Welche Bedeutung hat das Wort Sklave im Kontext BDSM?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Welche Bedeutung hat das Wort Sklave im Kontext BDSM?

      Sklave/Sklavin sein bedeutet für mich, dass ich mich in allen Bereichen meinem Herrn unterordne. Insbesondere natürlich in der Sexualität aber vor allem auch im Alltag. "Augenhöhe" findet im Grunde nicht statt, aber das heißt nicht, dass ich nicht gehört und meine Bedürfnisse nicht beachtet werden.

      Neugierig auf weitere Begriffe, dann zurück zur Übersichtsseite: Das BDSM Lexikon - Praktiken und Begriffe, alles auf einen Blick
      "Es ist gleich willkürlich, ob man den Leuten sagt: ihr sollt nicht frei, oder: ihr sollt und müsst gerade auf diese und keine andere Weise frei sein." Joseph von Eichendorff

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Gentledom ()

      Sklave ist einer der Titel im BDSM Kontext, die für mich immer noch leicht schwammig im allgemeinem genutzt werden.
      Meine ganz persönliche Differenzierung zur anderen Sub"arten" ist, dass ein Sklave in einem Machtgefälle lebt in dem ein oder sogar der alleinige Fokus auf der Erniedrigung des Sklaven durch den Konterpart liegt. Im Gegensatz beispielweise zum Little, wo der Fokus auf der Fürsorge liegt ( nach meiner Meinung).
      Für mich bedeute der Begriff Sklave, das er seine komplette Sexualität in meine Hände gibt. In diesem Kontext hat er kein Recht mehr auf einen eigenen Willen. Wenngleich mein Sklave sich durchaus in entsprechenden Communities bewegen kann, er hat dafür feste Regeln, einen abgesteckten Rahmen.

      Für mich aber auch nur im Bereich seiner Sexualität, alles andere findet auf Augenhöhe statt.
      Sklave ist eine Bezeichnung die zeigen soll, dass die Unterwerfung des submssiven Parts (ob nun real gelebt oder nur im Kopfkino) weit über das sonst übliche Maß der Unterordnung hinaus geht.
      "Es ist gleich willkürlich, ob man den Leuten sagt: ihr sollt nicht frei, oder: ihr sollt und müsst gerade auf diese und keine andere Weise frei sein." Joseph von Eichendorff
      Spoiler anzeigen
      Sklavin sein bedeutet für mich, dass ich mich in allen Bereichen meinem Herrn unterordne....insbesondere natürlich in der Sexualität aber vor allem auch im Alltag. "Augenhöhe" findet im Grunde nicht statt, aber das heißt nicht, dass ich nicht gehört und meine Bedürfnisse nicht beachtet werden.
      Eine solche Beziehung kann ich nur mit dem Mann leben, den ich liebe, der mein Lebenspartner ist.



      Edit: Beitrag als aktuelle Definition aufgenommen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Gentledom ()

      Sklave: Ein devoter und vorzugsweise masochistischer Mensch dessen Lebenseinstellung es ist Sklave zu sein. Er ist nur dann glücklich wenn er einer Herrschaft dienen kann, wenn er sein Leben vollständig in die Hände seiner Lady überantworten kann und sein einziger Daseinszweck sich darauf richtet seiner Herrschaft alle Wünsche von den Lippen zu lesen.

      Oder noch etwas anders ausgedrückt, die Bezeichnung (und somit auch Bedeutung) "Sklave" weist direkte Parallelen zum römischen Haussklaven auf, geht aber noch weiter darüber hinaus.
      Komm zu mir in die Hölle :evilfire: und ich zeige dir das Paradies... :domina:


      Nosce te ipsum!
      (Erkenne dich selbst)