Wer frei ist von Schuld...

      Mondstein schrieb:

      man hier einfach so darüber schreiben kann, ohne Wertung zu erfahren.
      Danke für Deine Rückmeldung aber auch den zitierten Satzteil, dem selbst eine Wertung zugrunde liegt. Vielleicht machst Du Dir mal Gedanken darüber, dass Meinung stets Wertung ist:

      Meinung: "persönliche Ansicht, Überzeugung, Einstellung o. Ä., die jemand in Bezug auf jemanden, etwas hat (und die sein Urteil bestimmt)"

      Ohne Wertung besitzt "Meinung" keinen Wert und darf getrost als Buchstabensuppe bezeichnet werden. Im Übrigen findet ein nicht unerheblicher Teil der Wertung über eine Meinung durch Interpretation im eigenen Kopf statt. Und auch da unterlaufen Fehler.

      Dein Anliegen finde ich in Ordnung, habe es nirgendwo runtergemacht. Du trägst in der Tat auch nicht die Verantwortung dafür, dass hier "über die Moral der anderen" gelästert (abgefeiert) wird, performative Widersprüche zur Behauptung der eigenen, pauschal moralisierenden Meinung und aus Mangel an Bezugnahme unbewiesene Behauptungen rausgehauen werden. Das war sicherlich nicht Deine Absicht, es ist halt passiert. Seien wir alle hübsch tolerant und lassen alles als so geschehen einfach stehen, incl. meines hinweises, dass es eben so ist.

      Abschließend:
      Geht fremd oder nicht, mir ist das echt wurscht. Meine Meinung dazu, Ihr könnt sie in dem anderen Thread nachlesen und dort gerne kritisieren, werde ich hier weiterhin in die entsprechenden Threads schreiben, weil das Forum für Meinungsaustausch steht. Mit meiner Meinung stelle ich selbstverständlich Teile meiner Werte auch zur Diskussion, welche Ihr natürlich nicht teilen müsst und gerne kritisieren könnt. Und wer Kritik nicht lesen will, der sollte auch keine Threads aufmachen.

      Dir nun freundliche Grüße

      HvR

      Hera schrieb:

      LaermMachtSpass schrieb:

      Fremdgehen und Betrug am Beziehungspartner ist eine "Beziehungsform"? :gruebel:
      Genau wegen solcher unsachlichen Beiträge gehen solche Threads dann in die Buxe, und ja das ist mir ein Dislike wert.Wolltest Du nochmal ein bisschen Öl ins Feier gießen oder hast Du es wirklich nicht verstanden?

      Nix für ungut aber das stellen sich dann mir die Nackenhaare auf!
      unsachlich??? ein simple Rückfrage auf ein Posting?
      Du warst mir im übrigen auch ein Dislike wert wobei ich das mit den Dislikes nur furchtbar lächerlich finde, aber was solls :icon_lol:

      Wie gesagt, die Welt wäre einfacher wenn ihr schreibt das ihr ausschließlich nur Schulterklopfen und Zuspruch erdulden könnt, wird ja immer fruchtbarer hier.

      LaermMachtSpass schrieb:

      Wie gesagt, die Welt wäre einfacher wenn ihr schreibt das ihr ausschließlich nur Schulterklopfen und Zuspruch erdulden könnt, wird ja immer fruchtbarer hier.
      Also ich liebe es wenn alle Menschen in einen Topf geworfen werden, vielleicht liest Du mal meine Beiträge *Brille rüber reich*.
      Wer ist denn IHR? Wohl dem, der differenzieren kann!

      LaermMachtSpass schrieb:

      unsachlich??? ein simple Rückfrage auf ein Posting?
      Du warst mir im übrigen auch ein Dislike wert wobei ich das mit den Dislikes nur furchtbar lächerlich finde, aber was solls
      Schön, dass Du Dich dann der Lächerlichkeit anschließt :rolleyes:
      Schweigsamkeit ist der Text, der meistens falsch gelesen wird.

      Willy Meurer

      bluehorse69 schrieb:

      Du bist ein schlechter Mensch (oder welche Wertung auch immer), weil du etwas tust, was nicht meinen Moralvorstellungen entspricht.
      Wo wurde das geschrieben? Zeige es mir konkret. Sollte das nicht gehen, ist das genau der schlechte Stil: die Behauptung dass es so sei weil es in Deinem Kopf so ankommt.


      bluehorse69 schrieb:

      Sondern lediglich die Bitte um Toleranz.
      Wo mangelt die Toleranz? Zeige es konkret auf und setz Dich mit dem User auseinander! Ich kann nicht erkennen, dass es an Toleranz fehlt. Ich sehe nur, dass kritischen Meinungen an anderer Stelle hier in diesem Thread pauschal Toleranz und Urteilsfähigkeit abgesprochen wird - kein guter Stil.

      bluehorse69 schrieb:

      Meine Meinung zu dem Thema schreibe ich hier nicht nur unter dem Deckmäntelchen der Anonymität, sondern rede auch ganz offen darüber, wenn ich nicht anonym unterwegs bin.
      Die von mir kritisierte Anonymität liegt darin, dass über "die anderen" User geprochen wird, sich man diesen aber nicht konkret dort stellt, wo sie schreiben sondern hier über "die" spricht. Kein guter Stil.

      Beitrag von LaermMachtSpass ()

      Dieser Beitrag wurde von MatKon aus folgendem Grund gelöscht: Bitte bei Bedarf per PN klären ().

      Mondstein schrieb:

      Mir war sehr klar, dass dieser Blog polarisiert und trotzdem habe ich ihn eingestellt.
      Einfach weil es mir ein Bedürfnis war. Nicht mehr und nicht weniger.
      Darf ich fragen, warum es Dir ein Bedürfnis war? Wenn Dir offenbar bereits bewusst war, dass der Blog polarisieren wird/ Zündstoff bietet? Wenn Dir das bereits beim Einstellen klar war, warum dann

      Mondstein schrieb:

      Ich wollte ledigleich aufzeigen dass es diese Formen der Beziehung gibt und das es vielleicht ganz nett wäre, wenn man die Menschen in ihrer Gesamtheit sieht und auch ihnen eine Möglichkeit des Austauschs ohne Wertung bieten könnte.
      Meiner Ansicht nach ist ein Austausch ohne Wertung nicht möglich und auch nicht erstrebenswert. Ich habe hier nirgendwo eine Verurteilung Deiner Person herausgelesen. Eine Ver- bzw. Beurteilung des Aktes des Fremdgehens schon, das sehe ich aber auch absolut als legitim an. Es ist ein Unterschied, ob ich eine Person oder deren Verhalten ver- oder beurteile. Ein Verhalten darf ich immer ver- und beurteilen, bei einer Person/ Persönlichkeit ist dies nicht der Fall.
      "Until I next see you, Safe Home will you go." (an der Wand eines irischen Pubs gelesen)

      "Ich hasse, was du sagst, aber ich würde mein Leben dafür geben, dass du es sagen darfst." Evelyn Beatrice Hall

      Beitrag von Hera ()

      Dieser Beitrag wurde von MatKon aus folgendem Grund gelöscht: Bezug auf gelöschten Beitrag ().

      Louise schrieb:

      Eine Ver- bzw. Beurteilung des Aktes des Fremdgehens schon, das sehe ich aber auch absolut als legitim an. Es ist ein Unterschied, ob ich eine Person oder deren Verhalten ver- oder beurteile. Ein Verhalten darf ich immer ver- und beurteilen, bei einer Person/ Persönlichkeit ist dies nicht der Fall.

      Das ist ein sehr schöner Satz, den ich so unterschreiben würde auch wenn ich dem hier in der Ausführung selbst nicht immer stringent gefolgt bin.

      Danke dafür!
      Schweigsamkeit ist der Text, der meistens falsch gelesen wird.

      Willy Meurer

      Mondstein schrieb:

      Es ist vielleicht einfacher den Weg des "Schweigens" zu gehen, wollte ich aber nicht.
      Das ist auch Dein gutes Recht und zeugt von Mut! Dennoch frage ich Dich (und Du musst diese Frage nicht beantworten), warum Du das Thema so eingestellt hast, wie Du es eingestellt hast und Dich dann über den Verlauf des Stranges wunderst bzw. echauffierst, wenn es Dir doch bereits von Beginn an bewusst war, dass das Thema polarisiert.
      "Until I next see you, Safe Home will you go." (an der Wand eines irischen Pubs gelesen)

      "Ich hasse, was du sagst, aber ich würde mein Leben dafür geben, dass du es sagen darfst." Evelyn Beatrice Hall

      Hera schrieb:

      Da muss ich jetzt aber nochmal einhaken, wo siehst Du denn da Beliebigkeit?
      Weil ich sage Betrug ist Betrug und keinesfalls möchte ich da werten?
      Liebe @Hera,

      mit der Aussage "Wer von uns hat noch nie betrogen? Ja, so ganz in allen Belangen meine ich! Ist nicht jede Lüge Betrug? Wird jetzt gewertet welcher Betrug schlimmer ist oder ist Betrug nicht Betrug?" wird

      • das Fremdgehen
      • die (erlaubte) Lüge beim Einstellungsgespräch wegen Kinderwunsch
      • der Trickbetrug an der Oma
      • die blumenstraußverpackte Höflichkeitsfloskel "Geht gut" auf die Frage "Wie geht es Dir?"
      • und der Überfall auf Polen


      auf eine Wertebene gestellt. Damit wird alles Wertlos, denn Wert entsteht nur in Bezug auf etwas anderes als Differenz zu dem anderen. Deine Aussage "in allen Belangen" in Verbindung mit der rhethorischen Frage "Wird jetzt gewertet [was besser/schlechter]" ist dann schließlich Ausdruck eines Wunsches nach Beliebigkeit und Wertlosigkeit.


      Hera schrieb:


      Einebnung von Werten würde für mich heißen niemand darf seine eigenen Werte haben,
      Das wäre ein Verbot von Werten. Einebnen ist alles auf gleiche Ebene stellen, Flachland, wie es in Deinem Post steht (auch wenn Du es ggf. anders gemeint wissen willst).
      Zitieren am Handy ist müßig.

      @Louise

      Das ist auch Dein gutes Recht und zeugt von Mut! Dennoch frage ich Dich (und Du musst diese Frage nicht beantworten), warum Du das Thema so eingestellt hast, wie Du es eingestellt hast und Dich dann über den Verlauf des Stranges wunderst bzw. echauffierst, wenn es Dir doch bereits von Beginn an bewusst war, dass das Thema polarisiert.

      Ich wundere mich nicht, ich hatte nur gehofft zum denken anzuregen und meine Sichtweise wieder zu geben. Deswegen auch als Blog.
      Sachlichkeit in diesem Thema erweist sich häufig als schwierig und ich finde das hier schon sehr scharf geschnitten wurde.
      ~ Fly as you might ~

      Herr von Rhea schrieb:

      Wo wurde das geschrieben? Zeige es mir konkret. Sollte das nicht gehen, ist das genau der schlechte Stil: die Behauptung dass es so sei weil es in Deinem Kopf so ankommt.
      Lies diesen Thread doch einfach durch. Es wird emotional und sehr persönlich. Kaum jemand schafft es, sich einigermaßen neutral dazu zu äußern.

      Mir geht es nur um leben und leben lassen. Das beinhaltet für mich, so zu leben, wie man es mag. Aber auch tolerant sein und anderen ihre Lebensweise zuzugestehen. Dafür muss man diese Lebensweise ja nicht unbedingt gut heißen.
      Those who don´t jump will never fly.

      Mondstein schrieb:

      ich hatte nur gehofft zum denken anzuregen und meine Sichtweise wieder zu geben.
      Das hast Du auch beides erreicht. Ersteres, die Gedanken die angeregt wurden gefallen Dir vielleicht nicht alle, haben nicht die Richtung/Intention, die Du Dir persönlich wünschst. Ein Schicksal, das Du tolerieren wirst müssen.


      Mondstein schrieb:

      Sachlichkeit in diesem Thema erweist sich häufig als schwierig und ich finde das hier schon sehr scharf geschnitten wurde
      • Ist es sachlich,
        • einer unbestimmten Menge an Meinung/User in einem anderen Thread Toleranz, Meinung und Werte abzusprechen?

        • zu behaupten, ohne Hintergrundwissen sei eine Wertung verboten?

        • kritische Meinung als "moralischen Zeigefinger" zu diskreditieren?
      • Wo wurde in dem anderen Thread den Protagonisten selbiges angetan? Und wenn dem so ist: Warum wird es dann nicht dort diskutiert sondern hier ohne konkreten Bezug allgemein verteufelt?
      • Was meinst Du hier mit "schaf geschnitten"? Doch hoffentlich nicht die offene und ehrliche Kritik an manch Äußerungen her!
      Nachdem ich nun einige Beiträge zweimal gelesen habe um sicher zu sein es nicht falsch zu verstehen, habe ich meinen ausführlichen Beitrag gelöscht.

      Mir fällt nur auf das es langsam zu persönlich wird und die PN´s entsprechend ausfallen.

      Warum kann man nicht einfach einen Blog lesen und wenn man sich genötigt fühlt ein Like oder Dislike vergeben?

      Eine Diskussion über Moral wird glaube ich nicht zu einem Ziel führen.
      Ebenso andere entsprechend zu be- bzw. verurteilen zeigt einen uncharmanten Charakterzug.

      Für die die kein Ende finden den Stab über andere zu brechen...

      GUTSCHEIN

      Eine Tüte Empörung.

      Jetzt mit der Extraportion

      Naistdochwahr und Wiekannmannur.

      Da Leben ist hart genug also genießt lieber jeden Tag auf eure persönliche Art.

      Das Gegenteil von Gutmensch ist nicht Schlechtmensch sondern Realist.

      Jeder lernt aus eigenen Erfahrungen und zieht sein eigenes Fazit.


      N.s.
      Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und unterliegen dem Copyright.
      Natürlich hat jeder ein Recht auf meine Meinung.

      bluehorse69 schrieb:

      Lies diesen Thread doch einfach durch. Es wird emotional und sehr persönlich.
      Herzlichen Dank für den Verweis, mit dem ich nun den Beweis für die Richtigkeit Deiner Aussage finden soll (was ich selbstverständlich nicht tun werde, die Beweislast für Deine pauschalierte Unterstellung liegt bei Dir!): Ich habe den kompletten Thread gelesen und Du hast Deine Behauptung nicht bewiesen. Hat sich für mich aber insoweit nun mit Deiner Ablehnung der Verantwortung für Deine Behauptungen auch erledigt.

      bluehorse69 schrieb:

      Mir geht es nur um leben und leben lassen.
      Mir auch - aber das funktioniert nicht, wenn man auf "den anderen" pauschal rumhackt und dabei noch Toleranz fordert. Ob Dich das nun betrifft oder nicht - leben und leben lassen!

      bluehorse69 schrieb:

      Es wird emotional und sehr persönlich. Kaum jemand schafft es, sich einigermaßen neutral dazu zu äußern.
      Es ist ja auch ein emotionales und persönliches Thema. In meinem Studium durfte ich lernen (und ich glaube, da ist was dran), dass es so etwas wie Neutralität nicht gibt. Wir bewerten alles um uns herum durch die uns eigene Brille. Eine andere haben wir nicht. Schwierig wird es, wenn man sich selbst durch die Bewertung eigener beschriebener Verhaltensweisen durch andere angegriffen fühlt. Eine Bewertung von Verhaltensweisen ist aber der einzige Weg, unseren eigenen Wertekanon zu erlangen. Austausch über Werte, lernen von anderen, andere Werte kennenlernen und diese für sich beurteilen, so entsteht erst der eigene Wertekanon, nach dem wir als Individuen leben.

      Was nicht passieren sollte, ist, die andere Person wegen ihres Verhaltens zu verurteilen. Das Verhalten jedoch kann ich verurteilen. Ich kann sagen: "für mich ist (Dein) Fremdgehen Betrug". Ich sollte aber nicht sagen: "Weil Du (mal) betrogen hast, bist Du ein schlechter Mensch, bist Du böse, bist Du falsch."

      Nicht umsonst lesen wir in der Bibel die Worte Jesu "„Wer unter euch ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein auf sie.“ Nicht umsonst hat @Mondstein den Titel dieses Strangs gewählt, wie ich vermute. Auch wenn ich selbst betrogen hätte, kann ich Betrug als unehrenhaft und nicht wünschenswert ansehen - und dies auch vertreten. Ich muss Fremdgehen nicht gutheißen, selbst wenn ich es selbst bereits getan hätte.
      "Until I next see you, Safe Home will you go." (an der Wand eines irischen Pubs gelesen)

      "Ich hasse, was du sagst, aber ich würde mein Leben dafür geben, dass du es sagen darfst." Evelyn Beatrice Hall

      Hera schrieb:

      warst nicht Du es, die in Ihren Blogs immer genau das extra dazu geschrieben hat, bitte nicht mit anderen Threads vermischen?
      Ja...weil ich dann ein Thema losgelöst von dem Thread breiter diskutieren wollte.
      Hier wurde aber auf einen anderen Thread verwiesen und das Verhalten der User dort kritisiert

      Wäre das nicht gewesen,hätte ich hier vermutlich auch meine Klappe gehalten.

      Hypnos schrieb:

      Warum kann man nicht einfach einen Blog lesen und wenn man sich genötigt fühlt ein Like oder Dislike vergeben?
      Weil auch in Blogs diskutiert werden darf.
      Oder hat sich da mittlerweile etwas geändert?

      Ich ziehe mich aber aus dem Thread hier jetzt dann auch raus. Denn scheinbar habe ich die Intention wohl falsch verstanden.
      @Herr von Rhea

      Es geht nicht darum das Kritik geäußert wird, sondern um die Art wie.
      Wie man in den Wald ruft und so.

      Der besagte thread war nur ein Auslöser mich selbst zu hinterfragen und dazu für mich Bilanz zu ziehen. Das habe ich getan.

      In diesem besagten thread (auf den ich gar nicht weiter eingehen wollte, denn sonst hätte ich es dort getan) genau wie auch hier sind persönliche Worte gefallen.

      So wurde hier mein Weltbild stigmatisiert, mir wurde grußlos geantwortet, es wurde Aufmerksamkeitshasscherei unterstellt und obendrein die Thematik noch ins lächerliche gezogen.

      Ich habe mich etwas getraut anzusprechen und dazu stehe ich. Bedauernswert finde ich, in welche Richtung das Ganze nun gewandert ist und damit zeigt sich auch wieder, warum eine ganze Reihe von Menschen sich hier nicht mehr trauen Dinge zu thematisieren.
      ~ Fly as you might ~