Schnittmuster für das Kleid der O gesucht...

      Herbstblume schrieb:


      Ich seh schon, für die Mädels wird der Abend eine Gelegenheit endlich mal die O-Kleider auszuführen...:) ...


      huhu herbstblume - wir sind genau an dem WE, wo die forumsparty stattfindet, mit freunden an einer geschlossenen veranstaltung in bayern unten ;) ... aber ich hoffe ja immer noch, dass süppers feier in dem schloss in berlin mal steigt - DANN werden wir mit sicherheit dabei sein! :)
      Hallo,

      ich hole dann dieses Thema wieder mal aus der Versenkung noch oben.

      Ich habe in diesem Jahr wieder mit dem nähen begonnen.

      Jetzt würde ich mir gerne einen Rock der O.
      Schön, weich fliessenden, glänzenden Stoff habe ich schon gekauft.

      Aber ich weiss nicht so recht, wie ich das mit der Öffnung am besten bewerkstellige.

      Meine Überlegung geht in die Richtung :

      1. Entweder einen Keil mit Drückknöpfen einsetzen, der bei Bedarf einfach ausgeknöpft wird
      oder

      2. Die Rockteile verschieben durch eine angenähten Tunnel, so ähnlich dem Kreuselband bei Gardinen.

      Schnittmuster findet man leider nicht im Netz.

      Ich hatte diesen Rock mal gekauft als Muster, aber so ganz gefällt mir diese Lösung nicht.
      Dateien
      • IMG_2190bearb.jpg

        (72,64 kB, 114 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Ich bin unverfroren genug, mich dank meiner derben Neigungen für glücklicher zu halten als andere, weil ich davon überzeugt bin, daß mich diese Neigungen zu größerem Genuß befähigen.
      Giacomo Girolamo Casanova, (1725 - 1798)
      Ich habe mir eine Lösung mit Druckknöpfen überlegt.

      Man kann den Rock komplett schliessen und bei Bedarf einfach aufknöpfen und an die Seite knöpfen.

      Mal schaun, ob ich morgen dazu komme weiterzunähen.
      Ich bin unverfroren genug, mich dank meiner derben Neigungen für glücklicher zu halten als andere, weil ich davon überzeugt bin, daß mich diese Neigungen zu größerem Genuß befähigen.
      Giacomo Girolamo Casanova, (1725 - 1798)
      Da unser O-Kleid nach dem Kinderkriegen eingelaufen ist (grrrrr), kam mir folgende Idee, weil ich das mit meinen eigenen minimalen Nähkenntnissen in zwei Schritten umsetzen konnte:

      1. separater Rock, ideal geschlitzt, sonst bei Wunsch mit Supermagneten obenhalten, die halten auch in kleinen Ausführungen bombenfest und können nicht wie Sicherheitsnadeln aufgehen und pieken.
      2. geeignetes Still-T-Shirt, untere Lage mit vertikalem Mittelsteg. Obere Lage hochklappen und mit einem hübschen Bändchen in der Mitte festbinden.

      Fertig.

      Mit Nadel und Faden optional: Unteren Teil der Decklage teilweise weg, aber nicht ganz. Hübsch zurechtlegen, ideal so, dass die Schulterregion bedeckt bleibt. Das betont das Nackte der Brüste sehr schön und kann sie auch vom Gesamteindruck sehr variieren lassen. Seitlich macht es sich gut, wenn die Brust nicht bis unter die Arme sichtbar bleibt, sondern erst etwa 5 cm weiter vorne. Sie gekürzte Oberlage umlegen und säumen oder mit einer hübschen Borte verzieren. Ich habe damit eine leichte orientalische Note erzeugt, aber der Phantasie sind ja keine Grenzen gesetzt.

      Großer Vorteil: Sowohl Rock als auch das Still-Oberteil müssen nicht übertrieben maßgeschneidert sei und es sieht trotzdem gut aus. Und: Man ist nicht auf diesesem ewigen Synthetik-Gewebe ausgeliefert, hkier darf auch mal angenehme weiche Baumwolle zum Einsatz kommen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Gentledom () aus folgendem Grund: Zeichnungen wegen Urheberrecht entfernt