Um den Toilettengang bitten

      Für die mMeinen ist es selbstverständlich, dasssie den Raum nicht einfach verlassen.
      Dementsprechend fragen sie auch. Da es mir auch darum geht die Kontrolle zu haben und nicht nur methodische Fragen zu beantworten, wird es gelegentlich auch untersagt.
      Abgesehen davon ist es den Meinen auch nicht erlaubt Türen zu schliessen, auch nicht die Toilettentüren.So ist auch eine einfache Kontrolle möglich, ob es "notwendig" war.
      Um es nicht unter jeden Beitrag schreiben zu müssen. Zwischen mir und den Meinen herrscht Einvernehmen und ich werde niemanden gegen seinen Willen, misshandeln, der Freiheit berauben oder sonst irgendwie Schaden zufügen.
      Bei uns hat es sich verändert, ich frage ob ich meine Befindlichkeit mitteilen darf und, wenn Mirjam ja sagt, sage ich das ich mal aufs Töpfchen muss. Und wenn sie nein sagt, sage ich nix. Es steht ihr frei ja oder nein zu sagen. Und gerade das sie auch nein sagen kann, macht das ganze zu einem Teil unseres Lebens. Wenn sie gezwungen wäre ja zu sagen, dann wäre es eine Farce.
      Das andere regeln wir über einen Plug, bewusst, was mir sehr hilft, da ich leicht unter Verstopfung leide und Mirjam so bestimmen kann wann der richtige Zeitpunkt ist, was mir sehr gut tut.