Form und Inhalt, Teil und Ganzes - Vorschlag eines integrativen Systems "BDSM"

      Nochmal ein Nachtrag von mir: ich kann gar nicht in Worte fassen, wie gut ich Deinen Beitrag finde. Ich wünsche mir so sehr, dass er auf viele offene Ohren stößt und diese leidigen Wertungen ungeschrieben bleiben.
      Ich denke die meisten von uns sind durch einen mehr oder minder schweren Prozess gegangen mit unseren Neigungen den eigenen Frieden zu finden. Wir finden ein Forum wie dieses hier, dass uns hilft nicht das Gefühl zu haben, damit allein oder vielleicht gar krank zu sein. Und dann müssen wir in so vielen Beiträgen eben doch wieder Ausgrenzung erfahren. Nein! Ich möchte, dass jeder auch in dieser Welt sein Plätzchen haben und einfach Sein darf.
      Je größer der Dachschaden, umso besser sieht man die Sterne
      So, Feierabend, Zeit für ein paar "Dankeschön":

      jg72 schrieb:

      Wunderbar!
      Freut mich, und Danke für die weiteren, lieben Worte @jg72. :blumen:

      Hera schrieb:

      Vielen Dank alleine für den Wegweiser
      Auch Dir, @Hera mein Dank für deinen freundlichen Kommentar. :blumen: Ich verspreche aber nicht, ob ich jeden Sonntag so ne Idee umsetze.
      Gehn geschehen (hätte selbst nicht gedacht, Wilber mal hier zu bemühen) :blumen:

      venusfalle schrieb:

      Ich möchte, dass jeder auch in dieser Welt sein Plätzchen haben und einfach Sein darf.
      Ja, das ist auch mein Wunsch. Und um so trauriger machen mich Kommentare, in denen Spaltung und Rückzug angekündigt wird. Es sollte hier Raum für wirklich alle sein. Nochmals danke :blumen:

      safine schrieb:

      So einfach verständlich geschrieben
      Das freut mich sehr, denn man weiß vorher meist nicht bestimmt, was am anderen Bildschirm letztlich verstanden wird. Danke :blumen:
      Lieber @Herr von Rhea ,

      danke für diesen tollen Exkurs und diese treffende Analyse von bunten Teilen im Ganzen , die sich letztendlich in Schwarz-Weiß vereinen lassen . Alle Farben ergeben weiß und nicht Vorhandensein von Farbe bleibt schwarz .
      So treffen Physik und Philosophie aufeinander und vereinen sich zum Ganzen BDSM das sich in allen Farben integriert .
      Keines ist besser keines ist schwächer , jedes ist einzigartig im Einvernehmen der Ausübenden .

      Ich danke für diese Analyse , die ich so lange suchte , aber nicht verbalisieren konnte , nur fühlte . :blumen:
      Wir leben alle unter dem selben Himmel , aber nicht mit dem gleichen Horizont
      Liebes Forum!

      Ich danke allen für das freundliche Feedback und ich freue mich natürlich auch weiterhin über Gedanken, gerne auch kritische.

      Noch ein paar erklärende und klarstellende Gedanken im Nachgang:

      Natürlich handelt es sich bei dem vorgestellten System nur um ein Begriffssystem bzw. Denkmuster, mit dem ein möglichst breiter Konsens über die Fragen "Was ist BDSM/SM/DS?" hergestellt werden soll, ohne dass dabei eine Wertung des individuellen BDSM erforderlich ist. Was der Einzelne letztlich lebt, bleibt seinen persönlichen Vorlieben, Neigungen, Bedürfnissen, sprich seinem Wesen und der individuellen Verbindung mit dem Partner überlassen.

      Ich las in letzter Zeit in einschlägig verdächtigen Threads vereinzelt die Aufforderung "let's aggree to disaggree". Eine sprachliche Formel, die im Kern auch auf Konsens hinwirken soll und insoweit nicht per se falsch ist. Mit meinem Vorschlag mag ich aber das trennende Moment dieser Formel überwinden und zu einem (altbekannten) positivistischen Blickwinkel einladen, der ebenso das Individuelle bzw. Subjektive bewahrt, die Trennung (disaggree) aber überwindet:

      "Your kink is not my kink, but your kink is ok."

      Das sollte mE die Maxime der Subkultur sein, wenn sie von einer aufgeklärten Öffentlichkeit respektiert werden möchte. Intrakulturelle Spaltereien und Ausgrenzungsdiskussionen über offensichtlich im Rahmen der Bedeutung bleibender Inhalte wirkt nach außen indifferent, diffus, unseriös und schließlich abstoßend.

      Diese zweite Formel im Geiste, gelingen dann vielleicht auch ein freundlicher und humorvoller Umgang, auch mit selbst nicht bevorzugen Formen und Inhalten des BDSM, ebenso wie eine klare aber aufklärende Zurückweisung aus Kenntnis oder Unkenntnis kleingeistiger Ablehnung selbiger. Selbst das individuelle Leseverständniss und die daraus resultierende Interpretation und Reaktion kann davon im Grunde nur profitieren.

      Die also nur zum Abschluss meinerseits. Für Diskussionen weiterhin offen verbleibe ich mit besten Grüßen

      HvR

      Herr von Rhea schrieb:

      Ich las in letzter Zeit in einschlägig verdächtigen Threads vereinzelt die Aufforderung "let's aggree to disaggree".
      *aufzeig* und mich angesprochen fühle :D

      Herr von Rhea schrieb:

      "Your kink is not my kink, but your kink is ok."
      Ich verstehe Deine Intension aber obiger Satz ist für mich kein Ausdruck von Intoleranz oder Spaltung sondern im Gegenteil, wir haben verschiedene Meinungen aber das kann ich akzeptieren, keinen Konsens finden zu müssen aber dabei trotzdem die Meinung des Gegenübers zu respektieren ist für mich durchaus ein Zeichen von Toleranz.

      Let's agree to disagree heisst zumindest für mich nicht, dass die Meinung des anderen nicht an sich völlig ok ist sondern nur das ich sie nicht teile.
      Schweigsamkeit ist der Text, der meistens falsch gelesen wird.

      Willy Meurer
      Liebe @Hera,

      danke für Deine Rückmeldung :blumen: , welche ich auch voll und ganz unterschreibe. Ich verstehe diese Formel ja eben so wie Du, als ein positives Signal zwischen zwei sonst unvereinbaren Standpunkten.

      Ich selbst finde lediglich, dass "ykinmkbykiok" noch sympathischer, da es zum einen schon gruppenspezifischer angelegt ist und zudem einen Schritt weitere geht. Es bringt die Toleranz/Akzeptanz gegenüber dem anderen Kink aktiv zum Ausdruck und überwindet damit den Dissens unter dem gemeinsamen Mantel der Subkultur. Die "Einheit in Vielfalt" kommt mir dabei einfach einen Ticken deutlicher zum Ausdruck.

      Insoweit also nix für ungut und einen schönen Sonntag noch

      HvR