Pimpen wir doch mal anständige und unanständige Witze

      Eine elegante Dame kommt in die Tierhandlung und verlangt einen Futternapf: "Aber unbedingt einen, auf dem steht: 'Nur für den Hund'!", erklärt sie.

      "Wieso denn das? Kann Ihr Hund etwa lesen?", fragt der verwunderte Verkäufer.

      "Mein Hund nicht. Aber mein Ehesub!"


      Original: Mann = Ehesub... das wars schon :D
      "Es ist gleich willkürlich, ob man den Leuten sagt: ihr sollt nicht frei, oder: ihr sollt und müsst gerade auf diese und keine andere Weise frei sein." Joseph von Eichendorff
      Die Dame des Hauses hat miese Laune und vertraut sich ihrem langjährigen Hausmädchen an: "Ich habe im Büro Halsband und Leine gefunden und fand heraus, dass die neue Sekretärin meines Mannes seine Sexklavin ist!"

      Das Hausmädchen wird blass und erwidert wütend: "Ach was, Sie wollen mich bloß eifersüchtig machen!"



      Original: einfach ohne BDSM und mit nur Sex ;)
      "Es ist gleich willkürlich, ob man den Leuten sagt: ihr sollt nicht frei, oder: ihr sollt und müsst gerade auf diese und keine andere Weise frei sein." Joseph von Eichendorff
      Puh, zwei Jahre ist es also her... gut, dass ich heute morgen einen Clown gefrühstückt habe :D

      Die faszinierte Fee
      Eines schönen Tages gehen Dom und Sub, die in den Fünfzigern sind, im Wald spazieren und finden ein verlassenes Schloss mit einem Verlies der ideal für eine Session ist. Spontan fangen sie mit einer Session an, werden aber von einer Fee bei ihrem Treiben beobachtet.

      Fasziniert von der Hingabe der Sub gibt sich die Fee zu erkennen und schenkt jedem von ihnen einen Wunsch, der ihr BDSM verschönern kann.

      Die Sub ist sehr zufrieden mit sich und ihrem Leben, daher wünscht sie sich, dass das Schloss erneuert wird, das Verlies die besten BDSM Spielsachen erhält und sie beide nicht mehr arbeiten müssen, damit sie 24/7 auf dem Schloss, mit dem Dom als Schlossherrn, leben werden.

      Die Fee ist gerührt von so viel Hingabe und sodann ist der Wunsch erfüllt.

      Der Dom überlegt hingegen länger, er ist Schlossherr, muss nicht mehr arbeiten, was soll es da noch geben? Er schaut seine Sub an, die hat auch schon bessere Tage gesehen, kurzentschlossen sagt er der Fee: „Es tut mir für meine Sub leid, aber ich hätte gerne eine Sub die 30 Jahre jünger als ich ist.“

      Die Fee fasst es nicht, aber sie ist als Fee an ihr Versprechen gebunden, Wunsch ist eben Wunsch. Sie schwingt den Zauberstab und in letzter Sekunde kommt ihr die rettende Idee:

      Es macht puff und siehe da…. Der Schlossherr ist fast 30 Jahre älter.

      Was lernt der Dom, formuliere klar, was du willst und überlege nicht zu lange :D

      Wobei es nicht bei dem einen in der Mittagspause blieb... wer mag: gentledom.de/gentledom/bdsm-witze/boese-witze/stammibesuch/ (Achtung Bereich böse Witze ist hier verlinkt, der Schwarze Humor ist nicht jedermanns Sache...)
      "Es ist gleich willkürlich, ob man den Leuten sagt: ihr sollt nicht frei, oder: ihr sollt und müsst gerade auf diese und keine andere Weise frei sein." Joseph von Eichendorff
      Dom hat Mist gemacht und wird verurteilt.
      Nix schlimmes, er muss aber in den Knast.

      Im Gefängnisbus erzählen ihm die anderen Verurteilten, was mit Frischfleisch passiert. Wie sie ran- und durch genommen werden, besonders die Attraktiven, Durchtrainierten und Kultivierten. 8o

      Im Knast angekommen, bezieht Dom seine Zelle. Es dauert allerdings nicht lang und ein großer, ungepflegter, billiger Kerl kommt zu ihm. Legt fordernd seinen Arm um Dom und flüstert ihm heiser ins Ohr: " Mit oder ohne Creme"?

      Dom wägt in Sekunden seine Chancen ab.
      Von Sub weiß er, das es mit Creme besser rutscht und nicht so weh tut.
      Also sagt er: "Mit Creme!"

      Darauf hin brüllt der bullige Typ:
      "Creme!!! Komm mal her! Der Neue will einen Dreier!"

      :rofl:


      Ps: Im Originalwitz ist der Verurteilte einfach nur ein Mann.

      Lieber Rosinen im Kopf als Haare im Stollen.

      ;)
      Eine Gruppe Doms und eine Gruppe Subs fahren zur Boundcon nach München. Von den Subs hatte jeder einen Fahrschein gelöst - ordentlich, wie Subs nun halt mal sind; von den Doms hatte nur ein einziger einen Fahrschein gelöst. Während der Fahrt tuscheln die Subs, wie das mit den bösen Doms wohl ausgehen würde, wenn der Schaffner käme. Als sie dann den Schaffner von weitem kommen sahen, sehen sie, wie sich die Doms in aller Seelenruhe zu einer Toilette gehen, abschließen und auf den Schaffner warten. Der Schaffner geht, nachdem er die Subs kontrolliert hat weiter in Richtung der Doms. Natürlich sieht er, dass das WC besetzt ist, klopfte an die Tür und sagte: "Den Fahrschein bitte!". Durch einen Spalt wird der Fahrschein geschoben und der Schaffner ist zufrieden und geht weiter. Auf der Boundcon reden die beiden Gruppen miteinander, ok vielleicht redeten sie nicht nur :D Die Subs erzählen in großer Runde mit den Doms, dass sie auch mal den Domtrick ausprobieren wollen, woraufhin die Doms nur müde lächeln und meinten, wenn die Subs es mit einem Fahrschein schaffen würden, würden sie es ganz ohne Fahrschein hinbekommen! Wegen der Überheblichkeit der Doms, ließen sie die Subs dabei noch auf eine Wette ein. Also lösten die Subs nur einen einzigen Fahrschein für die Rückreise. Als beide Gruppen wieder im Zug saßen und der Schaffner sich von weitem näherte, gingen die Subs alle zusammen auf eine der beiden Toiletten des Abteils und schlossen diese hinter sich ab. Die Doms begaben sich etwas später zu der anderen Toilette des Wagens. Der letzte der Doms ging jedoch vorher nochmal kurz an der Toilette, in der sich die Subs befanden, vorbei, klopfte einmal kurz und energisch an die Tür der Toilette und sagte energisch: "Den Fahrschein bitte!".
      Fazit: Traue keiner Autorität die du nicht kennst oder zumindest verifizieren kannst und rechne immer damit, dass die andere Seite noch einen Schritt weiter denkt :)
      "Es ist gleich willkürlich, ob man den Leuten sagt: ihr sollt nicht frei, oder: ihr sollt und müsst gerade auf diese und keine andere Weise frei sein." Joseph von Eichendorff
      Die Würde des Subs ist unten tastbar.


      Ein Dom macht keine Pausen, er gibt seinem Werkzeug nur Zeit sich zu erholen!


      Dom: Ich geh mal schnell mal Zigaretten holen
      Sub: Herr, ich bin immer an deiner Seite, ich komme natürlich mit
      Dom denkt: Wie schnell Zukunftspläne so einfach zerstört werden können!


      Warum gab es in des Herrn Paradies, wo Milch und Honig fließen, keine Doms?
      1. Du sollst keinen Herrn neben mir haben
      2. Doms trinken keine Milch, sie essen den Euter
      3. Doms essen keinen Honig, sie kauen Bienen

      Gemeinsamkeiten zu finden, ist auch in einer BDSM Beziehung wichtig!
      Sub: Ich liebe Filme bei denen ich am Ende ein Taschentuch brauche
      Dom: Cool, diese Art Filme liebe ich auch :D

      Edit: Eigentlich habe ich überlegt einen Thread für schlechte BDSM Witze anzulegen aber mich dann doch dagegen entschieden, auch Flachwitze sollten können ihren Platz haben, wenn ich sie auch nicht auf die Hauptseite stellen werde :)
      "Es ist gleich willkürlich, ob man den Leuten sagt: ihr sollt nicht frei, oder: ihr sollt und müsst gerade auf diese und keine andere Weise frei sein." Joseph von Eichendorff

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Gentledom ()

      Gentledom schrieb:

      2. Doms trinken keine Milch, sie essen den Euter
      3. Doms essen keinen Honig, sie kauen Bienen
      Ich bin zu blöd, das zu verstehen :bahnhof: ?( :gruebel:
      Auch wenn es widersprüchlich klingt:
      Ihr Ego muss stark genug sein, um seine begrenzte, defensive Haltung und Kontrolle aufgeben zu können.
      Sie brauchen ein starkes Ego, um das Ego transzendieren zu können.

      - John Bradshaw, Das Kind in uns -
      Little zu ihrem Daddy: Daddy, ich wünsche mir so sehr ein Pony zu Weihnachten.

      Daddy: Wenn das der größte Wunsch meiner Kleinen ist, geht das schon in Ordnung

      Little hüpft vor Freude und quietscht: Daddy, du bist wirklich der Allerallerallerbeste!

      Daddy an Heiligabend zu seinem Little: Der Friseurtermin steht, du bekommst nun endlich den Pony.
      "Es ist gleich willkürlich, ob man den Leuten sagt: ihr sollt nicht frei, oder: ihr sollt und müsst gerade auf diese und keine andere Weise frei sein." Joseph von Eichendorff
      Dom und Sub haben ein Date und bei einem Date sind Komplimente aber auch Ehrlichkeit wichtig, das hat der Dom nämlich jüngst gelesen. Also dann sollte so ein Tipp auch mal umgesetzt werden!

      Dom: Du bist mit Abstand die interessanteste und wohlgeformteste Sub, die ich je getroffen habe!

      Sub: So viel der Schmeichlerei, du willst mich wohl ganz fix in dein Spielzimmer locken."

      Dom: Und intelligent und erfahren bist du scheinbar auch noch!

      Alles befolgt Komplimente und Ehrlichkeit, wer weiß wie erfolgreich er damit wohl sein wird :D
      "Es ist gleich willkürlich, ob man den Leuten sagt: ihr sollt nicht frei, oder: ihr sollt und müsst gerade auf diese und keine andere Weise frei sein." Joseph von Eichendorff

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Gentledom ()

      Ein gestandener Dom wohnt in einem Mehrfamilienhaus. Völlig wutentbrannt sehen in die Nachbarn, wie er an Schwarzen Brett folgenden Zettel hängt:

      "Gestern konnte ich es echt nicht fassen, da klingelt doch ernsthaft mein Nachbar um drei Uhr in der NACHT an meiner Tür!!! Mir wäre fast die Bullwhip mitten im Schwung aus der Hand geglitten, dabei war ich gerade so geil dabei meine Sub im Takt von Ramstein malträtieren!!!! Diese Intoleranz und Ruhestörung mitten in der Nacht kotzt mich echt an!!!!!
      "Es ist gleich willkürlich, ob man den Leuten sagt: ihr sollt nicht frei, oder: ihr sollt und müsst gerade auf diese und keine andere Weise frei sein." Joseph von Eichendorff
      Angeblich sind devote Frauen das beste was einem Mann widerfahren kann. Das stand sogar in der Mens Health und so kam (der zugegeben etwas faule) Arthur zu dem Entschluss das austesten zu wollen, so ne Anzeige ist schnell geschrieben und schon drei Tage später erzählt er Uwe von seinem ersten Erfolg.

      Arthur: Da hat sich tatsächlich so eine Sub auf meine Kontaktanzeige gemeldet und gemeint, ja sie ist vollkommen tabulos und würde alles machen, was ich denn will!"

      Uwe: "Wie geil ist das denn!"

      Arthur: "Tja und jetzt rate mal, wer heute meinen Keller aufräumt und im Bad die Kacheln abklopfen wird!"
      "Es ist gleich willkürlich, ob man den Leuten sagt: ihr sollt nicht frei, oder: ihr sollt und müsst gerade auf diese und keine andere Weise frei sein." Joseph von Eichendorff
      Daddy und Brat gehen zu Ikea, endlich mal entspannt was futtern während sich die Kleine im Bällebad so richtig schön austoben kann, denkt sich der Daddy.

      Er sitzt gerade an seinem Köttbullar als er im Lautsprecher hört: Die kleine "Verpiss dich, mein Name geht dich gar nichts an" möchte gerne aus dem Kinderparadies abgeholt werden.

      Das wars dann wohl mit dem entspannten Samstag...
      "Es ist gleich willkürlich, ob man den Leuten sagt: ihr sollt nicht frei, oder: ihr sollt und müsst gerade auf diese und keine andere Weise frei sein." Joseph von Eichendorff
      Mein Little wünscht sich zu Weihnachten ein Pony.
      Normalerweise gibt es Karpfen, aber wenn sie unbedingt will...
      Ich bin zu schnell, zu hoch geflogen. Meine Flügel verbrannten.
      Abgestürzt in meine persönliche Hölle, aus der ich mich selber ausgegraben habe.
      Hier stehe ich nun, kein Engel kein Teufel - nur ein Mensch.
      Eine Mutter findet beim aufräumen des Zimmers ihres Sohnes ein SM-Magazin.

      Erschrocken geht sie zu ihrem Mann und zeigt das Magazin: "Oh mein Gott was sollen wir bloß tun?".

      Der Vater darauf: "Ich denke, es wäre besser, ihn dafür nicht zu verdreschen"

      Konfuzius schrieb:

      Being a master is kinda like being a dentist. You get used to conversations with things in their mouth.


      Wer verifiziert wo?
      Nach einer langen chaotischen Beziehung mit vielen Höhen und Tiefen beschließen Dom und Sub das es an der Zeit ist getrennte Wege zu gehen.
      Da sie aber beide in der selben Gegend wohnen und seit jeher den gleichen Freundeskreis haben, beschließt der Dom einen Tapetenwechsel damit man sich nicht ständig über den Weg läuft.

      Er fing an zu überlegen, wo sollte es denn hingehen.
      In der Anonymität einer Großstadt kann jeder untertauchen, es sollte aber auch nicht zu klein sein.
      Die Stadt und die Bewohner sollen auf jeden Fall tolerant und Weltoffen sein.
      Sie soll schön Grün sein, einiges an Kultur bieten und am besten irgendetwas einmaliges besitzen.
      Er dachte lange nach und kam zu dem Entschluss, da gibt es nur eine Stadt auf die das zutrifft, ich fahre nach

      !Wuppertal!

      Er sieht die Wuppertaler Schwebebahn und denkt sich:

      "Boah , fliegende Busse, was man darin alles treiben könnte.
      Geile Stadt, hier bleib ich."

      Gesagt, getan. Als erstes braucht er eine Wohnung. Also geht er zu einer Zeitung und gibt eine Annonce auf.

      Suche eine schön geschnittene, ruhige Wohnung, ohne Nachbarn in Hörweite mit großen Spielzimmer.
      (gerne Altbau mit Parkett)

      Am nächsten Tag bekommt er ein Angebot: 100 qm, total billig.
      Keine nervigen Nachbarn, mit Blick ins Grüne und ein riesiges Spielzimmer.
      Er kann es gar nicht fassen und ruft begeistert:
      "Boah - Wuppertal!!

      Fliegende Busse, billige Wohnungen Hier bleib ich!"

      Jetzt noch ein Job.
      Er geht wieder zur Zeitung, gibt eine Annonce auf. Am nächsten Tag bekommt er einen Job bei den Stadtwerken. Wenig Arbeit, kein Stress, aber viel Geld.
      Überglücklich stimmt er fast einen Singsang an:

      "Boah - Wuppertal!!! Fliegende Busse, billige Wohnungen, tolle Jobs. Hier bleib ich".

      Jetzt fehlt nur noch eine Sub.
      Also geht er wieder zur Zeitung. An der Anzeigenannahme sagt er zur Angestellten: "Hi, ich möchte gern ne Bekanntschaftsanzeige aufgeben, um eine neue Sub kennenzulernen".

      Fragt die Angestellte: "Einspaltig oder zweispaltig?"

      Der Dom fällt vom Stuhl: "BOAH WUPPERTAL!!!!!!"