Euer Beruf und Berufsausbildung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Ich habe Maschinenbau studiert und arbeite als Projektingenieur. Nebenbei bin ich ab und an Soldat.

      Ich bin viel auf Stammtischen unterwegs und habe den Eindruck, dass dort überwiegend Naturwissenschaftler, ITler, Psychologen und Metal-Fans (wenn das ein Beruf ist :-P) dort zugegen sind. Das müsste man in der Tat mal quantifizieren.

      Übrigens hat eine Studie der Hessischen Landespolizei, die herausfinden sollte, ob BDSMler gefährlich sind und beobachtet werden müssen, ergeben, dass diese überdurchschnittlich gebildet und reflektiert (und natürlich vollkommen harmlos) sind :D Ich finde sie leider nicht mehr, sonst hätte ich den Link hier gepostet. Wenn sie jemand hat, bitte teilen bzw. mir zukommen lassen, danke.
      "Wer seinen Kinderglauben sich bewahrt, in einer reinen, unbefleckten Brust - und gegen das Gelächter einer Welt zu leben wagt, - wie er als Kind geträumt - bis auf den letzten Tag: das ist ein Mann!" - Henning von Tresckow
      hi, bin gelernter Möbelschreiner, danach wahrlich in der Salatfabrik, Möbelproduktion von da aus in die Möbelspedirion, anschließend in der Phychatrie, später wiederum im Spuelzeugöaden beschäftigt. Meistetschule als Tischlermeuster besucht. Elektrikerfachhelfer war ich auch und nun seit 7 Jahre im Lager Arbeitsklamotten. Be happy now ah und noch die anderen 30 Jobs welche ich vergessen hab aufzulisten

      uniformer_Freidenker schrieb:

      Übrigens hat eine Studie der Hessischen Landespolizei, die herausfinden sollte, ob BDSMler gefährlich sind und beobachtet werden müssen, ergeben, dass diese überdurchschnittlich gebildet und reflektiert (und natürlich vollkommen harmlos) sind :D Ich finde sie leider nicht mehr, sonst hätte ich den Link hier gepostet. Wenn sie jemand hat, bitte teilen bzw. mir zukommen lassen, danke
      Amazon

      Sexuelle Devianz am Beispiel von BDSM sowie Fetisch und deren Bedeutung für die polizeiliche Praxis
      Das Leben ist kein Ponyhof. Aber geritten wird trotzdem !
      Bin erst mit 36 in die wundersame Welt der Ausbildung geschliddert. Erste Ehe drei ADHS Kinder und Lohnsteuerklasse 5, da rentiert sich arbeiten gehen nicht, also nur auf 400 Euro Basis und normale Jobs wie Thekentier und Putzfrau. Dann Bruch (auch Zusammenbruch) @Sorin kennengelernt Kind bekommen und mit 35 einen Kurs bei der DEKRA geleistet. Faierweise muss ich sagen, dass ich nicht zu blöd bin zum lernen, sondern dass ich mit 16 schon nicht mehr zu Hause gewohnt habe und auch meinen Regelschulabschluss dadurch habe sausen lassen. Ein Jahr im geschlossenen Demenzbereich gearbeitet, dann drei Jahre Ausbildung zur Altenpflegerin. Neue Chance neues Glück, beim nächsten Job werde ich definitiv die Gerontopsychiatrische Fachpflege in Angriff nehmen, ich finde die Thematik ultra spannend!

      So genug geschwafelt,
      tüdeldü
      - ~ * The only straight thing about me * ~ -
      - ~ * is my jacket * ~ -
      :thumbsup:

      uniformer_Freidenker schrieb:

      Ich habe Maschinenbau studiert und arbeite als Projektingenieur. Nebenbei bin ich ab und an Soldat.

      Ich bin viel auf Stammtischen unterwegs und habe den Eindruck, dass dort überwiegend Naturwissenschaftler, ITler, Psychologen und Metal-Fans (wenn das ein Beruf ist :-P) dort zugegen sind. Das müsste man in der Tat mal quantifizieren.

      Übrigens hat eine Studie der Hessischen Landespolizei, die herausfinden sollte, ob BDSMler gefährlich sind und beobachtet werden müssen, ergeben, dass diese überdurchschnittlich gebildet und reflektiert (und natürlich vollkommen harmlos) sind :D Ich finde sie leider nicht mehr, sonst hätte ich den Link hier gepostet. Wenn sie jemand hat, bitte teilen bzw. mir zukommen lassen, danke.
      Dem kann ich nur zustimmen, es sind gefühlt überwiegend Naturwissenschaftler, ITler, Psychologen und Metal-Fans. Eventuell auch medizinische und pädagogische Berufe.
      Ich bin übrigens (ausgebildeter) IT-ler und Metal-Fan ;)
      "Für viele ist das Leben zu kurz um herauszufunden, was sie selbst für sich möchten, weil sie immer nur schauen was andere von ihnen möchten.
      Ich lebe daher mein Leben, habe darin aber viel Platz für viele andere denen es genauso geht." (Luan Wallin)

      Beitrag von Pygmalion ()

      Dieser Beitrag wurde von igel aus folgendem Grund gelöscht: ot ().
      Also:
      Realschule - FSJ in einem christlichen Freizeitheim - Altenpflegeausbildung (verkackt) - Mc Donald‘s - Sozialassistenz - Pädagogik und Theologie studiert... seit 2016 Pädagogin und Gemeindepädagogin (kirchlicher Bereich)

      2015-2018: Kinderheim
      2018-2019: Kita
      2019- Feb: Krippe
      Seit Feb: Kinderheim (das gleiche wie 2015 schon)
      ...Alle werden als Original geboren... die meisten sterben als Kopie... ich bin ein Unikat - kein Duplikat :yes: :dance: