3 Regeln vor dem ersten Treffen!?

      3 Regeln vor dem ersten Treffen!?

      Um @Lasuya Thread nicht OT zu führen, ich bekomme gerade folgende Anweisung:


      Für unser erstes Treffen werden wir drei Regeln festlegen, die einzuhalten sind. Um dir den Einstieg zu erleichtern, erlaube ich dir, dir selber die drei Regeln zu definieren


      Ich bin für

      sowas einfach zu blöd ... Was möchte Dom an dieser Stelle wohl von mir hören und was mag der Sinn des ganzen sein?

      Vielen Dank für Eure Meinungen. :blumen:
      1. Kein Bedommen
      2. Keine Nacktbilder oder andere sinnlose Forderungen
      3. Daten die prüfbar sind für den Coverer

      Damit sollte dann alles gesagt sein :D
      "Es ist gleich willkürlich, ob man den Leuten sagt: ihr sollt nicht frei, oder: ihr sollt und müsst gerade auf diese und keine andere Weise frei sein." Joseph von Eichendorff
      Das ist ein Problem, er hat es dir ja überlassen also muss er mit dem Ergebnis leben...

      Doms die vor man sich wirklich ein wenig kennt schon bedommen müssen sind mir persönlich suspekt und nach meinen Erfahrungswerten auch nicht gerade Hauptgewinne :D
      "Es ist gleich willkürlich, ob man den Leuten sagt: ihr sollt nicht frei, oder: ihr sollt und müsst gerade auf diese und keine andere Weise frei sein." Joseph von Eichendorff
      Finde ich ja persönlich ganz cool :D
      Ich persönlich halte ich auch so, wer die Regeln aufstellt muss sie auch überwachen, aber so kannst du was für dich tun.
      So fühlst du dich zumindest wohl bei der Sache und hast dich mal damit beschäftigt.

      Du könntest einen Humortest daraus machen, schriftliches fixieren deiner selbst aufgestellten Regeln.

      1. Dom hat für Sub einen Kuchen mitzubringen, um sie von seinen Qualitäten zu überzeugen.
      2. Dom zahlt die Rechnung
      3. Spaß beiseite - :ironie:

      Jetzt im Ernst, du weißt am Besten was für dich wichtig ist, damit du dich sicher in einer Situation fühlst.
      Schreib die Grundlagen auf, worauf du wert legst. Passender Ort, angebrachter Abstand usw.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lune () aus folgendem Grund: kleine Überarbeitung

      Klingt jetzt vielleicht doof, aber wenn er es dir überlässt solltest du wirklich Regeln nehmen, die für dich die Situation angenehm und sicher machen und nicht welche ihm vielleicht gefallen könnten.

      Gerade beim ersten Treffen geht es doch ums kennen lernen und darum ob man sich sympathisch ist. Wenn deine Gedanken und Gefühle da schon so darauf ausgerichtet sind, was ihm gefallen könnte, befürchte ich, dass du dich vielleicht selbst übersiehst.

      Das ist wie Photoshop für'n Kopf ;)

      Ach ja die Regeln... puh...

      Bei mir gäbe es bei nen reinen Treffen kein Begrabbeln, kein Bedommen und definitiv ein Cover.

      Wenn's nicht nur ein lockeres Treffen ist wären die Regeln wohl
      -kein Sex
      -kein BJ ungeschützt
      -Cover

      Viel Spaß beim Date ;)
      "Es ist besser, gelegentlich betrogen zu werden, als niemandem mehr zu vertrauen.“ (Astrid Lindgren)
      Sinn des Ganzen, soll sicher deine Sicherheit und dein Wohlbefinden beim Treffen mit ihm sein.

      Ich würde dir folgende drei Punkte vorschlagen. Sicher gibt es noch mehr, ich habe mir mal die für mich wichtigsten herausgepickt.
      • Zieh etwas an, in dem du dich wohl fühlst. Das finde ich ganz besonders wichtig um auch man selbst sein zu können. :) Zumal man an nicht gut sitzender Kleidung ständig herum zupft.
      • Ehrlichkeit von beiden Seiten, kein Ausweichen und schwammige Antworten bei Fragen – dann lieber sagen das man jetzt nicht über dieses Thema sprechen möchte.
      • Spiele beim ersten Treffen in der Öffentlichkeit nur nach Absprache.
      • Für mich persönlich würde noch für das Gegenüber gelten: Alkohol nur sehr dosiert bzw. am besten gar nicht. ;)
      Das wäre noch wichtig, sollte aber selbstverständlich gelten ohne das Regeln aufgestellt werden müssen:
      • Treffen an einem öffentlichen Ort oder in einem Restaurant.
      • Griffbereites Handy, das du im Notfall benutzen kannst bzw. damit du für dein Cover erreichbar bist.
      Liebe Grüße, Cat
      Ein Mann ist nie schöner, als wenn er vor dir auf die Knie geht.
      Guten Morgen @XTina,

      schwierig, das so aus der Ferne und unbekannterweise einzuschätzen.

      Ihr habt euch ja sicher schon zumindest per Schreiben und/oder telefonieren kennengelernt.

      Vielleicht soll sich in diesen von dir aufgestellten Regeln einfach nur wiederspiegeln, wie du tickst.

      Sicherlich kein guter Ansatzpunkt, sich zu verstellen oder gar zu verbiegen. Weil das bist ja nicht du und so wirst du in euer (vielleicht) zukünftigen Beziehung auch nicht sein.

      Ich bin mir auch gerade nicht sicher, ob du mit deiner Frage tatsächlich erste Kennenlerntreffen meinst oder das erste "Spieltreffen"?

      Fürs erste Kennenlerntreffen gelten diese Regeln für mich:

      - erscheinen. Kneifen gilt nicht. Kurzfristig absagen ist unfair (und im Ansatz auch unglaubwürdig).

      - keine abstrusen Kleider-/Anziehregeln. Ich ziehe das, an worin ich mich wohl fühle. Und das besonders mit und in Unterwäsche!

      - Raum zum Reden. Und Zuhören. Für beide.

      Fürs erste "Spieltreffen" mag ich eigentlich nur eine Regel aufstellen:

      - immer schön Manjana... vorsichtig rantasten, warm werden miteinander, gemächlich wachsen.
      Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut und so muss ich nicht meine kompletten Vorlieben/Wünsche/Fantasien beim ersten "Spiel" erleben.

      Ich bin gespannt, liebe @XTina, für was du dich entscheiden wirst.

      Ganz liebe Grüße
      K.
      Das Thema Spielbeziehung, und jemanden auf Verabredungsweise kennenlernen ist für mich total neu - für mich würden beim ersten Treffen drei Regeln damit wichtig sein:

      1. Treffen an einer Örtlichkeit die beiden gefällt (Bar, Kneipe, Kaffee, Restaurant) - mit einem Lärmpegel bei dem man sich ungestört unterhalten kann

      2. absolute Offenheit über eigene Ideen, Wünsche und Planungen für die Spielbeziehung. Damit bleiben spätere Überraschungen erspart

      3. Eine Vorabinformation was meine zu treffende Partnerin (oder dein Partner) sich vorstellen kann beim ersten Treffen zu leisten/erleben um zu sehen ob ich etwas in der Richtung arrangieren kann - vorausgesetzt es knistert schon genug nachdem man Punkt 1 und 2 ausführlich durch hat. Respekt und Achtung habe immer Vorrang, wenn einer der Beiden nicht 100% dahinter steht bleibt das erste Treffen nur bei einem netten Plausch und einem spannenden Austausch und beide können wieder ohne mieses Gefühl von dannen gehen.
      Wenn jemand zu groß für kleine Aufgaben ist, dann ist er zu klein für die wichtigen Aufgaben :yes:
      Wie wäre es mit:
      Regel 1: Erkläre mir bitte genau, was du damit gemeint hast...
      Regel 2 und 3 folgen. Ich denke damit bist du aus dem Schneider und zeigst auch gleich, dass du Sinn für Humor hast, und dich nicht schämst vor ihm zuzugeben, wenn du nicht weisst, wovon er redet.
      Danke für Eure Antworten!

      Ich bin ja nicht komplett neu hier und den einen oder anderen "Dom" habe ich ja schon getroffen. Aber das mit den 3 Regeln war mir neu und ich fragte mich, worauf er wohl hinaus will.

      Natürlich waren solche Dinge wie "Treffen in Öffentlichkeit" bereits besprochen.
      Ich habe recht uncharmant und direkt geantwortet und seine (überaus nette und undommige) Reaktion lässt mich erahnen, das es ein Test für mich war.

      Hmmm .... ist mir auch noch nicht passiert!
      Wir hatten beim 1. Treff keine Regeln aufgestellt. Ich zog mich ganz alltagsmässig an, schon eine schöne Bluse, die ich mir extra dafür gekauft hatte in d'blau, seidig glänzend, aber sonst verlief das Gespräch sehr locker und die *Sache* nahm ihren Lauf. Sein Kommentar *was ich seh, gefällt mir*
      Teufelchen im Blut, Engelchen im Herzen
      und ein bisschen Wahnsinn im Kopf 8)
      Bei einem ersten Date gibt es bei mir nur eine einzige Regel:

      Es gibt keine Regeln.

      Jeder ist, wie er/sie ist. Ich will ja schließlich erst mal den Mensch kennen lernen bevor man in eine Rolle (Dom/Sub/was auch immer) schlüpft.