euch zum jetzigen Zeitpunkt ein Jahr? Er hat damals kurz vor dem Umzug gestanden? War der Grund eine Trennung aus einer anderen Beziehung?

      Sorry ich bin mal geradeaus, dass was ich bisher gelesen habe hat für mich weder mit einer Beziehung noch mit einer Ehe irgendwas zu tun, da fehlt es für mich an den Basics.

      Was Deine Reaktion betrifft, eine gewachsene Partnerschaft, die ansonsten stabil ist kann sicher auch mal eine Überreaktion eines Partners "aushalten", bei Euch würde ich sagen, dass es ganz andere Probleme gibt als ein abgeräumtes Buffet.
      The fool doth think he is wise, but the wise man knows himself to be a fool.

      William Shakespeare - As You Like It
      Zum reden: ich habe ein Strafbuch zu Weihnachten bekommen. Habe meine Wünsche und Vorstellungen dort rein geschrieben. Z.b möchte ich mal ein Folienbondge ausprobieren. Eine Freundin hatte ihn danach gefragt. Er sagt er macht das nicht es bringt ihm nix.
      Ja und wir hätten mehr reden müssen, dass schreibe ich mir ganz klar auf die Fahne. Ich habe mich mit der Zeit immer mehr zurück gezogen. Und nichts mehr gesagt .
      Dom Ehe kaputt
      ?

      war sie denn jemals intakt ?

      was jat euch veranlasst so schnell zu heiraten ?, zusammen zu ziehen ?

      Sinlu schrieb:

      Er bekam hohen Blutdruck.
      das kann mit seinem Alkolkonsum zusammen hängen

      so wirklich weiss ich nicht was du von uns wissen willst?

      was da so abläuft hat weder was mit BDSM wie ich es verstehe zu zun , noch mit einer Ehe

      also pack einfach deine Koffer und gehe.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von bastet ()

      Sinlu schrieb:

      Ich habe mich mit der Zeit immer mehr zurück gezogen. Und nichts mehr gesagt .
      das ist ja irgendwie auch völlig verständlich.........

      mir scheint das Ganze etwas übereilt und überstürzt...gerade die Hochzeit...so schnell........

      Konntet Ihr Euch überhaupt als Menschen richtig kennen lernen?.........Distanz wirkt manchmal auch Wunder.......achte gut auch dich.
      An den Kreuzungen des Lebens stehen leider keine Wegweiser.
      Hallo Sinlu,

      zunächst einmal mein Mitgefühl für das, was du erleben musstest.

      Auf mich wirken die Reaktionen deines Mannes viel zu impulsgetrieben und emotional, um eine verünftige Basis gemeinsam miteinander aufzubauen. Ich ehe es auch wie newbarbie: Dein Rückzug mit der Zeit ist mehr als verständlich.

      Für mich wirkt das alles, als wolltest du (wolltet ihr) schnell alles auf einmal haben, ohne euch wirklich als Menschen zu sehen. Wie eigentlich alle hier finde ich, deine Buffet-Abräum-Reaktion ist nicht der Punkt. Es ist eben die Reaktion darauf, was alles im Argen liegt. Regelrecht wütend macht mich sein Verhalten davor, besonders der Satz "Deine Befindlichkeiten interesieren mich nicht mehr". Das finde ich regelrecht grausam, wie auch sein Verhalten direkt davor dir gegenüber. Du bist doch keine Ware, sondern seine Ehefrau. Was ich völlig vermisse in deinen Beschreibungen ist, dass er mal auf dich eingegangen oder Selbstkritik geübt hat. Wer würde sich nicht zurückziehen, wenn die andere Person sich so sehr um sich selbst dreht?

      Natürlich ist das jetzt eine riesige Enttäuschung für dich. Aber vielleicht kannst du daraus mitnehmen, dass du beim nächsten Mann viel genauer hinschaust und jederzeit darauf achtest, respektvoll behandelt zu werden. Unterschiedliche Meinungen und auch Streit gibt es in vielen Beziehungen. Aber es geht eben darum, einen gemeinsamen Weg zu finden. Und dazu gehört das Bemühen beider Partner. Seines kann ich hier einfach nicht erkennen.

      Alles Gute und Liebe für Dich!

      Iantus
      Ich habe Dir einen Daumen hoch gegeben für Deinen Eröffnungspost, weil ich die rote -1 einfach vollkommen ungerechtfertigt finde.
      Natürlich finde ich den Inhalt nicht "gut"; aber für Deinen Mut und Deine Offenheit möchte ich Dir ein Kompliment aussprechen, es gehört viel dazu, so offen über eine anscheinend ziemlich verfahrene Kiste zu schreiben.

      Auch ich schließe mich dem Rat an, Distanz zu suchen, vorerst mal. Und aus der Distanz schauen, was genau zu der Situation jetzt geführt hat - es muss ja etwas gegeben haben, was Dich dazu gebracht hat, zu heiraten und "nur" das Buffet abzuräumen und nicht den Inhalt Deines Kleiderschrankes - in einen Koffer.

      Alles Gute Dir und achte auf Dich.

      (und weil ich nicht anders kann: 30 Jahre Erfahrung / alte Schule /Bull besoffen an einer Frau anwenden, da schließen sich mindestens 2 Dinge gegenseitig aus)

      wullemuck schrieb:

      Ich habe Dir einen Daumen hoch gegeben für Deinen Eröffnungspost, weil ich die rote -1 einfach vollkommen ungerechtfertigt finde.
      Mal abgesehen davon, dass es auch ein Versehen gewesen sein kann, ist das Dislike eine Meinungsäußerung und somit völlig ok und muss hier auch nicht erklärt werden.

      Ich bin immer sehr vorsichtig wenn nur aus einer Perspektive berichtet wird. Gehe aber mit Dir konform, dass von Seiten der Threaderstellerin vielleicht mal beleuchtet werden sollte warum sie in dieser Beziehung bleibt.
      The fool doth think he is wise, but the wise man knows himself to be a fool.

      William Shakespeare - As You Like It

      Sinlu schrieb:

      Ich suche eine Wohnung und beginne mich auf ein Leben mit mir selbst zu freuen.
      Es kann eigentlich nur besser werden als das Leben, das du innerhalb des letzten Jahres hattest...

      Ich wünsche dir, dass du dir nächstes Mal mehr Zeit lässt - Zeit zum Kennenlernen und um herauszufinden, ob es wirklich passt, ob du in deinem Gegenüber findest, was du brauchst und ihm umgekehrt auch das geben kannst und möchtest, was es braucht. Wenn man es derart überstürzt, wir ihr es getan habt, und zudem noch wenig über grundlegende Dinge spricht, die für eine Beziehung und gemeinsame Zukunft wichtig sind, ist das Risiko sehr hoch, dass es gründlich schiefgeht - und das ganz schnell...