Piercings - allgemeines

      Nach einigen Aufschüben der Umstände halber (klappt halt nicht immer alles so, wie man gern möchte),
      zieren meine tapfere @Pand0ra jetzt vier neue Ringe.
      Hab grade die Handschuhe aus und das Blut aufgewischt.

      Meine kleine war so tapfer!

      Nun wieder täglich versorgen bis alles abgeheilt ist. Darauf freue ich mich ein bisschen. Und sie wohl auch. Bekommt gern gekümmert :)


      Das mit dem Blut war natürlich nur ein Scherz.
      Hier ensteht für Sie eine neue, geistreiche Signatur
      Ich hab über BW Stäbchen ab und an mal nachgedacht, aber ich trau mich nicht.

      Also erstens nur mit Betäubung, und ich glaub das macht ein Piercer eh nicht, und zweitens war ich in meinem Leben sicherlich 4x Ohrlöcher schießen und auch stechen, und immer waren die Kanäle ewig entzündet. Zuletzt hatte ich ein paar Jahre Ruhe, wo ich dauerhaft immer Stecker drin hatte. Dann hab ich sie Anfang des Jahres mal rausgetan und ich glaub 3 (?) Wochen keine drin gehabt, und schon waren sie wieder zugewachsen - es kotzt mich an und es ist noch n Grund um mich nicht zu trauen...
      "Frauen haben auch ihr Gutes"
      Es gibt Menschen, bei denen es nicht so gut klappt mit der Heilung.

      Bei meiner sind nur die inneren Labien und die Ohrlöcher vollständig abgeheilt:
      BW haben sich jedesmal bei der Regel entzündet und wir haben das 2x probiert. Mit Jahren Abstand.
      Äußere Labien haben angefangen wild um den Ring einen Tunnel/Schlauch zu bauen.
      Ja, wir waren beim Profi.
      Ja, wir haben die Hygieneregeln eingehalten.

      Bleibende Schäden gab es keine.

      Aber mit dem, was noch da ist, sind wir durchaus glücklich, weil's Spaß macht. :pardon:
      Mit einer verliebten Frau kann man alles tun, was sie will.
      (Gustav Klimt)

      Katharina schrieb:



      Also erstens nur mit Betäubung, und ich glaub das macht ein Piercer eh nicht, und zweitens war ich in meinem Leben sicherlich 4x Ohrlöcher schießen und auch stechen, und immer waren die Kanäle ewig entzündet.
      Ein "richtige" Betäubung mittels Spritze dürfen nur Menschen mit medizinischer Ausbildung verabreichen, es gibt Piercer die haben so was.
      Vereisen dürfen alle, das ist auch schon OK, da spürst du nichts. Das soll auch besser sein da du dich beim stechen nicht mehr bewegst und zuckst.

      Du musst da schon sehr sorgfältig sein bei der Reinigung und öfters mit Desinfektionsmittel sprühen, das ist schon wartungsintensiver als ein Ohrloch.
      Ein Piercing hatte ich mal entzündet, ist doof und langwierig
      "Ich sage euch: man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können. Ich sage euch: ihr habt noch Chaos in euch"
      Brustwarzen Piercings sind heutzutage sehr verbreitet und es tragen Männer wie Frauen solche.

      Intimpiercings sind toll, sehen egal ob bei Mann oder Frau geil aus, tolles Spielzeug für alle, gerade im BDSM werden öfters Plaketten oder Wappen dran gehängt, damit alle Subs immer daran erinnert werden, besonders im Intimbereich sieht so ein hängendes Erkennungszeichen toll aus.
      8 Wochen Heilungszeit sind zum Belasten eines Piercings sehr wenig. Es kommt sehr auf die individuelle Anatomie an der Stelle an, die von Frau zu Frau gerade hier stark unterschiedlich sein kann und wie immer bei Piercings vom Draht-Durchmesser. Ein dünner Draht wird sich eher einschneiden und ggf sehr schmerzhaft Also eher nach und nach dehnen. Soll das Gewicht dauerhaft oder nurmal gelegentlich dran? Also besser klein anfangen und langsam steigern...