Basteltipps: Halsband aus Stoff

      Yep, die Ösen und Nieten sind ein Problem.

      Das ist nämlich das Ergebnis, das auch ich erzielte, wenn die Qualität nicht stimmte:

      JamieLyn schrieb:

      Ösen kann man auch in den Stoff hämmern, das geht auch ohne Pistole. Wobei meine Ösen früher oder später immer ausgebrochen sind


      Eigentlich empfiehlt sich die Anschaffung einer guten Lochzange nebst Handschlag und den entsprechenden Einsätzen, wenn man viel damit arbeitet (oder sich etwas hochwertiges/solides herstellen möchte). Ich schreckte bisher vor dem Kauf zurück, weil das dann schon etwas teuer wird. Das ist keine lohnenswerte Investition für die Herstellung von paar Halsbändern.

      Wenn man halbwegs professionelles Werkzeug hat, kann man dann auch gute Ösen sowie Nieten in unterschiedlicher Ösen-/Nietenbreite sowie -höhe kaufen. Beispielsweise hier: lederhaus.de (eine tolle Empfehlung von Jester. Danke nochmals dafür :) ).

      Allerdings kann man Deine Halsbänder auch ohne Ösen oder Nieten herstellen. Dazu würde ich raten. ;)
      Kunststoff klingt unangenehm.. reißt das nicht auf Dauer auch von innen den Stoff auf?
      Leder kommt für mich nicht in Frage, damit hab ich ethische Probleme.

      Aber ich find bequem eh wichtiger als stabil!

      Von daher klingt Moosgummi gut. Ich hab über Watte nachgedacht, aber die wird ja auch hart, wenn sie mal nass geworden ist. Das letzte Mal, dass ich mit Moosgummi gearbeitet hab ist bestimmt 20 Jahre her. :D Das wird bestimmt lustig!

      Danke für die ganzen Tipps, @Alecto! Jetz weiß ich, warum du die Herrin des Bastelbereichs bist! :D
      Ich wollte auch spontan Moosgummi vorschlagen.
      Weich und robust und formstabil.
      Vielleicht noch verstärken mit den Plastikstreifen aus Schnellheftern? Die sind ja sehr dünn und nicht zu spüren
      Oder gibt es nicht etwas fur die Kragen bei Herrenhemden?


      Ich frag mich nur, ob das Selbermachen echt Geld spart.
      So teuer sind die doch gar nicht. Und du brauchst soviel Kleinkram-Zeugs, was es bestimmt nur in 3-8er-Tütchen gibt
      Kunststoff gibt es in den unterschiedlichsten Varianten... im Baumarkt haben sie häufig klare, dicke PVC-Folie.
      Es gibt aber auch dünneres, festeres Zeug.

      Natürlich sollte man darauf achten, scharfe Kanten oder Ecken zu entgraten / rundzuschneiden.

      Die Kragendinger bei Herrenhemden sind sehr kurze Streifen aus dünnem aber stabilem, abgerundetem Plastik. Wüsste nicht, wie man die sinnvoll in einem Halsband verbauen könnte. Corsagenstäbe haben manchmal Ähnlichkeit, sind i.a. aber noch stabiler.

      Selbermachen kann verschiedene Gründe haben:
      - Preis
      - 'Marktlücke'
      - Individualität
      - persönlicher Wert
      - Spaß am basteln
      - ...
      Meist treffen mehrere dieser Punkte zu. ;)

      @JamieLyn: 'Herrin' ^^' ahje... ich muss hier aber mal definitiv für mehr input sorgen - und wieder mehr BASTELN!
      Here comes a candle to light you to bed,
      Here comes a chopper to chop off your head.

      Luna schrieb:


      Bärbel schrieb: Ich frag mich nur, ob das Selbermachen echt Geld spart.

      Ich bin der Meinung, dass sich das nur lohnt, wenn man etwas möchte, das man nicht kaufen kann oder das maßangefertigt werden muss. Ansonsten ist m. E. fertig kaufen günstiger.


      Das Problem seh ich weniger in den Preisen selbst als im Porto (Shop in Kanada), Zollgebühren und dem Aufwand, den man hat, wenn man Wahren, die noch verzollt werden müssen, abholen muss.
      Mein Halsband habe ich zugegebenermaßen nicht selbst genäht, jedoch ist es relativ einfach, ein solches selbst zu machen.

      Es besteht aus einem festen Baumwollstoff, der doppelt gelegt wurde. Auf diesem ist die Spitze angebracht worden, die sich auch auf meinem Korsett wiederfindet. Der Ring ist stabil und nicht so fipsig, zudem kann er bei Bedarf abgenommen werden. Mit einem zur Schleife gebundenen Satinband wird das Halsband geschlossen. Ich hoffe, dass man die Details einigermaßen erkennen kann. Ach ja, es ist 3cm breit und sitzt perfekt, ohne zu rutschen. Eine Stabilisierung ist meines Erachtens nach nicht notwendig!

      Bei der Gestaltung gibt es unendlich viele Möglichkeiten. Verwendet man keine Spitze, würde ich es mit einem Schrägband aus Satin an den Rändern einfassen. Einen sehr schönen Effekt kann man auch mit Stickerei erzielen. Es gibt Nähmaschinen, die Programme dafür haben.

      Ich wünsche euch viel Spaß beim Basteln und bin gespannt auf die von euch gefertigten Halsbänder! :blumen:
      Dateien
      • Halsband.jpg

        (61,15 kB, 72 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • abnehmbarer Ring.jpg

        (38,95 kB, 67 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Hallo ihr Halsbandverrückten,

      ich habe schon gesucht, bin aber leider nicht fündig geworden. Vielleicht könnt ihr mir ja helfen!

      Und zwar suche ich die Ringe, wisst ihr, wo man die einzeln kaufen kann?

      Liebe Grüße Liz
      Welche? D-Ringe? Ich hatte in einem obigen post mehrere Links zum Lederhaus Duisburg eingefügt. Dort gibt es D-Ringe in vielen unterschiedlichen Größen zu kaufen; mehr als sie auf ihrer Hompage angeben.

      Bei Halsbandringen bin ich nicht gut fündig geworden. Die sind m. E. zumeist nicht stabil genug. Zwar bekommst Du auch etwas im Lederhaus, allerdings ist das höchste der Gefühle, was man dort erwerben kann, ein Ring mit einer M4 Schraube. Ein wenig mickrig, finde ich. In ähnlicher Ausführung gibt es die bei ebay und Amazon zu geringeren Preisen. Nur misstraut ich immer bei so Mini-Schrauben der Haltbarkeit. :D

      Hier der Link zu den Ringen: lederhaus.de/lederzubehoer/d-ringe.php
      Ich möchte denen, die mit Leder Probleme haben oder es anderweitig nicht praktisch dafür finden, (ich finde z.B. blöd, dass es sich unter gewissen Umständen dehnt) Biothane ans Herz legen. Das ist ein beschichtetes Gewebeband, das formstabil und reißfest ist. Außerdem gut zu desinfizieren. Bei mir sind ein paar Meter davon angekommen und die 2,x mm Höhe des Bandes empfinde ich als recht weich. Ich habe es in den Breiten 5 und 4 cm und werde mal schauen, was sich so damit anstellen lässt, wenn ich mit dem Manschettenbau fertig bin.
      Ach so: Außerdem gibt es das in vielen Farben. Stinkt nur anfangs, das soll aber wohl weggehen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Pfauenauge ()