Cracker

      Moin @Gaja

      Gaja schrieb:

      Oh, ok, ich hätte gedacht Baumwolle schafft das. Gaja, setzen sechs

      Es hätte sein können. Und ich bin auch nicht die allwissende Müllhalde ;).

      Naturfasern schaffen vieles, das Kunstfasern nicht schaffen :) .
      Gäbe es Spinnenseide in Mengen und zu Nicht-Horror-Preisen, dann hätte ich wahrscheinlich danach gefragt.

      Eine Jeans aus Baumwolle schlägt für mich jede Nylon-Jogginghose, ein Echtseidenstrupf jede Dralonfaser und Bienenwachs jedes Stearin :D .

      Aber hier, fürchte ich, haben Naturfasern einfach entweder nicht das passende Preis-Leistungs-Verhältnis oder nicht die passende Faserlänge :pardon: .

      LG

      imaginary
      Die Gedanken sind frei.
      Denken muss man sich erarbeiten.
      Moin zusammen,

      nachdem ich mich länger mit meinem bevorzugten Peitschenmacher/-dealer ausgetauscht habe:

      Nylon/PP/PE wird im BDSM-Bereich vor allem genommen, weil es die beste Kombi aus Preis, Haltbarkeit und Lautstärke des Crack bietet.
      Je fester/steifer das Material, desto leichter das Cracken und desto schärfer das "Aua".
      Aber auch je fester das Material, desto geringer die Haltbarkeit und die Lautstärke des Crack.
      Im Peitschensport, wo es auf die Sauberkeit und Frequenz der Cracks ankommt wird häufiger steiferes Material genommen.

      Er macht auch Cracker aus Kevlar, wenn gewünscht, sagte aber auch dazu, dass die Haltbarkeit um ca. 50% geringer wäre als die von Nylon.
      Cracker aus Dyneema/Spectra/usw (alles PE-UHMW Fasern) macht er, wenn er es günstig bekommt oder wenn es bestellt wird.
      Der Crack ist, laut ihm, nur marginal leiser.

      Er macht mir mal welche in Braun und Schwarz, welche ich dann beim nächsten Treffen ausprobieren kann :D .
      Da ich ihn erst im September wieder treffe werde ich in der Zwischenzeit mir mal Dyneema-Drachenschnur in lustigem Rot beim großen "A" holen und versuchen mal was Sinnvolles zu basteln ;) .
      Dann kann ich auch gleich feststellen können wie groß der Unterschied zwischen seinen Crackern und meinen ist :rofl: .

      VG

      imaginary
      Die Gedanken sind frei.
      Denken muss man sich erarbeiten.