Das wirklich echte DOM-Handbuch

      Wozu lese ich Bücher, wenn hier das ultimative Dom - Handbuch geschrieben steht. Ich hätte mir so viel Zeit sparen können, verdammt. :facepalm:

      Ein echter Dom braucht nicht empathisch sein, denn er kann Sub's Mimik direkt & sofort lesen und weiß daher immer, was Sub braucht. Ein Schlag geht noch. :yes:
      Was ein echter Dom ist erkennt auf den ersten Blick, ob die Dame, mit der er es zu tun hat, eine Sub ist oder nicht...noch bevor sie selbst es weiß.

      Folgerichtig hat derselbe auch immer ein zwei der wichtigsten "Instrumente" im (grünen!!!) Futter seines Mantels versteckt, um ihr das auch zu beweisen bzw., sie auf ihren Platz zu verweisen, sollte sie sich erdreisten,Einspruch zu erheben.
      Doms Einstellung lautet: Kennst du eine, kennst du alle.

      (1) Da Dom grundsätzlich recht hat, ist es unbedingt ernst zu nehmen, wenn er - im Falle, dass er schon mal 1eine(!) Sub hatte, 2von einer geträumt hat oder 3sie in seiner Fantasiewelt lebt - sagt: 'Ich weiß, was Subs brauchen!!!!'.

      (2) Erwähnt er dies beim ersten Date oder gar im ersten Schriftwechsel mit einer unerfahrenen Sub, stellt er damit sicher, dass sie ihm fortan zu Füßen liegt, da er ihr Herz mit dieser unumstößlichen Tatsache im Sturm erobert hat.

      Izrah schrieb:

      Was ein echter Dom ist erkennt auf den ersten Blick, ob die Dame, mit der er es zu tun hat, eine Sub ist oder nicht...noch bevor sie selbst es weiß.
      Da erkennt man doch wieder einmal, wie unlogisch und kompliziert Subs denken! Dabei ist es doch ganz einfach: Jede Frau ist sofort im Submodus, wenn ein echter Dom vor ihr steht.
      Mit einer verliebten Frau kann man alles tun, was sie will.
      (Gustav Klimt)
      Offizielles, verifiziertes Dom-Handbuch
      (geschrieben von Ingenieuren und Projektleitern)

      (…)

      Kapitel 2.1, Einleitung
      Das mächtigste Asset eines Doms (m/w) ist nicht die starke, strafende Hand, nicht die tiefe, sonore Stimme und auch nicht die willenlosmachende Willensstärke - es ist sein Blick.
      In den Naturwissenschaften wird der Blick des Doms den klassischen Naturgewalten zugerechnet und üblicherweise unter Vulkanen, aber noch über Heuschreckenplagen eingeordnet.
      Trotz seiner Macht lässt sich dieser Blick auch sehr filigran einsetzten: Ein echter Dom ist in der Lage eine Sub nur mit dem Blick exakt zu lenken, vergleichbar präzise wie ein 11-jähriger sein Spielzeugauto mit der Fernsteuerung dirigieren kann.
      (…)
      Die Blickkraft von Klasse-1-Doms ist nicht auf BDSM beschränkt:
      Ein Klasse 1c-Dom kann typischerweise eine mittelgroße gewalttätige Demonstration komplett niederstarren (und entspricht damit vom Einsatzwert her 4 Wasserwerfern).
      Ein Klasse 1b-Dom kann jeden Baum durch Anblick dazu bringen, dass er die Blätter abwirft und nackt in der Heide steht.

      (…)

      Der Klasse 1a-Dom gilt als Bigfoot, Monster von Loch Ness oder (anatomisch korrekter) letztes Einhorn der Dom-Forschung. Sichtungen sind schwer zu verifizieren und liegen schon Jahre zurück. Trotzdem gilt es als wahrscheinlich, dass noch mindestens ein geschlechtsreifes, vermutlich männliches Exemplar existiert.
      Der Blick diese Doms ist so stark, dass er keine Lichtwellen mehr braucht. Ein Dom dieser Klasse kann mit geschlossenen Augen jede Sub im Universum finden, lesen, unterwerfen und lenken; eine Fähigkeit, von der er aber nur Gebrauch macht, wenn die freie oder unfreie Liebe bedroht ist.

      Subs die einem Dom dieser Starke begegnet sind, verfielen ihm sofort hemmungslos und kehrten nie zurück.
      Doms die auf so einen Alpha-Dom trafen wurden zum Sub.
      Geistliche und Priester, die einen Dom dieser Klasse erblickten, stammeln danach üblicherweise so etwas wie "….Gott gesehen…" oder "Satan is(t) real!".
      Buchhalter berichteten nach einen Treffen von einem Mann mittleren Alters, ganz in schwarz, der etwas merkwürdig geguckt hat.
      (…)
      Es wird vermutet, das Doms der Klasse 1a sich u.a. von Spießern und Obstkuchen ernähren.

      dbondino schrieb:

      Izrah schrieb:

      Was ein echter Dom ist erkennt auf den ersten Blick, ob die Dame, mit der er es zu tun hat, eine Sub ist oder nicht...noch bevor sie selbst es weiß.
      Da erkennt man doch wieder einmal, wie unlogisch und kompliziert Subs denken! Dabei ist es doch ganz einfach: Jede Frau ist sofort im Submodus, wenn ein echter Dom vor ihr steht.
      Da dies natürlich auch umgekehrt gilt, meide MDom tunlichst den Kontakt mit Femdom und umgekehrt, da sie sich sonst gegenseitig in den Submodus bringen und voreinander knien und somit die Gattung der Doms vom Aussterben bedroht ist.
      Werde, der du bist. (Pindar)
      Ohja @Pygmalion!

      Und das wäre fatal! Man stelle sich eine ganze Horde völlig führerloser Subs vor, die unkontrolliert und unterspielt, quasi auf Entzug, draußen frei rumlaufen. Das kann niemand wollen. :D

      Der echte Dom, einerlei ob männlich, weiblich, von allem ein bisschen oder nix davon, trage deshalb auf Schritt und Tritt eine natürlich domgrüne Schutzbrille, die gewährleistet, dass, im Falle der unfreiwilligen Begegnungen mit einem anderen dominanten Wesen der Fortbestand seiner Art sichergestellt ist.
      :lesen:
      Regel Nr. 234:
      Dom schneide oder rasiere niemals ein Haar an seinem/ihrem Körper, da in diesem die gesamte Kraft und Dominanz wohnt.
      Wünscht Sub die Kürzung oder gar Entfernung des Haares, tut Sub dies, weil Sub 1100 Silberstücke erhalten hat, um Dom auf diesem Wege die Dominanz zu rauben. Das Äußern eines dergestalten Wunsches durch Sub bestrafe Dom deshalb mit 1100 Peitschenhieben.
      Werde, der du bist. (Pindar)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MatKon () aus folgendem Grund: Links entfernt. Bitte keine Links, die nicht auf der Whitelist stehen!

      § 235. Getränke.
      Sub ist der Konsum von Leitungswasser zu untersagen. Dom hat die Leitung; das muss sich auch im Getränkekonsum abbilden. Leitungswasser daher nur für die leitende Person.
      Es gibt keine Grenze, die ich für eine Pointe nicht überschreiten würde.

      ...darf man sowas in einem BDSM-Forum überhaupt sagen? Oder ist das dann auch wieder eine Grenzüberschreitung?
      Hilfe, ich bin in einer Logikspirale gefangen!