Menstruation und nun?

      Interessanterweise habe ich während meiner Periode noch ein wenig mehr Lust, als ohnehin schon. Zudem ist es auch krampflösend, denn manchmal packt es mich dann doch sehr und ich halte es vor Schmerzen nicht aus - was selten passiert... aber Sex ist wirklich entspannend dabei. ^^

      Allerdings muss ich zugeben, so richtig wohl fühle ich mich dabei dann nicht immer, aber wenn er darauf besteht dann mache ich natürlich mit - zumal, einmal richtig angefixt, ist es ohnehin schwer hart zu bleiben. :pardon:
      Ich muss sagen - ich gehe die zwei Tage davor und die ersten zwei Tage währenddessen vor Geilheit die Decke hoch :rot: :engel: wie eine rollige Mieze. ::drool::
      Ist zwar alles empfindlicher, aber ich komme dafür auch quasi auf Knopfdruck :thumbsup:

      Ist für mich also ziemlich doof, wenn das für einen Mann ein großes Problem darstellt. X/

      Nur :lecken: muss dann wirklich nicht sein!
      Find a woman with a brain.
      They all have vaginas ;)
      Also ich bin während der Periode noch geiler als ich so schon bin.

      Wir machen keine Pause ,anfangs fand ich es etwas eklig aber meinen herrn stört es nicht also mich auch nicht.
      Eine Frau die sich selbst unterwirft kann nicht gedemütigt werden. Sie hat den absoluten Vorteil sich in selbstgewählter Weise einem selbstgewählten Menschen unterworfen zu haben und wird dadurch unverletzlich.
      • Simone de Beauvoir
      Wir machen in der Zeit einfach weiter, Sub meint sie kommt damit gut klar. Natürlich muss man drauf achten ob im Spiel was anders ist als sonst, aber das muss man ja immer. Ich unterlasse in dieser Zeit aber alles was untenrum auch nur ansatzweise zu Verletzungen führen könnte (Fisting, Sounding, Muttermund Massage, etc.) weil ich da gerne sofort wissen will, ob Blut von einer Verletzung kommt oder nicht.
      Heraklit: "Der Krieg (Schmerz/Leid) ist der Vater aller Dinge."
      So lebe ich Beziehungen.
      Bei mir geht in der Zeit garnichts .
      Weder Spiel , noch Seile ( höchstens kuschelig aber auf keinen Fall Dinge die weh tun ) und erst Recht kein Sex .

      Ich bin in der Zeit so empfindlich und habe eh schon enorme Schmerzen , das alles was mir irgendwie zusätzlich weh tun würde absolut tabu ist .
      Zudem nehme ich an den Tagen Schmerzmittel , die meiner Meinung nach nichts in Kombination mit BDSM zutun haben.

      So sehr sich die Rigger auch sonst austoben können , in der Zeit brauche ich eher Kuscheleinheiten oder meine Ruhe . :pardon:
      Ist schon ein älterer Thread ,aber ich lass mich mal DAZU aus...

      Das frauliche Rot hat bisher NOCH(meine Tage sind biologisch schon angezählt ;) )einen sehr grossen Reiz...wir spielen keinesfalls drum herum;sondern dank Menstruationstasse spielen ^wir^ natürlich damit...

      Ich mag diese Zeit sehr ,weil ich alles Sinneseindrücke viel intensiver erlebe...Schmerz kann ich in der Woche vor den roten Wellen viel besser ertragen...unterdessen gibt es aber selten ^eine gewollte Schonzeit^.
      Ich denke, und diverse Beiträge bestärken mich in meiner Sicht, dass es individuell sehr unterschiedlich ist. Der einen Frau macht ihre Mens mehr zu schaffen als einer anderen. Soweit Lust vorhanden, gibt es doch so viele abwechslungsreiche Spielmöglichkeiten, die diesen Zeitraum berücksichtigen. Warum sich nicht auch mal an Psychospielen versuchen? Diese gepaart mit leichterem Körperkontakt können durchaus anregend sein.
      Ansonsten wird ein verantwortungsvoller Herr, während der Mens seiner Partnerin, nicht auf allumfassender Zugänglichkeit bestehen.
      Always happy trails

      Thomas aka Braintickler
      Wir machen keine Pause.
      Wobei ich am ersten und zweiten Tag etwas leide, aber Sex und Spielen helfen enorm.
      :saint:
      In 20 Jahren wirst Du dich mehr ärgern über die Dinge, die du nicht getan hast, als über die, die du getan hast. Also wirf die Leinen und segle fort aus deinem sicheren Hafen. Fange den Wind in deinen Segeln. Forsche. Träume. Entdecke. Mark Twain

      Bambi007 schrieb:

      Man sollte am besten Pause machen den die Frau ist in der Mens sensibel. Es ist auch
      Hygienischer wenn man danach die Sessions macht ;)
      Wieso hygienischer? Das Blut ist nicht unhygienischer als andere Körperflüssigkeiten aus der Vagina.
      Spielzeug sollte man doch eh regelmäßig reinigen.

      Ich habe meine Tage momentan nicht mehr, aber hab immer mal wieder schmerzlose Zwischenblutungen. Habe trotzdem meinen Spaß, bisher hab ich noch kein Super-Aids.
      "Auch ist das vielleicht nicht eigentlich Liebe, wenn ich sage, daß Du mir das Liebste bist; Liebe ist, daß Du mir das Messer bist, mit dem ich in mir wühle." Franz Kafka
      Das ist zwar ein altes Thema, aber ein neuer Erfahrungsbericht:

      Meine erste Freundin fand den penetrativen Sex während Ihrer Menstruation besonders schön und gefühlsintensiv.

      Dr. Th. H. van der Velde schreibt in seinem Buch "Die vollkommene Ehe" über den Coitus während der Menstruation, dass die bessere Durchblutung in dieser Zeit zur Erhöhung des Genusses führen kann.
      Aha, deshalb.
      “Once in a while it really hits people that they don't have to experience the world in the way they have been told to.”
      Alan Keightley
      Musste etwas schmunzeln beim Beitrag hygienischer. Mir persönlich macht das nichts aus. Ganz im Gegenteil, an Tag 3 bin ich immer besonders bei Laune. Klar wenn es krampft an Tag 1 oder 2 mit Kopfschmerzen z.B. ist da nicht wirklich viel los mit mir. Aber das sind ja Begleiterscheinungen, die bei jeder Frau anders sind. Mit DEN TAGEN selber hat das für mich nichts zu tun. Die kommen und gehen halt und gehören für mich als Frau zu meinem Leben dazu. Habe das persönlich noch nicht erlebt, dass jemand erwähnt hat ....Lust hätte ich ja schon ABER :D
      Eher nein. Ich nehme die ersten 2-3 Tage durchgehend Schmerzmittel und bin froh, wenn ich ordentlich sitzen kann. Außerdem bin ich dann auch noch weinerlich und depressiv und habe einen gewissen Weltschmerz. Mir bleibt wenn es unter der Woche ist und ich arbeiten muss auch gar keine Energie mehr, wenn es mit sowieso so schlecht geht. Da bin ich froh wenn ich mich irgendwie berieseln lassen kann und mit einer Wärmedecke aufs Sofa kann. Wenn die Schmerzen dann aber nach 2-3 Tagen nachlassen dann habe ich besonders Lust.

      TagamMeer80 schrieb:

      Habe das persönlich noch nicht erlebt, dass jemand erwähnt hat ....Lust hätte ich ja schon ABER :D
      Also ich habe das durchaus schon das ein oder andere Mal gesagt. ^^

      Gerade in den ersten zwei oder drei Tagen kann ich mich - in erster Linie meine ich damit meinen Körper - einfach nicht leiden und mag dann auch niemanden an mich heranlassen. Manchmal hat es auch mit Schmerzen zu tun, vor allem fühle ich mich dann aber einfach nicht sauber und schön. Und es tut mir nicht gut, angefasst zu werden, wenn ich es aus genau diesem Grund (dass ich mich 'bäh' fühle) nicht möchte.

      'Ist doch normal, gehört halt dazu.' hilft mir leider genauso wenig wie die Aussage: 'Ich finde das nicht ekelig.' oder 'Mir macht das nichts aus.'. Rational gesehen ist mir das klar, aber mein Gefühl sagt halt etwas anderes... Und auch meine Lust und die Erfahrung, dass mir Sex während der Menstruation sehr intensive Gefühle bescheren kann (sofern ich keine starken Unterleibsschmerzen habe), ändern nichts daran, dass ich es für mich zurzeit ausschließe.
      Liebe ist nicht alles, aber ohne Liebe ist alles nichts.
      Bei uns sind die besagten Tage ein Garant für Analverkehr, daher freue ich mich immer besonders darauf.
      Bevor ich meinen jetzigen Partner/Dom hatte habe ich 25 Jahre unter teilweise heftigsten Regelschmerzen gelitten. Seit wir zusammen spielen und mehr sind sie fast völlig verschwunden. Vaginale Penetration währenddessen hatten wir auch mal, das Gefühl von klebrig gerinnendem Blut finde ich aber nicht so angenehm und die Alternativen sind zahlreich und höchst willkommen.
      Dass mein Dom mich manchmal auch leckt wenn ich blute fand ich am Anfang schon irgendwie außergewöhnlich, aber wenn er damit kein Problem hat, warum nicht??
      " Wie ein Adler aus dem Blauen ist der Schmerz der seine Klauen jählings scharf ins Fleisch dir schlägt, aber dann mit starkem Flügel über Wipfel dich und Hügel zu des Lebens Gipfeln trägt"
      Emanuel Geibel