Jemanden schlagen oder erniedrigen den ich liebe, nein das geht doch gar nicht!

      Jemanden schlagen oder erniedrigen den ich liebe, nein das geht doch gar nicht!

      Fällt euch das schwerer jemanden zu bestrafen und/oder zu erniedrigen den ihr liebt oder ihn den ihr zumindest verliebt seid? 206
      1.  
        FemDom: Ich habe weder ein Problem damit zu erniedrigen noch zu bestrafen, auch wenn ich meinen Partner liebe. (6) 3%
      2.  
        FemDom: Ich habe ab und an ein Problem damit meinen Partner zu erniedrigen und/oder zu bestrafen wenn ich ihn liebe. (10) 5%
      3.  
        FemDom: Ich habe sehr große Probleme damit meinen Partner zu bestrafen und/oder zu erndierigen wenn ich ihn liebe. (3) 1%
      4.  
        MaleDom: Ich habe weder ein Problem damit zu erniedrigen noch zu bestrafen, auch wenn ich meinen Partner liebe. (42) 20%
      5.  
        MaleDom: Ich habe ab und an ein Problem damit meinen Partner zu erniedrigen und/oder zu bestrafen wenn ich ihn liebe. (25) 12%
      6.  
        MaleDom: Ich habe sehr große Probleme damit meinen Partner zu bestrafen und/oder zu erniedrigen wenn ich ihn liebe. (10) 5%
      7.  
        FemSub: Ich will nur von einem Partner bestraft und/oder erniedrigt werden den ich liebe. (62) 30%
      8.  
        FemSub: Es reizt mich viel mehr von jemandem geschlagen und/oder erniedrigt zu werden den ich liebe, es geht aber auch ohne. (31) 15%
      9.  
        FemSub: Ich will nur/viel lieber von einem Partner bestraft und/oder erniedrigt werden den ich nicht liebe. (2) 1%
      10.  
        FemSub: Liebe ist für mich kein Hauptaspekt der dafür wichtig ist ob ich mich erniedrigen oder bestrafen lasse. (28) 14%
      11.  
        MaleSub: Ich will nur von einem Partner bestraft und/oder erniedrigt werden den ich liebe. (9) 4%
      12.  
        MaleSub: Es reizt mich viel mehr von jemandem geschlagen und/oder erniedrigt zu werden den ich liebe, es geht aber auch ohne. (2) 1%
      13.  
        MaleSub: Ich will nur/viel lieber von einem Partner bestraft und/oder erniedrigt werden den ich nicht liebe. (0) 0%
      14.  
        MaleSub: Liebe ist für mich kein Hauptaspekt der dafür wichtig ist ob ich mich erniedrigen oder bestrafen lasse. (0) 0%
      In einem anderen Thread kamen diese Fragen auf:

      Zitat: "Probleme Rollenbild
      Jemanden schlagen oder erniedrigen den ich liebe, nein das geht doch gar nicht!"

      Frage: "Das wirft erstmal viele Fragen bei mir auf.
      Warum eigentlich? Ist das ein reines Männerproblem? Oder ein generelles bei Dom? Oder ein individuelles?
      Und im Umkehrschluss, lässt man/frau sich lieber von jemanden erniedrigen/schlagen, den man/frau liebt?
      Den 2. Teil, würde ich für mich so beantworten: Egal, solange ich mich als Mensch respektiert und geschätzt fühle.
      Das führt dann aber wieder zur einer Frage: Respektiert Dom ohne eine Liebesbeziehung sub weniger?

      Zur Abstimmung: Laufzeit unbegrenzt, 2 Stimmen können abgegeben werden (für unsere Switcher), Stimmen können noch geändert werden, das Thema ist frei und jeder Aspekt kann aufgegriffen werden. Wer nichts findet das zu seiner Antwort passt hat Pech gehabt und muss das nicht wie sonst hier so oft üblich in den Thread schreiben :D (Sorry wir haben hier keinen 400 individuellen Antworten und arbeiten daher auch mit dem und/oder Prinzip)
      "Es ist gleich willkürlich, ob man den Leuten sagt: ihr sollt nicht frei, oder: ihr sollt und müsst gerade auf diese und keine andere Weise frei sein." Joseph von Eichendorff
      Dir Antwort ich will mich nur von jemanden bestrafen lassen den ich liebe ist für Frauen und Männer doppelt da.

      Und das sehe ich auch so. Vielleicht weil ich noch Anfängerin bin und mich nur jmd hingeben kann für den ich Gefühle hab. Wenn ich der aktive (dominante) Part bin kommt es auf die Art der bestrafung oder Erniedrigung an. Jemanden den ich nicht liebe könnte ich wahrscheinlich leichter bestrafen aber auch so ist es okay auch wenn ich mich halt n bisschen mehr zurück halte als ich es vlt sonst machen würde.

      LG Kirsche
      <3 happiness is a state of mind <3

      Kirsche schrieb:

      Dir Antwort ich will mich nur von jemanden bestrafen lassen den ich liebe ist für Frauen und Männer doppelt da.


      Danke, schau bitte kurz nach ob die Umstellung deine Meinung geändert hat. Ich habe das nicht bei der Antwort vergessen gehabt ;)
      "Es ist gleich willkürlich, ob man den Leuten sagt: ihr sollt nicht frei, oder: ihr sollt und müsst gerade auf diese und keine andere Weise frei sein." Joseph von Eichendorff
      Für mich führt die Rechtfertigung des Handelns über das Verstehen der Wirkung für die Sub. Es gab Dinge, die zu tun, für mich unvorstellbar waren, bis Sub mir erklärte und darlegte, was den Reiz für sie ausmacht.

      Und da geht es nun nicht darum, nur ein wenig Haue zu verteilen, aber über das Verständnis wurden für mich ganz andere Dinge vorstellbar und ich erfreue mich auch unbelastet an deren Ausführung.

      Herr Basti schrieb:

      Ich kann nur eine Frau lieben die sich von mir schlagen und erniedrigen lässt genau so wie sie mich lieben tut das ich sie schlagen und erniedrigen tue.


      Lieben kann ich auch eine Frau ohne den BDSM Kontext, wobei ich früher wie du war und gesagt habe, ich würde mich dennoch nicht auf eine Beziehung einlassen. Aber das war auch nicht ganz die Frage dieses Threads ;)
      "Es ist gleich willkürlich, ob man den Leuten sagt: ihr sollt nicht frei, oder: ihr sollt und müsst gerade auf diese und keine andere Weise frei sein." Joseph von Eichendorff
      Ich werde nicht abstimmen, da ich nicht bei jedem mit dem ich spiele/gespielt habe behaupte ihn zu lieben/geliebt zu haben. Meiner Meinung nach wird das Wort Liebe oft inflationär eingesetzt. Für mich sind verliebt sein und jemanden sehr gern haben keine Liebe. Es kann dazu werden, ja, aber wenn ich bisher nur aktiv gewesen wäre wenn ich geliebt hätte...oh je, ich wäre jungfräulich in jedem Bereich :D

      Das heißt aber nicht, dass ich mit jedem etwas anfangen kann, auf keinen Fall. Bin schon recht wählerisch was meine Partner angeht, Sympathie, Empathie und Respekt auf beiden Seiten sind Grundvoraussetzungen.
      Freiheit bedeutet, dass man nicht unbedingt alles so machen muss wie andere Menschen. Astrid Lindgren

      Gentledom schrieb:

      Jemanden schlagen oder erniedrigen den ich liebe, nein das geht doch gar nicht!"


      Doch, natürlich geht das :)
      Allerdings habe ich es so erlebt, dass es emotionale Hemmnisse gab, die es mir schwer gemacht haben, nämlich 1. selber emotional bedürftig zu sein (im Zuge des Endes meiner vorigen, langjährigen Beziehung) und 2. frisch verliebt in meine neue Partnerin zu sein.

      Demgegenüber hat mich Liebe - im Gegensatz zu Bedürftigkeit und Frisch-Verliebtheit - im BDSM Kontext nie gebremst meine Liebste zu schlagen oder sie zu beschämen. Im Gegenteil: meine Liebe empfinde ich dabei eher als Fundament, das dabei Sicherheit bietet.

      ~Gertner
      „Da es sehr förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein.“ (Voltaire)
      Mittlerweile habe ich keine Probleme mehr damit meine Frau im BDSM Kontext zu schlagen, zu erniedrigen oder zu benutzen. Wobei das natürlich auch Grenzen hat und ein wichtiger Aspekt ist, dass sie sich dabei "wohl" fühlt.

      Zu Anfang, klingt als wären wir schon Jahre dabei, es sind erst wenige Wochen, war es schon eine Überwindung diese Grenze, die es im "normalen" gesellschaftlichen Kontext gibt zu brechen, als ich aber gemerkt habe, wie sehr es ihr "gefällt", fiel es mir bedeutend leichter. Ich denke man muss einmal den Knoten zum Platzen bringen und dann entwickelt es sich von selbst.
      Grüße Mr. Mendor

      Vertrauen, Verantwortung und Respekt sind es worauf es ankommt. Ohne Vertrauen kannst du dich nicht geben, ohne Verantwortung darf ich nicht nehmen und ohne Respekt können wir beides nicht und das ist all unsere Magie. (unbekannt)
      Moin,
      Ich hatte am Anfang eine kurze Phase, wo ich mich diesbezüglich selbst infrage gestellt habe.
      Die Antwort für mich darauf war, wenn es beiden Spaß und beide anmacht, ist es gut und geil.
      Ich habe auch schon Damen als Subs gehabt, die ich liebte, auch welche für die ich tiefe Gefühle hatte, die zwar keine Liebe im klassischem Sinne darstellten, aber trotzdem sehr stark waren, es ging und es ging gerade deshalb sehr gut.
      Gerade durch das Vertrauen beiderseits, durch die Nähe und auch durch die Gefühle kann ich das, was ich gerne mache, machen ohne darüber in einen Konflikt zu geraten.
      Ich würde eher nicht damit klarkommen, wenn ich für meine Sub rein garnichts empfinde, da ich sie dann nicht fühlen könnte, das würde mir wohl mehr Schwierigkeiten bereiten.
      Da ich das aber generell nicht tue, bringt es mir Spaß und mir und ihr Erfüllung, wenn ich sie gerade aus Gefühlen heraus erniedrige oder schlage, weil ich eben aus diesen Gefühl heraus auch Dinge wie Sicherheit oder Umsorgen geben kann, was auch ein wichtiger Teil meines Spielens ist.

      Und auch ohne Liebesbeziehung erhält meine Sub von mir höchsten Respekt, bei Gefühlen gibt es für mich sehr viele Abstufungen.

      Best wishes
      So... Ich als Sub habe die Antwort gewählt, dass Liebe kein Hauptaspekt ist mich erniedrigen/strafen zu lassen. Aber ich war auch noch nicht in der Situation meinen Dom zu lieben:) Vielleicht kommt diese Konstellation ja irgendwann. Sollte es der Fall sein, kann ich mir vorstellen dass ich weiter gehen würde i.S.v. stärkerer Bestrafung hinnehme und akzeptiere. Wenn ich einen Partner liebe (und er mich hoffentlich auch), dann mit Herz und Seele und ich würde keine Sekunde an ihm zweifeln, dass er schon das richtige Mittel und das richtige Maß für mich findet. Ich kann mir sogar vorstellen, dass sowas ein Paar noch näher zusammenschweißen kann, da man wirklich ALLES miteinander teilt, eben "Freud und Leid". Insbesondere wenn mein Partner nach einer starken Strafe für mich da wäre und mit mir redet, würde es mein Vertrauen in ihn noch vergrößern.
      Derzeit ist mir bei einem Spielpartner Vertrauen und eine gewisse Sympathie wichtig. Wenn er mich straft / erniedrigt sollte er aber immer den Respekt bewahren. Bisher funktionierts! :)
      Es ist nicht so, dass ich mich gut finde. Aber es könnte schlimmer sein. ( Karl Lagerfeld) 8)
      Ich liebe und respektiere meine Partnerin und bin ein sehr einfühlsamer und fürsorglicher Kerl.
      In den Spielzeiten nutze ich trotzdem gelegentlich Schmerz als Anregung (Beißen, leichte Schläge) oder eben zur Bestrafung. Wirklich hart schlage ich aber höchst selten zu und dann auch nur auf Po, Oberschenkel und Rücken. Gesicht ist für uns tabu.
      Wir stehen nicht unbedingt auf Erniedrigung, es geht vielmehr um Kontrollabgabe und bedingungsloses sich fallenlassen können. Dazu gehört aber auch manchmal das Überwältigen und Zähmen meiner Sub, was durchaus auch mit Schmerzen einher geht. Das ist immer ein kleiner Balanceakt, ich möchte ihr ja nicht ernsthaft wehtun. In einer reiner Spielbeziehung wäre ich vielleicht gröber.
      Dann hole ich auch mal einen alten Beitrag aus der Versenkung.

      Klar, kann und auch gerade deswegen.
      Nur zur Klarstellung: Ich kann auch lieben ohne BDSM einfließen zu lassen. Wenn ich eine Frau liebe die Lust daraus zieht dass ich :leine: :paddel: , dann mache ich es ja aus Liebe. Andersherum kann ich es auch aus Liebe lassen... auch wenn es nicht einfach ist.

      Poly zu sein ist manchmal echt anstrengend....
      Ich liebe es, wenn mein Mann mich schlägt, ich genieße den Schmerz. Mit meinem Mann gibt es immer auch ein Liebespiel. Das kann ich mir bei jemand anders nicht vorstellen, bin aber schon fremd gefesselt worden und fand das, auch ohne Liebesspiel sehr erregend. Da tat das Kopfkino dann den Rest. :)
      Sei wer Du bist und sag, was Du fühlst.
      Denn die, die das stört, zählen nicht
      und die, die zählen, stört es nicht.
      Mir geht es da so ähnlich wie @Sebi42. Ich liebe es, wenn mein Schatz mich schlägt. :love: Ihm bereitet es große Lust, wenn er sieht wie viel Lust er mir damit bereitet. Bei uns gibt es auch mal Liebesspiele ohne schlagen. Ich weiß aber auch, dass ich das so nur mit meinem Schatz kann, weil die Gefühle und das Vertrauen sehr tief sind und ich mich deswegen ohne wenn und aber seinen Schlägen hingeben und mich fallen lassen kann. :love: :rot:
      Vor dieser Frage stand ich vor gar nicht langer Zeit zum ersten Mal ..... und konnte sie mir mit JA beantworten.
      Allerdings ist dieser Antwort eine intensive Zeit der Zweifel und Unsicherheit voraus gegangen.
      Letztlich kam ich an den Punkt der es mir ermöglicht hat, es auszuprobieren ..... erfolgreich!

      Abstimmen kann ich aber hier trotzdem nicht, weil ich das was ich hier geschildert habe, in den Möglichkeiten nicht wiederfinden kann.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Giftzwerg ()

      Jemanden schlagen denn ich liebe? Kann ich das ja!
      Warum? Sie bittet mich darum es ist unsere gemeinsame neigung die uns näher bringt uns Lust bereitet.

      Ich muss für mich gestehen das dabei auch von meiner Seite Hemmungen abgebaut werden und ich dennoch vorsicht walten lassen kann.
      Bestes Beispiel jetzt am Wochenende angeheizte Stimmung sie ans Kreuz gefesselt und ich habe sie langsam warm geschlagen und die Intensität langsam gesteigert bis ich selbst gemerkt habe okay von meiner Seite jetzt ist es hart habe mich aber doch noch recht wohl gefühlt.
      Nach den nächsten 2 Schlägen habe ich sie laucht schluchzen gehört was ich schon leicht kannte aber nicht in der Lautstärke also bei mir leichtes Unwohlsein ausgelöst weil ja Ich liebe sie und da es keine Strafe war/ist ich natürlich ich mir um ihr wohl besorgt.
      Ich habe ihr Nähe gegeben und sie etwas beruhigt und sie dann langsam am Ohr gefragt ob sie bereit ist weiter zu gehen was mit einem ja quittiert wurde also ging es dann weiter.

      Erniedrigen würde sich bis jetzt als schwer aber möglich einstufen da es ja grade auch langsam größere D/S einflüsse geben soll und es dann doch bei verfehlung dazu führen kann.


      Hoffe konnte mit diesem Beispiel veranschaulichen das für mich beides durchaus vereinbar ist.

      Gz
      Da ich noch am Anfang stehe ist es für mich wichtig, dass Vertrauen und Gefühle da sind. Es muss auch ein fester Partner sein, damit ich mit ihm zusammen meine Erfahrungen machen kann. Mein Partner wird mehr darauf achten und aufpassen, dass es mir gut geht dabei. Nur so kann ich mich fallen lassen. Ich hätte sonst Angst, weil der Gegenpart vlt. keine Bedenken hat härter durch zugreifen, da von seiner Seite keine Gefühle im Spiel wären.