Was hat dir in deiner letzten Session so richtig gut gefallen?

      Ich war ausgelaugt von ein paar arbeitsreichen Tagen, viel Energie hatte ich nicht mehr, aber Freude, Subbies zu treffen. Also wurde er an der Decke angekettet, Spreitzspange an den Füßen. Ein nettes X. Samt Spielsachen, die mit der Zeit immer unangenehmer werden. Ich machte es mir vor ihm mit einem Campari auf der Couch bequem und beobachtete genüsslich, wie er sich mit der Zeit immer mehr windete.
      Ich hätte nie gedacht, dass mich eine solche fast passive Session dermassen flasht.
      Was man alles so in 30 Minuten machen kann..... faszinierend. Und meine Laune war danach auch besser. :D

      Sein Kommentar " warum bist du denn so in die vollen gegangen? ;( "

      Tja ..... keiner hat gesagt das es einfach wäre meine Launen auszuhalten....
      :evil: :saint:
      Nie gezählte Tage liegen hinter dir,
      in denen der Moment, so oft,
      so wichtig für dich war.
      Es ist doch dein Traum,
      mit dem du diesen Weg gegangen bist,
      deine Gefühle, die dich haben glauben lassen
      und deine Sehnsucht, die dich noch immer
      nicht zu Ruhe kommen lässt.
      Es ist noch immer dein Weg,
      der zu dir gehört.
      Fang dir deine Träume - Staubkind.
      Ich habe beim letzten mal wieder 2 Kameras mit unterschiedlicher Aufstellung einfach so mitlaufen lassen.
      Die Session war knackig, streng und vergleichsweise kurz.
      Wir haben beide die kameras nicht beachtet/ vergessen das sie aufnahmen.
      Ich habe sie einige Tage später geschnitten und bin hell begeistert und lebe diese Session nochmal durch. Die Meine kommt am Wochenende und sie wird sehen, wie sie ungestellt, demütig und sehr tapfer von ihrem Herrn behandelt und benutzt wurde.
      Das Leben ist kein Ponyhof. Aber geritten wird trotzdem !
      Es war heute eine wunderschöne Session, in der wir sehr viel neues ausprobiert haben. Da die letzte Session mittlerweile 6 Wochen her war (beim letzten Mal hatte ich eine Verletzung durch einen Arbeitsunfall die intensives Spielen unmöglich gemacht hat und dann konnten wir uns 4 Wochen nicht treffen) hatten wir beide sehr viel Lust auf einander. Mein Herr hat mich heute zum fliegen gebracht, das ist das erste Mal dass ich mich an einen großen Teil der Session wenig bis gar nicht erinnern kann. Die Idee ein Vib Ei mit einer intensiven Züchtigung zu kombinieren war der Wahnsinn und ich kann mir gut vorstellen das bei Gelegenheit zu wiederholen. Später habe ich mich dann bei meinem Herrn für dieses Wahnsinnserlebnis bedankt wie es sich für eine wohlerzogene Sklavin gehört. Diese Session werde ich wohl so schnell nicht vergessen, auch weil ich meinen Hintern noch eine Weile sehr intensiv spüren werde.
      Teamwork makes the dream work :love:
      Frischhaltefolie. Ja, was soll der Käs, dacht ich mir am Anfang...bin ich vllt ein Gemüse? Das Folienzeugs zerreiß ich doch nach zwei Sekunden... ?( Allerdings wurde ich dann ganz schnell eines Besseren belehrt...dieses absolute Ausgeliefertsein, komplette Bewegungsunfähigkeit und die Auswegslosigkeit, sodass ich alles, was Dom sich ausgedacht hat über mich ergehen lassen musste. Das war der Wahnsinn. Das wiederum hat mir mein Vertrauen in ihn gezeigt und ich konnte mich absolut fallen lassen. :)
      Spiel mit meinem Schamgefühl... Essen gehen in einem Seidenkleid mit weitem, knielangen Rock ohne Unterwäsche (es war windig, und ich hätte beinahe Marilyn Monroe in „das verflixte 7. Jahr“ gegeben...den Rest des Weges war ich dann damit beschäftigt, meinen Rock festzuhalten.) mich im Hotelaufzug an die Wand gedrückt und das Kleid hochgeschoben... :rot: :/ (es war sehr spät bzw früh, wir waren allein, er stand unmittelbar vor mir und hat maximal meine Oberschenkel freigelegt, so dass wahrscheinlich überhaupt nichts zu sehen war, aber es war trotzdem beängstigend und peinlich, zumal ich ja grundsätzlich eher überangepasst und ein sehr braves Mädchen bin...was ihn um so mehr dazu anregt, mich in Verlegenheit zu bringen) , im Hotelzimmer dann Sex, der nach einigen Anfangsschwierigkeiten meinerseits dann doch wunderschön war. Und gerade Sex geht immer besser, wenn mir das jemand vor zwei Jahren gesagt hätte, hätte ich es wahrscheinlich nicht geglaubt.

      Anstrengendes, aber schönes Wochenende.
      „Jetzt ist einfach nicht die Zeit für Partys“
      D. Kalayci, Gesundheitssenatorin Berlin

      "Ein großer Teil der Sorgen besteht aus unbegründeter Furcht".
      ~ Jean-Paul Sartre -

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Poetin ()

      Es war eigentlich als Session geplant, die Gerte lag schon bereit und einen kleinen Klaps gab es auch schon damit. Aber irgendwie lag ich dann auf meiner Matte am Boden vor dem Sofa und genoss es sehr, von meinem Herren @Vom Eschenbach gekrault zu werden. (So müssen sich wohl Katzen fühlen ^^ )
      Ich fühlte mich wohl, zufrieden, beschützt und ihm absolut verbunden.
      So lag ich dann, bis es draußen wieder hell war.
      "This world is just illusion..."
      Es war ein kleines, lustiges Spielchen um das Machtverhältniss :D
      Nackengriff meinerseits in die Position, die ideal zum Küssen war. Er bedankte :D sich daraufhin
      mit einem beherzten Kniff in die Nippel.
      Es war ein köstliches Hin und Her, das mir mit zunehmendem Maße immer mehr Spaß machte und so auch peu a peu meinen kleinen Sadismus an die frische Luft lassen konnte. :D
      Life's what you make it
      Dass mein Herr(z) sich dieses Wochenende sooo viele Gedanken gemacht hat und wir uns auch nach 2 Jahren immer wieder neu entdecken. Wir machten eine Wanderung und er hatte sie bis ins Kleinste geplant (wovon ich natürlich nichts wusste). Und so durfte ich meine erste Outdoor-Session im Wald erleben, fixiert an einem Baum. Ein wunderschönes und ganz besonderes Erlebnis, das uns beide sehr geflasht hat. :love:
      Dateien
      Es war für uns beide und zusammen die 2. Session überhaupt.
      Das spanking - Po, Gesicht, Mu*, der harte Kehlenf*, die Fesseln: der Wahnsinn.
      Vielleicht etwas übereilt, aber unglaublich schön. In der Verabredung hatte ich gesagt, dass zwischendurch und am Ende auch Kuscheln für mich dazu gehört - und das war wunderschön.
      Die Fotos, die sie mir nachher geschickt hat, von Knien und Po haben mich dann doch erschrocken.
      Wir können das nächste mal nicht abwarten...