Wo kann man einen Dom finden?

      Wo kann man einen Dom finden?

      Liebe Community,

      hoffentlich beachtet meine Frage die Regeln des Forums - ich fasse mich einfach kurz: Vor drei Wochen (auch in einem Beitrag geschrieben) habe ich meine erste DSM Erfahrungen gemacht ( fast Crash Kurs würde ich sagen und leider unter Alkoholeinfluss), die mich aber gedanklich nicht los lässt (von dem Mann musste ich mich verabschieden, weil er gut für ich war) Eine neue - alte Möglichkeit, sei es den Rating-Portalen (Frau Single in Scheidungsprozess) dank, gestaltet sich schwierig ( hier wurde ich der Kürze wegen, auf weitere Ausführungen verzichten Und somit meine Frage: Wo kann man jemandem begegnen, der gerne als Dom fungieren würde und mit Intelligenz und Feingefühlt den Spielraum gestalten würde. Selbstverständlich sollte auch für so ein Unternehmen die auch traditionellen Begegnungen zu erwartenden gegenseitige Anziehungskraft vorhanden sein.

      Auf eure Antworten bin ich gespannt
      Juno
      Guck mal in der Com, oben auf den Reiter "Hauptseite" klicken.
      Dort kannst du die Profile filtern und selbst eine Kontaktanzeige aufgeben.
      Auch wenn es widersprüchlich klingt:
      Ihr Ego muss stark genug sein, um seine begrenzte, defensive Haltung und Kontrolle aufgeben zu können.
      Sie brauchen ein starkes Ego, um das Ego transzendieren zu können.

      - John Bradshaw, Das Kind in uns -
      Es gibt folgende Möglichkeiten, die mir spontan einfallen:

      • In der Vanilla-Realität suchen und hoffen, dass ein BDSM-Interessierter anbeißt, das kann auch im bereits vorhandenen Bekanntenkreis sein oder auf den "üblichen" Wegen halt
      • In der BDSM-Realität suchen, d.h. Stammtische besuchen, Leute kennen lernen, etc.
      • In der Vanilla-Virtualität suchen, bestimmte "Code-Wörter" angeben und hoffen, dass jemand dabei ist
      • In der BDSM-Virtualität suchen, sich also auf BDSM-Portale "beschränken"
      Alles geht, alles hat schon für Leute funktioniert. Liegt vermutlich primär an deinen Persönlichkeit, welchen Weg du bevorzugst. Persönlich würde ich die Realität empfehlen, weil du sonst damit beschäftigt bist, haufenweise Nachrichten zu sortieren und am Ende trotzdem nicht weißt, ob die, die gut klingen, auch gut sind.
      Hallo,

      Ich wurde tatsächlch in der Realität gefunden außerhalb der "Szene".

      Mein Sub ist in der Hinsicht allerdings auch sehr Selbstbewusst und hat das Zepter in die Hand genommen und dann den Braten "gerochen" bevor ich es getan habe.

      So wie ich das verstehe ist das aber so bei dir nicht gegeben sprich Du möchtest einen erfahrenen Dom.

      Persönlich finde ich da den Ratschlag mit dem Stammtisch ganz gut und würde die Realität bevorzugen als das Risiko einzugehen dir einen Möchtergern Dom online zu angeln.
      Hauptseite, definitiv einfach Mal schmökern.

      Dann bekommst du schonmal einen Eindruck. Wenn du dir für Real noch nicht so ganz schlüssig bist.
      Ist auch ein schöner Moment Mal jemanden kennen zu lernen bei dem man nicht aufpassen muss was man sagt, in Richtung (B)DSM, sondern Mal frei weg von der Leber plappern kann.

      Viel Glück !

      Ich wünsche dir das du dein Gegenstück bald findest.
      durchtrieben... Ich etwa?
      :LA2:
      Danke euch allen für eure Antworten - In der Realität außerhalb von Portalen ist es für mich nicht nur Coronabedingt schwierig, sondern well ich beruflich immer wieder angespannt wird und darüber hinaus, nicht so den Freundeskreis habe, der mich dazu führen wurde, geschweige von richtiger Freizeit, um mit anderen in Kontakt zu kommen.

      Die Stammtische und das Forum hier sind keine schlechte Idee. Im Moment scheint es, zwei? Möglichkeiten auf einem üblichen? Dating-Portal zu geben.

      Der Punkt ist, dass die Gedanken an dessen, was ich erlebt habe, mich im Moment nicht los lassen können und dass ich das Gefühl habe, dass ich keine Lust mehr auf die "üblichen" Zusammenkünfte zwischen Mann und Frau habe.

      Schönes Wochenende
      Juno
      Noch ein Hinweis:
      Wir waren gestern bei der Passion in Hamburg.
      Was uns gestern echt auffiel, war zB. dort beim Kaffeetrinken, das die Leute sehr kommunikativ sind und alle wirklich freundlich.
      Da hast du wahrscheinlich 100% interessierte Leute an der Szene!
      Vielleicht bei sowas mal unter die Leute mischen?
      Das Leben ist kein Ponyhof. Aber geritten wird trotzdem !
      Prinzipiell kannst du einen Partner wohl überall finden. Es kommt aber auch ein bißchen darauf an, was du suchst.

      Ich denke einen festen Lebenspartner zu finden, ist schwieriger, als jemanden zu finden mit dem du deine Sexualität erkundest. Wie das eben auch außerhalb vom BDSM so ist. Aber unmöglich ist schonmal nichts.

      Ich tummel mich auf fetisch de rum, alleine schon, weil in der Com nicht allzuviele aus Norddeutschland zu finden sind. (Was wirklich schade ist) allerdings musst du auf solchen Seiten sehr aufmerksam sein, damit du auch an jemanden gerätst, der kompatibel mit dem ist, was du dir wünschst. Leider finden sich dort auch viele sehr fragwürdige Kontakte. Aus deiner Ecke solltest du aber mehr Doms aus der Com finden, die vielleicht in Frage kämen?

      Für den Körper jemanden zu finden ist recht einfach, jemanden zu finden, der dich auch im Kopf erreicht ist schwieriger.

      Für eine lockere Geschichte oder um das Eine oder Andere mal auszuprobieren, bzw überdurchschnittlich schmutzigen Sex, findet sich da aber recht zügig jemand. Ähnlich wird es auf anderen Seiten aussehen.

      Egal wofür du dich entscheiden möchtest, ich empfehle dir einfach offen mit deinen Wünschen umzugehen (soweit du diese eben schon kennst, da hab ich auch noch manchmal so meine Schwierigkeiten mit). Und auch offen zu kommunizieren, was für dich nicht geht.

      Den zweiten Punkt finde ich persönlich auf der Entdeckungsreise sogar erstmal wichtiger, wenn da so viele Neues und so viele Möglichkeiten auf einen einprasseln und sich so vieles interessant und probierwürdig anhört, macht es wirklich Sinn sich intensiver mit den Tabus und Grenzen auseinanderzusetzen. Das ist auch hilfreich beim Kennenlernen (finde ich) denn jemand der meine Grenzen und Tabus gedanklich schon von vornherein wegwischt, käme nicht in Frage, da würde es mir am nötigen Vertrauen fehlen...

      Natürlich kann und will man an Grenzen arbeiten, aber eben erst wenn man sich etwas besser kennt, eine Basis vorhanden ist und man sich innerhalb dieser Grenzen Vertrauen erarbeitet hat.

      Verlass dich da ruhig auf dein Bauchgefühl, wenn da etwas ist, was dir Magengrummeln bereitet, ignorier das nicht einfach. Du musst dich zu nichts hinreißen lassen, das du nicht möchtest... Und lass dir nicht einreden, dass dich das zu einer schlechten Sub machen würde ;)
      Und pass bitte auf dich auf und lass dich immer covern. Auch wenn das keine 100% Sicherheit darstellt.
      Am Ende sind wir alle gleich...