Wann ist man Sadist?

      Wann ist man Sadist?

      Es kam die Frage auf ob eine Sub, die es sexuell sehr erregt, wenn sie sich sadistische Handlungen an anderen Subs anschaut, selbst irgendwie ein Sadist ist oder eine sadistische Ader besitzt.
      Wobei die Frage noch geklärt werden muss, ob die Handlungen sie erregt oder die Reaktionen.

      Wie seht ihr das?

      Ist man nur ein Voyeursadist? :D

      Wann ist man sadistisch veranlagt oder wann ein Sadist?

      Jaz schrieb:

      Ist man nur ein Voyeursadist?
      ich denke das ist dann eher das Kopfkino was einem "mitfühlen" läßt........und man vielleicht gern an der Stelle wäre :engel:


      Jaz schrieb:


      Wann ist man sadistisch veranlagt oder wann ein Sadist?
      .......die Bandbreite ist da sicherlich groß........es muss eine schon erregen Schmerzen zu verteilen.....eine Person "leiden" zu sehen......
      An den Kreuzungen des Lebens stehen leider keine Wegweiser.
      Es kann sein das Sub sich in die Situation hinein fühlt, es kann aber auch sein das Sub eine sadistische Ader hat.

      Ich war jahrelang nur auf der passiven Seite.
      Bis ich mich mein damaliger Herr an die aktive Seite herangeführt hat. Die sadistische Seite zuzulassen, ist mir extrem schwer gefallen, was aber unter anderem auch damit zusammenhängt, ich könnte es nie innerhalb der Beziehung ausleben, dsa ich dort ein Machtgefüge brauche. Mit anderen kann ich meine aktive Seite aber sehr wohl ausleben und fand nach dem der Knoten geplatzt war, auch ziemlich schnell Spaß daran :evil:
      Also erstmal kann man die Begriffe Sub und Sadist ja grundsätzlich voneinander trennen. Nicht jede*(r) Sub ist masochistisch, nicht jede*(r) Dom sadistisch. Manche sind nichts davon, manche nur eins, manche beides und das in jeder möglichen Kombi.
      Daher würde ich keinen Unterschied in der Definition von Sadismus machen, wenn eine Dom erregt zusieht, wenn Subs gequält werden, oder wenn ein Sub dabei zusieht.

      Aber tatsächlich würde ich nach meinem Gefühl nicht jemanden als Sadisten bezeichnen, wenn man gerne zusieht und sich selbst an die gequälte Stelle sehnt (außer natürlich masochistisch/sadistische Switcher). Das ist dann einfach bepowern seiner eigenen Fantasien.
      Voyeursadismus wie du es nennst (also sich am Leid von anderen ergötzen, auch wenn man es nicht selbst herbeigeführt hat) würde ich nur dann dazu zählen, wenn man sich selbst auch aktive Fantasien macht. Sonst wäre es für mich einfach spezifischer Voyeurismus.

      Ein Sadist ist in meinem Verständnis wirklich jemand, der anderen Menschen Leid zufügt/zufügen will, und sich daran erfreut. Im Gegensatz zum klassischen Verständnis würde ich aber auch Menschen als Sadisten sehen, die es auf anderen Ebenen als der sexuellen erregt, Leuten wehzutun.

      Jaz schrieb:

      Es kam die Frage auf ob eine Sub, die es sexuell sehr erregt, wenn sie sich sadistische Handlungen an anderen Subs anschaut, selbst irgendwie ein Sadist ist oder eine sadistische Ader besitzt.
      Eine weitere Frage wäre für mich, ob sie beim Zuschauen wirklich der Schmerz erregt, der der beobachteten Sub zugefügt wird oder wie extrem ein Machtgefälle sichtbar wird, wenn Dom Sub Schmerzen zufügt.
      Und wenn du lange in einen Abgrund blickst, blickt der Abgrund auch in dich hinein
      Friedrich Nietzsche

      Jaz schrieb:

      Es kam die Frage auf ob eine Sub, die es sexuell sehr erregt, wenn sie sich sadistische Handlungen an anderen Subs anschaut, selbst irgendwie ein Sadist ist oder eine sadistische Ader besitzt.

      Das kommt darauf an, was die Sub daran erregt.


      Um es mal ganz einfach zu formulieren:

      Sadismus ist die Lust am Zufügen von Schmerz.

      Masochismus ist die Lust, Schmerz zugefügt zu bekommen.


      Wenn ich als Masochistin einer Session zuschaue, dann erregt mich das (wenn die Session gut ist) nicht, weil ich sadistisch bin, sondern weil ich masochistisch bin.

      Mich erregt also nicht die Schmerz gebenden Seite des Doms, sondern die Schmerz empfangende Seite der Sub.
      Sei Optimist - wenigsten solange man keine Tiere paarweise nach Cape Kennedy treibt.

      - Tennessee Williams -
      Nunja... vielleicht hinkt der Vergleich, aber...

      ich schaue mir auch lieber Nacktfotos von Frauen als von Männern an. Lieber die perversen Bilder, die Frauan in schamhaften oder beschämenden Posen zeigen. Bilder von nackten Männern geben mir da nichts.

      Und dennoch stehe ich absolut auf Schwä... :D und so wirklich gaaar nicht auf Mus... :pardon:
      Äh, ich meinte natürlich, ich stehe auf Männer und nicht auf Frauen :whistling:
      "Nichts Böses; hast Du die Schwelle überschritten, ist alles gut.

      Eine andere Welt, und Du mußt nicht reden." (Franz Kafka)