BDSM Halsband

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      BDSM Halsband

      In diesem Thread soll es um den Stellenwert/Bedeutung eines Halsbandes gehen.

      Aus Metall, Leder, Lack oder Aehnlichem.
      Aus dem Zooshop um die Ecke, dem BDSM Shop oder selbst hergestellt.

      Es gibt sie in saemtlichen Formen, Farben und Material.
      Genauso vielseitig mag auch die Intention des Tragens sein.

      Wie wichtig ist es euch?
      Schlichtweg Accessoire oder Zeichen der Verbindung zwischen Dom und Sub?

      Festes Halsband, was nur mit dieser einen Person im Zusammenhang getragen werden soll oder habt ihr das schon bei einer anderen Person verwendet?

      Ich bin gespannt ^^
      Also gut, dann fange ich mal an ^^ .

      Ich mag Halsbänder. Am liebsten aus weichem bzw. weich gepolsterten Leder, muss auch nicht unbedingt schwarz sein. Und weil es keines zu kaufen gab, das gefiel, hab ich eines selbst hergestellt. Ist eigentlich gar nicht so schwer...

      Für mich ist das Halsband beides. Accessoire zum Spiel, praktische Befestigungsmöglichkeit und aber auch Symbol, wer gerade Sub ist und wer Top. Ein Symbol für die Verbindung zu meinem Schatz ist es eigentlich nicht. Wäre vermutlich anders, wenn er eines für mich gekauft / hergestellt hätte.


      Schön finde ich auch filigrane Reife oder auch offene Bögen (wie soll ich das jetzt beschreiben?) für den Hals.

      Da wir monogam leben, stellt sich die Frage nach einer "Mehrfachverwendung" des Halsbandes nicht.

      So, jetzt ist der oder die nächste dran... ;)
      Lernen durch Schmerz ist nicht angenehm. Aber unglaublich effektiv.
      Also ich sehe eher eine besondere Bedeutung in einem Halsband. Zumindest in solchen, die von ihrer Beschaffenheit nicht unbedingt zum Spielen geeignet sind. Ich habe vor nicht allzu langer Zeit eines aus Metall (Maßanfertigung) mit dem Ring der O, das auf der Innenseite mit Neopren gepolstert ist, an eine Sub verschenkt. Es war weniger weil ich sie mir damit zu Eigen machen wollte, sondern mehr deswegen: Ich bin mit ihr unglaublich gut klargekommen, auch im zwischenmenschlichen Bereich. Und sie ist eine ganz besondere Frau. Es war mehr als Zeichen meiner Wertschätzung gedacht. Außerdem hatte sie sich das schon lange gewünscht und meiner Ansicht nach verdient. Außerdem hat sie so ein Andenken an mich und die gemeinsame Zeit. Außerdem soll das Halband sie daran erinnern, daß sie ihre Interessen nicht aufgeben soll. Zumindest nicht einem Mann zuliebe, der es nicht zum Ziel hat sie glücklich zu machen. Und BDSM ist für sie ein Ausschlag gebender Faktor.

      Ansonsten zeigt meines Wissens nach das Halsband mit dem Ring an, daß Sub einen Herrn hat. Ein praktisches Indiz auf Playparties oder in Clubs, besonders wenn man nach einer bespielbaren Sub Ausschau hält. Sub kann sich damit auch vor ungewolltem Anbaggern ein wenig schützen.

      Was die Spielhalsbänder (und die zugehörigen Manschetten) angeht, finde ich es erstaunlich, wie wenige Subs (ungebundene, wohlgemerkt) was eigenes haben. Auch wenn sie teilweise schon einige Jahre Erfahrung haben. Zumindest ich handhabe es so, daß ich einer (für meine Ansprüche) guten Sub, sobald die Zeit reif ist, einen Satz Manschetten schenke. Etwas Eigenes zu haben fühlt sich angenehmer und vertrauter an. Zudem sind die Geschmäcker in der Hinsicht ja unterschiedlich. Polsterung, Material, Optik...
      Wer mit mir spielt, ist selber schuld.
      So wirklich selbst dazu geschrieben hatte ich ja nun nichts.

      Also ich bevorzuge bislang ja jene aus dem Zoogeschaeft, weil sie schlichtweg mehr aushalten und der Ring nicht bei leichtem Ziehen abfaellt. Genau das ist mal bei einem teuren Teil aus dem Sexshop passiert. :roll: Außerdem spielt wohl auch der Preis eine Rolle und in einem großen Zoogeschaeft gibt es eine große Auswahl. Von ganz schlicht bis bunt etc... :D

      Bei meinem Geschick wuerde ich mir beim Selbstbasteln die Finger abschneiden oder loechern. Daher lasse ich es lieber. <.<

      Zweimal habe ich ein Halsband bekommen.
      Einmal von meinem damaligem Herr.
      Und nun eines, welches mir meine Top gegeben hat. :love:

      Fuer mich ist das mehr als ein Stueck Leder.
      Ich koennte mir nicht vorstellen eins dieser Halsbaender mit einem neuen Partner zu tragen.
      Ich finde Halsbänder sehr schön und trage schlichte Stücke (einfaches schwarzes Seidenband oder aus Spitze) auch gerne mal zum Ausgehen.
      Andere Modelle finden nur im Spiel Anwendung oder wenn mein Dom der Meinung ist, ich solle es mal in seiner Abwesenheit tragen, tue ich dies auch (natürlich nur, wenn es die äußeren Umstände erlauben).

      Ein selbstgemachtes Halsband von meinem Dom finde ich unendlich ansprechend und es hat für mich eine große Symbolkraft.
      Da kommt ein gekauftes Halsband einfach nicht mit.
      Mein erstes Halsband, war auch ein günstiges aus Leder, aus dem Zoogeschäft und ich stimme da Beautifully zu, man kann dort viele schöne Bändchen, nach jedem Geschmack finden. Allerdings hat mir mein Herr, überraschend einen riesen Herzenswunsch erfüllt, als er mich eines abends von der Arbeit abholte und mich zu einem Laden schleppte, bei denen es diese hübschen, abschliesbaren Reife gibt. und wir durchprobierten, welches mir am besten steht und in welcher größe es für mich passt. Da es alltagstauglich ist trage ich, wie jetzt schon öfter erwähnt auch fast immer. Ich empfinde es als schön, wenn ich es zwischen durch am Tag merke, und automatisch dadurch an meinen Herrn denke.

      Bei einem selbstgemachten Halsband spricht die Symbolik wirklich schon ganz andere Bände. Da kommt natürlich kein noch so teueres einfach gekauftes mit.

      Das ein Halsband/reif für die meisten doch wohl eine ganz eigene und große Symbolik hat, erkennt man wohl auch daran, dass man immer wieder (auch hier im Forum) auf das Thema stößt.

      Anfangs, als ich noch das einfach Lederbändchen hatte, haben wir auch eine kleine Zeremonie um das Halsband gemacht, es war für mich und meinen Dom so eine Art ins Wochenende/Spiel gehen. Ich fand das auch immer sehr schön, war es doch der Punkt, an dem ich von meinem normalen Alltag in meine "Freizeit" übergehen konnte. zu Beginn brauchte ich für mich dieses Symbol auch, einfach auch um loslassen zu können.
      Bei meiner ersten Stunde als Sub legte mir mein Mann/Dom ein Halsband an mit der Bemerkung das in Zukunft mit jedem Anlegen des Halsbandes das Spiel für mich in der Rolle der Sub beginnt. Es hat mich mehr erregt als ich mir das vorher vorstellen konnte. Wir haben auch ein Kostüm gekauft bei dem unter anderem ein sehr edel aussehendes Spitzenhalsband mit dabei war und das ich mir auch vorstellen kann im Alltag zu tragen. Das ich und mein Mann damit noch mehr als ein modisches Accessoire verbinden kann dann ein süßes Geheimnis sein. :engel01:
      lg
      LadyHawk
      hm, ich bin ja wirklich ein neuling in all diesen bereichen, umso erstaunlicher war es für mich, was dieses halsband mit mir macht. ich bekam es von meinem partner an unserem zweiten wochenende. was ich dabei empfand, als er es mir anlegte war unbeschreiblich. von dem abgesehen, dass es mich über die maßen erregte verbindet es mich auf eine für mich magische weise mit ihm. es hilft mir, mich in meine rolle als Bottom fallen zu lassen. aus diesem grund wünscht er auch, dass ich es trage, wenn er nicht dabei ist, sofern die umstände es zulassen. und ich tue es dann auch, er ist mir dann sehr nahe trotz entfernung.
      nur tote fische schwimmen immer mit dem strom :engel:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von red ()

      Wie mein Frauchen ja schon erklärte - Bei der ersten Session habe ich es Ihr angelegt. Das ist unser Ritual. Da aus familiären Gründen das Halsband nicht den ganzen Tag getragen werden kann, verwenden wir es eben als Sessionstart.

      Ich freue mich wie ein "Nokapatzerl" (Nakedei) dass es meine Kajira erregt. Darum habe ich ein neues aus Edelstahl gekauft, welches sie selbst nicht öffenn kann mit einem Ring vorne. Ich bin schon gespannt wie weit ich bei Ihr damit gehen kann, damit SIE es z.B. beim Einkaufen trägt :D

      Also Halsband - gehört UNBEDINGT für mich dazu

      baba

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Switch70 ()

      hallo switch, das würd mich jetzt genauer interessieren: warum möchtest du, dass deine frau es auch in der öffentlichkeit trägt. eine ungefähre vorstellung hab ich ja, aber ich würd es gerne aus der sicht des Top hören/lesen.
      mein partner hätte es auch gerne, aber mir ist das ein zu deutliches zeichen für die öffentlichkeit. ich denke, da weiß schnell mal jemand was das zu bedeuten hat. obwohl ich schon gerne etwas hätte, was ich immer tragen könnte, etwas wenig offensichtliches.
      lg
      nur tote fische schwimmen immer mit dem strom :engel:
      Hallo,

      also erst einmal, ich finde Halsbänder toll. Sie sind ein Symbol und ich finde, man kann stolz darauf sein.
      Ich selbst trage keines, weil ich keinen Dom habe und ich finde, nur ihm steht es zu mir eines um zu legen. Es selbst zu tun wäre für mich irgendwie falsch, wie ein Sakrileg. Als würde ich mir einen Ehering anstecken ohne verheiratet zu sein.

      Was das Tragen in der Öffentlichkeit angeht, so denke ich an einen Disneyfilm, den ich vor kurzem gesehen hat. Da trägt Cinderella ein schlichtes, schwarzes Halsband. Sie trägt es nicht, wenn sie im Haus der Stiefmutter den Boden kehrt oder den Schwestern dient, sondern zum Ball und später auch zur Hochzeit mit dem Prinzen. Es ist ganz einfach, schwarz, ohne Spitze, ohne Stickereien, ohne Perlen oder Diamantanhängern und sie trägt es ebenso zu ihrem Ball- wie zum Hochzeitskleid.
      Wenn also eine Prinzessin ein Halsband zum königlichen Ball tragen kann, warum sollte ich mein Halsband dann nicht zum Einkaufen um die Ecke tragen?

      Naja, ihr kennt mich ja, ich bin romantisch, manchmal naiv und verrückt, also nehmt das bitte nicht zu ernst.
      Ich denke, mit dem Halsband sollte jeder es so halten wie er mag. Besprecht es mit euren Doms, redet darüber wie ihr euch damit fühlt. Vielleicht könnt ihr das erste Mal mit eurem Dom am Arm und seinem Band um den Hals das Haus verlassen.
      Tut es wie ihr mögt, denn ich denke, das Thema Halsband ist wie viele andere, eine Frage des Geschmacks.

      Gruß

      Kathynca
      @red - warum hätte ich es gerne/was gibts mir als Dom?

      Ich versuche es auszudrücken - ES ZEIGT ALLEN DASS SIE MIR GEHÖRT - DEUTLICH!

      Mein erstes Experiment mit IHR war: Wir haben einmal einen Film im Kino angesehen und gegen Ende des Filmes habe ich Ihr Handschellen angelegt (Ihr Gelenk mit meinem Verbunden) Sie hat sich gesträubt und gewehrt. Aber leider war der Saal voll (Twilight Premiere) und Sie konnte sich dann doch nicht so wehren wie SIE wollte. Es hätte für sie doch zuviel Aufmerksamkeit erregt :D . Beim anschließenden Verlassen des Kinos habe ich immer wieder die Hand von Ihr losgelassen um die Handschellen hervorkommen zu lassen. Die Blicke einiger Besucher waren interessant/schockiert usw.. Das Gefühl das ich hatte war wieder SIE GEHÖRT MIR UND ICH ZEIGE ES EUCH - und - ICH HABE DIE KONTROLLE - Weiters ist der psychische Effekt der begonnenen Erziehung meiner Sub (aber das ist eine andere Geschichte) hier nicht zu verachten :D 8)

      Also Zusammenfassend - Weil ich die Kontrolle habe und es sieht jeder dass Sie mir gehört! Es gibt mir den Kick dass SIE sich auch zu mir bekennen muss. Abschließend noch. SIE ist wahrscheinlich noch nicht so weit, aber ich werde ihr die Zeit geben die sie braucht und langsam heranführen - viell. für einen Dom nicht üblich - für mich aber passt das so

      UND - ja SIE wird das lesen und dann hat SIE etwas zum Nachdenken :D
      switch und ladyhawk - ich finde euch einfach super!!
      danke switch, für deine erklärung, so ungefähr habe ich es mir eh vorgestellt.
      ich fürchte fast mein freund macht das so ähnlich wie du!
      ich glaube nicht, dass "langsam" unüblich für einen Dom ist, es zeugt nur von einfühlungsvermögen und das ist - finde ich - bei einem Dom ganz ganz wichtig.

      wow, möchte mäuschen sein, wenn deine frau das liest! ^^
      nur tote fische schwimmen immer mit dem strom :engel:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von red ()

      Habe auch ein halsband. Mit hundemarke aus meinem geburtsjahr. Trag ich schonmal im alltag statt schmuck. Hat außer das es selbstironisch gemeint ist, weil ein hund ja auch ggf. versucht zum alphatier aufzusteigen, wenn sich eine möglichkeit ergibt, keinen nutzen. Habe ja keine Dom-Sub beziehung, sondern mags einfach gern etwas drastisch. :P
      Wir haben mein Halsband getrennt von einander in einem internetshop gesucht und beide dasselber Modell aus Leder mit <Metallringen ausgwählt. Allein das war für uns schon erregend und als es endlich da war und er es mir angelegt hat, wow.. Ich habe es im Sub Bereich beschrieben. Gerne würde ich es öfter tragen, ich warte nur darauf, dass er sagt ich soll es anlegen, Auch mal wenn wir zusammen in der Öffentlichkeit unterwegs sind, ich würde es mit Freuden tun.
      Es ist etwas besonderes.

      Gio
      ’’Bloß jene Herrschaft ist von Bestand, die freiwillig zugestanden wird.‘‘
      Machiavelli

      Halsband :love: mein Mann/Dom hat mir eines gekauft aus Leder in schwarz und ich liebe es. Jedes mal beim anlegen erregt es mich aufs neue sehr! Sobald ich es trage schlüpfe ich sofort in die Rolle der Sub! Ich habe auch ein schwarz - rotes Halsband mit Spitze das ich auch im Alltag trage wenn er es so will!

      LG Claudia26

      Halsband-Liebhaberin

      Ich trage drei verschiedene:
      eines ist sehr schmal und eng anliegend, aus Stahl, unterfüttert mit Neopren für mehr Bequemlichkeit, mit einem kleinen Ring vorne. Sehr leicht und beim Spielen eigentlich mehr Deko, da nicht sehr belastbar. ich könnte es selber an-und abziehen, was ich aber nie tun würde, da nur mein Mann das Recht, aber auch das Vergnügen hat es mir anzuziehen, da das Spiel eigentlich mit dem Anlegeritual beginnt.

      Das zweite ist das gleiche, wie Georgina hat, aus Leder mit schönen Ringen, sehr schön anzuschauen und sehr bequem. Es sitzt bei mir wie eine zweite Haut. Und da ich und mein Mann einen grossen Leder-Fetisch haben, hat es einen zusätzlichen Reiz es zu tragen.

      Das dritte und zuletzt erhaltene ist auch aus Stahl mit einem Ring. Jedoch sehr massiv, schwer und gross. Nicht unterfüttert, liegt tiefer an meinem Hals, wirklich wie ein schweres Schmuckstück. Es nimmt sehr schnell die Körperwärme auf, darum sehr, sehr angenehm zu tragen. Ich kann es selber weder anziehen, noch wieder abziehen. Es lässt sich nur mit einem Sechskantschlüssel von einer nebenstehenden Person öffnen. Zum Spielen sehr gut geeignet um Ketten oder anderes durch den Ring zu führen oder direkt Karabiner daran zu befestigen. Da es zwar für Kenner und Eingeweihte als das zu erkennen ist, was es eben ist, aber auf der anderen Seite auch als eher ausgefallenes Schmuckstück durchgeht, habe ich es schon mehrere Male in der Öffentlichkeit, zum Einkaufen, Shoppen und zum Kaffeetrinken getragen, auf Wunsch meines Mannes natürlich. Mein Mann hat die selben Gründe wie Switsch70, einfach zeigen wer hier zu wem gehört und mich spüren lassen, dass er mich während dessen ich es trage, "besitzt".
      Und wenn ich noch wie beim Einkauf im Edel-Feinkost-Laden an Sylvester das wunderschöne Halsband zusammen mit meiner Unterbrust-Corsage und die hohen 8cm-Stiefel dazu trage und mich richtig schön und verrucht und verführerisch finde und die Blicke von Männlein und Weiblein geniesse, dann bin ich im siebten Himmel. :love:
      Allem kann ich widerstehen, nur der Versuchung nicht (Oscar Wilde)
      Ich habe eins mit Zubehör zu Weihnachten bekommen aus einen bekannten BDSM Shop. Wir sind noch nicht dazugekommen diese Dinge auszuprobieren (Alltag Kind) Freue mich aber schon drauf und hoffe das wir bald die Zeit finden das gemeinsam zu geniessen ;)
      ich liebe mein leder-halsband und trage es unglaublich gerne - solange wir alleine sind! da ich mich in der öffentlichkeit nicht outen möchte kommt das tragen dieses halsbandes natürlich nicht in frage. deshalb haben wir am WE im internet nach dezenteren modellen gestöbert und sind mehrfach fündig geworden. ich wusste gar nicht, dass es da so wunderschöne modelle gibt: schlichte edelstahlreifen, edelstahl in kombination mit leder ... und alle ohne sichtbare markanten merkmale.

      übrigens hab ich meinen schatz beim einkaufengehen ein wenig überrascht als er unter meinem seidentuch das halsband entdeckte ;-). hab die luftsprünge in seinen augen gesehen ;)
      nur tote fische schwimmen immer mit dem strom :engel:
      Ich trage einen Halsreif, der wie ein extravagantes Schmuckstück gestaltet wurde. Zu sehen ist es auf meinem Profilbld und dass ich es hier ganz stolz zeige, macht ein wenig auch seine Bedeutung für mich deutlich. Das goldene Teilchen ist ein Schloss, das mein Herr verwahrt, auch wenn ich für den Notfall jederzeit Zugang zum Schlüssel habe. Er besteht aus Edelstahl und einem vergoldeten Schloss und wurde nach Maß gefertigt. Ich trage den Reif ständig und muss keine Angst davor habe, mich dadurch ungewollt zu outen. Nur Insider wissen es zu deuten.

      Angelegt hat es mir mein Herr vor einem reichlichen Jahr und es ist ein Zeichen unserer Zusammengehörigkeit, Zeichen auch meines Stolzes und meiner Liebe zu ihm. So gesehen entspricht er in gewisser Weise einem Ehering, wobei seine Bedeutung eben noch viel weiter reicht, ist er doch Zeichen auch meines Willens, mich zu geben, hinzugeben, zugleich aber auch Verpflichtung meines Herrn, damit verantwortungsvoll umzugehen.
      Warum ich mich unterwerfe, obwohl ich sonst eine starke Frau bin? - Weil ich es kann!