BDSM in der Schwangerschaft

      @DOMjorvanni, vielleicht verstehe ich Dich falsch und tu Dir jetzt Unrecht. Falls das so ist, tut es mir leid.

      Bei Deinem letzten Post hatte ich den Eindruck, dass weder Schwangerschaft noch D/s bei Dir/Euch das Hauptproblem sind. Eure Probleme, schreibst Du, kommen daher, dass Deine Frau bei Kleinigkeiten hysterisch reagiert, was Du mangels umfangreichen Machtgefälles nicht effektiv einhegen kannst.
      Dieses Verhalten Deiner Frau tritt nach Deiner ausdrücklichen Aussage auch ohne Schwangerschaftshormone auf. Das veranlasst mich zur Überlegung, ob wir nicht allmählich Off Topic sind. Da Du aber einen Zeitdruck empfindest, weil Du Deinen Machtanspruch wegen der Schwangerschaften hast schleifen lassen (während der Schwangerschaft haben Frauen ja, wie Du es ausdrückt, “fast alle Rechte zum ausflippen"), ist es nach meiner unmaßgeblichen Meinung thematisch noch nicht ganz verfehlt.
      Jetzt hast Du da also dieses hysterische Weib, das unaufhaltsam verhindert, dass Du eine Familienharmonie herbeiführst - völlig unabhängig von ihrer Schwangerschaft.
      Die Lösung? TPE! Will sie das auch, fragte ich. Die Antwort: ja, aber nicht so intensiv. Jetzt ist die deutsche Sprache hier tückisch und lässt zwei Deutungen zu:
      1. Sie will TPE, ihr Wunsch danach ist aber nicht so intensiv
      2. Sie will ein nicht so intensives TPE (ob es sowas überhaupt gibt, ist umstritten, gehört aber nicht hierher)
      Wenn TPE auch ihr Ziel ist, sie es nur nicht so motiviert verfolgt wie Du (Deutung 1), ist es grundsätzlich legitim, dass Du das vorantreibt. Dabei solltest Du Dich aber fragen, warum sie nicht genauso stark mitzieht. Möglicherweise möchte sie eigentlich doch nicht, oder hat Angst oder dergleichen.
      Wenn Ihr hingegen verschiedene Auffassungen über die Intensität des angestrebten Machtgefälles habt (Deutung 2), finde ich es absolut falsch von Dir, mehr erreichen zu wollen. Natürlich darfst Du Dir wünschen, was Du willst, die Gedanken sind frei. In der Realität ist sie aber ein Mensch, der exakt dieselben Rechte hat wie Du und Dir lediglich freiwillig Herrschaftsgewalt eingeräumt - in einem Umfang, der ihr angemessen scheint.
      Fragen, die zur Klärung dieser Deutungsunsicherheit beitragen können, sich mir aber auch so stellen:
      • ist Deine Frau auch unzufrieden mit dem aktuellen Zustand Eurer Beziehung?
      • wenn ja, führt sie diese Unzufriedenheit auch auf ihre Ausbrüche zurück, ganz oder wenigstens teilweise?
      • wenn teilweise, sieht sie einen Teil der Ursachen auch bei Dir?
      • glaubt sie auch, dass ein intensiveres Machtgefälle zu einer harmonischen Beziehung führen würde?


      Schließlich aber frage ich mich, wie TPE diese Schwierigkeiten lösen soll. Wenn das Kind den Saft umwirft und sie ausflippt, erwartet sie dann Strafe? Das könnte an dieser Stelle tatsächlich eine Veränderung bewirken. Ich unterstelle mal, dass Ihr dabei nicht nur Euer Verhältnis im Blick habt, sondern auch die Kindererziehung.
      Allerdings glaube ich, dass TPE dafür andere Baustellen schafft. Nach allem, was ich von TPE gehört habe, ist das jahrelange und stets andauernde, intensive Beziehungsarbeit mit viel Reflexion bei allen Beteiligten. Das Ziel mag es wert sein. Ich kenne aber kein TPE-Paar, bei dem Top eine harmonische Beziehung schafft, sobald Bottom aufhört, querzuschießen. Sie schaffen es gemeinsam oder nicht. Ich bezweifle, dass Ihr da die Ausnahme von der Regel darstellen werdet.

      Zu guter Letzt noch ein Tip: die Aussage, dass der Andere immer ausflippt und völlig hysterisch ist, gewinnt massiv an Glaubwürdigkeit, wenn sie wenigstens einen Satz enthält, der nicht mit einem oder gar mehreren Ausrufezeichen endet. ;)
      Es gibt keine Grenze, die ich für eine Pointe nicht überschreiten würde.

      ...darf man sowas in einem BDSM-Forum überhaupt sagen? Oder ist das dann auch wieder eine Grenzüberschreitung?
      Hilfe, ich bin in einer Logikspirale gefangen!
      @phoibe ich helfe ihr nicht! Es ist ja auch mein Heim und somit UNSERE Arbeit!
      Aktuell ist es sogar MEINE ALLEINIGE weil sie Blutungen in der 13. Woche hat und eigentlich nur liegen und Füße Hochlagern soll!
      Genau da ist aber auch das Problem:
      Sobald ich heim komme erzählt sie was sie alles gemacht hat um mich zu unterstützen obwohl ich sagte (egal ob lieb oder als Befehl) sie soll liegen und entspannen!
      @Sternenglanz Entlastung wäre nur eine Option wenn sie diese auch zulässt!
      Mit TPE "auf Spur bringen " würde mir somit mehr Möglichkeiten für Entlastungen verschaffen!

      DOMjorvanni schrieb:

      ... flippt auch ohne Hormone von Schwangerschaft bei Kleinigkeiten völlig aus!
      Beispiel: sie ist gerade fertig mit dem Hausputz und Kind verschüttet den Saft ......... hysterisches Geschrei ist die Folge! ......... bei jeder Kleinigkeit über den Tag verteilt, da Platzt mir dann auch mal der Kragen!
      Wie sieht es aus, wenn dir der Kragen platzt? Schreist du dann auch hysterisch? Schreien dann zwei Erwachsene, und daneben sitzen zwei Kinder?

      Ich denke auch, dass das keine Probleme sind, die durch ein bdsm-basiertes Machtgefälle zwischen den Erwachsenen geringer werden... Und dass sie nichts mit der Schwangerschaft zu tun haben ;(
      Naja, ich finde ja eher, dass in der Ruhe die Kraft liegt, jetzt lese ich hier aber Großschreibung und sehe vor lauter Rufzeichen die Sätze schon nicht mehr.

      Egal ob schwanger oder nicht.

      Zu einem Machtgefälle gehören aber doch zwei, die das wollen, @Viva und das scheint hier nicht so ganz der Fall zu sein.

      Wie man nun mit jemandem TPE ausleben möchte, der das nicht will, ist mir nicht so ganz verständlich.

      Abgesehen davon werde ich schon beim Lesen der Texte nervös - und ich bin nicht schwanger.

      Aber ja, ich kenne ein Paar, dass natürlich auch während und nach der Schwangerschaft TPE gelebt hat und noch lebt und für mich persönlich ist es eine wunderschöne harmonische Beziehung, aber diese zwei lebten halt auch vor der Schwangerschaft TPE - vielleicht war es deshalb leichter und so schön anzusehen? :gruebel: