Die Qual der Wahl. Oder einfach eine Kaufempfehlung für Korsetts

      Die Qual der Wahl. Oder einfach eine Kaufempfehlung für Korsetts

      Guten Abend zusammen,

      Ich werde nächste Woche mit meiner Freundin unserer schönen Landeshauptstadt einen Besuch abstatten. Als Überraschung und als Ostergeschenk für Sie (eigentlich für uns :saint: ) habe ich einen Termin bei einer bekannten Korsett manufacture ausgemacht.

      Jetzt zu meiner Frage:
      Bis vor einigen Tagen war ich überzeugt, dass nur ein Vollbrustkorsett in Frage kommt, da dies meinen optischen Ansprüchen am meisten entspricht.

      Natürlich hat auch ein Unterbrustkorsett seine Vorteile. Es ist wohl vielseitiger kombinierbar und auch beim Sitzen etwas angenehmer (nicht, dass es auf dem Komfort ankomme würde :evil: ).

      Das Korsett soll bei Feiern und festlichen Veranstaltungen von ihr getragen werden.
      Welche Erfahrungen habt ihr denn schon mit den beiden Korsettarten gemacht? Welche ist euer Favorit und aus welchen Gründen?

      Vielleicht habt ihr euch auch schon mal ein Korsett anfertigen lassen und habt für mich Tipps, was euch dabei gut gefallen hat oder was ihr beim nächsten Mal lieber anders machen würdet.

      Ich freue mich über euren Imput und hoffe, dass mir meine Entscheidung für eine der beiden Varianten etwas leichter gemacht wird.

      Letztendlich werde ich mir wohl nur direkt vor Ort ein besseres Bild machen können.


      Grüße
      Mr.Cane

      Mr. Cane schrieb:

      Welche Erfahrungen habt ihr denn schon mit den beiden Korsettarten gemacht? Welche ist euer Favorit und aus welchen Gründen?
      Ich persönlich bevorzuge das Vollbrustkorsett, besonders weil es restriktiver ist, man aber dann auch nichts anderes mehr anziehen muss, um angezogen zu wirken.
      Natürlich muss man auch bei einem Unterbrustkorsett nichts anderes mehr anziehen, aber mir hängen meine Brüste dafür zu sehr, :rot: .
      "Wir streben mehr danach, Schmerz zu vermeiden als Freude zu gewinnen" Sigmund Freud
      Ich habe beide Korsettarten in diversen Ausführungen, Materialien und Farben. Für mich kommt es hauptsächlich darauf an, was genau mit "Feiern und festlichen Veranstaltungen" gemeint ist.

      Bei non-Kontext-Veranstaltungen (Bälle, Konzertabende etc.) würde ich immer zum Vollbrustkorsett greifen. Das kann man mit einem eleganten Rock und schönem Halsschmuck kombinieren und wirkt damit immer edel und gut gekleidet. Beim Unterbrustkorsett ist man auf zusätzliche "Oberbekleidung" angewiesen, was nicht jedem gefällt und/oder steht. Mir wäre ein Unterbrustkorsett mit Bluse drunter für einen Ball z.B. zu "steampunkig" ;)

      (Dazu kommt, dass ich persönlich es einfach nicht mag, zu einem Korsett noch etwas anderes anziehen zu müssen und je nach Schnürung "was drunter" einfach auch unbequem ist, Falten und so ...)

      (Noch ein "Nebeneffekt" von Vollbrustkorsetts: Man kann auch was darunter "verstecken", wenn man gemein sein will *auserfahrungweiß* *leidvolleerfahrung*)


      Bei Kontext-Veranstaltungen ist es eigentlich egal. An "bespielbare Regionen" kommt man je nach Schnitt auch mit einem Vollbrustkorsett dran. Und ein Unterbrustkorsett mit durchsichtigem Bolero hat auch was ;)

      Beim Stoff auf Pflegeanweisungen und Kombinationsmöglichkeiten achten (was ist vielleicht schon im Schrank, was wird dazu angeschafft). Es gibt tolle Stoffe, die für festliche Garderobe passen, aber auch mal zur Jeans getragen werden können, das erweitert das Spielfeld ungemein.

      Achtet auf die Oberkörperlänge. Es ist für langes Tragen sehr ungünstig, wenn man nicht wirklich darin sitzen kann. Da meine Korsetts passen, merke ich beim Sitzen keinen Unterschied zwischen den Formen. Ich bin eher klein, daher muss ich sehr auf die Länge achten, um mich bewegen, sitzen und knien zu können.

      Letzten Endes kommt es aber auch darauf an, was ihr steht (da kann man Überraschungen erleben *g*) und worin sie sich wohlfühlt, denn nur dann trägt sie es auch lang und gerne (Punkt "Veranstaltungen") und kann sich entsprechend darin präsentieren.

      Aber Achtung: Oft ist das erste Korsett nur das erste in einer laaaaangen Reihe ... :whistling:
      Danke schon einmal für die rege Beteiligung.

      @Feuerpferd Dies waren auch meine ersten Gedanken, die mich zu einem Vollbrustkorsett tendieren ließen. Mit Ausnahme der hängende Brüste natürlich :whistling: .

      @Annimax Dein Argument hat natürlich auch etwas :thumbsup: . Ich bin allerdings nicht der Typ für eine zu provokante Zurschaustellung meiner Sub. Etwas subtiler ist mir dann schon lieber. Und ausserdem habe ich mich bis jetzt bei Playpartys eher zurückgehalten. Dem öffentliche Spielen kann ich persönlich wenig abgewinnen. Was nicht heißen soll, dass dein Argument weniger Gewicht hat. Schließlich zieht Sie sich ja für mich an und nicht für Außenstehend.

      @MatKon Wir werden wohl einfach ein paar Schnitte beider Korsettarten anprobieren. Dann kann ich mich immer noch entscheiden, was mir eher zusagt. Da das Korsett sowieso auf Maß geschneidert wird, sollte es in beiden Fällen gut passen.

      Dem Anlass betreffend gebe ich dir recht. Da wäre wohl ein Vollbrustkorsett die bessere Wahl. Wobei ich mir beides erst mal anschauen werde.

      Wie sieht es denn bezüglich der Stoffwahl aus? Habt ihr diesbezüglich unterschiedliche Erfahrungswerte gemacht, die meine Entscheidung beeinflussen könnten.

      Lack und Leder würde ich primär für mich erst einmal ausschließlich. Es wird wohl auf reinen schönen gemusterten Stoff hinauslaufen.

      Grüße und noch eine erfolgreiche Arbeitswoch.
      Ich habe auch beides, aber leider nur in günstigeren Varianten. Ich finde das ist sehr von den persönlichen Vorzügen abhängig, was "besser" ist. Zum reinen Spielen daheim trage ich entweder Unterbrust oder was ganz anderes (weil es praktisch sein soll). Auf Parties trage ich häufiger Überbrust, was aber wahrscheinlich vor allem an der Farbauswahl liegt :icon_lol: Wenn ich irgendwo "neu" bin oder mich nicht ganz so wohl fühle tendiere ich auch eher zu Überbrust.

      Ich persönlich finde es nicht so sehr ästhetisch, wenn die Brüste einfach unbedeckt frei liegen. Ich spiele viel lieber damit, dass man bisschen was sieht, aber eben nicht alles. Daher habe ich zu meinem Unterbrustkorsett ein Oberteil aus Spitze, was die Brüste bedeckt. In der Kombination finde ich es schöner und vor allem spannender als ein Überbrust. Nachteil: Man muss ein oder mehrere passende Teile finden. Andererseits kann man in ein Outfit, wo schon ins Korsett so viel geflossen ist auch noch ein bisschen Zeit und Mühe investieren.


      Noch ein ungefragter Tipp, der mir bisschen am Herzen liegt:
      Habt Mut zur Farbe. Es tut mir immer so leid, wenn jemand erzählt, dass das Korsett maßgeschneidert ist, und ich es bei dem dämmrigen Licht wie es auf Parties üblicherweise ist es nicht von einem für 30€ unterscheiden kann. Das soll doch ein Hingucker sein?
      Mein Partner hat sich (in einer hochwertigen Berliner Korsettmanufaktur ;) ) ein Herrenkorsett schneidern lassen in einem strahlenden petrol. Und wir sind beide nach Jahren immer noch so froh über die Entscheidung. In schwarz oder einer gedeckten Farbe hätte es nicht einen Bruchteil der Wirkung. So sieht man durch den ganzen Raum, dass das was besonderes ist :rot:

      Außerdem haben wir uns mit dem passenden Stoff noch ein kleines Halsband für mich machen lassen. Wenn man schon so viel Geld dafür ausgibt, dann kommt es darauf auch nicht mehr an, dachten wir uns. Und auch das würde ich immer wieder machen. Vielleicht habt ihr ja auch eine Idee für ein farblich passendes Accessoire für dich ^^
      Hallo Mr .Cane ,
      DIESE Berliner Manufaktur mit dem ' T' hat eine große Auswahl an Stoffen und Größen , also fällt die Entscheidung garantiert schwer
      ; - )) viel Spass !!
      Da die Korsetts egal welcher Form immer angepasst werden , achten die Mitarbeiter auch sehr darauf, das nix scheuert und ein bequemes Sitzen damit möglich ist .
      Die Modelle mit Miederstoff sind wohl robuster und unempfindlicher als mit Satin und Seide zu pflegen .
      Unterbrustkorsetts lassen sich mit Boleros oder Dirndlblusen sicher gut tragen.
      Zur Wäsche wurde mir natürlich Handwäsche empfohlen , die Pflegeanleitung bekommt man dazu .
      Ich werde mir sehr wahrscheinlich noch ein Sommermodell zulegen .
      Voriges Jahr gab es auch einen Verkaufsstand auf der Boundcon .
      Ihr findet sicher ein schönes Teil !
      @Rehlein Danke für deine Tipps.
      Ob ich mich wirklich zu einer extrem knalligen Farbe durchringen kann, wage ich zu bezweifeln. Ich mag es da eher schlicht mit einem schönen Muster.

      Als Accessoires möchte ich mir aus dem gleichen Stoff ein Einstecktuch anfertigen lassen.

      @Astoria Das 'T' kommt sogar zwei mal im Namen vor :icon_lol:

      Da die Wäsche nicht in meinen Aufgabenbereich fällt, darf dies gerne nur von Hand gewaschen werden :D
      Oder es kommt einfach in die Reinigung.

      Und zur BoundCon soll das gute Stück ja schon fertig sein.

      Falls Interesse besteht werde ich von unseren Erlebnisen bei der Auswahl und was es nun letztendlich geworden ist zeitnah berichten.
      Die Korsetts von dort sind toll, keine Frage. Wir haben auch eins.

      Unser Lieblingsmodell kommt auch aus Berlin. Revenche de la femme ist einen Vergleichs-Besuch wert und vielleicht bekommt ihr für wenig mehr zwei Korsetts?

      Tendenz bei uns ist das Unternbrustkorsett und das kann man so auch sehr elegant tragen, wenn das Material und die Qualität stimmen.
      Mit einer verliebten Frau kann man alles tun, was sie will.
      (Gustav Klimt)
      Die Würfel sind gefallen :D

      Zunächst einmal muss ich die super freundliche und kompetente Beratung seitens der Shopinhaberrin und ihrer Assistentin hervorheben. Wir haben uns dort wirklich sehr gut aufgehoben gefühlt. Dass wir vor über zwei Jahrzehnten auch noch Nachbarn wahren setzte dem ganzen das i-Tüpfelchen auf.

      Letztendlich gab es bei beiden Korsettarten Modelle, die ihr wirklich gut gestanden haben. Aus diesem Grund konnte allso keine Korsettart ausgeschlossen werden.

      Ich habe mich dann für das Unterbrustkorsett entschieden. Mit BH macht es mindestens genauso viel her, wie ein Überbrustkorsett. Und ist dabei noch viel flexibler kombinierbar. Und kann deswegen auch auf mehr Anlässen getragen werden.

      Bei der Stoffauswahl ist es ein schwarzer Brokat Stoff geworden. Mit den vielen Anpassungen sieht das Korsett einfach super edel aus. Und auch über den wow Effekt muss ich mir keine Sorgen machen. Dieser wird schon alleine von der Form hervorgerufen.

      Da hat es die Assistentin mit ihrer Aussage über meine Sub: "Damit siehst du aus wie eine perfekte Sexpuppe" ziemlich treffend beschrieben :thumbsup: .

      Dass wir aufgrund der Korsettwahl dann noch BHs shoppe mussten fand meine Sub dann auch nicht ganz so schlimm.

      Jetzt bleibt mir bloß noch mich bei euch für eure Ideen und Denkanstöße zu bedanken.
      Nachdem ich gestern auf der BoFeWo "leider" auch ein Korsett der hier bereits erwähnten Berliner Manufaktur anprobieren durfte, ist es um mich geschehen. Leider kamen mir fast die Tränen ;( , als ich den (aber mit Sicherheit mehr als berechtigten) Preis gesehen habe. Deshalb auch das Wort LEIDER, denn so etwas Schönes liegt momentan absolut nicht in meinem Budget.
      Da muss ich nun doch sehr diszipliniert (ich und Disziplin! :rofl: ) sparen, wenn ich es mir von der erwähnten Manufaktur leisten möchte.


      Deshalb hier meine Frage an Euch:

      Hat jemand eine günstigere Alternative als Tipp oder evtl. Erfahrung mit dem Kauf eines gebrauchten Korsetts? Und wenn ja, worauf habt ihr beim Kauf eines gebrauchten Korsetts geachtet, wo habt ihr es "gefunden"?
      Eigentlich bin ich wie ein offenes Buch.
      Es hat nur noch nie jemand {richtig} gelesen.
      Ich habe bei der BoFeWo ein UnterbrustKorsett gekauft, das, meiner Meinung nach eine gute Stabilität hat (Die Planchette befindet sich vorne und ist kaum biegbar)
      In ein Überbrustkorsett hab ich leider nicht gepasst (zu kurzer Oberkörper mit zu viel Volumen) :pardon:
      In dieses Korsett passt alles rein, es lässt sich schön eng schnüren und ist beim ausgiebigen testen zu Hause nicht verrutscht oder verbogen.
      Die Verarbeitung ist sehr gut. Nirgendwo hängen Fäden weg. Farbe und Design haben mir auf Anhieb gefallen und Trixie, die Verkäuferin, hat mich sehr kompetent beraten.

      Der Preis mit 95€ ist mMn für die Qualität und in meiner Größe absolut angemessen.
      Bestimmt gibt es auch noch hochwertigere. Aber die haben halt auch ihren Preis.
      Und da ich es vorerst vorwiegend zu Hause tragen werde, reicht das erstmal aus.


      Der Name des Stands begann mit HAUT und war NAH an der Hauptbühne. :D
      Ich bin nicht klein
      Ich hab Feen-Größe