Basteltipps: Halsband aus Stoff

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Basteltipps: Halsband aus Stoff

      Heyho!

      ich würde mich voll über Tipps und Tricks freuen: Was muss ich beim Halsband-basteln beachten. Ich denk an Stoff, nicht Leder.

      Diese zwei gefallen mir recht gut:
      kittensplaypen.net/collars/72-…rl-pink-frill-collar.html :love:
      kittensplaypen.net/collars/61-blue-rose-collar-buckle-.html
      Auch wenn ich andere Farben bevorzuge. ;) Aber ich dachte mir, das muss man doch auch selbst machen können. :)

      Wie misst man die richtige Länge?
      Was für ein Material sollte man als Futter nehmen? (wegen Schweiß usw?)
      An was denkt man beim ersten Mal überhaupt nicht?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Gentledom () aus folgendem Grund: Tag "kreative Ideen" gesetzt

      Das Thema *Halsband* beschäftigt mich zur Zeit auch sehr. Ich würde es mir aber lieber von dom anlegen lassen. In Demut vor ihm kniend.
      Als Stoff würde ich einen empfehlen, ähnlich wie die Hosen, 95%Polyester,5% Elastan. ca 1m Stoff. 3 Streifen schneiden, je nach Halsform ind zu einem Zopf flechten. Diesen Zopf dann mit einer festen Gürtelschliesse zusammenfügen.
      Viel Spass beim Basteln
      LG Emilia:-)
      Teufelchen im Blut, Engelchen im Herzen
      und ein bisschen Wahnsinn im Kopf 8)
      Den Gedanken mit dem anlegen lassen versteh ich schon...

      Aber ich bin halt ein Fashiongirl und hätte gerne 20, eines in jeder Farbe! Und einen Mann, der mir die alle bastelt, den fänd ich fast schon wieder komisch. ;) Kann also gut sein, dass ich erstmal nur bastel und keines tragen würde.

      Ist ja auch erstmal egal, oder? Ich werde ja wohl hoffentlich die selben Tipps kriegen, wie wenn ein Dom fragt.
      so schecht find ich die Idee aber doch nicht Meine Reaktionen kommen meist aus dem Bauch raus ;)
      Ich bin auch sehr kreativ, in jeder Hinsicht
      Es ollte keine Kritik sein.
      Eigentlich hast mich auf eine neue Idee gebracht. Danke dir!
      Ich hätte dir gern ein Blümchen geschenkt.Mal sehen, ob das klappt, wie es mir hier jemand erklört hat,.. Ansonsten denkst du dirs halt:Blume:

      LG Emilia
      Teufelchen im Blut, Engelchen im Herzen
      und ein bisschen Wahnsinn im Kopf 8)
      Ouuuuh *-*
      Die sind ja herzallerliebst :)
      Also, ich als Nähnudel, würde ja sagen, das man vom Prinzip her jedes Material nehmen kann, weil man es ja eh doppelt nähen muss und die kleinen Verziehrungen werden ja auch separat aufgenäht :)

      Was die Sache mit dem Schweiß angeht... Gute Frage... Synthetische Stoffe neigen ja dazu die Schweißbildung anzuregen und es muffelt schnell... Ich glaube ich werde es mal mit einem Baumwollstoff ausprobieren und berichten :)

      Ich finde die ja echt Zuckersüß *-*


      Edit: Zum messen würde ich ein Maßband nehmen und um den Hals legen, nach dem abmessen dann noch Ca (!) 1-2cm dazu rechnen für die Verschlüsse :)
      Allein die Achtung voreinander , bestimmt den Umgang miteinander ..
      @Emilia: Entschuldige, wenn ich harsch rüber kam. :rot: So war es wirklich nicht gemeint. :pardon:

      Dann warten wir jetzt wohl gemeinsam auf tolle Tipps von bastelerfahrenen Usern. :D

      Misses S schrieb:

      Zum messen würde ich ein Maßband nehmen und um den Hals legen, nach dem abmessen dann noch Ca (!) 1-2cm dazu rechnen für die Verschlüsse

      die 1-2 cm muss man abziehen, oder? weil die D-Ringe ja zusätzlich Platz wegnehmen. Mir persönlich gefällt das mit den D-Ringen und der schleife im Nacken ja recht gut. ließe sich ja auch recht leicht durch ein Schloß austauschen, wenn man es irgendwann mal "nicht mehr abnehmbar" haben möchte. Durch das Band im Nacken bleiben sie natürlich größenverstellbar, das ist schon ein Vorteil.

      Wo misst man denn den Hals genau? ganz unten oder am Kehlkopf oder ist das total egal?^^

      Die Seite ist eh toll! Und man kann sich auch selbst eines zusammenstellen lassen, aber so aufwendig schaut es eigentlich gar nicht aus, find ich...
      Ich bin zur Zeit rot :/ nur gut das ich das nicht tragen muss. Deko in der untersten Nachttisch schublade :) aber das Bauprinziep scheint simpel zu sein. Sind ja nur nieten oder nuten? Diese dinger die mit ner Pistole in Stoffe gemacht werden mein ich mit dem ring drunter damit die nicht abgehen
      Bilder
      • image.jpg

        562,03 kB, 2.270×1.483, 88 mal angesehen
      Die cm musst du ja dazu rechnen, denn bei den D-Ringen wird der Stoff ja umgenäht :)
      Wenn du weisst was ich meine..

      Messen würde ich ruhig am Kehlkopf das ist meist die dickste Stelle am Hals, so läufst du nicht Gefahr zu ersticken- je nachdem wo das Halsband am Ende sitzt ;)

      Ich glaube ich mache morgen mal einen kleinen Entwurf und zeige es dir dann :)
      Muss bei den Verschlüssen nur pfuschen, da ich keine D-Ringe habe ;)
      Allein die Achtung voreinander , bestimmt den Umgang miteinander ..
      Nieten zum Reinhämmern würde ich am Hals nicht haben wollen, hin und wieder stellen sich manche der Haken doch wieder auf und das kratz schon bei Gürteln durch doppelten Jeansstoff ganz fürchterlich. Dann lieber Nieten zum verschrauben.
      Ich persönlich hätte allerdings lieber so ein mädchenhaftes Halsband ohne Nieten. :)

      Ösen kann man auch in den Stoff hämmern, das geht auch ohne Pistole. Wobei meine Ösen früher oder später immer ausgebrochen sind, vielleicht wäre schießen doch besser gewesen, dafür hatte ich nicht die Ausstattung. Weiß wer, ob das daran liegt oder vielleicht am Stoff?
      Ich bin bei so etwas eher pragmatisch/faul, daher würde ich im Fachhandel einkaufen und dort zu den Bändern greifen. Vorteil beim Kauf von Bändern im Nähbedarf: Du sparst Dir den Zuschnitt des Stoffs und Du musst auch nicht allein Dich vermessen. Beim Messen und Berechnen hilft in der Regel die Fachkraft.

      Für das rosa Halsband (kittensplaypen.net/collars/72-…rl-pink-frill-collar.html) würde ich ein Band fürs Futter (festere Baumwolle, die dennoch angenehm auf der Haut aufliegt?), 1 sehr breites Satinband (sehr lang, da es in Falten gelegt ist) ein Band aus Organza und ein schmaleres Samtband sowie für den Verschluss ein schmaleres Satinband und zwei D-Ringe kaufen.
      Ich schätze ich persönlich würde da mit Schrägband und Borten rumexperimentieren, da muss man so praktisch wenig versäubern :D
      Wobei ich mir nicht sicher bin, ob die dann die notwendige Stabilität mitbringen, gerade bei recht breiten Bändern müsste man also eventuell noch eine zusätzliche Fütterung mit rein nähen. Wenn du den Verschluss mit den D-Ringen machst würde ich wahrscheinlich tendenziell etwas (nur etwas!) kleiner schätzen als hinterher wirklich benötigt. Mit dem Verschluss kann man zu kurz noch etwas ausgleichen, zu lang wird problematisch (bei einem Verschluss mit einer Schnalle genau umgekehrt)...
      Vielleicht kannst du das hier ein bisschen abwandeln: natronundsoda.net/klamotten/cns/klamottenpage.html?id=25
      Und zu Schleifen: natronundsoda.net/klamotten/cns/klamottenpage.html?id=281
      Auf besonderen Wunsch hin hat meine Signatur der Welt ab sofort folgendes mitzuteilen:
      Ich bin ein wandelndes Klischee.
      Na, die sind ja herzallerliebst, @JamieLyn ! :D

      Borten und kitschige Bänder bekommst Du sicherlich am besten bei Kurzwaren.
      Nieten, Schnallen, D-Ringe teilweise auch dort, teilweise bei anderen Läden (z.B. für Leder).
      (Werde die Tage mal eine Liste meiner bevorzugten online-shops für Bastelmaterial zusammenstellen.)

      Kurze Nieten zu finden ist übrigens so eine Kunst für sich. Die meisten sind zu lang für nur ein paar Lagen Latex / Leder / Stoff. =/

      Um die Dinger durch das Material zu kriegen braucht man keineswegs eine 'Pistole', es gibt auch Loch- und Nietenzangen, sowie kleine Werzeuge, um sie zu Hämmern - oder man nutzt einen Schraubstock.
      Here comes a candle to light you to bed,
      Here comes a chopper to chop off your head.
      Auf den Bildern schaut es für mich immer so aus, als wär da noch eine Schicht Pappe eingebaut..?
      Wie könnte man sonst füttern?

      @Schattenglimmen: wow, wenn ich da einen Haufen Schleifen will, artet das ja echt in Arbeit aus! Aber die Seite ist sicher nützlich. Danke! :)

      @Feuerpferd: Klar stell ich das Ergebnis dann online. Kann aber noch ne Weile dauern. Meine Fantasie rennt manchmal etwas voraus.^^ Ich weiß grade nicht mal, wann ich die Zeit finden sollte, die entsprechenden Läden zu suchen.
      Pappe = doof - irgendwann zerknickt die, und nasswerden ist auch nicht gut.

      Wenn es stabil sein soll, wäre da dünner Kunststoff und PVC - oder Leder.
      Wenn es bequem sein soll, diverse Schaumstoffvarianten, z.B. evtl. Moosgummi.
      Das kannst Du alles in hübschen Stoff einschlagen.

      Sehr schön (und bei mir noch herumliegend) ist auch Wildleder, auf dessen anderer Seite noch Fell ist - da hat man die Polsterung schon perfekt befestigt dabei. (Verdammt, ich muss mal wieder basteln!)
      Here comes a candle to light you to bed,
      Here comes a chopper to chop off your head.