Strafen für die Sub

      Schwer zu sagen. Wir wissen ja nicht, wie sich eure Beziehung gestaltet, in welchem Verhältnis ihr zueinander steht, welche Regeln es bei euch gibt usw...
      Wenn du Inspiration brauchst, nutze doch mal die Suchfunktion des Forums. Da wirst du garantiert fündig.
      Ansonsten kann ich dir nur raten, deiner eigenen Kreativität freien Lauf zu lassen, denn dabei entstehen (meiner Meinung nach) die Ideen, die sich am besten eignen, da sie in direktem Zusammenhang mit deiner Partnerin stehen. Was in der einen Beziehung angebracht ist, ist in einer anderen Beziehung evtl. völlig unpassend.
      Ich nehme einfach mal an, sie weiß, dass du verlangst, nicht geduzt zu werden.
      Dann kommt es drauf an, wie wichtig dir das ist und wie sehr es dich getroffen hat, dass sie es nicht getan hat. Und natürlich, ob es Absicht war oder ein Versehen. Versehentlich würde ich dafür nicht strafen, sondern nur mahnen und deutlich kommunizieren, dass dir das wichtig ist.
      Wenn es Absicht war und du das sanktionieren willst, kann ich dir auch schlecht etwas angemessenes raten. Leute sind sehr sehr unterschiedlich, was für sie als Strafe empfunden wird und was nicht. Du könntest sie fragen, was sie angemessen findet.
      dir ist klar, dass sie dich nicht duzen soll, aber damit ihr das auch klar ist, musst du das kommunizieren.
      nulla poena sine lege
      keine Strafe ohne Gesetz
      Wenn ihr nicht abgemacht habt, was du willst, kannst du sie schlecht dafür strafen, dass sie keine Gedankenleserin ist.
      Und wenn du lange in einen Abgrund blickst, blickt der Abgrund auch in dich hinein
      Friedrich Nietzsche

      MasterLL schrieb:

      Sie hat mich "Master" zu nennen, und da ist mir klar, dass es sich von selbst versteht, dass sie mich nicht duzt.
      Also, für mich wäre zunächst als Strafe für den Lehrer ein Kurs in "klarer Kommunikation" fällig.
      "Klar" ist nur das, was sie aufgrund Deiner Ansagen und Hilfestellung wissen und nachvollziehen kann. "Von selbst versteht" sich gar nix, schon gar nicht bei einer Anfängerin.

      Strafe für einen "Fehler", der nicht bewusst vermieden werden kann (weil das Gegenüber davon ausgeht, dass man Gedanken lesen kann), sollte nach dem Verursacherprinzip denjenigen treffen, der Schuld daran ist. Hast Du es ihr nicht gesagt, ist das in meinen Augen eben nicht sie :pardon:

      Und ansonsten: Strafen sind sehr individuell. Was bei einem eine wirksame Strafe ist, ist für andere eine Lachnummer oder gar etwas, das zu einem brutalen Absturz führt. Deshalb wäre es hilfreicher, als Paar die eigene Beziehung, die eigenen Bedürfnisse, Wünsche, Neigungen und Abneigungen zu erforschen und darauf aufbauend Handlungen zu entwickeln, als in einem Forum mittels Einzeilern bei Fremden nachzufragen. Inspiration findet man hier in vielen Threads, das erspart aber nicht die Selbstreflexion.
      Wie einige Vorschreiberinnen und Vorschreiber erwähnt haben, ist es essentiell dass gegenseitige Absprachen klar und nachvollziehbar sind. Wenn mir als Sub nicht bewusst und klar kommuniziert wurde, wie ich nun den dominanten Part anzusprechen habe, dann kann dies zu Missverständnissen führen.

      Du schreibst, sie soll dich Master nennen und es erkläre sich von selbst, dass sie dich somit nicht zu duzen hat - Aus meiner Ansicht ist dies nicht klar, denn es gibt einen Unterschied zwischen "Ansprache Titel = Master" und Ansprache Siezen oder Duzen: Ich kann jemanden mit mein Herr, Master, Herr, Dominus ansprechen und ihn gleichzeitig duzen oder ich kann dieselben Titel verwenden und dann siezen oder euchzen / ihrzen.

      Um eine klare Kommunikation / Regeln und auch das Aufzeigen allfälliger Konsequenzen kommst du als ihr Master wohl nicht herum.
      Erst mal herzlich Willkommen im Forum @MasterLL :blumen:


      MasterLL schrieb:

      Sie hat mich "Master" zu nennen, und da ist mir klar, dass es sich von selbst versteht, dass sie mich nicht duzt.
      Naja, Du Master geht auch, wenn es nicht anders gefordert wurde.

      Von daher würde ich für Strafffreiheit plädieren. :D


      Persönlich finde ich das DU weniger schlimm, als einen Master, der nicht zu führen weiß und auch ideenlos ist.
      :sofa:
      1. Ist nur für dich klar, dass du in Verbindung mit der Anrede Master nicht geduzt werden möchtest? Oder hast du das gegenüber deiner Sklavin/Schülerin auch so kommuniziert?

      2. Strafen sind sehr individuell. Für mich ist z.B. Schokoladenentzug eine schlimme Strafe, während jemand, der:die Schokolade nicht mag, das nicht als Strafe empfindet. Finde also eine Strafe, die zu ihr/euch/dem Vergehen/eurer Beziehung passt.

      Ach, und: Willkommen im Forum!
      Carpe et diem et noctem.

      MasterLL schrieb:

      ich hoffe das Forum ist geeignet für die Frage
      Nun, das kommt darauf an, was du jetzt konkret von uns erwartest.
      Dein ET ist ja sehr kurz gefasst.

      Was habt ihr vereinbart?
      Welche konkreten Regeln gibt es?
      Welche Strafen sind bei Missachtung vorgesehen?
      Ist deine Sub noch unerfahren und ist ihr das "Du" vielleicht versehentlich rausgerutscht, weil sie deine Vorgaben noch nicht so verinnerlicht hat?

      Könnte ich jetzt weiter fort führen, aber ich denke, du weißt, wie schwierig es, solch eine kurze Fragestellung mal eben zu beantworten.

      MasterLL schrieb:

      Was denkt ihr, wäre die geeignete Strafe für sie?
      Ganz ehrlich? Ich würde Probleme damit haben, eine Strafe zu akzeptieren, denn aus meiner Sicht ist es kein Fehlverhalten, es sei denn sie hat es bewußt gemacht.
      Ich bin ich. Manchmal auch wir.
      Ansprachen jeglicher Art sollten vereinbart werden... nicht jeder Herr könnte für mich der HERR sein.
      Ein Master, der sogenannt werden möchte, hat auch durch seine Ethik und Verhaltensweisen meisterhaft zu sein...
      ein Sir und gentleman muss seinem NAMEN,
      aller Ehre machen...

      erst dann würde es mir leicht fallen IHN nach seinen Wünschen beim NAMEN zu nennen. :whistling:

      ....
      Zur Strafe... mhm... das was andere als Strafe empfinden, wäre für mich Zuckerbrot :saint:


      Ach ja, you are welcome :blumen: hier im Forum.
      Hallo @MasterLL, willkommen im Forum.

      Viele entscheidenden Punkte wurden schon genannt, vielleicht helfen sie dir, deinen zweiten Beitrag im Forum etwas umfangreicher auszuformulieren. Es heißt bdsm-Forum, nicht Hellseher-Forum. ;)

      Uns würde es helfen, wenn du auf die gestellten Fragen nochmal eingehen könntest. Mit diesen Informationen könnten wir sicher zielführender helfen.. denn bei aller Sympathie für die Vorschreiber ist es als Master deine Entscheidung ob du deine Schülerin strafen möchtest oder nicht.

      Für mich sollte eine Strafe immer im Zusammenhang mit dem Vergehen stehen - zumindest solange ich möchte, dass sich das falsche Verhalten nachhaltig ändert. Du könntest also in Richtung sprechen, schweigen, Ansprache oder auch anblicken oder auch nicht, etc. gehen.

      Aber ehrlicherweise... mir scheint ein DU statt SIE ein recht kleines "Vergehen". Mit dem größten Respekt für deine Neigung und Eure Beziehung, vielleicht machst du dir noch ein paar Gedanken über den weiteren Weg, die nächsten Schritte, Grenzen und Tabus (natürlich auch die deiner Schülerin), sowie potentielle Strafen.

      Herzlichst,
      QoP
      Demut ist ein Geschenk, Dominanz die Gabe es anzunehmen.

      MasterLL schrieb:

      Hallo. Das ist mein erster Beitrag, ich hoffe das Forum ist geeignet für die Frage. Meine Sklavin /Schülerin hat mich gerade mit "du" angesprochen. Was denkt ihr, wäre die geeignete Strafe für sie?

      Hallo. Du bist Ihr Herr. Du setzt also die Regeln. Es ist Deine Aufgabe, diese zu kommunizieren und durchzusetzen. Wir kennen Deine Sklavin nicht. Wir können ihr Fehlverhalten nicht einschätzen.
      Wie könnten wir Dir eine geeignete Strafe empfehlen?

      Ich würde eine derartige Frage nicht in einem Forum stellen. Denn genau das alles selber festzulegen ist genau meine Aufgabe.

      MasterLL schrieb:

      Sie hat mich "Master" zu nennen, und da ist mir klar, dass es sich von selbst versteht, dass sie mich nicht duzt.

      Klar ist zunächst einmal gar nichts. Regeln gehören eindeutig und klar kommuniziert, es sei denn, Ihr steht auf Beliebigkeit und Willkür. Oder auch um Strafen um des Strafens willen (nebenbei bemerkt, kann auch das legitim sein).
      Ansonsten: Regeln klar niederlegen, kein Schlupflöcher zulassen und dulden. Ansonsten wird das ungewollte „Duzen“ noch Dein geringstes Problem als „Master“ sein.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Gordon ()

      MasterLL schrieb:

      Sie hat mich "Master" zu nennen, und da ist mir klar, dass es sich von selbst versteht, dass sie mich nicht duzt.
      Nun, möglicherweise unterliegt der TE ja auch einem Irrtum. Da er ja wünscht als "Master" angeredet zu werden, kann es auch möglich sein, dass seine Sklavin durch die Verwendung des englischen Wortes unbewusst in das englische "you" gerutscht ist, welches der Master dann als "du" verstanden hat. Somit kann ein Irrtum auch seitens des Masters nicht gänzlich ausgeschlossen werden.
      Der Master sollte in dem Fall erstmal herausfinden, wie das "you" gemeint war. Ob als "du" oder "ihr". Und danach erst eine Entscheidung fällen. ;)

      Ich persönlich gehe jedoch davon aus, dass ein Master, der sich diesen Grad und Anrede "ersklavt" hat, von selbst weiß wie er in einem solchen Fall zu handeln hat.
      Deine Frage, @MasterLL, werte ich daher als den Versuch deiner Sklavin einfach nur öffentlich klar zu machen, wie stark du dir über sie Gedanken machst. Denn auf Ratschläge anderer bist DU doch sicherlich nicht mehr angewiesen, wie es auch deine knappe Beschreibung im EP und dein kurzer und prägnanter von mir zitierter Satz verdeutlicht. Da schaue ich schon ein bißchen neidisch auf dich, ob deiner natürlichen sprachlichen Dominanz. :blumen:
      BDSM ist nicht das geschenkte MacBook oder der Luftballon in Hubschrauberform.
      (Rainha)

      "Was, wenn es unendliches Glück wirklich gibt und es nur auf uns wartet? Was, wenn der Mensch doch nach den Sternen greifen kann? Wäre es dann nicht jammerschade, wenn uns die Augen zu spät aufgehen und wir erst im Moment des Todes erkennen würden, dass unser »gesunder Menschenverstand« uns darum gebracht hat, uns tatsächlich an diesem ewigen Glück zu erfreuen?"
      ( Clive Staples Lewis (1898-1963))
      Lieber @MasterLL ,

      nachdem Du nun schon viele Anregungen und Kritik bekommen hast, will ich Dir auch einen Vorschlag zur "Bestrafung" machen:

      Lass Deine Sklavin/Schülerin doch einfach 50 mal in Schönschrift den Satz "Ich habe meinen Master zu siezen." schreiben.

      Das tut nicht weh, löst keine psychischen Traumen aus, verletzt keine Menschenrechte, gefährdet vermutlich auch nicht eure Beziehung und hat auf jeden Fall den Effekt, dass sie sich das einprägt.

      Ich hoffe, das war eine geeignete Antwort.

      Beste Grüße
      Spätzle
      Lernen durch Schmerz ist nicht angenehm. Aber unglaublich effektiv.

      MasterLL schrieb:

      Sie hat mich "Master" zu nennen, und da ist mir klar, dass es sich von selbst versteht, dass sie mich nicht duzt.
      Ohne weitere Details aus Eurer Verbindung zu kennen sage ich mal, scheint mir, dass es da ein Kommunikationsproblem gibt - wenn die Kommunikation zwischen Euch so abläuft wie Deine Fragestellung wäre mein Rat an Dich, erstmal kommunizieren warum Du über eine Strafe nachdenkst und erfragen warum sie dich geduzt hat.Sollte das Duzen lediglich ein Versehen (wie lange besteht denn Eure Beziehung schon, wie erfahren ist Deine sub?) gewesen sein, würde ich dazu tendieren, dass die Strafe vielleicht eher den Master treffen sollte, gute Führung hat vor allem mit Empathie und dem Gefühl für das Gegenüber zu tun und wenig mit dem Selbstverständnis Master sein zu wollen.

      Btw, herzlich willkommen!
      The fool doth think he is wise, but the wise man knows himself to be a fool.

      William Shakespeare - As You Like It
      Moin,

      erst einmal herzlich willkommen.
      Danach muss ich leider feststellen, dass Du mehr Fragen hinterlässt als wir Dir Antworten geben können.

      Zum Beispiel schreibst Du nichts über die Situation, wo Du geduzt wurdest, darüber musst Du vielleicht auch selbst erst einmal reflektieren.

      1. Nach einer heißen Nacht, sub:
      " Du gibts mir den besten Sex, den ich je hatte!"
      --> keine Strafe, freu Dich einfach.

      2. Vor dem Frühstück, sub:
      "Möchtest Du Dein Ei hart oder weichgekocht?"
      --> Gib ihr eine Antwort und ergänze, dass es im übrigen hieße: "Möchten Sie Ihr Ei hart oder weichgekocht?"

      3. In einer festen Beziehung, sub:
      "Ich schaff das nicht alles, kannst Du die Kinder abholen?"
      --> Steig ins Auto und hole die Kinder ab, anstatt hier im Forum vorbeizuschauen.

      4. Im Streit, sub:
      "Du bist das größte A., das ich kenne!"
      Höre Ihr zu und lös die Probleme, sonst ist sub weg, ehe wir Dir eine Antwort gegeben haben.

      5. Als bewusste Provokation:
      Da ist die Idee von Spätzle, 50 mal in Schönschrift zu schreiben, dass sie Dich sietzen solle, richtig gut. Aber auch nur dann.

      Gruß
      Wiking