Umfrage Intimrasur

      Ich mag es, wenn meine Partnerin rasiert oder anderweitig von den Haaren im Intimbereich und unter den Achseln befreit ist. @bastet stimme ich zu, dass die Behauptung, eine rasierte Pussy sähe kindlich aus und Männer, die darauf stehen seien latente Pädophile, nicht zutreffend ist und uns Männer, die das mögen unter Generalverdacht stellen.

      Ich empfinde eine glatte Pussy einer erwachsenen Frau nicht als kindlich. Sowohl die Proportionen als auch die gesamte Anatomie ist eine andere. Und ich empfinde eine nackte Pussy eines Kindes oder einer Jugendlichen auch nicht als sonderlich sexy. Sondern eben einfach kindlich, was völlig asexuell auf mich wirkt. Bei mir kommt es auf die gesamten femininen Proportionen an, die ich sexuell erregend empfinde.

      Vielleicht wohnt dem Anblick einer nackte Pussy einen gewissen Aspekt der „Scham-Losigkeit" inne, der mich anspricht. Und ganz allgemein entspricht der Anblick vielleicht dem einer antiken Marmorstatue. Die Darstellungen der Venus empfand ich immer sehr erotisch und die hatten auch keine Intimbehaarung. :yes:

      chloeantonia schrieb:

      Früher war ich eher ein Hippie-Mädchen und habe die Haare gerne rauswachsen lassen. Später habe ich gelernt, dass mir als Sub der Wildwuchs nicht zusteht, dass die kahle Haut ein Zeichen von Demut ist.

      chloeantonia schrieb:

      Genauso die Intimbehaarung. Sie ist ein Zeichen der Scham, die mir aus Sub nicht zusteht. Ich zeige meine Löcher wie sind, bereit um benutzt zu werden.
      Ich empfinde das zwar als ziemlich „strange“, aber ich kann das als Deine Ansicht gut akzeptieren. Es bringt Dein Selbstverständnis zum Ausdruck, und wenn das das ist, wie Du Dich in Deiner Beziehung sehen willst ist das völlig akzeptabel. Ich finde auch, dass obwohl Dein letzter Absatz einige Formulierungen enthält, die verallgemeinernd wirken, ich es so verstehe, dass Du das für Dich so empfindest.
      *** Orthographie und Grammatik sind abhängig von Tageszeit, Autokorrektur, Koffeinlevel, geistiger Verwirrtheit, dem Sonnenwind, Sternschnuppen, der Mondphase und Gravitationsfluktuationen. Interpunktion wird mit dem Interpunktionsstreuer gleichmäßig über das Geschreibsel verteilt. *** :pardon:

      "Time is the school in which we learn, time is the fire in which we burn.“

      - Delmore Schwartz -
      Schadlos:

      1ND13 schrieb:

      ... die Proportionen ... die gesamte Anatomie ... . Bei mir kommt es auf die gesamten femininen Proportionen an, die ich sexuell erregend empfinde.
      Die charmanten Repräsentanten des voyeuristischen Connaiseurs. :whistling:

      Schamlos:

      1ND13 schrieb:

      Vielleicht wohnt dem Anblick einer nackte Pussy einen gewissen Aspekt der „Scham-Losigkeit" inne, der mich anspricht.
      Bestimmt wohnt dem Anblick einer nackten Pussy ein unverschämter Aspekt der „Scham-Losigkeit" inne, auf den ich anspringe. :old:

      Selbst die Scham los. :pardon:

      Greets

      HvR

      Beitrag von 1ND13 ()

      Dieser Beitrag wurde von nightbird aus folgendem Grund gelöscht: OT ().
      @newbarbie

      Früher hat man Sklav:innen und Gefangenen den Schädel rasiert, heute macht man das zum Teil noch bei Soldat:innen. Auch in vielen Religionen drückt ein kahler Schädel Demut vor Gott aus.

      Vielleicht spricht das besonders zu mir, weil ich als Sklavin gehalten werde.

      wikipedia.org/wiki/Hair_removal

      @Amarena

      Immerhin heißt es Schamhaar. Ich liebe mein Haar (auf dem Kopf), aber ich liebe es auch loszulassen. Dinge aufzugeben, die mir wichtig sind. Unter der Führung der so bestimmten wie einfühlsamen Hand meines Herrn.

      @Hera

      Danke, schaue ich mir an.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von nightbird () aus folgendem Grund: Link entfernt

      chloeantonia schrieb:

      @newbarbie

      Früher hat man Sklav:innen und Gefangenen den Schädel rasiert, heute macht man das zum Teil noch bei Soldat:innen. Auch in vielen Religionen drückt ein kahler Schädel Demut vor Gott aus.

      Vielleicht spricht das besonders zu mir, weil ich als Sklavin gehalten werde.

      wikipedia.org/wiki/Hair_removal

      @Amarena

      Immerhin heißt es Schamhaar. Ich liebe mein Haar (auf dem Kopf), aber ich liebe es auch loszulassen. Dinge aufzugeben, die mir wichtig sind.

      @Cloeantonia
      Das siehst Du so für Dich , ok .
      Vielleicht magst Du dies auch mal von einer anderen Seite betrachten .
      Ich kenne viele Menschen in meinem Umfeld , für die hat ohne ihre Kopfbehaarung zu sein bedeutet , um ihre Gesundheit und ihr Leben zu kämpfen .
      Und nicht jeder kann damit gut umgehen , die Reaktionen und die Fragen dazu auszuhalten .
      Ehrlich gesagt verstehe ich nicht das Problem, das @chloeantonias Post offenbar auslöst. Gerade in ihrem letzten Post hat sie ausdrücklich nur von sich und ihrem Empfinden gesprochen. Ich verstehe nicht, warum sie das Ganze nun von einer anderen Seite aus betrachten sollte.
      In einem Thread zur Intimrasur sollte es doch möglich sein, das eigene Empfinden dazu zu schildern. Das Kahlscheren des Kopfes war dabei ja ohnehin nur ein Nebenschauplatz und nicht eigentliches Thema des Threads.
      "Unsere Sehnsüchte sind unsere Möglichkeiten. "
      Robert Browning
      @Primrose,
      Stimmt , das Thema ist etwas anders.
      Mich haben Erinnerungen eingeholt :
      daran, wie eine Freundin heftig weinend vor Angst neben mir saß - vor dem was noch kommt .
      Ohne Haare , mehr als schlank und ich konnte ihr nicht so helfen wie gewollt , da kamen eben andere Gedanken als an Demut auf !
      Sie hat damals gesagt, jeder schaut sie an und sieht sie mit Mitleid an , das macht es noch schlimmer .
      So geht das nicht mehr aus meinen Gedanken .
      Nur der Vollständigkeit halber und als Nachtrag, nachdem ich meine Vorliebe bei Partnerinnen kundgetan habe: ich bin selbst auch rasiert. Ich mag das Gewölle untenrum und unter den Achseln auch bei mir nicht so gern. :)
      *** Orthographie und Grammatik sind abhängig von Tageszeit, Autokorrektur, Koffeinlevel, geistiger Verwirrtheit, dem Sonnenwind, Sternschnuppen, der Mondphase und Gravitationsfluktuationen. Interpunktion wird mit dem Interpunktionsstreuer gleichmäßig über das Geschreibsel verteilt. *** :pardon:

      "Time is the school in which we learn, time is the fire in which we burn.“

      - Delmore Schwartz -