BDSM Neigung unterdrücken?

      Neu

      Hallo, @111xxx111!

      Deine Neigung hast du! Viel Spaß damit, die kannst du weder ändern noch loswerden.

      Aus eigener Erfahrung:

      "Unterdrücken, dass funktioniert nicht!"

      Sich gegen das praktische Ausleben entscheiden geht zumindest für einige Zeit.

      Ein kurzer Abriss meiner Geschichte:

      Ich habe mich vor mehr als 20 Jahren entschlossen BDSM nicht mehr zu machen und es war am Anfang sehr hart.

      Das Erlebnis, das zu diesem Entschluss führte war extrem, einschneidend und hat mich fast zerstört.

      Irgendwann hat es der Körper dann doch kapiert und es wurde leichter.
      Im Kopf ist es trotzdem herumgespuckt und das Kopfkino hat nie vollständig aufgehört!

      War ich damals zufrieden, ja!
      War ich damals glücklich, nein!

      Irgendwann so vor 4 Jahren konnte und wollte ich nicht mehr. Ich wollte, dass meine Frau zumindest weiß was ich gemacht habe.
      (Ich lernte sie erst danach kennen.)
      Ich wollte damals nicht von ihr eine Öffnung oder andere Veränderung der Beziehung.
      Ich hatte für mich schon festgelegt: "Mit ihr oder nie mehr wieder"

      Sie hat es zumindest nicht per se abgelehnt und nach einiger Zeit begannen wir miteinander uns damit auseinander zu setzen.
      (Ach wie viele falsche Vorstellungen müsste ich wieder geraderücken.)

      Für manche mag es pillepalle sein was wir miteinander machen, aber wir machen und verschieben schön langsam die Grenzen.

      Geht es mir damit besser als vorher? Ja, das tut es und auch ihr geht es damit gut.


      Du kannst dich dazu entschieden.

      Aber mach dich darauf gefasst, dass es nicht leicht wird.
      Es wird dir fehlen und in den unpassendsten Momenten in deinem Kopf zu spucken beginnen.
      Mach dich auch darauf gefasst, dass du nicht glücklich wirst.

      Wie eine Lösung für dich aussehen soll, kann ich nicht wissen.
      Die darfst du dir schön brav selber suchen.
      Es ist immer abhängig davon was du selber willst.

      Nur meine Meinung dazu!
      Gorn
      Ich bin zu schnell, zu hoch geflogen. Meine Flügel verbrannten.
      Abgestürzt in meine persönliche Hölle, aus der ich mich selber ausgegraben habe.
      Hier stehe ich nun, kein Engel kein Teufel - nur ein Mensch.